doe
17.08.2020, 14:04

+251444 Kilometer

Liebe Lego Leute,

am Samstag war es soweit für den "Dash in a Day 2020". Anbei ein kleiner Report des Tages. Vielleicht findet ja der ein oder andere Geschmack daran und will nächstes Jahr mitmachen oder findet die Idee ganz gut vom Sofa gemütlich zu zusehen und für den guten Zweck zu spenden.

Freitag Abend 22.00h: der Weg vom Bett zum Bike ist vorbereitet. Die "Anziehstraße" habe ich meiner kleinen Nichte abgeschaut. So kann man immerhin nichts vergessen.

[image]



Samstag 7:30h: Über WhatsApp haben wir uns bereits Wochen vorher für diesen Tag vorbereitet. Nun dient unsere WhatsApp Gruppe zum Live Update am Tag des Rennens. Damit Ihr einen kleinen Einblick in den Tagesablauf bekommt habe ich die Zeiten der Bilder hier mit dokumentiert.

Als erster geht Martin Clarke aus Frankreich an den Start. Martin hat sich über die gofundme.com bei mir gemeldet und angefragt, ob er sich als AFOL und Rennradfahrer unserem Team anschließen kann. Natürlich ist er uns herzlich willkommen:

[image]



7:54h: Trotz schlimmster Wetterprognosen über heftige Regenfälle bis hin zur Gewitterwarnung habe ich einen trockenen Start. Ich starte in Greiz mit Richtung LEGO Store Leipzig. Bei meinem Bikes to Billund Team Kollegen James Pegrum von Brick to the Past in Devon sieht es anders aus: it's raining cats and dogs, wie die Engländer so schön sagen.

[image]



8:00h (7:00h UK time): Ed Diment von Bright Bricks und ebenfalls aus dem 2018er Bikes to Billund Team geht ins Rennen:

[image]



8:02h: in Billund, Dänemark stehen Jesper Vilstrup der Direktor des LEGO HOUSE und Caspar Bennedsen, der Dänische LEGO Certified Professional bereit zusammen je 100km zurückzulegen.

[image]



8:05h (7:05h UK time): Gary Davis, der Erbauer des pinken LEGO Bikes, ist guter Dinge. Man beachte dass Gary mit einem nicht ganz taufrischen Mountainbike unterwegs ist.

[image]



9:09h (8:09h UK time): Huw Millington, der vierte im Bunde aus dem Bikes to Billund Team und Betreiber der Webseite brickset.com startet seine Tour.

[image]



9:49h (8:49 UK time): Ed legt einen ersten Stop in Littlehampton bei Kilometer 48 ein. Angeblich ist es sonnig...

[image]



10:16h: Martin hat in Frankreich einen weiteren Berg bezwungen. In Frankreich und Dänemark scheint es vom Wetter sehr schön aber auch sehr heiß zu sein. Es macht richtig Laune unterwegs die Bilder der Anderen zu sehen und zu wissen, dass sie mit mir zusammen heute unterwegs sind.

[image]



10:22h (9:22h UK time): Gary hat den LEGO Store in Watford erreicht. Sein Hinterrad verliert langsam Luft, die Straßen sind teilweise überflutet und es gibt einen schlimmen Nieselregen. Ansonsten: "all good". Sein Bild ist super!

[image]



10:48h: Bei Kilometer 58 muss ich irgendwie falsch abgebogen sein! Hier scheint sich jemand einen Traum erfüllt zu haben.

[image]



11:49h (10:49h UK time): Ed legt eine Pause in Brighton zum shoppen ein. Natürlich steht ein Stop im LEGO Store mit auf dem Programm:

[image]



12:06h (11:06h UK time): Jonathon Goldsworthy meldet sich von der Südküste Englands. Die ersten 15km waren noch ok aber die anschließenden 70km hat er im Regen verbracht. Das Bild zeigt seine Begeisterung, denn dies war erst die Hälfte seiner Strecke! Hut ab vor soviel Durchhaltevermögen!

[image]



12:36h: Anders sieht es in Dänemark aus. Jesper und Caspar sind gut gelaunt im LEGO House Store angekommen. Für Caspar geht es Nachmittags nochmal aufs Bike für eine weitere Charity!

[image]



13:33h (12:33h UK time): Joe Perez hat seinen Weg von Bristol nach Bath geschafft. Ich bin sehr neidisch auf ihn, da ich einige Zeit selbst in Bath wohnen durfte und auch schon oft mit dem Fahrrad in dieser wunderschönen Gegend unterwegs war. Für mich einer der schönsten Flecken auf dieser Erde. Trotz des schlechten Wetters hat Joe 102km zurückgelegt. Lustigerweise fällt mir gerade beim Betrachten des Photos auf, dass ich in dem Haus im Hintergrund eine Zeit lang gewohnt und gearbeitet habe.

[image]



13:37h: Mein Weg nach Leipzig rein führt mich über die Karl-Liebknecht-Straße. Ich fahre direkt an dem Haus vorbei wo ich 2012 gewohnt habe, während das Bild zuvor das Haus zeigt in dem ich zur gleichen Zeit in Bath gearbeitet und übernachtet habe. Ein schöner Zufall! Dazu kommt ein fantastisches Team im LEGO Store Leipzig, welches mich mit viel Freude empfängt. Ihr seid absolut Spitze! Nochmals vielen lieben Dank!

[image]



13:48h: Natürlich kann ich einen LEGO Laden nicht ohne LEGO verlassen. Einen besonderen Dank an die nette Mitarbeiterin, die fachgerecht den PAB Becher an mein Rad montiert hat. So hatte ich das typische LEGO Rascheln bei jeder Unebenheit und jedem Kopfsteinpflaster auf dem Rückweg als Soundtrack zu meiner Fahrt.

[image]



14:10h (13:10h UK time): Das Wetter war schlimmer als gedacht. Gary ist frierend wieder zu Hause angekommen. Trotz schlimmster Wetterbedingungen und ohne Rennrad, hat er es auf 66,2km gebracht. Kudos my friend!

[image]



14:15h (13:15h UK time): Huw ist noch 5km von zu Hause entfernt. Kein schlechter Anblick! Da müsste doch das Herz eines jeden Castle Fans höher schlagen!

[image]



15:09h (14:09h UK time): Für Elspeth De Montes und ihrer Freundin geht es jetzt erst los. Die beiden sind im hügeligen England mit Single Speeds unterwegs! Was für eine unglaubliche Leistung. Immer wieder schicken sie lachende Selfies in die WhatApp Gruppe, als ob ihnen die Steigungen und der Regen nichts aus machen. Mein höchster Respekt gilt den beiden Damen.

[image]



20:20h: Der Wettergott war mir wohl gewollt. Den ganzen Tag hatte ich keinen einzigen Tropfen abbekommen. Warum dann nicht auch den ganzen Tag fahren und den Rückweg von Leipzig nach Greiz nicht auch mit dem Rad zurücklegen? Ich fahre gerne und relativ oft mit dem Rad aber soweit habe ich es noch nie geschafft. Dies muss natürlich dokumentiert werden.

[image]



21:18h Nach 210,96km bin ich wieder zu Hause. Elspeth hat unsere Strava Aufzeichnungen bei challengehound.com zusammen geführt. Jonathon ist kurz am überlegen, ob er nochmal für eine kleine Runde Abends auf sein Rad steigen soll. Wenn er nicht durch den Regen gemusst hätte, wäre er ganz klar vorne gelegen.

[image]



Fast alle von uns haben ihren Rekord für die längste Strecke auf ihrem Rad gebrochen. Bei Strava hat es nur so an Auszeichnungen gehagelt. Auch wenn ich den ganzen Tag alleine auf meinem Rad unterwegs war, war es ein unglaublich tolles Gefühl von Gemeinschaft. Mein Dank geht an das ganze Team und alle, die sich für die Fairy Bricks in Zeug legen. Und falls Du bis hierhin gelesen hast und uns auch noch ein kleines bisschen unterstützen magst: bis Sonntag sind wir noch am Sammeln.

Liebe Grüße,



Turez , Lok24 , Dirk1313 , Brixe , grubaluk , Thekla , jopiek , Matze2903 , Navigation , Legobecker , IngoAlthoefer , Pudie® , LnSchmtt , Legomichel , Telly3 , Valkon , HoMa , jjinspace , brickstedt13 , Ferdinand , LegoMum , Ben® , Henriette , Tagl , westzipfler gefällt das (25 Mitglieder)


Gesamter Thread: