doe
02.08.2020, 15:31

+17LEGO 31200 Star Wars™: Die Sith - Set Rezension

Freunde der Dunklen Seite,

gestern war es endlich soweit: ab sofort sind die neuen LEGO Sets für August 2020 erhältlich. Darunter auch die neue LEGO Art Mosaik Serie mit den Motiven "Warhol - Marilyn Monroe", "The Beatles", "Avengers - Iron Man" und "Star Wars - The Sith".

Letzteres habe ich gestern erstanden, um als langjähriger Mosaikbauer meine Neugier zu stillen und Euch eine kleine Rezension zu schreiben:

Das Set

LEGO 31200 Star Wars™: Die Sith - Set Rezension
3406 Teile
116,97€ (mit 16% MwSt, sonst 119,99€)

LEGO hat eigens für seine Mosaik Reihe eine sehr schön gestaltete Webseite erstellt: https://www.lego.com/de-de/campaigns/art/the-sith#!

Aus dem Set lassen sich drei verschiedene Motive bauen. Je eine Sith Lord aus Original-, Prequel- und Sequel Trilogie: Darth Vader, Darth Maul und Kylo Ren.
Anmerkung: Das stimmt so ja gar nicht, denn Kylo Ren ist gar kein Sith Lord! Dazu J.J. Abrams 2015: "Kylo Ren is not a Sith. He works under Supreme Leader Snoke, who is a powerful figure on the Dark Side of the Force." Folgerichtig hätte das Set nicht "The Sith" heissen dürfen sondern "The Dark Side". Dies aber nur am Rande für die Hardcore Fans.

Verpackung und Inhalt

[image]



Die Verpackung lässt sich aufklappen wie ein Pizzakarton. In ihr hat die Anleitung einen gesicherten Platz, den sie allerdings in meiner Schachtel bereits verlassen hatte. Die neuen 16x16er Technic-Mosaik Platten (65803 Brick Special 16 x 16 x 1 1/3 with Pinholes) sind in einem extra Karton verpackt und immer drei übereinander zusammen gesteckt.

Bedauerlicherweise lässt sich das fertige Mosaik mit Rahmen nicht in der Schachtel aufheben. In der Höhe würde es passen, doch in der Breite fehlen 5mm. Ich vermute dass hier ein Standard Maß für Verpackungen genutzt worden ist, welches auf die Logistik bei LEGO zugeschnitten ist. Sehr schade, denn dies wäre aus meiner Sicht ein echter Pluspunkt gewesen.

Laut Verpackung und Webseite soll es zu dem Mosaik auch einen Soundtrack geben mit Interviews der LEGO Designer, sowie der Designer und anderer Mitarbeiter von Lucasfilm. "Der vollständige Soundtrack steht ab dem 1. August bereit." laut LEGO Webseite. Wirklich? Heute ist der 02.08.2020 und es ist leider immer noch nichts verfügbar. Ebenso verhält es sich mit der digitalen Bauanleitung, die es Besitzern von drei LEGO 31200 Star Wars™: Die Sith Sets erlaubt ein großes Darth Vader Portrait zu bauen. Ruhig bleiben und abwarten also.

Die Bauanleitung

[image]



Das Mosaik besteht aus 12 verschiedenen Farben, welche in der Bauanleitung auf jeder Seite durch nummeriert sind. Pro Seite wird eine 16x16 Platte bestückt. Ob das Bild mit einer bedruckten Star Wars Logo 2x8er Kachel bestückt oder rein als Mosaik gebaut wird, bleibt dem Erbauer freigestellt.
Für die Fans unter Euch: Wer kann mir sagen, um was es sich für ein Logo auf der Rückseite der Anleitung handelt?

Diese Art von Bauanleitung benutzt auch Fairy Bricks auf diversen LEGO Treffen, um ihre Fußboden füllenden Mosaike zu bauen:

[image]



Bauen

Das zusammen Stöpseln der runden 1x1er Platten auf die Grundplatten erweist sich als zu simpel, um dem Set den Vermerk 18+ zu verpassen. Vielmehr ist es die benötigte Geduld und der Fleiß, die hier gefragt sind und die das Set in der Regel als ungeeignet für Kinder machen. Üblicherweise höre ich, während ich an meinen Mosaiken baue, gerne Podcasts, Hörbücher oder werfe im Hintergrund eine Serie an.
Weit ab vom Thema: Da der Soundtrack von LEGO noch nicht verfügbar war, habe ich Star Trek Next Generation laufen lassen...

Die Wahl von runden 1x1er Platten anstelle von den quadratischen 1x1ern hat einen großen Vorteil beim Bauen: man kann sie nicht schief aufsetzen!
Bautipp: Aus diesem Grund baue ich meine Mosaike immer Reihe für Reihe und fahre nach jeder Reihe mit einem flachgelegten 16x1er Technik Brick von unten entlang der neuen Reihe. So richten sich die 1x1er schön rechtwinklig und parallel aus, auch wenn ich sie recht schepp gestöpselt hatte.

Die 16x16er Grundplatten werden jeweils mit drei Technik Pins verbunden. Mit dem Rahmen zusammen (50x50 Noppen gesamt Maß) ergibt dies eine sehr stabile Konstruktion, die man selbst an nur einer Ecke halten kann. Ich bin gespannt diese Unterkonstruktion einmal an einem größeren eigenen Mosaik auszuprobieren.

Für das Bild werden 2.304 1x1er benötigt. Im Set sind jedoch 3.213 vorhanden, so dass man nach dem Bau noch 909 1x1er übrig hat!

Zwei weitere neue Technik Teile (67139 Technic Panel 3 x 5 with Wall Mount Hole) auf der Rückseite dienen der Aufhängung des fertigen Mosaiks an der Wand.

[image]



Das Design

Auf der LEGO Webseite kann man wunderbar per Regler von der Vorlage auf das Mosaik und zurück ziehen. LEGO Art Senior Designer Kitt Kossmann und Design Lead Christopher Stamp erzählen hierzu auf den ersten Seiten der Anleitung, dass die Motive speziell für die Mosaike entworfen worden sind. Für Darth Maul wurden zum Beispiel fünf verschiedene Vorlagen geschaffen, bevor die Designer zufrieden mit dem Ergebnis waren.

[image]



Mal abgesehen davon, dass die Motive exklusiv für diese Set gestaltet worden sind, noch ein Wort zur Umsetzung. Es gab einige Stimmen, die meinten, dass sich so ein Mosaik ganz einfach mit den frei verfügbaren Mosaik Makern herstellen lässt und somit keine "Kunst" ist. Dies würde ich als falsch einstufen. Meine Mosaike gestalte ich mit Photoshop. Allerdings nutze ich eine wesentlich größere Farbpalette und auch eine weit größere Auflösung als 48x48 Noppen.
Als Beispiel wäre hier mein Yoda mit 64x64 Noppen oder Leia mit 144x144 Noppen erwähnt.

Zum Vergleich habe ich meine LEGO Farbpalette für 1x1er Platten bestehend aus 50 verschiedenen LEGO Farben genommen und versucht auf meine Methode mit der selben Vorlage ein LEGO Mosaik zu erstellen. Links die Vorlage, in der Mitte das Bild reduziert auf 48x48 Pixel/Noppen aber noch mit millionen Farben und rechts das fertige LEGO Mosaik.

[image]



Wie unschwer zu erkennen ist, haben die LEGO Designer hier nochmal sehr viel Fleiß reingesteckt, um auf ein gut erkennbaren Dunklen Lord zu kommen!

Trotzdem konnte ich mich auf Anhieb nicht mit dem Darth Vader Motiv anfreunden und so habe ich mich für den Bau von Darth Maul entschieden.

Das fertige Mosaik

[image]



Fazit

Das Set ist für seine geringe Größe wirklich hervorragend designed. Die Möglichkeit drei verschiedene Motive aus einem Set zu bauen plus noch ein weiteres, wenn man drei dieser Sets besitzt ist eine clevere Idee. Die Farbwahl passt sehr gut für die drei Bösewichter aus Star Wars, eignet sich aber weniger, wenn man das Set für ein eigenes Portrait verwenden will. Hierfür würde ich 31198 The Beatles empfehlen, welches für meinen Geschmack das Beste aus der Mosaik Reihe ist.

Der Preis von 119,99€ entspricht dem ehemaligen Preis des 40179 Personalised Mosaic Portrait, welches man in den LEGO Flagship Store Berlin und London bekommt. Es bietet jedoch eine wesentlich bessere wenn auch kleinere Teile Auswahl. Vielleicht ist dies der Grund, warum Ende letzten Jahres der Preis in Berlin für 40179 auf 99,99€ gesenkt wurde.

Die Bilder sind mir ein wenig zu klein von der Auflösung. Besonders fällt mir dies bei Darth Vader auf. Bei den Beatles scheint die Größe besser zu passen und für die Pop Art Darstellung von Marilyn Monroe ist es perfekt.

Insgesamt bekommt das Set daher von mir 4 von 5 Sternen.

Möge das Mosaik mit Euch sein,



cimddwc , Brixe , NordJedi , Thomas52xxx , Plastik , Larsvader , Dirk1313 , IngoAlthoefer , Matze2903 , MARPSCH , Turez , Valkon , Ferdinand , Andi , jjinspace , UncleTom , nasenbaer70 gefällt das (17 Mitglieder)