Modellharry
27.07.2020, 14:06

+16Senkrechtstarter Rettungsflugzeug - "Tigger"

Hallo, es ist fertig, mein neues Rettungsflugzeug. Besatzung: Pilot, Copilot, Navigator, Bordmechaniker, Arzt. Der Laderaum hat eine Größe von 15 x 6 x 6 (L/B/H in Knöpfen). Das Fahrgestell ist einziehbar, weiterhin sind 2 Bergewinden vorhanden die sich ausstellen lassen

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

. Sollte ich etwas vergessen haben oder etwas unklar ist = Fragen.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Matze2903 , Brixe , IngoAlthoefer , Ferdinand , Mylenium , Technix , mcjw-s , Kai , Bork1980 , Legobecker , zenzis , Turez , tastenmann , Larsvader , womo , Andor (16 Mitglieder)

IngoAlthoefer
27.07.2020, 14:44

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Senkrechtstarter Rettungsflugzeug - "Tigger"

Hallo Harry,

ein sehr schönes Modell has Du da gebaut. Danke für
das Zeigen.

Ingo.

PS: Kann es sein, dass wir den gleichen Sofa-Stoff haben?

[image]


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Larsvader
30.07.2020, 16:54

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Senkrechtstarter Rettungsflugzeug - "Tigger"

Sehr schönes Modell!

Da muss man nichts von Lego kaufen!

Lars, der auch lieber selber baut!


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Modellharry
31.07.2020, 12:25

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Senkrechtstarter Rettungsflugzeug - "Tigger"

Dank dir, es war so zu sagen ein Verzweiflungsbau nachdem Lego das Modell nicht herausbringt. Mein "Tigger" hat einen eingeschobenen OP, mir fehlen noch 2 Tragen auf die ich warte, Fotos kommen noch.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Modellharry
06.08.2020, 15:29

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Senkrechtstarter Rettungsflugzeug - "Tigger"

Hallo, jetzt ist sie Einsatzbereit, meine Bell Boeing „Tigger“ Senkrechtstarter
Leergewicht 650g, Länge 40cm, Breite 44cm, Rumpfbreite 8cm, Spannweite 30cm, ges. Höhe 18cm, Propellerdurchmesser 17cm.
5 Mann Besatzung: Pilot, Copilot, Navigator/Elektroniker, Mechaniker/Rettungswinden, Arzt.
Fahrgestell lässt sich einfahren, Propeller dreh- und schwenkbar, Heckklappe geteilt und zu öffnen, Bergewinde rechts und links, 2 Lasthaken unten am Rumpf,.
Zurzeit eingeschobene Rettungseinheit mit 3 Tragen kann erweitert werden auf 5 Tragen.
Weiter vorhanden Löschmittel-Container mit 3000L Inhalt. Es können 2 Stück im Laderaum transportiert werden.

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Gesamter Thread: