Dirk1313
23.07.2020, 15:00

Editiert von
Dirk1313
23.07.2020, 22:50

+7Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

[image]


Heute hat LEGO das nächste IDEAS Set angekündigt: Das Grand Piano!

Zunächst war mit dem Sesamstraßen-Set gerechnet worden, es wurde z.B. von Stonewars unter der jetzt für das Piano vergebenen Setnummer vermutet.

Mit 3662 Teilen wird das GRAND Piano das größte bisher erschienene LEGO IDEAS Set werden.

Ab voraussichtlich 1. August soll es zum Preis von rund 350 Euro erhältlich sein und beinhaltet u.a. auch drei PoweredUp Komponenten - darunter wie es aussieht auch ein Infrarot-Sensor.

Erscheinen wird es im inzwischen bekannten „Ü18“ Format, bleibt aber ein LEGO IDEAS Set.

PoweredUp wird verwendet um dem Piano Töne zu entlocken und die Tasten zu bedienen; es kann entweder automatisch spielen oder man kann die Tasten auf der Klaviatur selbst bedienen.
Dazu kann eines von vier Lieder ausgewählt werden die dann zu hören sind. Wie das genau funktioniert werden wir wohl erst nach dem Release erfahren.

[image]


[image]


Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung von LEGO:

LEGO Version eines Konzertflügels, mit dem man tatsächlich musizieren kann! Betätige die Hammermechanik jeder Klaviertaste, das bewegliche Pedal und authentische Details wie den abgestützt geöffneten oberen Deckel. Schalte den Motor ein, und schon kannst Du wunderbare Musik spielen - wähle das Musikstück in der kostenlosen Anwendung LEGO Powered Up, um die Noten selbst zu spielen, oder aktiviere die automatische Wiedergabe und höre einfach zu.

- Das LEGO® Ideas Grand Piano (21323) hat eine abnehmbare Tastatur mit 25 Tasten, eine authentische Hammermechanik, bewegliche Dämpfer und Pedale sowie einen Motor. In Kombination mit der LEGO Powered Up App kannst Du selbst oder automatisch eine Melodie spielen.
- Designdetails wie die obere Klappe, die sich wie bei einem echten Flügel abstützen lässt, die Abdeckung der Klaviatur und die Klavierbeinrollen bis hin zu einer höhenverstellbaren Bank.
- Das Klavier misst in geschlossenem Zustand über 22,5 cm Höhe, 30,5 cm Breite und 35,5 cm Tiefe.
- Um die Selbstspielfunktion des Flügels einzuschalten, benötigst Du 6 AAA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) und die kostenlose LEGO® Powered Up App - wähle das Benutzerspiel, um die Noten selbst zu spielen oder automatische Wiedergabe, um 1 von 4 Liedern anzuhören.


Weitere Bilder:
Album: 21323 LEGO Ideas Grand Piano


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Pistenbully , RobbyRay , Fat Boy , mcjw-s , IngoAlthoefer , doe , Legomichel gefällt das (7 Mitglieder)


Pistenbully
23.07.2020, 15:19

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Arghhh, das Ding hätte ich schon echt gerne...(Ich komme aus einer Musikerfamile und spiel selbst Klavier)...
Aber das ist mir echt zu teuer.
Aber nix gegen das Set, gefällt mir eucht gut und haben sie toll umgesetzt.

LG,
Jakob, 14



Dirk1313
23.07.2020, 15:33

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Dirk1313
23.07.2020, 15:42

+121323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - Mechanismus auf IDEAS Seite erklärt

https://ideas.lego.com/bl...4196-a490-05bca4ea94e7


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Micha2 gefällt das


H0mer
23.07.2020, 15:55

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - Mechanismus auf IDEAS Seite erklärt

Wow - die Umsetzung gefällt mir wahnsinnig gut. Ich hab damals für das Ideas Projekt gestimmt, aber diese Umsetzung übertrifft nochmal alles.
Knackpunkt: Der Preis Weiß man schon ob es später auch mal woanders (mit Rabatt) angeboten wird oder ob es dauerhaft eine Exclusive bleibt?
Was mir sonst noch aufgefallen ist: Der blöde blaue Pin an der Notenablage und die roten 2er Achsen an den Füßen. Letztere kann man wenigstens einfach mit schwarzen tauschen. Wenn man sich die Verpackung so anschaut und sieht wie an dem blauen Pin die Belichtung so weit runtergedreht wurde, dass er schwarz erscheint grenzt das schon an "false advertising"...



Fat Boy
23.07.2020, 16:22
@Dirk1313

Editiert von
Fat Boy
23.07.2020, 16:24

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Schönes Set, gefällt mir ausserordentlich gut.
Ich haue ja selbst hie und da in die Tasten (Korg Wavestation).
Hätte ich gerne, werde es aber nicht kaufen da viel zu teuer für
ein bissl Plastikspielzeug mit Motor.
Aber toll umgesetzt, respekt.
Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


Brixe
23.07.2020, 17:14

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Geht mir so wie Jakob. Ich hätte es auch sehr gerne und warte schon lange auf's Erscheinen, aber leider viel zu teuer.

LG, Marion,

die jetzt ganz dringend einen Lottogewinn braucht.



Pistenbully gefällt das


IngoAlthoefer
23.07.2020, 19:37

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
IngoAlthoefer
23.07.2020, 19:37

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Hallo Dirk,

Dirk1313 hat geschrieben:


danke für die Informationen.

Aber so schön das Modell ist, das Video weckt leider falsche Hoffnungen.
Die dort zu hörenden Töne, Melodien und Harmonien wird man mit dem
LEGO-GP nicht erzeugen können.

Ingo (hatte auch mal was mit Klavier gemacht:
https://www.1000steine.de...amp;id=426487#id426487


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


IngoAlthoefer
23.07.2020, 19:49

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ideas Grand Piano - Toy Piano

Toll wäre, wenn man aus dem LEGO GP mit überschaubarem
Aufwand ein funktionierendes "Toy Piano" bauen könnte,
so wie es etwa Mire Buthmann von der Hamburger Tüdelband
spielt:

https://www.youtube.com/w...peyQ&start_radio=1

2015 habe ich sie damit mal auf Amrum in der Blauen Maus erlebt.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Fat Boy
23.07.2020, 19:55
@IngoAlthoefer

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Dirk,danke für die Informationen.

Aber so schön das Modell ist, das Video weckt leider falsche Hoffnungen.
Die dort zu hörenden Töne, Melodien und Harmonien wird man mit dem
LEGO-GP nicht erzeugen können.

Ingo (hatte auch mal was mit Klavier gemacht:
https://www.1000steine.de...amp;id=426487#id426487


Wie hast du das so schnell durchschaut?
Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


IngoAlthoefer
23.07.2020, 19:58

Als Antwort auf den Beitrag von Fat Boy

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Fat Boy hat geschrieben:

Wie hast du das so schnell durchschaut?

Komme nicht umsonst aus einer Musikerfamilie :-)

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Fat Boy
23.07.2020, 19:59
@IngoAlthoefer

Re: Ideas Grand Piano - Toy Piano

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Toll wäre, wenn man aus dem LEGO GP mit überschaubarem
Aufwand ein funktionierendes "Toy Piano" bauen könnte,
so wie es etwa Mire Buthmann von der Hamburger Tüdelband
spielt


Lieber nicht.
Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


peedeejay
23.07.2020, 21:21

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Geiles Set. Der Preis ist natürlich eine Ansage und lässt sich nur zum Teil durch die PoweredUp-Komponenten rechtfertigen. Vielleicht gibt's das Set ja mit Glück irgendwo mit nem vernünften Rabatt. Unter 300€ würd ich wahrscheinlich schwach werden.


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Dirk1313
23.07.2020, 22:59

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - Designer Video


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Dirk1313
23.07.2020, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - interessantes Interview mit dem Design Team

Die Brothers Brick hatten Gelegenheit mit dem Designer des Sets zu sprechen:

LEGO Design Lead Sam Johnson: "Das gesamte Modell wiegt etwa zwei Kilo, und wir mussten herausfinden, wie wir das alles auf drei Rädern ausbalancieren und trotzdem stabil halten konnten.“

LEGO-Designer Chee Woon Tze: "In Größe und Form ist dieses LEGO Ideas Grand Piano der ursprünglichen Einreichung sehr ähnlich, weil wir den Fans wirklich das geben wollten, wofür sie gestimmt haben. Wir haben viele der Bautechniken geändert, damit er unsere Qualitätskontrolle bestanden hat und um ein zusätzliches Etwas von LEGO hinzuzufügen. In diesem Fall haben wir die "Powered Up"-Funktionen hinzugefügt, so dass das Klavier tatsächlich Musik machen kann, anstatt wie im Original nur die Tasten leise spielen zu können".

"Wir haben versucht, das LEGO-Klavier so realistisch wie möglich aussehen zu lassen. Die Unterseite ist tatsächlich mit holzähnlicher Farbgebung gebaut, um ein echtes Konzertpiano nachzuahmen und dem Modell etwas mehr Farbe als nur Schwarz zu verleihen".

Zu den zehn Liedern mit automatischer Wiedergabe gehören:

"Playday" von Donny Chen
"Präludium C-Dur" von Johann S. Bach
"Passacaille für Klavier" von G. F. Händel
"Mondscheinsonate" von Beethoven
"Widmung" von Franz Liszt
"Clair de Lune" von Claude Debussy
"The Entertainer" von Scott Joplin
"Happy Birthday To You"
"Jingle Bells" von Pierpont
"We Wish You A Merry Christmas"

LEGO Design Lead Sam Johnson: "Unser Klavier hat keine 'natürliche Klavierfunktion', bei der man die Tasten so spielt, als ob sie echt wären, denn das wäre als LEGO Set unerschwinglich kompliziert zu produzieren gewesen. Wir haben eher eine Musikfunktion geschaffen, die den Menschen sehr viel Spaß macht und die den Fähigkeiten anderer Spielzeugklaviere ähnelt.

LEGO-Designer Chee Woon Tze: "Es war eigentlich eine ganz bewusste Entscheidung, dass wir es so gemacht haben. Wir wollten, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene damit Musik machen können, sobald sie mit dem Bau fertig sind, unabhängig davon, ob sie ein echtes Klavier spielen können. Man braucht nicht zu wissen, wie man damit Musik macht, man muss nur die Tasten drücken.“

Sam Johnson, Leiter von LEGO Design: "Wir wissen auch, dass es möglich ist, die Powered Up-App zu hacken, also denke ich, dass wir auf jeden Fall Leute sehen werden, die ihre eigenen Sachen damit machen, und das begrüßen wir.“

LEGO-Designer Chee Woon Tze: "Alles, was die Herstellung dieses Modells betraf, war eine Herausforderung, weshalb sich die ursprüngliche Entscheidung LEGO Ideas verzögerte. Jedes Teil darin ist so miteinander verbunden und genau vermessen, dass sich bei einer Änderung Welleneffekte im gesamten Modell ergeben würden. Das war eine besondere Herausforderung im Hinblick auf die Integration der Technologie und die Herstellung des Gehäuses in einer Art und Weise, die den Bau des Modells angenehm macht.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Carrera124
23.07.2020, 23:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Idee und Umsetzung gefallen mir sehr gut. Das ist genau das, was ich mir unter dem Label „Ideas“ vorstelle.


Grüße an meinen Stalker


Brixe , doe gefällt das


Lok24
24.07.2020, 08:36

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Hallo,

Nice.
Nochmal ganz gezielt gefragt:
Gibt das Teil beim Spielen ohne Batterien andere Töne von sich als ein leises Klackern?



IngoAlthoefer
24.07.2020, 09:33

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - interessantes Interview mit dem Design Team

Hallo Dirk,

zuerst nochmals Dank für Deine ganzen Informationen.
So können wir uns schon ein ganz gutes Bild machen.

Dirk1313 hat geschrieben:


LEGO Design Lead Sam Johnson: "Das gesamte Modell wiegt etwa zwei Kilo, und wir mussten herausfinden, wie wir das alles auf drei Rädern ausbalancieren und trotzdem stabil halten konnten.“

Das ist bei echten Flügeln übrigens ziemlich einfach.
(Ist im Kinofilm Pianomania aus 2009 eindrucksvoll demonstriert.
Da reichen zwei Steinway-Beine und eine Violine [echt] als Hilfskrücke.)

Zu den zehn Liedern mit automatischer Wiedergabe gehören:
"Playday" von Donny Chen

"Präludium C-Dur" von Johann S. Bach
"Passacaille für Klavier" von G. F. Händel
"Mondscheinsonate" von Beethoven
"Widmung" von Franz Liszt
"Clair de Lune" von Claude Debussy
"The Entertainer" von Scott Joplin

"Happy Birthday To You"
"Jingle Bells" von Pierpont
"We Wish You A Merry Christmas"

Die erste Nummer finde ich toll, weil sie vom
Designer des LEGO-Modells stand.

Die letzten drei Einträge sind eher peinlich. Erinnert
mich immer an den alten Musiklehrer, der ins Klassenbuch
der 9. Klasse eintrug: "Schüler X tanzt wieder barfuss
auf dem Flügel."

LEGO Design Lead Sam Johnson: "Unser Klavier hat
keine 'natürliche Klavierfunktion', bei der man die
Tasten so spielt, als ob sie echt wären

In die Richtung zielte wohl auch Werners Frage.
Ich habe es so verstanden, das man über die Tasten
keine Töne aus dem Instrument kriegt.

Sam Johnson, Leiter von LEGO Design: "Wir wissen
auch, dass es möglich ist, die Powered Up-App zu hacken,
also denke ich, dass wir auf jeden Fall Leute sehen werden,
die ihre eigenen Sachen damit machen, und das begrüßen wir.“

Frage an Werner und Co: Ist es allgemeine LEGO-Philosophie,
dass Käufer die Powered Up-Apps beliebig hacken dürfen?

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Dirk1313
24.07.2020, 09:36

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

Nice.
Nochmal ganz gezielt gefragt:
Gibt das Teil beim Spielen ohne Batterien andere Töne von sich als ein leises Klackern?


NEIN!


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Pistenbully
24.07.2020, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Was mich noch interessieren würde:
Es gibt ja, falls ich das richtig verstanden habe, 10 Lieder die man "abspielen" lassen kann.

Aber bei diesen Liedern werden ja dann wahrscheinlich immer die gleichen Tasten automatisch runtergehen, weil man ja sonst für jede Taste einen eigenen Motor bräuchte?
Oder hab ich etwas falsch verstanden?

LG,
Jakob



Lok24
24.07.2020, 09:42

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Lok24
24.07.2020, 10:10

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

DANKE.

Dann finde ich das hier ein wenig unpassend:

LEGO Design Lead Sam Johnson: "Wir haben eher eine Musikfunktion geschaffen, ..... die den Fähigkeiten anderer Spielzeugklaviere ähnelt."

Eher nicht, oder?

LEGO-Designer Chee Woon Tze: "Wir wollten, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene damit Musik machen können, sobald sie mit dem Bau fertig sind,.... wie man damit Musik macht, man muss nur die Tasten drücken.“

Dann macht es genau keine Musik?



Lok24
24.07.2020, 09:48

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano - interessantes Interview mit dem Design Team

Moin Ingo,

IngoAlthoefer hat geschrieben:


Die letzten drei Einträge sind eher peinlich.

Vielleicht für andre Märkte als den westeuropäischen?

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Sam Johnson, Leiter von LEGO Design: "Wir wissen
auch, dass es möglich ist, die Powered Up-App zu hacken,
also denke ich, dass wir auf jeden Fall Leute sehen werden,
die ihre eigenen Sachen damit machen, und das begrüßen wir.“

Frage an Werner und Co: Ist es allgemeine LEGO-Philosophie,
dass Käufer die Powered Up-Apps beliebig hacken dürfen?

Unbedingt. Es ist ja auch allgemeine LEGO-Philosophie,
dass Käufer ihre Sensoren selber löten dürfen.
Ich weiß allerdings nicht wozu man die "App" zu Hacken sollte.
Eher sind wohl die UIs gemeint. Dazu brauchte man die Texte mal im Original.

Grüße

Werner



Seeteddy
24.07.2020, 09:51

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Seeteddy
24.07.2020, 09:53

+1Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

LLF,
Lok24 hat geschrieben:


Nochmal ganz gezielt gefragt:
Gibt das Teil beim Spielen ohne Batterien andere Töne von sich als ein leises Klackern?

du hast es erraten: Beim Betätigen der Tasten ergibt sich nur ein legotypisches Klackergeräusch, wenn die Hämmerchen gegen die Stangen (rigid hose) schlagen.

Wird der Batteriekasten bestückt, dann steppt der Bär:
Du hörst noch zusätzlich das "SSSST" Geräusch des Motors im Inneren, sowie das Mahlen der Zahnräder.

Und wenn das "Schmarrtfon" noch hinzukommt, wird es phänomenal:
Das Händi dudelt eine der wenigen Melodien, welche mitgeliefert wurden, aus seinem eingebauten Mini-Lautsprecher.
Du kannst dir also die Anschaffung eines großen Steinway oder Bösendorfer Imperial, im Gegenwert eines Luxusautos, getrost sparen.

Nach etlichen Videos, die ich bisher angeschaut habe, ist mir die Funktion auch klar geworden.
Der Motor treibt lediglich die Kreuzachse, welche parallel hinter der Klaviatur eingebaut ist. Auf dieser Achse sitzen als Steuernocken die halbdicken 2er mit Kreuzlöchern. Die steuern dann die Tasten.
Das ergibt nur vier verschiedene Tastenstellungen, mit jeweils 3 oder 4 gedrückten Tasten, welche sich zyklisch wiederholen. Das sieht nur für den Laien, aus größerer Entfernung, wie Klavierspiel aus.

Ich würde die Mechanik hier gerne erweitern; zumal der Flügel ohnehin etwas gestaucht in der Tiefe wirkt. Nach dem Verlängern des Korpus könnte man eine aufwendigere Walze (z.B. Kette) einbauen, welche auch optisch schönere Läufe herunterspielt.

Die Idee finde ich insgesamt aber toll - und im Rahmen von LEGO recht gut umgesetzt. Aber das Ergebnis bietet dann doch für relativ viel Geld erstaunlich wenig Funktion.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Dirk1313 gefällt das


Dirk1313
24.07.2020, 09:59

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Interview mit dem Design Team - Original

Der Link war im Ursprungspost „versteckt“: https://www.brothers-bric...-1st-news/#more-210377


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Lok24
24.07.2020, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+3Re: Interview mit dem Design Team - Original

Ah, danke.

Das passt dann ja alles schlecht zu den klangvollen Versprechen:

"Wunderschön und bespielbar"
Eben nicht, es spielt ja nicht.

"Bauen Sie einen Konzertflügel aus LEGO® Steinen, auf dem Sie Ihre eigenen Musikstücke spielen können"
Nein, man gar nicht darauf spielen. Man kann die Tasten bewegen.

"Schalten Sie den Motor an, um sich von wunderschöner Musik verwöhnen zu lassen."
Brüller!

"Wählen Sie in der kostenlosen LEGO® Powered Up App entweder die Option „User Play“, um die Noten selber zu spielen, oder aktivieren Sie „Auto Play“, um einfach entspannt der Musik zu lauschen."

Ich kann mit meinem Tablet Musik abspielen? GRANDIOS!

(das alles schmälert nicht die Leistung des Ideas-Designers, ein tolles Stück Arbeit!)



Dirk1313 , Thomas52xxx , tastenmann gefällt das


IngoAlthoefer
24.07.2020, 10:23

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Toy Piano aus LEGO?

Lieber Werner, liebe Leute,

Lok24 hat geschrieben:

... "Schalten Sie den Motor an, um sich von
wunderschöner Musik verwöhnen zu lassen." Brüller! ...


ich denke, man wird Teile aus dem Set gut verwenden können,
um ein "echtes" Toy-Piano, auf dem man (meist wohl mit einem
Finger) wirklich eigene Sücke spielen kann.

So etwas könnte man auch als Klavier statt als Flügel bauen,
was vieles einfacher machen dürfte. Und die Klappe zum
Reingucken könnte man verschlossen halten.

Ingo (steuert gerne schöne einfache Melodien bei).


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Lok24
24.07.2020, 10:28

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
Lok24
24.07.2020, 10:30

Re: Toy Piano aus LEGO?

IngoAlthoefer hat geschrieben:

ich denke, man wird Teile aus dem Set gut verwenden können,
um ein "echtes" Toy-Piano, auf dem man wirklich eigene Sücke spielen kann.
Ja. Wenn man Saiten einbaut oder Metallplätchen die angeschlagen werden.

HUCH! Gibt's ja gar nicht von LEGO? Also eher: nein, kein "Toy-Piano" aus LEGO

Das wäre ja auch schon wieder die Megaebene: ein Klavier-Modell, das das das Modell eines Klaviers nachbildet.



IngoAlthoefer
24.07.2020, 10:32

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Toy Piano aus LEGO?

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:

IngoAlthoefer hat geschrieben:
ich denke, man wird Teile aus dem Set gut verwenden können,
um ein "echtes" Toy-Piano, auf dem man wirklich eigene Sücke spielen kann.
Ja. Wenn man Saiten einbaut oder Metallplätchen die angeschlagen werden.

ich würde da schon auch Hybride zulassen:
Sieht von aussen aus wie ein kleines Klavier,
nur halt aus LEGO. Hat drinnen einen Soundgenerator,
der beim Drücken der entsprechenden Tasten die zugehörigen
Töne ausgibt.

Oder stelle ich mir da etwas zu naiv vor?

Ingo.

PS. Vor Jahren hatte ich mal mit jjinspace diskutiert, wie man
mit LEGO-MoCs (ohne Elektronik) echte Musik machen könnte. Das
ist alles andere als trivial.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Dirk1313
24.07.2020, 10:32

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Toy Piano aus LEGO?

Lok24 hat geschrieben:

IngoAlthoefer hat geschrieben:
ich denke, man wird Teile aus dem Set gut verwenden können,
um ein "echtes" Toy-Piano, auf dem man wirklich eigene Sücke spielen kann.
Ja. Wenn man Saiten einbaut oder Metallplätchen die angeschlagen werden.

HUCH! Gibt's ja gar nicht von LEGO? Also eher: nein, kein "Toy-Piano" aus LEGO

Das wäre ja auch schon wieder die Megaebene: ein Klavier-Modell, das das das Modell eines Klaviers nachbildet.


Nun, ein einfaches E-Piano sollte sich vielleicht doch mit LEGO realisieren lassen. Eventuell mittels Mindstorms?


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Lok24
24.07.2020, 10:44

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Toy Piano aus LEGO?

Hallo Dirk,

Dirk1313 hat geschrieben:

Nun, ein einfaches E-Piano sollte sich vielleicht doch mit LEGO realisieren lassen. Eventuell mittels Mindstorms?

Eher nein. Zuwenige Sensoren.

Aber mal schauen was Wikipedia meint:
"Das Kinderklavier, auch Toy piano oder Spielzeugklavier genannt, ist ein Musikinstrument (ursprünglich als Spielzeug gedacht), bei dem Stahlstäbe über eine Klaviatur mit kleinen Klötzchen aus Holz oder Kunststoff angeschlagen werden. "

Da ist nix elektrisch, es heißt "Toy piano", ist ein Musikinstrument, und genau damit hat das LEGO Set null gemein. Dann sollte man das in der reißerischen Werbung (aka Geschwurbel) auch so schreiben.

Finde ich.
Und die alberne Powered Up Funktionalität ist m.E. völlig unnötig.



IngoAlthoefer
24.07.2020, 10:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Toy Piano aus LEGO?

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:

... Also eher: nein, kein "Toy-Piano" aus LEGO
Das wäre ja auch schon wieder die Megaebene: ein Klavier-Modell,
das das das Modell eines Klaviers nachbildet.


ich schreibe es noch mal ganz klar:
Toy Piano ist NICHT das Modell eines Klaviers.
Auf Toy Pianos kann man wie auf einem richtigen E-Piano
spielen. Es ist halt nur ein eingeschränkter Tonraum
(12 Töne oder zwei Oktaven).

Und von der Grösse der Tasten sollte es für einen Erwachsenen
wie mich bequem bedienbar sein. Und es sollte gut aussehen,
wie ein schönes (schwarzes oder rotes) Toy Piano halt.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Lok24
24.07.2020, 10:47

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
Lok24
24.07.2020, 10:50

Re: Toy Piano aus LEGO?

IngoAlthoefer hat geschrieben:

ich schreibe es noch mal ganz klar:
Auf Toy Pianos kann man wie auf einem richtigen E-Piano
spielen.

Ich glaube wir reden von verschiedenen Dingen:.
Schau mal hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderklavier

Und das LEGO Set ist ein Modell eines Kinderklaviers, denn nur die haben den reduzierten Tonumfang.
Und Modell im kybernetischen Sinn der Teil-Simulation



Technix
24.07.2020, 10:50

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Toy Piano aus LEGO?

Tach.
Dann bau es so, wie du es haben möchtest und wir machen dann, daß da Töne rauskommen.
Puristisch. Ein Keybord hat ja auch keine Saiten und macht dennoch Klaviermusik, nicht wahr, hm.

Also, Ingo, leg los, bau das Teil. 1,2,3, los, los los!

Tschüß
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Fat Boy gefällt das


IngoAlthoefer
24.07.2020, 10:59

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Navigation
25.07.2020, 18:07

Re: Toy Piano aus LEGO?

Hallo Werner,

danke für die Aufklärung.

Lok24 hat geschrieben:

Ich glaube wir reden von verschiedenen Dingen:.
Schau mal hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderklavier

Ich hatte mal ein kleines E-Piano gesehen, mit Kabel
für die Steckdose hintendran, und hatte das für ein
Toy Piano gehalten.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Legomichel
24.07.2020, 13:29

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Navigation
25.07.2020, 18:07

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Dirk1313 hat geschrieben:

[image]


Heute hat LEGO das nächste IDEAS Set angekündigt: Das Grand Piano!

Zunächst war mit dem Sesamstraßen-Set gerechnet worden, es wurde z.B. von Stonewars unter der jetzt für das Piano vergebenen Setnummer vermutet.

Mit 3662 Teilen wird das GRAND Piano das größte bisher erschienene LEGO IDEAS Set werden.

Ab voraussichtlich 1. August soll es zum Preis von rund 350 Euro erhältlich sein und beinhaltet u.a. auch drei PoweredUp Komponenten - darunter wie es aussieht auch ein Infrarot-Sensor.

Erscheinen wird es im inzwischen bekannten „Ü18“ Format, bleibt aber ein LEGO IDEAS Set.

PoweredUp wird verwendet um dem Piano Töne zu entlocken und die Tasten zu bedienen; es kann entweder automatisch spielen oder man kann die Tasten auf der Klaviatur selbst bedienen.
Dazu kann eines von vier Lieder ausgewählt werden die dann zu hören sind. Wie das genau funktioniert werden wir wohl erst nach dem Release erfahren.

[image]


[image]


Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung von LEGO:

LEGO Version eines Konzertflügels, mit dem man tatsächlich musizieren kann! Betätige die Hammermechanik jeder Klaviertaste, das bewegliche Pedal und authentische Details wie den abgestützt geöffneten oberen Deckel. Schalte den Motor ein, und schon kannst Du wunderbare Musik spielen - wähle das Musikstück in der kostenlosen Anwendung LEGO Powered Up, um die Noten selbst zu spielen, oder aktiviere die automatische Wiedergabe und höre einfach zu.

- Das LEGO® Ideas Grand Piano (21323) hat eine abnehmbare Tastatur mit 25 Tasten, eine authentische Hammermechanik, bewegliche Dämpfer und Pedale sowie einen Motor. In Kombination mit der LEGO Powered Up App kannst Du selbst oder automatisch eine Melodie spielen.
- Designdetails wie die obere Klappe, die sich wie bei einem echten Flügel abstützen lässt, die Abdeckung der Klaviatur und die Klavierbeinrollen bis hin zu einer höhenverstellbaren Bank.
- Das Klavier misst in geschlossenem Zustand über 22,5 cm Höhe, 30,5 cm Breite und 35,5 cm Tiefe.
- Um die Selbstspielfunktion des Flügels einzuschalten, benötigst Du 6 AAA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) und die kostenlose LEGO® Powered Up App - wähle das Benutzerspiel, um die Noten selbst zu spielen oder automatische Wiedergabe, um 1 von 4 Liedern anzuhören.


Weitere Bilder:
Album: 21323 LEGO Ideas Grand Piano



Nicht relevant für mich, zu teuer.


Wenn ich meine restlichen Steine nicht mehr finde,dann ziehe ich meine Schuhe aus.
Befreit die Minifiguren aus Tüten und Schachteln,sie danken es euch.
:-)
Gruß Michael - Legomichel


Fat Boy
24.07.2020, 15:07
@IngoAlthoefer

Re: Toy Piano aus LEGO?

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:
IngoAlthoefer hat geschrieben:
ich denke, man wird Teile aus dem Set gut verwenden können,
um ein "echtes" Toy-Piano, auf dem man wirklich eigene Sücke spielen kann.
Ja. Wenn man Saiten einbaut oder Metallplätchen die angeschlagen werden.

ich würde da schon auch Hybride zulassen:
Sieht von aussen aus wie ein kleines Klavier,
nur halt aus LEGO. Hat drinnen einen Soundgenerator,
der beim Drücken der entsprechenden Tasten die zugehörigen
Töne ausgibt.

Oder stelle ich mir da etwas zu naiv vor?

Ingo.

PS. Vor Jahren hatte ich mal mit jjinspace diskutiert, wie man
mit LEGO-MoCs (ohne Elektronik) echte Musik machen könnte. Das
ist alles andere als trivial.


Quassle nicht immer vom Toy Piano rum, das nervt schön langsam.
Bau einfach eines !
Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


Pistenbully
24.07.2020, 17:40

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Bau einfach eines !


Habe ich gerade versucht, mit Mindstorms komme ich allerdings nicht weiter, was wohl auch daran liegt, dass man den Infrarotsensor mit Scratch nicht programmieren kann, ich nicht gut mit dem Standartprogrammierpogramm umgehen kann und den Ultraschallsensor nicht besitze...
Muss wohl eine Mechanische Lösung ohne das Digital Gedröns her.

LG,
Jakob



Fat Boy gefällt das


Lok24
24.07.2020, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Editiert von
Lok24
24.07.2020, 18:08

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Hallo Jakob,

beschreibe doch mal ganz kurz, was es wie machen soll.
Wer drückt die Tasten, wozu Motoren und Sensoren?

Dann kann ich da mal schauen. Interessiert mich.

Wieso eigentlich Scratch für Mindstorms?
EV3-LabView oder Python?



Pistenbully
24.07.2020, 18:49

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Lok24 hat geschrieben:

Hallo Jakob,

beschreibe doch mal ganz kurz, was es wie machen soll.
Wer drückt die Tasten, wozu Motoren und Sensoren?

Dann kann ich da mal schauen. Interessiert mich.

Wieso eigentlich Scratch für Mindstorms?
EV3-LabView oder Python?


Ich habe probiert eine Klaviatur zu bauen, bei der die Tasten von einem Mensch gedrückt werden, und wollte eigentlich das der EV3 dann halt die Töne macht, so eine Art E Piano.
Das ganze wollte ich eigentlich mit Hilfe des Infarotsensors umsetzen, der kann ja Entfernungen messen, dass sich die Entfernung praktisch mit jeder gespielter Taste ändern würde, man könnte halt immer nur eine Taste auf einmal drücken...

Aber das hat oder wird nicht funktionieren, weil der Sensor einfach zu ungenau ist, Abstände im Bereich von einem Zentimeter erkennt der nicht (immer).
Und Scratch deshalb, weil ich mich da auskenne (haben wir dieses Jahr auch in der Schule gehabt, wir mussten ein Spiel pogrammieren). In EV3 Labview müsste ich mich erst einarbeiten.
Das Problem ist nur, dass man den Infarotsensor mit Scratch leider nicht nutzen kann, sondern eben nur den Ultraschallsensor, welchen ich aber nicht habe.

LG,
Jakob



Lok24
24.07.2020, 19:00

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Verstehe, danke.



Thekla
24.07.2020, 22:22

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano




Muss wohl eine Mechanische Lösung ohne das Digital Gedröns her.




Hi,

DAS fände ich mal richtig gut, bleib da dran!

Gespannte Grüße
Thekla


9. Berliner SteineWAHN!


Tad16o
24.07.2020, 22:32

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Hi,

nur noch mal zum Verständnis, wir finden alle LEGO gut, weil die Chinesen nur kopieren können.
Und PU ist für Musik wesentlich besser geeignet als ein einfacher BT-Lautsprecher, der einfach die Playlist meines Handys abspielt.

Viele Grüße
Detlef (der goldene Räder an einem Klavier irgendwie besser findet)

P.S. ich kauf mir trotzdem kein Klavier



Fat Boy
24.07.2020, 22:43
@Tad16o

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Tad16o hat geschrieben:

Hi,

nur noch mal zum Verständnis, wir finden alle LEGO gut,.....

Nicht nur LEGO, auch andere Klemmbausteinhersteller haben gute Sachen im Programm !
Fat Boy

PS: Ein klavier kauft man sowieso besser von Bösendorfer, Steinway, Yamaha u.s.w


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


Lok24
25.07.2020, 08:44

Als Antwort auf den Beitrag von Fat Boy

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Dein Ironiedetektor muss justiert werden.



Lok24
25.07.2020, 08:46

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Ab August erhältlich! 21323 LEGO® ǀ Ideas Grand Piano

Moin Thekla,

der Flügel (nein, es ist kein Klavier) ist doch voll mechanisch und voll funktionsfähig, nach meinem Dafürhalten.
Man müsset wohl nur die Hoses durch Metallplättchen ersetzen.



Lok24
31.07.2020, 09:52

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Lok24
31.07.2020, 10:25

Ideas Grand Piano - die App ist da....

Moin zusammen,

Vorbemerkung : ich habe null Ahnung von Musik.

Aber auch als Laie würde ich mal sagen:
Da werden irgendwelche Noten gezeigt die mit dem Lied gar nichts zu tun haben, und die werden im Sekunden-Rhythmus als "aktiv" angezeigt.

Das ist schon sehr enttäuschend, passt aber als Fake-App ganz gut zu dem Fake-Piano, das ja auch keine Töne von sich gibt.

Was soll ich davon halten, auch im Angesicht des Preises?



Seeteddy
31.07.2020, 12:03

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Ideas Grand Piano - die App ist da....

Hallo Lok24, LLF,
Lok24 hat geschrieben:


Da werden irgendwelche Noten gezeigt die mit dem Lied gar nichts zu tun haben, und die werden im Sekunden-Rhythmus als "aktiv" angezeigt.

Das ist schon sehr enttäuschend, passt aber als Fake-App ganz gut zu dem Fake-Piano, das ja auch keine Töne von sich gibt.

als Ergänzung zu meiner bisherigen Beschreibung möchte ich noch Folgendes erklären:
Du kannst so tun, als ob du selbst auf dem Piano spielst.
Hierzu lädst du einen der verfügbaren Titel (z.B. Beethoven: Für Elise) aus der App.
Bei jedem Tastenanschlag, den du nun spielst, erklingt der jeweils nächste Ton, aus dem vorgewählten Lied, aus dem Schmartfon-Laudspieker.
Selbstverständlich kann der Sensor im Klavier nicht "sehen" welche Taste du gespielt hast; also ist es völlig wurschd, wo du hinklimperst.
Perfekt für Musiklaien, die einen auf Großen Blender machen wollen. Aber aufgepasst, man kann die Melodie immer noch durch verschlepptes oder unregelmäßiges Tempo verhunzen!

Lok24 hat geschrieben:

Was soll ich davon halten, auch im Angesicht des Preises?

Wahrscheinlich so wie ich: Eher wenig.
Schade für die vielen wunderbaren Ideen, die nun mit dem Dampfer Klavier untergehen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer gefällt das


Lok24
01.08.2020, 15:22

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Editiert von
Lok24
01.08.2020, 16:00

Re: Ideas Grand Piano - die App ist da....

Hallo Klaus,

Seeteddy hat geschrieben:

Hierzu lädst du einen der verfügbaren Titel (z.B. Beethoven: Für Elise) aus der App.
Bei jedem Tastenanschlag, den du nun spielst, erklingt der jeweils nächste Ton, aus dem vorgewählten Lied, aus dem Schmartfon-Laudspieker.

Ja. Aber die auf dem Notenblatt angezeigten Töne haben mit den wiedergegeben nichts zu tun, in den Pausen zappeln auch Noten.

Seeteddy hat geschrieben:
Perfekt für Musiklaien, die einen auf Großen Blender machen wollen. Aber aufgepasst, man kann die Melodie immer noch durch verschlepptes oder unregelmäßiges Tempo verhunzen!

Ja, weil es nur viertel und achtel Noten und keine Pausen gibt an denen man sich orientieren könnte. Alle Stücke im 2/4 Takt notiert?



Gesamter Thread: