LELO
23.06.2020, 23:27

Editiert von
LELO
23.06.2020, 23:29

+35BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Hallo Zusammen,

zeit, Euch die Baureihe 18 in königlich bayrischem Blau vorzustellen. Die BR 18 in schwarz war nach langer LEGO Abstinenz vor 4 Jahren mein Debut in diesem Forum. Damals war ich noch ganz stolz auf die Menge von Jumpern und Bricks mit seitlichen Noppen, die ich verbaut hatte. Mittlerweile ist das zur alltäglichen Bautechnik geworden. Auch die LEGO Welt hat sich verändert und die vielen LEGO Modelle von der Stange weisen heute kaum noch sichtbare Noppen auf. Ich weiß nicht, ob das eine gute Entwicklung ist. Ich baue gerade ein paar City MOCs für meine Kleinen und die Autos und LKWs sind so perfekt und kompliziert, dass kein Kind das heute in eigener Fantasie und Leistung noch annähernd nachbauen kann. Der Frust ist vorprogrammiert. Und so bleiben die Modelle, einmal aufgebaut, dann so wie sie sind, oder sie zerfallen in der Kiste, bis Papa sie wieder aufbaut. Was hatte ich für schöne Zeiten mit dem Kipplaster 435, oder dem Kranwagen 490. Zum einen konnte ich die Dinger auswendig zusammensetzen, zum anderen fanden die Teile vielseitigste Verwendung. Aber zurück zur Lok. Die spätere Baureihe 18 fuhr als Länderbahn unter anderen bei der Königlich Bayrischen Staatsbahn mit der Typbezeichnung S 3/6. Im schönen Blau war sie eigentlich nur für Märklin unterwegs, während sie früher in dunkelgrün war. Die Fahreigenschaften meiner alten BR 18 waren ausgesprochen schlecht und so ist sie inzwischen außer Dienst gestellt und wurde ausgeschlachtet. Ziel war es, diese Lok alltagsfahrtauglich zu konstruieren ohne dass irgendwas abfällt, nach ein, zwei Runden. Der Antrieb ist in den Tender gewandert. Zunächst war dieser mit einem M-Motor und allachsigem! Antrieb versehen. Die 4 angetriebenen Achsen hatten den unwiderstehlichen Drang nach vorne aber mit der Geschwindigkeit war ich überhaupt nicht zufrieden. An dieser Stelle mal einen Gruß an alle M, L und XL Motor Konstrukteure. Wie macht Ihr das mit der Übersetzung? Oder schleichen Eure Modelle auch so? Ich komme für vernünftige Fahrleistungen um den Zug-Motor nicht herum. Den als Drehgestell im Tender zu verstecken ist ein Kompromiss. Dafür flitzt die Lok jetzt durch alle Kurven und Weichen und zieht auch ordentlich was weg. Aber nun eine paar Fotos und viele Grüße.

[image]


[image]


[image]


[image]



LELO.



Thomas52xxx
24.06.2020, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Ich finde die Lok sehr schön und sehr gelungen. Mit einem großen "Aber". Schnellzugloks haben verdammt große Räder. Ungefähr "Mannshoch". Bei der S3/6 stolze 1,87m. Da sind die Emerald-Räder doch recht klein. Besser ständen ihr wahrscheinlich die XXL-Räder, die es jetzt auch von BBB gibt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


DAN42BR
24.06.2020, 22:27

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Ziel war es, diese Lok alltagsfahrtauglich zu konstruieren ohne dass irgendwas abfällt, nach ein, zwei Runden. Der Antrieb ist in den Tender gewandert. Zunächst war dieser mit einem M-Motor und allachsigem! Antrieb versehen. Die 4 angetriebenen Achsen hatten den unwiderstehlichen Drang nach vorne aber mit der Geschwindigkeit war ich überhaupt nicht zufrieden. An dieser Stelle mal einen Gruß an alle M, L und XL Motor Konstrukteure. Wie macht Ihr das mit der Übersetzung? Oder schleichen Eure Modelle auch so? Ich komme für vernünftige Fahrleistungen um den Zug-Motor nicht herum. Den als Drehgestell im Tender zu verstecken ist ein Kompromiss. Dafür flitzt die Lok jetzt durch alle Kurven und Weichen und zieht auch ordentlich was weg. Aber nun eine paar Fotos und viele Grüße.

Hallo LELO,
Zunächst ein Tolle Lok hast du gezimmert,
Begeistert bin ich auch von der Größe deiner Modelle in 7 Wide -KLASSE!
Das mit Den Antrieb ist ein altes Thema und jeder löst es anders!
Habe in den Jahren mehre versuche gemacht –meine erste Dampflok die BR 23 von BEN habe
ich einen 9 Volt Zugmotor im Tender verbaut leider mit bescheidenem Ergebnis!
Die Kraft die ein Motor ( im Tender ) braucht das er die Lok durch die Kurve schiebt ist enorm!
Noch dazu wenn du bei den Speichen Räder einen größeren Abstand hast! ( Reibung in den Kurven )(mit BB Räder ist es ein wenig besser). Hängt man allerdings mehrere Schwere Wagon an bleibt die Die Lok in den Kurven fast stehen. Meine besten Erfahrungen habe ich mit einem XXL Motor in der Lok gemacht!
Ein Video zu finden unter:
BR 64 ÖBB https://www.youtube.com/watch?v=Ur29cANca1g
Reihe 78,618 ÖBB https://www.flickr.com/ph...06638@N03/27695720466/
Gruß Franz



LELO
24.06.2020, 23:29

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Thomas52xxx hat geschrieben:

Ich finde die Lok sehr schön und sehr gelungen. Mit einem großen "Aber". Schnellzugloks haben verdammt große Räder. Ungefähr "Mannshoch". Bei der S3/6 stolze 1,87m. Da sind die Emerald-Räder doch recht klein. Besser ständen ihr wahrscheinlich die XXL-Räder, die es jetzt auch von BBB gibt.


Hallo Thomas,

ja, Du hast Recht. Die Räder sind etwas klein. Problem ist die Größe des Spurkranzes zum Laufflächendurchmesser. Dieser ist für die Spurtreue bei Lego deutlich höher und somit brauchen die Räder mehr Platz. Ich hab nochmal in meine Konstruktionszeichnung gesehen und gemessen am Spurkranz haben die Räder annähernd Originalgröße. Nichtsdestotrotz sind sie zu klein. Ich glaube die XL von BBB sind die richtige Wahl und würden auch auf den Achsabstand passen. Aber preislich ist das ausgeschlossen. Gibt es denn keinen Händler in Deutschland der die Dinger im großen Stil importiert und für vernünftige Preise inklusive Zoll, etc. versendet?

Viele Grüße,

LELO



Tenderlok
24.06.2020, 23:43

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Schöne Lok in schöner Farbgebung! Sehr interessant finde ich übrigens deine Lösung für die Fenster in der schrägen Führerhausfront.
LELO hat geschrieben:

[Gibt es denn keinen Händler in Deutschland der die Dinger im großen Stil importiert und für vernünftige Preise inklusive Zoll, etc. versendet?

Wenn du 6 XL-Räder bei BBB in USA kaufst, bleibst du noch unterhalb der Grenze, ab der Einfuhrabgaben erhoben werden.



LELO
25.06.2020, 00:04

Als Antwort auf den Beitrag von DAN42BR

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

DAN42BR hat geschrieben:

Ziel war es, diese Lok alltagsfahrtauglich zu konstruieren ohne dass irgendwas abfällt, nach ein, zwei Runden. Der Antrieb ist in den Tender gewandert. Zunächst war dieser mit einem M-Motor und allachsigem! Antrieb versehen. Die 4 angetriebenen Achsen hatten den unwiderstehlichen Drang nach vorne aber mit der Geschwindigkeit war ich überhaupt nicht zufrieden. An dieser Stelle mal einen Gruß an alle M, L und XL Motor Konstrukteure. Wie macht Ihr das mit der Übersetzung? Oder schleichen Eure Modelle auch so? Ich komme für vernünftige Fahrleistungen um den Zug-Motor nicht herum. Den als Drehgestell im Tender zu verstecken ist ein Kompromiss. Dafür flitzt die Lok jetzt durch alle Kurven und Weichen und zieht auch ordentlich was weg. Aber nun eine paar Fotos und viele Grüße.

Hallo LELO,
Zunächst ein Tolle Lok hast du gezimmert,
Begeistert bin ich auch von der Größe deiner Modelle in 7 Wide -KLASSE!
Das mit Den Antrieb ist ein altes Thema und jeder löst es anders!
Habe in den Jahren mehre versuche gemacht –meine erste Dampflok die BR 23 von BEN habe
ich einen 9 Volt Zugmotor im Tender verbaut leider mit bescheidenem Ergebnis!
Die Kraft die ein Motor ( im Tender ) braucht das er die Lok durch die Kurve schiebt ist enorm!
Noch dazu wenn du bei den Speichen Räder einen größeren Abstand hast! ( Reibung in den Kurven )(mit BB Räder ist es ein wenig besser). Hängt man allerdings mehrere Schwere Wagon an bleibt die Die Lok in den Kurven fast stehen. Meine besten Erfahrungen habe ich mit einem XXL Motor in der Lok gemacht!
Ein Video zu finden unter:
BR 64 ÖBB https://www.youtube.com/watch?v=Ur29cANca1g
Reihe 78,618 ÖBB https://www.flickr.com/ph...06638@N03/27695720466/
Gruß Franz


Hallo Franz,

sehr schön wie die BR 78 zieht. Ein richtiges Kraftpaket. Einen XXL Motor plus PU Hub werde ich im Tender nicht unterbringen können. Dennoch stellt sich mir die Frage der Geschwindigkeit. Deine BR 78 ist recht flott unterwegs. Der XXL Motor dreht recht langsam. Ist das eine 1:1 Übersetzung die Du gewählt hast? Gerade bei Drehgestellen wird der Motor gerne direkt auf die Drehachse montiert und über Kegelzahnräder auf die Achsen gelenkt. Da bleibt kein Platz für Übersetzungen. Selbst mit dem M-Motor war die Zugleistung OK. Nur die Geschwindigkeit war nicht zufriedenstellend. Hier mal ein Bild der alten Konstruktion:

[image]



Grüße,

LELO



Dirk1313
25.06.2020, 07:45

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Tenderlok hat geschrieben:

Schöne Lok in schöner Farbgebung! Sehr interessant finde ich übrigens deine Lösung für die Fenster in der schrägen Führerhausfront.
LELO hat geschrieben:
[Gibt es denn keinen Händler in Deutschland der die Dinger im großen Stil importiert und für vernünftige Preise inklusive Zoll, etc. versendet?

Wenn du 6 XL-Räder bei BBB in USA kaufst, bleibst du noch unterhalb der Grenze, ab der Einfuhrabgaben erhoben werden.


Bist Du sicher? Bei der Berechnung werden nämlich die Versandkosten mit eingeschlossen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Tenderlok
25.06.2020, 08:37

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: BR 18 als S 3/6 in königlich bayrischem Blau

Dirk1313 hat geschrieben:

Bist Du sicher? Bei der Berechnung werden nämlich die Versandkosten mit eingeschlossen.

Ja, bin ich - hab' ja selbst oft genug bei Mr. Fleskes bestellt...
Selst wenn eigentlich Abgaben fällig wären, werden sie nicht erhoben, solange sie unter 5 € liegen. Bei 19% Einfuhrumsatzsteuer heißt das: Kassiert wird ab einem Gesamtwert von gut 26 €. 6 Räder plus Versand kommen auf 28 USD, das sind aktuell knapp 25 €...
Was allerdings passieren kann, ist, dass die Sendung auf dem Hauptzollamt zurückgehalten wird und man sie dort abholen muss, weil der Zoll sich vom Inhalt überzeugen möchte. Kommt aber selten vor, da Mr. Fleskes' Deklaration eigentlich eindeutig ist. 90% meiner Bestellungen bei BBB kamen ganz normal per Post an, mit grünem Aufkleber "von zollamtlicher Behandlung befreit" oder so ähnlich.