Freiland
17.10.2011, 15:20

Lego-Steine Färben

Servus liebe Legofreunde,

Eigentlich bin ich ja Lego-"Purist", aber seit längerem quält mich ein und dieselbe Frage: kann man Legosteine wasserfest und in gleicher Farbe färben?


Gruß
David


5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Seeteddy
17.06.2020, 17:40

Als Antwort auf den Beitrag von niggels

+1Re: Lego-Steine Färben

Hi niggels,

selbstverständlich kannst du deine Elefanten so anmalen wie du möchtest.

Bevor du Hand anlegst musst du dir nur im Klaren darüber sein, dass dein angemalter Elefant danach für Sammler wertlos ist, bzw. der Wiederverkaufswert in den Keller geht, wie bei defekten Teilen auch.

Eine vergleichsweise schonende Art der Lackierung bieten die Farben von Tamiya aus der XF-Reihe (wasserlösliche Acrylfarbe). Diese werden gerne von ambitionierten Modellbauern für Dioramen genutzt, weil man sie schön mehrschichtig dünn aufsprühen kann und hinterher wieder leicht mit Verdünner (Isopropanol) anlösen kann, um Alterungsspuren, Beschädigungen, Schattierungen (besonders bei Hautfarben) zu erzielen.
Besonders Abriebfest ist der Farbauftrag natürlich nicht. Zur Not lässt sich die gesamte Farbschicht mit Alkohollösung wieder rückstandslos entfernen.

Ironiemodus an:
Wußtest du etwa nicht, dass Elefanten normalerweise blau sind (und Mäuse Orange - außerdem weiß jedes Kind, dass Kühe lila sind). Auch der Elefant meines Kinderschuhfabrikanten war blau!


kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Valarian gefällt das


MTM
17.06.2020, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Editiert von
MTM
17.06.2020, 19:14

Re: Lego-Steine Färben

Seeteddy hat geschrieben:


Ironiemodus an:
Wußtest du etwa nicht, dass Elefanten normalerweise blau sind (und Mäuse Orange - außerdem weiß jedes Kind, dass Kühe lila sind). Auch der Elefant meines Kinderschuhfabrikanten war blau!



Der Elefanten-Kinderschuhelefant ist aber in der Regel rot!

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Seeteddy
17.06.2020, 20:31

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1OT: Blauer Elefant

Hi MTM,

da ich mutmaßlich älter bin als du, war mein Elefant damals blau.
Vielleicht waren es nicht mal Kinderschuhe, sondern Gummistiefel? Denn für Kinderschuhe gab es zu meiner Zeit auch einen schwarz-gelben Feuersalamander.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Fat Boy gefällt das


Fat Boy
17.06.2020, 20:44
@Seeteddy

Editiert von
Fat Boy
17.06.2020, 20:53

Re: OT: Blauer Elefant

Seeteddy hat geschrieben:

Hi MTM,

da ich mutmaßlich älter bin als du, war mein Elefant damals blau.
Vielleicht waren es nicht mal Kinderschuhe, sondern Gummistiefel? Denn für Kinderschuhe gab es zu meiner Zeit auch einen schwarz-gelben Feuersalamander.

kreative Grüße
Klaus

Das waren Gummistiefel den der blaue Elefant ist das Maskottchen von Metzeler der auch Reifen- und Matratzenhersteller ist.
Aber auch Salamander die Schuhmarke existiert noch immer.

Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


niggels
18.06.2020, 14:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lego-Steine Färben

Dorothea Williams hat geschrieben:



Danke, da sind ja sehr gute Ideen dabei. Einen habe ich mir schon ausgesucht.

Schöne Grüße
niggels



niggels
18.06.2020, 14:36

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Lego-Steine Färben

Seeteddy hat geschrieben:

Hi niggels,

selbstverständlich kannst du deine Elefanten so anmalen wie du möchtest.

Bevor du Hand anlegst musst du dir nur im Klaren darüber sein, dass dein angemalter Elefant danach für Sammler wertlos ist, bzw. der Wiederverkaufswert in den Keller geht, wie bei defekten Teilen auch.

Eine vergleichsweise schonende Art der Lackierung bieten die Farben von Tamiya aus der XF-Reihe (wasserlösliche Acrylfarbe). Diese werden gerne von ambitionierten Modellbauern für Dioramen genutzt, weil man sie schön mehrschichtig dünn aufsprühen kann und hinterher wieder leicht mit Verdünner (Isopropanol) anlösen kann, um Alterungsspuren, Beschädigungen, Schattierungen (besonders bei Hautfarben) zu erzielen.
Besonders Abriebfest ist der Farbauftrag natürlich nicht. Zur Not lässt sich die gesamte Farbschicht mit Alkohollösung wieder rückstandslos entfernen.

Ironiemodus an:
Wußtest du etwa nicht, dass Elefanten normalerweise blau sind (und Mäuse Orange - außerdem weiß jedes Kind, dass Kühe lila sind). Auch der Elefant meines Kinderschuhfabrikanten war blau!


kreative Grüße
Klaus

Ja, das ist auch eine gute Idee. Ich habe mal einen zweier Stein mit einem Acryl-Stift bemalt, aber da waren die Malspuren noch deutlich zu sehen. Die Sprayfarbe werde ich mal ausprobieren.

Schöne Grüße
niggels



Dorothea Williams
18.06.2020, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von niggels

Re: Lego-Steine Färben

Vielleicht auch mal mit einem DUPLO-Elefant probieren. Eventuell sind die aber zu groß.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


H0mer
18.06.2020, 17:18

Als Antwort auf den Beitrag von niggels

Re: Lego-Steine Färben

niggels hat geschrieben:


Ja, das ist auch eine gute Idee. Ich habe mal einen zweier Stein mit einem Acryl-Stift bemalt, aber da waren die Malspuren noch deutlich zu sehen. Die Sprayfarbe werde ich mal ausprobieren.


Also eigene Erfahrungen habe ich nicht, aber es gibt auf rebrickable einen UCS Sebulbas Podracer. Da gibt es einige der Steine gar nicht in orange, deshalb muss man die Teile ansprühen. 1. steht in den Kommentaren:
"As there are some parts not available in orange you will have to recolor them or using the much brighter „light orange“ alternative if available.
You can recolor white and light orange parts easily to orange using a standard spraycolor from your local home- supply store."
Und 2. finde ich sieht das Endergebnis super aus und ohne es zu wissen würde ich das tatsächlich gar nicht erkennen.
Falls du es ausprobierst wären wir bestimmt alle entzückt über vorher/nachher Bilder deiner Sprüharbeiten.
Grüße,
H0mer



Fat Boy
18.06.2020, 17:25
@niggels

Re: Lego-Steine Färben

niggels hat geschrieben:


Ja, das ist auch eine gute Idee. Ich habe mal einen zweier Stein mit einem Acryl-Stift bemalt, aber da waren die Malspuren noch deutlich zu sehen. Die Sprayfarbe werde ich mal ausprobieren.

Schöne Grüße
niggels


Ich lackiere meine, wenn notwendig, immer mit einem H&S Airbrush und den Tamiya X und XF Farben.
Fat Boy


Motorradfahrer aus Leidenschaft.


leximatic
20.06.2020, 10:45

Als Antwort auf den Beitrag von Freiland

Re: Lego-Steine Färben

Ja, kann man. Es gibt verschiedene Methoden, den Kunststoff selbst zu färben, sogar bei Technic-Elementen aus PE. Hierzu am besten "dye (oder dyeing) LEGO bricks" bei Youtube in der Suche eingeben, kommen sofort mehrere Tutorials. Es geht offenbar mit Kochen in Textilfarben, als auch mit "Vinyl Dye". Das ist ein Produkt aus den USA, dass zum Umfärben von Vinyl (bspw Autodächer oder Autositzbezüge) dient.
Ich bin mir sehr sicher, das Jangbricks mal vor einigen Jahren ein Video dazu gemacht hat, wo er zeigt wie er mit Vinyl Dye aus weißen Elementen welche in "Tan" macht. Leider hat er es wohl wieder rausgenommen, die Ergebnisse, vor allem bei anderen Farben, waren eher durchwachsen, aber konnte zeigen, dass es prinzipiell möglich ist.


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Gesamter Thread: