Dirk1313
16.06.2020, 22:23

Editiert von
Dirk1313
17.06.2020, 08:32

+39Set-Review: LEGO 10277 Schweizer Krokodil

[image]


Gleich mal vorab: das gezeigte Bild beinhaltet bereits eine kleine Modifikation, da mich ein Detail so massiv gestört hat...dazu später mehr :-)

Heute erreichte mich das 10277 Schweizer Krokodil als von LEGO gesponsortes Review-Exemplar. Das Set läßt sich recht schnell aufbauen, besteht aus 1.271 Teile und zwei Minifiguren und wird 99,99 Euro UVP kosten (ohne Motor und Hub). Ab dem 1. Juli soll es sowohl bei LEGO direkt als auch bei ausgewählten Partnern erhältlich sein.

Im Karton befinden sich die Polybags unterteilt in vier Abschnitte.

[image]


[image]


Zuerst baut man das Ausstellungsgleis mit der Plakette mit Informationen zur Lok. Hier kommt der einzige Aufkleber des Sets zum Einsatz. Alle anderen Steine sind bedruckt. Anschließend wird der Mittelteil der Lok gebaut. Begonnen wird mit dem Fahrwerk und dem Getriebe. Es dient später dazu beide Achsen über den Motor anzutreiben. Die Räder sind mit Haftreifen zur besseren Traktion versehen - das bringt ein kleines Problem mit sich welches wir noch erörtern werden. Der Mittelteil ist teils gesnottet, so kommen einige, teils bedruckte, Fliesen zum Einsatz. Anschließend wird der herausnehmbare Führerstand gebaut, hier werden die Lokführer eingesetzt. Neu ist der Fensterrahmen (Window 2 x 6 x 2 Train Front / Boat) in der Farbe braun - ein großer Gewinn für Eisenbahner die ihre eigenen Loks bauen.

[image]

[image]


Die Stromabnehmer (Pantographen) sind filigran und gleichzeitig stabil aufgebaut. Stabilität ist ein Thema, welches sich beim gesamten Modell zeigt. Ich werde darauf noch beim Vergleich mit einem Modell der Firma HA Bricks, die sich auf Custom-Sets aus original LEGO Steinen spezialisiert hat, zurück kommen.

Das Dach mit den Pantographen läßt sich leicht abnehmen, so kommt man später leicht an den PoweredUp Hub (dazu später mehr).

[image]


[image]


Schon sind wir beim letzten Polybag (4) angelangt. Dieses ist der größte Bauabschnitt da man Vorder- und Hinterwagen baut. Mein Tipp hier: direkt beide Wagen gleichzeitig bauen. So erspart man sich nach dem Durchbättern der 36 Seiten der Anleitung nochmal von vorne beginnen zu müssen.

Da im Vorder- und Hinterwagen keine Motoren eingebaut werden, können diese Teile recht stabil gebaut werden. So gefällt mir besonders, wie die Rundfliese (Plate, Round 2 x 2 with Rounded Bottom (Boat Stud)) unter dem Bogen eingesetzt ist. Weniger schön ist, wie das Rad ohne Spurkranz in der Luft zu hängen scheint. Dies liegt daran, dass das Rad keinen Haftreifen hat, aber auf einer Linie mit den Rädern mit Spurkranz und Haftreifen liegt. So fehlten die wenigen Millimeter, die der Haftreifen dick ist. Später im Betrieb fällt das Ganze aber nicht mehr auf.

[image]


Zum ersten mal in der Farbe braun gibt es auch die langen abgerundeten Schrägsteine (Slope, Curved 8 x 2). Sie geben dem Vorbau eine angenehme Form. Weniger schön ist die große Lücke zwischen den drei Teilen der Lok. Allerdings läßt sich dieses Manko sehr einfach mittels ein paar zusätzlicher Teile (4x 1x1 Stein braun, 4x 1x1 mit seitlicher Noppe sowie einem 1x4 Paneel in braun). LEGO konnte dies jedoch nicht in das Set einbauen, da die Lösung recht wackelig ist, da das Paneel nur an einer Noppe hängt. Das sollte uns jedoch nicht stören, wenn es abfällt läßt es sich leicht wieder anbringen.

[image]


[image]


Nun zur Motorisierung. Es wird einfach der Führerstand entfernt und statt dessen ein PoweredUp L-Motor sowie der PoweredUp Hub eingebaut. Fertig ist die Motorisierung. Pünktlich zum Verkaufsstart am 1.7. wird es auch eine neue Version der PoweredUp Software mit einer Bedienoberfläche für die Lok geben. Bis dahin begnüge ich mich mit der Fernbedienung und einem selbst geschriebenen kleinen Programm für die App. Nur mit der Fernbedienung ist der Betrieb keine Freude, da die Fernbedienung ohne weitere Programmierung nur „An“ und „Aus“ kennt. So beschleunigt die Lok unangenehm schnell.
Mit einem kleinen Programm oder später der aktualisierten Version der App läßt sich die Lok sehr geschmeidig fahren.

[image]


Erstaunt hat mich die Zugkraft: obwohl nur ein einizer Motor verbaut ist zieht die Lok problemlos einen Zug mit fünf großen und schweren Personenwaggons.

Da ich hier bereits ein Modell des Krokodils der Firma HA-Bricks stehen habe, musste natürlich ein Vergleichstest her. Das HA-Bricks Krokodil ist nochmals detailreicher und das Gestänge ist vollständig in Funktion. Das Fahrverhalten ist brilliant, da sich die Motoren in den Vorder- und Hinterteilen der Lok befinden und somit zusätzliches Gewicht auf die Schiene bringen. Das schafft Laufruhe.
Das Ganze kommt aber mit dem Nachteil, dass das Model wesentlich filigraner und zerbrechlicher ist. Man muss es sehr vorsichtig auf die Schienen setzen - das ist beim LEGO Set ganz anders!

[image]


[image]


Dabei sollte man auch bedenken: HA-Bricks kauft seine LEGO Steine auf den Drittmarkt (z.B. Bricklink) und die Modelle sind entsprechend teuer. Mein Modell ist mit zwei Power Functions L-Motoren, einem Batteriekasten sowie dem IR Empfänger bestückt. Es wird in der Vollausstattung mit den PF Komponenten für satte 383 Euro angeboten!

Das LEGO Krokodil kostet ohne Elektrik 99 Euro, selbst wenn man die PoweredUp Komponenten teuer direkt bei LEGO bezieht, kommt man so auf einem Preis von „lediglich“ 198 Euro - und über Bricklink sind die Komponenten wesentlich preiswerter zu bekommen!

Mein Fazit: das Set ist ein „must-have“ für Eisenbahn-Fans. Es fährt sehr gut, hat eine ausreichend hohe Zugkraft und sieht gut aus (wenn man es etwas modifiziert).



Weitere Videos von der Lok auf Youtube:
https://youtu.be/UwkN7JX9H_s
https://youtu.be/j5sU2Wg0VoY

Weitere Bilder vom Bau und Vergleich:
https://photos.app.goo.gl/o8uBGy31vKky45pCA


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Thomas52xxx , RobbyRay , mcjw-s , Seeteddy , R0Sch , HoMa , Cran , MTM , mkolb , Ossilego , luther sloan , Pudie® , Ben® , Ferdinand , husky734 , cimddwc , Lexa , ThomaS , Valkon , Jay , Evans , Jojo , TrainTraum , Pete378 , sachsi , Legobecker , Pearl1971 , genglaender , Turez , hassel62 , womo , ceram , Krischan76 , flolargo , LordLego , cubo , Popider , tmctiger , bernd_herbert gefällt das (39 Mitglieder)


Gesamter Thread: