Brickleas
14.06.2020, 20:40

+34Die ersten Monate in Halingvall

Hallo zusammen,

An dieser Stelle möchte ich euch mein neustes Moc für die Neun Reiche vorstellen. "Halingvall" ist die Siedlung meiner Fraktion "Der Bund der Hallas", welche zusammen mit anderen Gruppen und Völkern seit neustem die unbekannten Nördlichen Nebelinseln besiedeln.
Da das Spiel erst seit einigen Monaten läuft, befinden wir uns daher auf unseren Inselabschnitten jeweils noch im Anfangsstadium, weshalb auch die Siedlungen teils noch recht Robinson- Mäßig errichtet wurden.

Dieses Szenario zeigt also den Bund einige Monate nach Erreichen der unbekannten Insel, Schicken eines Erkundungstrupps ins Landesinnere sowie dem Errichten der ersten Siedlung.

Besonders an diesem Moc ist die Tatsache, dass zwei Versionen existieren/ existierten. In der ersten Fassung hatte ich, aufgrund Teilemangels auf einen Untergrund mit Landschaft verzichtet und stattdesses nur die Gebäude in Szene gesetzt.
Da mir aber von diversen Leuten geraten wurde, doch bitte eine Landschaft zu ergänzen, entschloss ich mich schließlich für diesen Schritt und wagte mich an den Untergrund.
(In dieser Größe ist es der größte Bau seit langem für mich )

Wie üblich, vorab noch ein wenig Text zur Untermalung der Story:
Viel Spaß beim Lesen

Die Hütte stand. Endlich. Nach vielen gescheiterten Versuchen hatten sie es geschafft das Dach für die Holzfällerhütte so fertig zustellen, dass es nicht beim ersten Sturm in sich zusammen fiel oder von allein einkrachte. Wer hätte auch gedacht, dass so eine kleine Unterstelle für ihr abgebautes Holz so schwierig zu bauen sei ? Rune, der von der Gesellschaft mit der Beschaffung von Holz beauftragt worden war, hatte schon rumgenörgelt, da seine schön abgeholzten Stämme im Schlamm und Regen zu dreckig und feucht wurden.

Glücklicherweise hatten Dorian und Arrmon es mithilfe Bens Ratschlägen dann doch noch geschafft eine stabile Konstruktion zu errichten und damit auch Rune zufrieden zu stellen.


~

Dorian war gerade von einem Spaziergang zurückgekehrt, als seine beiden Freunde auch schon über die nächsten Züge berieten. Auf dem Tisch lag eine Karte des bisher erkundeten Gebietes. "Wir haben eine Nachricht von unseren Waldläufern erhalten ", meinte Ben, immer noch sinnierend auf die Karte schauend: "Sie fragen uns, ob sie weiter ins Landesinnere vordringen oder lieber entlang der Küste gehen sollten." Die beiden starrten ihn als Anführer der Truppe gespannt an, mit der Erwartung, dass Dorian sofort einen Plan parat hätte. Doch dieser, in Gedanken zum Teil noch auf Erkundung des umliegenden Waldes, konnte und wollte nicht auf die Schnelle eine so wichtige Entscheidung fällen. Daher schlug er nur vor die Entscheidung vorerst zu vertagen. Daraufhin zog sich Arrmon, etwas von "unentschlossenes Ritterpack" murmelnd, wieder zurück.

[image]



Derweil hackte Rune schon erfreut Holz an seinem neuen Lieblingsplatz, gewillt die ganze Umgebung möglichst bald abgeholzt zu haben. Sven, sein jüngerer Sohn, der mit auf die Reise gekommen war, half ihm ab und zu, auch wenn dieser allgemein mehr für fein sinnigere Arbeiten zu begeistern war.

[image]

ASechs by brickleas, on Flickr

[image]

Fünf by brickleas, on Flickr

Insgesamt gesehen waren die Hallaner recht gut zurechtgekommen in den ersten Monaten, auch wenn Dorian sich eingestehen musste, dass ihre Truppe dringend mehr Rohstoffe benötigte, um weitere Vorhaben auszuführen.


Ich hoffe euch gefällt diese kleine Siedlung, über Kommentare, Anmerkungen, Lob oder Kritik würde ich mich natürlich freuen

LG
Elias,
der mit NR- Bauten für diesen Monat erst einmal durch ist...


Hauptsache ihr habt Spaß...


Pudie®
14.06.2020, 21:37

Als Antwort auf den Beitrag von Brickleas

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Hallo,
Gefällt mir richtig gut.
Der Bau ist weitestgehend stimmig (komme ich gleich zu) und ist nicht hektisch durch zu kleinteilige Bauweise.
Es gibt viele Details zu entdecken, so daß man mehr als nur ein paar Sekunden an den Bildern verharren kann.
Außerdem noch fast profesionell fotografiert (Muß man auch mal erwähnen)

Was für mich nicht ganz schlüssig ist, sind die blauen Dacher der Hütten.
Ich habe erst neulich einen Filmbericht über Campus Galli gesehen.
Dort nehmen die als Baumaterial nur das, was in der Gegend vorzufinden ist. So werden die Dächer entweder mit Stroh oder mit Holzschindeln gedeckt.
(Ein mit Gras bewachsenes Dach) war wohl auch dabei.

Hat jedenfalls das Zeug zum MDM (Wenn Tenderlok, Brixe, Grubaluk und ein paar andere mal Pause machen. Mann, sind die gut )
Gruß
Frank



Larsvader
14.06.2020, 23:47

Als Antwort auf den Beitrag von Brickleas

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Hallo Elias,

gefällt mir jetzt mit Base viel besser als ohne!

Lars, der Originale


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Micha2
15.06.2020, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
Micha2
15.06.2020, 09:32

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Pudies Meinung teile ich. Sieht super aus - aber die Dächer gehen gar nicht.
Im ersten Moment als die Bilder aufgingen dachte ich, da wären Solaranlagen drauf (auch, weil die blauen Flächen zusätzlich noch so rechteckig abgeteilt sind, was ich ebenfalls - unabhängig von der Farbe - weder schön noch realitätsnah finde).
Aber abgesehen davon: Toll!



Pistenbully
15.06.2020, 13:51

Als Antwort auf den Beitrag von Brickleas

Editiert von
Pistenbully
15.06.2020, 13:52

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Schönes Moc.
Mal eine kurze Frage, du hast ja geschrieben "für die Neun Reiche".
Ist das eine Buchreihe?

LG,
Jakob



Brickleas
20.06.2020, 18:57

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Die ersten Monate in Halingvall

(..kommichauchnochmalzumantworten..)

Hallo Frank,

freut mich sehr, dass es dir gefällt. Mit der Fotografie ist das bei mir tatsächlich so ne Sache, denn trotz guter Kamera habe ich immer wieder Probleme mit den richtigen Lichtverhältnissen und den Farben.
Oft wirken die Sachen dann sehr künstlich gezeichnet oder zu grell und auch für diese Fotos habe ich eine gefühlte Ewigkeit gebraucht...

Pudie® hat geschrieben:


Was für mich nicht ganz schlüssig ist, sind die blauen Dacher der Hütten.
Ich habe erst neulich einen Filmbericht über Campus Galli gesehen.
Dort nehmen die als Baumaterial nur das, was in der Gegend vorzufinden ist. So werden die Dächer entweder mit Stroh oder mit Holzschindeln gedeckt.
(Ein mit Gras bewachsenes Dach) war wohl auch dabei.


Achja...die blauen Dächer Du bist nicht der Einzige, der das bemängelt und die Kritik kann ich auch in gewisser Weise verstehen...
ABER:
Es handelt sich hierbei wohlgemerkt immer noch um eine rein fiktive Welt, in der die Hütten erbaut worden sind und wo auch Magie oder unbekannte Rohstoffe nicht undenkbar sind.
Daher stell dir einfach ein blaues Holz vor und alles ist gut


Hat jedenfalls das Zeug zum MDM (Wenn Tenderlok, Brixe, Grubaluk und ein paar andere mal Pause machen. Mann, sind die gut )

Unrealistisch Träumen kann man immer... ich seh ja für diesen Monat schon den ein oder anderen grandiosen Kandidaten

LG
Elias,
der blaue Dächer toll findet


Hauptsache ihr habt Spaß...


Brickleas
20.06.2020, 18:57

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Larsvader hat geschrieben:


gefällt mir jetzt mit Base viel besser als ohne!

Lars, der Originale

Dann hat sich der Umbau ja gelohnt (..War ja auch aufwendig genug..)

LG
Elias


Hauptsache ihr habt Spaß...


Brickleas
20.06.2020, 19:07

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Micha2 hat geschrieben:

Pudies Meinung teile ich. Sieht super aus - aber die Dächer gehen gar nicht.
Im ersten Moment als die Bilder aufgingen dachte ich, da wären Solaranlagen drauf (auch, weil die blauen Flächen zusätzlich noch so rechteckig abgeteilt sind, was ich ebenfalls - unabhängig von der Farbe - weder schön noch realitätsnah finde).
Aber abgesehen davon: Toll!

Hallo Micha,

nun, was die Dächer angeht, habe ich ja bereits bei pudie erwähnt, dass diese Teil der Welt sind und ich es daher auch nicht den Anspruch haben "realitätsnah" zu sein. Ich hatte sogar erst mit diversen Braun- Tan und Mischtönen gearbeitet, allerdings konnte mich da kein Ergebnis überzeugen, da man das Dach dann oft nur schwer vom Rest des Gebäudes unterscheiden konnte.
Blau funktioniert da rein als Kontrast zum Rest ganz gut.

Lustigerweise war auch die erste Reaktion meiner Familie diegleiche, mein Vater meinte sogar, dass die da ihr eigenes Kraftwerk betreiben
Schließlich brauchen Siedler, wenn Sie auf einer unbewohnten Insel landen, ja auch als erstes Strom...

LG
Elias,
der Spät-Antworter


Hauptsache ihr habt Spaß...


Brickleas
20.06.2020, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Re: Die ersten Monate in Halingvall

Pistenbully hat geschrieben:

Schönes Moc.
Mal eine kurze Frage, du hast ja geschrieben "für die Neun Reiche".
Ist das eine Buchreihe?

Hallo Jakob,

Danke dir Nein, keine Buchreihe, die "Neun Reiche" sind ein Online-Fantasy-Strategie-Rollenspiel, das auf RogueBricks derzeit von mehreren Spielern und deren Fraktionen gespielt wird und seit Anfang diesen Jahres mit den "Nördlichen Nebelinseln", einer großen nebelverhangenen, neuen Insel, neu gestartet ist.

Die Fraktionen erkunden eine völlig neue Welt und müssen dort Fuß fassen durch den Bau einer Siedlung, Erkunden der Insel oder Knüpfen neuer Bündnisse. Es gibt jeweils Spielrunden, in denen man seine Züge wählen kann, die dann von Bauten, wie meiner Siedlung, untermalt werden.

Ich hoffe das war jetzt so halbwegs verständlich

LG
Elias,
der erst seit einem Monat dabei ist...


Hauptsache ihr habt Spaß...


Gesamter Thread: