Rippie
15.05.2020, 07:57

+4Netzfund: animierte Bauanleitungen auf YouTube

Moinsen

ich bin mir nicht ganz sicher, ob das in diese Kathegorie gehört.
Beim stöbern bin ich vor ein paar Tagen auf einen recht kleinen und neuen Kanal gestoßen, der alte Original-Anleitungen oder MOC´s in einer 3D-Software animiert.
Ich fand das so cool, dass ich den Kanal gleich abonniert habe.
Diesen Truck hatte ich als Kind auch, deswegen hab ich mal den ausgewählt.

Schaut es euch mal an.



PS: Ich habe nichts mit dem Kanal zu tun



Bork1980 , Thomas52xxx , Fat Boy , ThomaS gefällt das (4 Mitglieder)


Micha2
15.05.2020, 10:24

Als Antwort auf den Beitrag von Rippie

Re: Netzfund: animierte Bauanleitungen auf YouTube

An sich völlig sinnlos (ich denke, mit einer gedruckten BA baut man in der Praxis besser), aber zum Anschauen zumindest nett. Hat was meditatives und nostalgisches (das von Dir ausgewählte Video z.B. finde ich viel "netter" als das Video vom Snowspeeder).



Pistenbully
15.05.2020, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von Rippie

+1Re: Netzfund: animierte Bauanleitungen auf YouTube

Ich finde die Animation an sich cool. Hab mal einen Kommentar geschrieben, wie er das macht, und auch prompt die Antwort bekommen , anscheinend nutzt er Blender.



Fat Boy gefällt das


Rippie
19.05.2020, 13:37

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Re: Netzfund: animierte Bauanleitungen auf YouTube

Pistenbully hat geschrieben:

[...] anscheinend nutzt er Blender.


mh... Wenn man die 3D-Daten aus z.B. Studio in Blender importieren kann, sollte das durchaus umsetzbar sein.

natürlich ist es eher als meditatives Mittel gedacht. Wenn ich mal 5 Minuten nichts vor habe, kann ich mir das schon angucken.
Ich bin eigentlich durch die 7740 darauf gestoßen



Mylenium
19.05.2020, 17:40

Als Antwort auf den Beitrag von Rippie

Re: Netzfund: animierte Bauanleitungen auf YouTube

Rippie hat geschrieben:

mh... Wenn man die 3D-Daten aus z.B. Studio in Blender importieren kann, sollte das durchaus umsetzbar sein.


Kann man, wird aber bei allem, was mehr als 'ne Handvoll Teile hat, ein ziemlicher Sackgang. Ab einem gewissen Punkt steigt der Aufwand, die Daten zu organisieren und zu animieren, exorbitant. Ich hab sowas jahrelang mit richtigen CAD-Daten gemacht und würde mir allein schon deswegen sowas nicht auch noch als Hobby aufhalsen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com