langemat
25.04.2020, 01:52

+12Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Dank COVID-19 gibt es reichlich Zeit mal wieder was fürs Hobby zu tun. Und da habe ich mich entschieden, meine V110 aus dem Jahr 2011 zu überarbeiteten. Seit damals sind reichlich neue Steine und somit neue Möglichkeiten hinzugekommen. Auch bei den Abmessungen habe ich nun mehr darauf geachtet, die Proportionen besser zu "treffen", was halt mit dem Lego-Raster und meinen Möglichkeiten realisierbar ist. Es ist ja so, dass das Digitale dir zwar das Wühlen und den dünnen Geldbeutel erspart, dir die Baufertigkeit aber nicht abnimmt.
Das Modell besteht aus 908 Steinen in 15 Farben und ist - wie all meine Zugmodelle - 8 Noppen breit. Die Länge beträgt 34 Noppen (ohne Puffer und Kupplung). Fuer die neue Version habe ich mir auch eine Inneneinrichtung gegönnt, die allerdings der V100 der Deutschen Bundesbahn nachempfunden ist, weil ich nichts fuer die V110 finden konnte. Da es sich bei der V110 und der V100 aber um sehr ähnliche Lokomotiven handelt, gehe ich davon aus, dass die sich im Inneren auch nur wenig voneinander unterscheiden.
Beim gezeigten Modell handelt es sich um die "push version", ohne Motorisierung. Die wäre zwar möglich, wenn es denn einmal ein echtes Modell werden würde, allerdings müsste man dann auf ein paar Details verzichten.
Apropos Details: Ein Nachbau mit echten Steinen ist möglich, von den selbst dekorierten Steinen einmal abgesehen. Bis auf 5 Teile, wo es die genutzte Farbe im Moment nicht gibt, sind alle im Legosortiment vorhanden. Aber keine Sorge, diese 5 würden sich leicht durch andere ersetzen lassen. Muss ich im Digitalen aber nicht machen
So, Bla-Bla genug, hier sind die Bilder:

[image]



[image]



[image]


Hier kannst du mal reingucken.


Und das ist die V110 aus 2011 zum Vergleich. Die damals gab es sogar "in echt".

[image]


_______________________________________________________________________________________________
Die Welt besteht nicht nur aus Noppen - nein! Sondern auch aus Platten, Steinen, Fliesen, ...


Thomas52xxx , Kroko , cimddwc , womo , beerly , marswatcher , Turez , Micha2 , Beobachter74 , Matze2903 , opafejo , Falk gefällt das (12 Mitglieder)


5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Beobachter74
25.04.2020, 20:51

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

+1Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Schönes Modell!
Da merkt man, wie das Verständnis von Details über die Jahre und mit der Erfahrung wächst und dann umgesetzt wird.
Wünsche dir viel Erfolg beim Umsetzen von Digital auf Analog!
Das Teile zusammenkaufen wird ja hier und da herausfordernd sein.
Zum digitalen Medium beim Designen greife ich eigentlich nie.
Ab er so ist das mit dem Teile zählen etwas einfacher. :-D

Und ich bin mir sicher für z.B. die dunkelroten Dachecken fällt dir eine Zwischenlösung beim Bauen ein.
Für jegliche auch nur angedeutete Miesmache gibt es bezogen auf deine MOC Präsentation innerhalb dieses Freds keinerlei (!) Grund.

Grüße

B.



Thomas52xxx gefällt das


langemat
26.04.2020, 02:42

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

+3Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Naja, da will ich mal auch noch was dazu sagen:
Zum einen gibt es hier nun einmal die Rubrik "Digital" und dieses Medium hat halt keine Grenzen, insbesondere nicht, was Farb-Stein-Kombinationen und Dekore angeht. Da nehmen sich halt Leute die Freiheit und nutzen es, was völlig ok ist.
Was Lego und andere Stecksteinhersteller angeht, ist es nun einmal so, dass sich die Welt geändert hat und Lego nicht mehr allein am Markt ist. So ist das eben. Und die Nutzung von fremden Eisenbahnrädern und das Ablängen von Rohren ist doch am Ende auch nichts anderes oder genauso verwerflich, wie immer man das sehen will. Und Kleben kommt bei mir nicht in die Tüte, oder das Modell. Man kann es in den Bildern nicht sehen, aber Stabilität ist eines meiner Kernziele, die nur an sehr wenigen stellen dem Detail Vortritt lassen muss. Und eine Noppe hält auch schon ganz schön gut.
Zum Modell selbst kann ich nur sagen, dass ich nur Steinformen benutze, die Lego auch im Sortiment hat, auch im Digitalen. Das Modell ist rein technisch also absolut nachbaubar. Was Farben angeht, nehme ich mir im Digitalen mehr Freiheiten heraus. Man könnte aber das Modell in Rot-Weiss nachbauen, da gibt es alle Teile, auch in den entsprechenden Farben.
So, wieder so viel Text. Als Belohnung gibt es noch ein paar Bilder meiner V110/V100 mit einer wunderschönen Doppelstocktraktion:

[image]


[image]



Sehe gerade, das die weißen Toilettenfenster so herausstechen. Da muss ich wohl nochmal was an der Farbe ändern


_______________________________________________________________________________________________
Die Welt besteht nicht nur aus Noppen - nein! Sondern auch aus Platten, Steinen, Fliesen, ...


Matze2903 , Ossilego , Turez gefällt das


Ossilego
26.04.2020, 08:25

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

+1Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

langemat hat geschrieben:

Naja, da will ich mal auch noch was dazu sagen:
Zum einen gibt es hier nun einmal die Rubrik "Digital" und dieses Medium hat halt keine Grenzen, insbesondere nicht, was Farb-Stein-Kombinationen und Dekore angeht. Da nehmen sich halt Leute die Freiheit und nutzen es, was völlig ok ist.
Was Lego und andere Stecksteinhersteller angeht, ist es nun einmal so, dass sich die Welt geändert hat und Lego nicht mehr allein am Markt ist. So ist das eben. Und die Nutzung von fremden Eisenbahnrädern und das Ablängen von Rohren ist doch am Ende auch nichts anderes oder genauso verwerflich, wie immer man das sehen will. Und Kleben kommt bei mir nicht in die Tüte, oder das Modell. Man kann es in den Bildern nicht sehen, aber Stabilität ist eines meiner Kernziele, die nur an sehr wenigen stellen dem Detail Vortritt lassen muss. Und eine Noppe hält auch schon ganz schön gut.
Zum Modell selbst kann ich nur sagen, dass ich nur Steinformen benutze, die Lego auch im Sortiment hat, auch im Digitalen. Das Modell ist rein technisch also absolut nachbaubar. Was Farben angeht, nehme ich mir im Digitalen mehr Freiheiten heraus. Man könnte aber das Modell in Rot-Weiss nachbauen, da gibt es alle Teile, auch in den entsprechenden Farben.
So, wieder so viel Text. Als Belohnung gibt es noch ein paar Bilder meiner V110/V100 mit einer wunderschönen Doppelstocktraktion:

[image]


[image]



Sehe gerade, das die weißen Toilettenfenster so herausstechen. Da muss ich wohl nochmal was an der Farbe ändern



Hallo Matthias,
den Zug gibt es auch aus richtigem Lego

Gruß Torsten

[image]


Hört auf zu jammern und baut Modelle


Pearl1971 gefällt das


langemat
26.04.2020, 11:45

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Schoen sieht der aus. "Echt" hat schon was, zumal wenn man die Steine und Farben zur Hand hat. Bei mir sehen meine Modelle immer wie Papageien aus. Deswegen finde ich Digital so toll. Da kann man seinen Traum zumindest schon mal so bewundern.
Die "Russische" habe ich auch noch vor mir. Aber erst mal ist die BR250 dran.


_______________________________________________________________________________________________
Die Welt besteht nicht nur aus Noppen - nein! Sondern auch aus Platten, Steinen, Fliesen, ...


Lok24
27.04.2020, 10:00

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

langemat hat geschrieben:

Zum einen gibt es hier nun einmal die Rubrik "Digital" und dieses Medium hat halt keine Grenzen, insbesondere nicht, was Farb-Stein-Kombinationen und Dekore angeht. Da nehmen sich halt Leute die Freiheit und nutzen es, was völlig ok ist.

Dafür gibt es die Rubrik "Fremdanbieter und Klone", da sind auch bereits andere derartige digitale Projekte einsortiert.

Und lies nochmal was ich geschrieben habe:
Es ist für mich enttäuschend, mir das Bild anzuschauen, zu überlegen wie das alles wohl gebaut ist, um dann im Text zu lesen, dass ich mir das für meinen Zweck hätte sparen können.

Es geht mir also nur um die Kennzeichnung und Einordnung.

Und insofern geht deine Antwort komplett an meinem Posting vorbei.

Aber zur Bauweise:
Was mir gar nicht gefällt sind einfach aufgeklebte Fenster und Türen, nicht mal im Noppen-Raster.
Das kann man so nicht bauen. Und zweifarbige Steine in der dir gerade passenden Farbkombi gibts auch nur digital, oder?



Thomas52xxx
27.04.2020, 11:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Lok24 hat geschrieben:

Was mir gar nicht gefällt sind einfach aufgeklebte Fenster und Türen, nicht mal im Noppen-Raster.
Das kann man so nicht bauen. Und zweifarbige Steine in der dir gerade passenden Farbkombi gibts auch nur digital, oder?

Beides ließe sich durch Aufkleber oder Druck entsprechend herstellen. Auch der zweifarbige Stein.
Was die drei derzeit nicht lieferbaren Elemente angeht. Gerade bei den Kurvenslopes kommen ständig neue Farbvarianten hinzu. Insofern finde ich es durchaus im Rahmen des Möglichen, dass diese Teile zeitnah erscheinen. Wenn nicht. Auch mit rechteckigen Kurvenslopes wäre die Lok toll. Für den 1x1 mit Stange wären auch Workarounds, z.B. mit Platte und Schlauch oder in einer anderen Farbe (dunkelgrau, schwarz) denkbar.
Als Kind hätte ich in der Situation wohl ohne eine Sekunde nachzudenken zu den Revell-Farbtöpfen gegriffen, mir die passende Farbe gemischt und die fehlenden Steine angepnselt. War halt schon damals kein Purist.

Ich finde die Reichsbahn Frau Hundert von langemat ziemlich gelungen und für ein digitales Modell sehr nahe an einer realistischen Baubarkeit.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Beobachter74 gefällt das


langemat
27.04.2020, 16:16

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Jetzt verstehe ich dein Problem und kann es durchaus nachvollziehen.
Verstehe ich es richtig, dass die Rubrik "Digital" zwar schon fuer digitale Modelle ist, aber mit der Bedingung, dass die Steine "in echt" existieren müssen? Sind "Aufkleber" erlaubt, falsche Farb-Stein-Kombinationen aber nicht?
Immerhin gibt es auch in der Abteilung "MOCs" zahlreiche Beispiele, wo mit Aufklebern, Pappscheibchen "Zwangseinweisungen" (Steine die mit Gewalt and ihren Platz gedrückt werden) oder mit fragwürdigen Steckverbindungen nachgeholfen wird, um dem Modell etwas mehr Raffinesse zu geben. Etwas Flexibilität scheint es also zu geben.

Wie auch immer. In Zukunft kommen von mir bei "Digital" nur noch Modelle rein, die mit echten Lego-Steinen gebaut werden können, von Dekoren aber abgesehen. Dann habe ich ein besseres Gefühl und du hast nicht umsonst gelesen.


_______________________________________________________________________________________________
Die Welt besteht nicht nur aus Noppen - nein! Sondern auch aus Platten, Steinen, Fliesen, ...


Lok24
27.04.2020, 16:45

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

Editiert von
Lok24
27.04.2020, 16:51

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Hallo,

langemat hat geschrieben:

Verstehe ich es richtig, dass die Rubrik "Digital" zwar schon fuer digitale Modelle ist, aber mit der Bedingung, dass die Steine "in echt" existieren müssen?

Das müsstest Du den Forenbetreiber fragen, aber nach meinem Empfinden ja, und in der jüngsten Vergangenheit sind bereits Artikel aus "Digital" nach "Fermdteile und Klone" verschoben worden, weil sie andere Teile als LEGO beinhalteten.

langemat hat geschrieben:
Sind "Aufkleber" erlaubt, falsche Farb-Stein-Kombinationen aber nicht?

Erlaubt ist was gefällt. Ich selber verwende auch Aufkleber, z.B. für Lokschilder ö.ä, wie Du auch.
Aber:
Bei Deinem MOC sind aber die Fenster m.E so mit keinen mir bekannten Teilen baubar.
D.h. der Aufkleber ist nicht nur "Verzierung", sondern bildet ein ganz wichtiges Teil der Konstruktion und des Gesamteindrucks ab, sind also nicht nur Dekor, nach meiner Meinung.

Stell' Dir vor: ein großer Würfel aus 2x4 Steinen, und darauf iregendwelche Fenster und Türen mit schicken Rahmen und Läden und aufgepappt - statt irgendwie gebaut. "Haus". "Schloß". Das kann es ja auch nicht sein. Das meinte ich. Sicher sind die Grenzen fließend, aber "baubar" im Sinne von "auch die Fenster aus LEGO" scheint mir Deins nicht.
Genau das hatte ich auch geschrieben - oder zumindest ausdrücken wollen.

Und andere snotten sich da einen Wolf, um zu einem vorzeigbaren Ergebnis zu kommen.
Zumal 7 lang auch eine Herausforderung wäre.

Und ich würde auch keine Zierleisten o.Ä. mit Farbstreifen fortsetzen.
(Glaube ich) Ich habe gerade drei Tage gebraucht, um eine 1x1 Fliese mit einer Hilfskonstruktion von sechs Teilen dort zu platzieren wo sie hinsollen.

Ich habe doch nicht alle Teile und Farben von LEGO im Kopf. Wenn ich also ein interessantes Bild sehe (und das habe ich hier) schaue ich mir verschiedene Bautechniken an. Um dann irgendwann festzustellen, dass das für meine Zwecke(LEGO) unbrauchbar ist? Oder alle Teile erstmal nachschlagen?
Deswegen einfach gleich dazuschreiben "Nicht nur LEGO".
Oder so einsortieren.

Und deswegen war ich enttäuscht, weil es nämlich gut aussieht. Zu gut

Also: kein Glaubenskrieg, sondern nur eine Frage der "Auszeichnung".

Kleiner Tip noch: die Türen gehören da nicht hin. Sie gehören jeweils an den linken Rand des Führerhauses, sonst fällt der Tf beim Einsteigen über das Steuerpult...das ist auf der anderen Seite auch auf der anderen Seite.
Andere "Nickligkeiten" gerne auf Anfrage.

Grüße

Werner



Nautilus
27.04.2020, 22:05

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Mir gefällt die Lok außerordentlich gut. Mich stören bei einem Digitalmodell ein paar Teile in nicht vorhandener Farbe nicht. Wenn man sie dann noch benennt, kann jeder sofort erkennen, was derzeit nicht genau so wie gezeigt umzusetzen ist.



Falk
28.04.2020, 16:55

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Diesellok V110 der Deutschen Reichsbahn

Eines vorweg: Ich finde den Entwurf super. 1:1 nachzubauen wird sonst eh immer bemängelt und für ein eigenes MOC liefert der Entwurf reichlich Anregungen.

Lok24 hat geschrieben:

langemat hat geschrieben:
Verstehe ich es richtig, dass die Rubrik "Digital" zwar schon fuer digitale Modelle ist, aber mit der Bedingung, dass die Steine "in echt" existieren müssen?

Das müsstest Du den Forenbetreiber fragen, aber nach meinem Empfinden ja, und in der jüngsten Vergangenheit sind bereits Artikel aus "Digital" nach "Fermdteile und Klone" verschoben worden, weil sie andere Teile als LEGO beinhalteten.

Was an:
Ein Nachbau mit echten Steinen ist möglich, von den selbst dekorierten Steinen einmal abgesehen. Bis auf 5 Teile, wo es die genutzte Farbe im Moment nicht gibt, sind alle im Legosortiment vorhanden. Aber keine Sorge, diese 5 würden sich leicht durch andere ersetzen lassen.

... willst Du nicht verstehen, damit Du was zu motzen hast?

Lok24 hat geschrieben:
Ich habe doch nicht alle Teile und Farben von LEGO im Kopf.

Das machst Du anderen Leuten zum Vorwurf?

Lok24 hat geschrieben:
Deswegen einfach gleich dazuschreiben "Nicht nur LEGO".

Digital ist NIE richtiges LEGO. Ich kann aber gerne noch einmal zitieren:
Bis auf 5 Teile, wo es die genutzte Farbe im Moment nicht gibt, sind alle im Legosortiment vorhanden.


Lok24 hat geschrieben:
Man liest sich dann durch eine Menge Text um festzustellen, dass es entscheidende Teile so gar nicht gibt.
Enttäuschend.

Oh ja, viel Text.

Vielleicht hat er die Lok erst einmal so entworfen und die paar fehlenden Steine auf seiner BL Wanted List, bis es die eventuell in ein bis zwei Jahren dann tatsächlich von LEGO gibt? Auf solche Ideen kommst Du nicht? Oder geht es nur wieder darum, die Arbeit Anderer schlecht zu machen, weil nur Du perfekt bist?



Gesamter Thread: