Naboo
04.08.2018, 07:21

+1Schiff erraten

Hallo Leute,

ich dachte mir, heute mache ich meine übliche Schiffspräsentation mal etwas anders. Ich werde den Namen des Schiffes nicht verraten, sonndern erraten lassen.

[image]


Tipps:
Da Schiff war weniger als fünf Jahre im Dienst.
Es ist Amerikaner.
Die Hauptgeschütze wurden auf keinem anderen Schiff verbaut

Mal schauen, ob es jemand löst.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
04.08.2018, 07:37

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
04.08.2018, 07:48

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

da rate ich doch mal gleich: USS Alaska CB 1. Allerdings hatte sie noch ein Schwesterschiff, Guam CB 2, welches auch noch für kurze Zeit in Dienst kam. Nur das dritte Schiff dieser Klasse, Hawaii CB 3, wurde nicht mehr fertig, bzw. in Dienst gestellt.

Schicke Pött!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
04.08.2018, 09:43

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

da rate ich doch mal gleich: USS Alaska CB 1. Allerdings hatte sie noch ein Schwesterschiff, Guam CB 2, welches auch noch für kurze Zeit in Dienst kam. Nur das dritte Schiff dieser Klasse, Hawaii CB 3, wurde nicht mehr fertig, bzw. in Dienst gestellt.

Schicke Pött!

kreative Grüße
Klaus

War wohl zu einfach. Yup, das ist sie!

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
04.08.2018, 16:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo, LLF,
Naboo hat geschrieben:


War wohl zu einfach. Yup, das ist sie!

In meinem Fall war es so leicht, weil der "Breyer" in Armreichweite lag; den brauchte ich allerdings nur kurz zur Bestätigung meines Verdachts.
Die Schlachtkreuzer der Alaska-Klasse waren als Antwortbauten auf einen neuen, mysteriösen, japanischen Schlachtkreuzer gedacht, der dann aber doch nicht kam!
Dein Tipp mit den einzigartigen Geschützen hat mir das Raten auch enorm erleichtert. Die neuentwickelten 12" (30,5 cm)Geschütze glänzten mit hoher Reichweite und Treffsicherheit.
Aber letztlich waren das nur Randnotizen, denn spätestens ab Ende 1942 hatte das Flugzeug die Vorherrschaft im Pazifik übernommen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Jojo
04.08.2018, 18:19

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+17Re: Schiff erraten

Hallo!


Was seid ihr denn für Nerds?

[image]




Tschüß
Jojo


[image]


IngoAlthoefer , Ralf , Lok24 , cubo , Thekla , riepichiep , DesignInStein , Farnheim , Marmaris , Cran , Tagl , hassel62 , ThomaS , Buttermaker , Seeteddy , Plastik , Henriette gefällt das (17 Mitglieder)


Naboo
15.09.2018, 15:07

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

neue Zugfahrt, neues Schiff:

[image]



Welcher Pott ist das? (wirklich einfach, das sollten auch Nicht-Experten schnell herausfinden) Klassenangabe reicht übrigends.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


LnSchmtt , Seeteddy gefällt das


Lok24
15.09.2018, 15:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Schiff erraten

Naboo hat geschrieben:

Klassenangabe reicht übrigends.

Flugzeugträger



Sofela , JuL , hassel62 , Buttermaker gefällt das (4 Mitglieder)


Naboo
15.09.2018, 15:14

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schiff erraten

Lok24 hat geschrieben:

Naboo hat geschrieben:
Klassenangabe reicht übrigends.

Flugzeugträger

Netter Versuch, aber Flugzeugträger ist nicht die Klasse, sondern der Typ.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
15.09.2018, 15:44

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
15.09.2018, 15:54

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

das's ja man wieder ein schoin Pött geword'n!

Zuerst dacht ich, von wegen die lütte Insel, an'n joponischen Geleitträger.
Aber die blauen Fliechers haben mich denn doch zur JU Es Näifi gelotst.













Achtung!


















Hier kommt meine Lösung:


















in ROT26

USS Gambier Bay, oder einer seiner Klassenkameraden aus der Casablanca-Klasse.


Edit: Ach herrjeh! Brille geputzt, nochmal korrigiert:

Leichter Flugzeugträger USS Independence CVL-22, oder einer seiner 3 weiteren Klassenkameraden.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
15.09.2018, 15:54

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

das's ja man wieder ein schoin Pött geword'n!

Zuerst dacht ich, von wegen die lütte Insel, an'n joponischen Geleitträger.
Aber die blauen Fliechers haben mich denn doch zur JU Es Näifi gelotst.

Achtung!

Hier kommt meine Lösung:


in ROT26

USS Gambier Bay, oder einer seiner Klassenkameraden aus der Casablanca-Klasse.

kreative Grüße
Klaus

[image]


Hier ist ein Bild von der Gambier Bay. Bist du dir wirklich sicher?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
15.09.2018, 15:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

ich hatte wohl mein Post gerade editiert, kurz vor deiner Antwort.

Da habe ich es noch schnell korrigiert.

Ahoi
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
15.09.2018, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

ich hatte wohl mein Post gerade editiert, kurz vor deiner Antwort.

Da habe ich es noch schnell korrigiert.

Ahoi
Klaus

Jetz stimmts, bis auf die Tatsache, dass sie 8 Schwesterschiffe hatte, nicht 3.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
15.09.2018, 16:24

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Moin, Moin,
Naboo hat geschrieben:


Jetz stimmts, bis auf die Tatsache, dass sie 8 Schwesterschiffe hatte, nicht 3.

Gruß Naboo

jau, da haste wahr!
Und woran lag's, dass ich gepatzt habe?
Wenn man einmal, statt in'n anständiches Buch zum gucken, von wech'n die Faulheit, bei Wikipedia nachliest, verstolpert man sich bei so einem Satz:
"... der gleichnamigen Klasse. Sie war das vierte Schiff in der US Navy das diesen Namen trug ..."
Naja, das kursiv Gesetzte fand dann nicht mehr den Weg in die Hirnrinde des flüchtigen Lesers. :Schnarchtütensmilie:

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Matze2903
15.09.2018, 17:01

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

die dritten.....

Rechts neben dem Bild ist die Marinegruppe. *lach*


@ Naboo, das hättest du dir aber denken können, bei Seeteddy und den vielen Tips.

LG Matthias


AFOL aus Überzeugung, MoRaStafari, weil es Spaß macht.


Naboo
15.09.2018, 17:32

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: die dritten.....

Matze2903 hat geschrieben:


@ Naboo, das hättest du dir aber denken können, bei Seeteddy und den vielen Tips.

LG Matthias

Wer sagt den, dass ich mir das nicht gedacht hab?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Matze2903
15.09.2018, 17:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: die dritten.....

Du tust so : Ach dann war das zu leicht ......... aber auch ein marinefan ist nicht alleine *lach*

Schönes Schiff, wann macht es seinen Stapellauf?


AFOL aus Überzeugung, MoRaStafari, weil es Spaß macht.


Naboo
18.09.2018, 08:17

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: die dritten.....

Matze2903 hat geschrieben:

Du tust so : Ach dann war das zu leicht ......... aber auch ein marinefan ist nicht alleine *lach*

Schönes Schiff, wann macht es seinen Stapellauf?

Vermutlich nie. Real baue ich generell ja nur deutsche Schiffe.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


alponspeed
18.09.2018, 08:35

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Moin moin,

kannst du mal einen Querschnitt zeigen? mich interessiert vorallem die Unterkonstruktion, damit das alles hält.


bye Mario


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Naboo
18.09.2018, 10:32

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Schiff erraten

alponspeed hat geschrieben:

Moin moin,

kannst du mal einen Querschnitt zeigen? mich interessiert vorallem die Unterkonstruktion, damit das alles hält.


bye Mario

[image]


Bitte.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


alponspeed
18.09.2018, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

danke


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Naboo
24.11.2018, 21:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

So, dieses mal ist es wirklich schwer.

[image]


Welche Schiffsklasse ist das?


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
24.11.2018, 22:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Ahoi Naboo,

so auf die Schnelle und aus dem Handgelenk kann ich das auch nicht sagen. Das liegt aber daran, dass es von dem "Kleinzeug" unheimlich viele Einheiten gab, die man auch nicht sofort mit großen Ereignissen der Geschichte verbindet. Wegen der spärlichen Hauptartillerie, dürfte es noch unterhalb der Zerstörer liegen. Also eine Korvette, wie sie zum Geleitschutz, als U-Boot-Abwehr, an Konvois im Einsatz war. Sieht von der Rumpfform recht modern aus, für einen WWII Veteranen. Die moderneren Kanadischen Fregatten hatten meist schlichtere Rumpfformen, ebenso die Briten, vielleicht ein Russe?. Da werde ich mal in meiner Marineliteratur schmökern müssen; vielleicht ist es gar kein alliiertes Vessel, sondern joponisch oder italienisch?

Jedenfalls ist die Pött genial gut gemocct!

Seeteddy'sche und kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


3Bee
26.11.2018, 14:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Flottentorpedoboot 1939!



Naboo
26.11.2018, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von 3Bee

Re: Schiff erraten

Das ist richtig.
Und da da ein Grinsesmiley dranhängt, lässt das für mich nur einen Schluss zu:
Entweder zockt hier einer World of Warships...
...oder er hat auf flickr gespickt.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


3Bee
26.11.2018, 15:56

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Ersteres ist natürlich richtig. Und eigentlich möchte ichs noch nicht sagen, aber ich hab auch ein Schiff in der Pipeline.
Natürlich auch in WOWS vertreten. Die Warspite! Bisher ist leider nur eine Grundspielerei vom Rumpf aufm Schreibtisch.

Gruß Boris



Naboo
16.02.2019, 08:12

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Schiff erraten

[image]


So, das Schiff, das mir den letzen Nerv geraubt hat, ist jetzt auch fertig. Wer weiß, welches es ist?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , Pete378 , Ossilego , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


Seeteddy
16.02.2019, 08:20

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

da rate ich doch gleich mal los:
Vittorio Veneto, bzw. Littorio oder Roma. Eines der drei italienischen "35.000" Tonnen Schlachtschiffe mit über 45.000 Tonnen Verdrängung, 9x 38 cm Hauptkaliber.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
16.02.2019, 08:52

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

da rate ich doch gleich mal los:
Vittorio Veneto, bzw. Littorio oder Roma. Eines der drei italienischen "35.000" Tonnen Schlachtschiffe mit über 45.000 Tonnen Verdrängung, 9x 38 cm Hauptkaliber.

kreative Grüße
Klaus

8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
16.02.2019, 09:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
16.02.2019, 09:11

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:


8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

die Wette darfst du als gewonnen verbuchen! Allerdings war auch der Brückenaufbau sehr einzigartig und die Kombination schnittig, symmetrischer Schiffsrumpf, mit 3 Drillingstürmen in üblicher Anordnung, kam auch nur selten bei Schlachtschiffen vor. Ich hab' schließlich jahrelang mit Begeisterung Fighting Steel gezockt!
Die ersten 5 Minuten waren schon rum, bevor ich den Post entdeckte (ich wollte eigentlich bloß mal gucken ob es schon Neuigkeiten zu LUGBULK 2019 gibt).
Dann überlegte ich noch eine Minute: "Breyer holen oder im Schnellschuss raten?" Entschied mich dann für den Schnellschuß, da war das Post nach 2 Minuten fertig. Mit Nachlesen im Breyer hätt's sonst noch 2 Minuten länger gedauert - da hatte ich Angst, Brixe könnte mich überholen.

Was war denn so besonders knifflig an der Vittorio Veneto Klasse? Die Rumpfform hast du ja wieder tadellos hingekriegt und die dicht gedrängten Aufbauten sind auch alle sauber untergekommen. Ich meine, für 'nen normalen AFOL wäre das wirklich schwierig gewesen; aber von dir ist man ja schon gewohnt, dass du solche Prachtexemplare einfach aus dem Ärmel zauberst.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
16.02.2019, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

die Wette darfst du als gewonnen verbuchen! Allerdings war auch der Brückenaufbau sehr einzigartig und die Kombination schnittig, symmetrischer Schiffsrumpf, mit 3 Drillingstürmen in üblicher Anordnung, kam auch nur selten bei Schlachtschiffen vor. Ich hab' schließlich jahrelang mit Begeisterung Fighting Steel gezockt!
Die ersten 5 Minuten waren schon rum, bevor ich den Post entdeckte (ich wollte eigentlich bloß mal gucken ob es schon Neuigkeiten zu LUGBULK 2019 gibt).
Dann überlegte ich noch eine Minute: "Breyer holen oder im Schnellschuss raten?" Entschied mich dann für den Schnellschuß, da war das Post nach 2 Minuten fertig. Mit Nachlesen im Breyer hätt's sonst noch 2 Minuten länger gedauert - da hatte ich Angst, Brixe könnte mich überholen.

Was war denn so besonders knifflig an der Vittorio Veneto Klasse? Die Rumpfform hast du ja wieder tadellos hingekriegt und die dicht gedrängten Aufbauten sind auch alle sauber untergekommen. Ich meine, für 'nen normalen AFOL wäre das wirklich schwierig gewesen; aber von dir ist man ja schon gewohnt, dass du solche Prachtexemplare einfach aus dem Ärmel zauberst.

kreative Grüße
Klaus

Danke, aber das ist schlicht Übungssache. Wenn ich mal was anderes als ein Schiff bauen würde, sähe das bei weitem nicht so gut aus.
Das knifflige war die Umgewöhnung an das Stud.io. Der LDD ist ja letzens öfter abgestürzt als ich zählen konnte. Es gibt ja noch einige Details, die man ergänzen könnte (Wie den Torpedoschutz, der ide Effektivität feindlicher Torpedos noch erhöht hat), aber irgendwann war ein Punkt erreicht, an dem ich keine Lust mehr hatte.

Bei der letzten Schlachtschiffgeneration war 3x3 eigentlich der Standard. Nur die Bismark, die Franzosen und die Briten hatten da eine andere Aufstellung. Amerikaner, Japaner, Italiener, Scharnhorst, alles 3x3.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
01.03.2019, 14:56

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

Hallo Leute,ein neues LDD-Boot ist fertig.

[image]


Einige Details habe ich noch Weggelassen, wie das Laufende Gut auf der Back, die Bordfluganlage und die Reling, aber dass Schiff sollte trotzdem erkennbar sein.

Wer weiß, um welche stattliche Dame es sich handelt?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


JuL , Seeteddy gefällt das


Seeteddy
01.03.2019, 18:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

zuerst dachte ich, wegen der schwerfälligen Rumpfform (beim Vorbild) an die britische R-Klasse, mit ihrem bekannten Vertreter "Royal Oak". Aber die umfangreiche Brücke brachte mich dann zur sehr ähnlichen Queen-Elizabeth-Klasse. Dann sollte das auch das Typschiff "Queen Elizabeth" sein, nach dem Umbau von 1942. Bei den anderen Schlachtschiffen der QE-Klasse gab es auf dem Schornstein einen aufgesetzten, schrägen Abzug - und vor den Umbauten hatten die Schiffe ursprünglich zwei schlanke Schornsteine, welche dann zu einem zusammengefasst wurden.
Sehr schön sind die klassischen 15" Zwillingstürme der Hauptartillerie (38,1 cm) und auch besonders gut gelungen ist der Schiffsrumpf (dadurch konnte ich die Maryland-Klasse gleich ausschließen).

Sorry. dass ich das Posting heute erst nach 18 Uhr entdeckt habe, sonst hättest du die Lösung schon wieder nach wenigen Minuten gehabt.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
01.03.2019, 19:39

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

es ist in der Tat die Queen-Elizabeth-Klasse - allerdings war das Vorbild die Warspite. Auf dem Seitenriss, den ich benutzt habe (Shipbucket), war die Schornsteinkappe, auf die du dich beziehst nicht vorhanden.

Die Geschütztürme der Hauptartillerie waren auch recht knifflig. Es ist eine gebogene und gleichzeitig geneigte Struktur. Lego-Steine haben immer nur eine der beiden Eigenschaften. Da musste man gut kombinieren. Beim Schiffsrumpf habe ich etwas gemacht, was ich zum letzen mal bei der Graf Zeppelin 2.0 gemacht habe: Ein Verstatz von halber Plattenstärke, dieses mal aber nicht eine Noppenreihe hoch sondern drei. Dadurch erhält man bei den Käseecken einen wunderbaren, glatten Übergang zu den Fliesen. Das ist aber wirklich unfassbar Teileintensiv, die Dame hat mehr Teile als die größere Gneisenau.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Naboo
11.03.2019, 23:28

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

dieses Mal habe ich mich an etwas speziellerem versucht. Ich nenne es: Schiff, bei dem sich Seeteddy die Zähne ausbeist.

[image]


Dieses Schiff wurde für einen ganz speziellen Zweck konstruiert und war ein Einzelschiff. Aber welches?

Wenn es jemand schafft, dieses Schiff zu erraten, bin ich wirklich MÄCHTIG beeindruckt! Ich bin mir fast sicher, dass ich auflösen muss. Wenn ich nicht wüsste, welches Schiff es ist, würde ich es vermutlich selbst nicht erraten.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , JuL gefällt das


Seeteddy
12.03.2019, 01:02

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

da hast du mich auf eine lange Suche geschickt!
Über die japanischen Tender, Hilfsschiffe, Versorger und Transporter aus dem zweiten Weltkrieg ist nur wenig Material zu finden.

Den Namen des Schiffes hab' ich nicht herausbekommen.

Aber ich habe einen brennenden Verdacht wozu das Schiff gebaut und benutzt wurde.
Es wurde zum Transport der Geschütztürme, vom Herstellerwerk zu den Werften (Kure & Mitsubishi) gebraucht, um die Yamato-Klasse auszurüsten.
Das Transportschiff wurde genauso hinter Sisal-Matten versteckt, wie die beiden, heimlich im Bau befindlichen, Super-Schlachtschiffe.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer gefällt das


stephanderheld
12.03.2019, 07:05

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Schiff erraten

Also ich in ja Schiffslaie, aber mit den Hinweisen/Erklärungen von Seeteddy war es einfach zu finden:

IJN Kashino 樫野 (給兵艦)



LG

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
12.03.2019, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Schiff erraten

Hallo Stefan,

danke für's Rausknobeln des Schiffsnamens. Munitionsschiff Kashino, das ist es.
Ich hoffe Naboo ist nun mächtig beeindruckt!
Die Geschütztürme der Yamato-Klasse waren die schwersten, welche jemals gebaut wurden. So einer wog alleine 2745 Tonnen, also so viel wie ein kompletter Zerstörer der Fletcher-Klasse!
Die Beschreibung vom Bau hatte ich noch aus dem Breyer im Kopf und so hatte ich schon einen Anhaltspunkt für die Suche. Die gestaltete sich jedoch schwierig, denn meine Japanischkentnisse sind nicht schlecht, sondern schlicht nicht vorhanden.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


stephanderheld
12.03.2019, 10:11

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+2Re: Schiff erraten

Die gestaltete sich jedoch schwierig, denn meine Japanischkentnisse sind nicht schlecht, sondern schlicht nicht vorhanden.


Ebenso bei mir, die Internetsuche war dennoch eher trivial. Anbei mal eine Anleitung wie ich das bei mir unverständlichen Schriftsprachen (z.B. Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Bayrisch) handhabe:

In unserem Fall waren Deine Erläuterungen zur Funktion des Schiffes ausschlaggebend:

Suche: Yamato turret transport

Ergebnisse als Bilder anzeigen lassen. Duckduckgo (ich mag kein googel) zeigt dann eine ganze Reihe Schlachtschiffbilder, wenn man weiter runter scrollt kommen dann aber auch sehr bald Bilder die dem gezeigten MOC sehr ähnlich sind.


Eines der Bilder zeigt den Namen in Lateinischer und Japanischer Schrift. Die Japanischen Schriftzeichen habe ich mit copy/paste kopiert, und als neuen Suchbegriff verwendet. Da kommt man dann sehr schnell auf den japanischen Wikipediaeintrag.

Links unten kann man ja bei Wikipedia die vorhandenen Sprachen auswählen, auf english geklickt, schon kann ich´s lesen und verstehen.

Ich hätte natürlich auch direkt nach der Bildersuche "Kashino" in die neue Suche einfügen können, aber ich wollte die japanische Schreibweise verifizieren.


Jedenfalls vielen Dank euch beiden für den kleinen Exkurs in Geschichte, solche Dinge finde ich immer sehr spannend. Schon krass was die damals für einen Aufwand getrieben haben, und am Ende liegt der Pott dann doch am Meeresgrund...

Bin gespannt auf mehr.

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


IngoAlthoefer , Seeteddy gefällt das


IngoAlthoefer
12.03.2019, 11:24

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,

danke für das schöne Rätsel. Du hast es "uns" durch ein Detail
aber etwas zu einfach gemacht: die japanische Flagge am Heck.
Wegen der Flagge hatte ich erst gedacht, dass es ein besonderes
japanisches Walfang-Schiff war. Aber bevor ich tiefer in die Suche
eindringen konnte, hatten Seeteddy und Held Stephan schon die
richtige Spur gefunden und das Ariadne-Knäuel aufgewickelt.
Respekt für die Leistung der beiden!

Ich freue mich schon auf Dein nächstes Rätsel.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Naboo
12.03.2019, 13:49

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

ich bin in der Tat mächtig beeindruckt!
Ursprünglich hatte ich erwartet, in einer Woche auflösen zu müssen, aber hier versammelt sich sehr viel mehr Expertiese, als ich erwartet hatte.

Ich hatte mir gedacht, dass man durch die beiden mittigen (=höchster Auftrieb), runden, großen Laderäume leicht darauf kommen kann, dass dort etwas großes, schweres transportiert wurde. Irgendein 08/15-Trapdampfer wäre einfach unfair gewesen.

Interesanterweise hat man die Kashino tatsächlich nur einmal gebraucht, und zwar bei der Musashi. Bei der Yamato war sie nicht nötig, da diese in Kure gebaut wurde, wo man auch die Geschütztürme hergestellt hat. Die Shinano wurde ja als Flugzeugträger vollendet und die beiden nachfolgenden Schiffe wurden nichteinmal fertig gestellt. Deswegen hat man die Kashino zum Munitionstransporter umgebaut, bis sie der Growler vors Periskop wanderte. Ich habe mich immer gefragt, was mit diesem Schiff passiert ist, nachdem ich gelesen hatte, dass es es gab.

stephanderheld hat geschrieben:

Jedenfalls vielen Dank euch beiden für den kleinen Exkurs in Geschichte, solche Dinge finde ich immer sehr spannend. Schon krass was die damals für einen Aufwand getrieben haben, und am Ende liegt der Pott dann doch am Meeresgrund...

Ich sage ja immer, dass die Schiffe nichts dafür können, was die Menschen mit ihnen angestellt haben. Wenn es den WK2 nicht gegben hätte, könnte man diese Schönheiten womöglich heute noch bewundern. Andererseits machen erst die aufregenden Geschichten die Schiffe wirklich lebendig.

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Du hast es "uns" durch ein Detail
aber etwas zu einfach gemacht: die japanische Flagge am Heck.

Ich dachte mir, wenn ich die nicht einbaue, wird es komplett unmöglich.

Mal sehen, ob ich mal ein Schiff finde, das nicht geknackt wird. Ich hab schon ne Idee...

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
12.03.2019, 16:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
12.03.2019, 16:13

+2Re: Schiff erraten

LLF,

das Rätselraten hat unheimlich viel Spaß gemacht!

Naboo hat geschrieben:


dieses Mal habe ich mich an etwas speziellerem versucht. Ich nenne es: Schiff, bei dem sich Seeteddy die Zähne ausbeist.


Na, wenn das nicht ein geworfener Fehdehandschuh war? Nun denn, jetzt erst Recht!

Naboo hat geschrieben:

[image]




Interessant, zwei fahrende "Klärbecken"; das muss einen besonderen Sinn haben. Joponische Flagge am Heck, auch wenn's keine aufgehende Sonne mit Strahlen (=Kriegsflagge) ist, sieht es aus wie ein Transporter aus dem zweiten Weltkrieg.

Naboo hat geschrieben:

Dieses Schiff wurde für einen ganz speziellen Zweck konstruiert und war ein Einzelschiff.


Ha, sehr interessant, für mich der zielführende Hinweis!

Trotzdem habe ich mir einen Wolf gesucht. Flottenlisten der IJN (=Kaiserlichen Japanischen Marine) geben nur wenig sinnvolle Hinweise.
Außerdem hapert es bei meinem Japanisch. Mein einziger Satz, den ich verstehe, hilft mir da nicht weiter: "Jawo San Dai Hondschu?"

Ich musste feststellen, dass es offenbar unzählige Tender, Hilfsschiffe, Transporter und Hilfskreuzer gab, dass es der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleichkam.
Also den Ariadnefaden an anderer Stelle aufgenommen. Welches konnte der besondere Zweck sein?
Ich dachte an den U-Flugzeugträger. Wozu könnte man so einen komischen Tender da gebrauchen?
Mir fiel die Geschichte vom Bergungsschiff ein, welches Howard Hughes bauen ließ, um damit angeblich Bodenschätze vom Meeresgrund zu holen. Die wahre Geschichte dahinter war, dass er als Strohmann für die CIA fungierte, welche diese Zeitungsente verbreiten ließ. In Wirklichkeit hob man mit diesem Schiff ein gesunkenes russisches Atom-U-Boot. Ne abenteuerliche Geheimdienstaktion!
Und dann fiel mir wieder die Geschichte vom Bau der Yamato-Klasse ein. Ich hatte den Bericht aus dem Breyer noch im Hinterkopf, dass man einen speziellen Transporter für den Transport der Geschütztürme gebaut hatte. nur der Name des Schiffes stand dort nicht.
Aber dann gaben die Formen des Schiffes natürlich einen Sinn. Es waren praktisch offene Barbetten, in die die Geschütztürme, mit ihren mehrstöckigen Unterbauten, eingesetzt werden konnten. In die rechteckigen Luken lud man die, je über 100 Tonnen schweren Geschützrohre.

Danke an Stephan, als 1A Teamplayer, der den Faden bis zum Ende verfolgen konnte. Ich suche seit kurzem auch mit Duckduckgo und war mir bei der Suche noch etwas unsicher, aber das wird schon.

Und natürlich einen großen Dank für das schöne Rätsel. Der Schwierigkeitsgrad war perfekt!
Klar könnte man es schwieriger machen, aber dann wird's doch langweilig, wenn nach einer Woche, ohne brauchbaren Rateversuch, aufgelöst wird.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo , IngoAlthoefer gefällt das


Naboo
12.03.2019, 23:15

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Editiert von
Naboo
12.03.2019, 23:17

+2Re: Schiff erraten

Hier ist noch ein Bild von der Kashino, zusammen mit der Yamato

[image]


Da realisert man erst, wie groß die Yamato eigentlich war...

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Seeteddy gefällt das


Naboo
10.04.2019, 22:32

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

So, mir war mal wieder ein wenig langweilig:

[image]


Wer weiß, welche Schiffsklasse das ist? Und, wer weiß, welcher gravierender Baufehler mir unterlaufen ist?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


LnSchmtt
11.04.2019, 07:11

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo

Die Klasse bzw. Den Namen kenne ich zwar leider nicht, aber da wird Seeteddy schon helfen.
Beim Baufehler würde ich vermuten,dass das Ruder Falschherum eingebaut ist.

Gruß Leon



Seeteddy
11.04.2019, 07:39

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Moin, Moin Naboo,

das ist eindeutig die Tennessee-Klasse (BB43 Tennessee, BB44 California) nach ihrem letztmaligen Umbau, also im Zustand gegen Kriegsende 1945. Zur Zeit des Kriegsbeginns, also in Pearl Harbour, Dezember 1941, hatten sie noch Gitterkorbmasten (paper-basket) und zwei schmale Schornsteine.
Nach dem Baufehler habe ich etwas länger gesucht. Zuerst fand ich die Startrampe für das Bordflugzeug, am Heck, etwas zu hoch geraten. Aber später fiel mir der tatsächliche Fehler ins Auge. Es war gar nicht so leicht zu finden, da die Abbildung im Breyer in die entgegengesetzte Richtung zeigte. So war der erhöhte Drillingsturm, mit der zusätzlichen Flak obenauf, ebenfalls links im Bild; aber Achtern der Aufbauten - während du ihn vor der Brücke hast!

kreative Grüße und Ahoi
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer gefällt das


Naboo
11.04.2019, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy, Hallo Leon,

Ja, es ist wirklch die Tennersee. Aber was den Baufehler angeht, liegt ihr beide Falsch. Das sind nur Kleinigkeiten, die man mit zwei-drei Mausklicks beheben könnte. Der Fehler, der mir unterlaufen ist, ist viel schlimmer: Im Zuge des letzten Umbaus hat man den Rumpf verbreitert. Ich habe mich schon die ganze Zeit gewundert, weil es auf den Bildern so aussah, als hätte man Kasematengeschütze dichtgesetzt, obwohl die Klasse nie welche hatte. Und ebenso merkwürdig war, warum man alle Bullaugen ausgebaut hat. Aber ich war mit dem Schiff schon zu zwei Dritteln fertig, als ich den Grund bemerkt habe. Da fehlt auf jeder Seite ein halber Meter. Um das zu beheben hätte ich ungefähr 3/5 der Rumpfseiten nochmal neu bauen müssen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
11.04.2019, 09:28

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Naboo hat geschrieben:

Hallo Seeteddy, Hallo Leon,

Ja, es ist wirklch die Tennessee. Aber was den Baufehler angeht, liegt ihr beide Falsch.
Gruß Naboo

Hier gleich eines meiner Lieblingszitate aus "The Big Lebowsky"
Walther: "... oder liege ich da etwa falsch!?"
Dude: "Walther du liegst nicht falsch, du bist bloß 'n gottverdammtes A... !"

Also, die drei Mausklicks, zum Tauschen der Flak vom Turm B auf C, haste auch noch auf der Korrekturliste.

Naboo hat geschrieben:

Das sind nur Kleinigkeiten, die man mit zwei-drei Mausklicks beheben könnte. Der Fehler, der mir unterlaufen ist, ist viel schlimmer: Im Zuge des letzten Umbaus hat man den Rumpf verbreitert. Ich habe mich schon die ganze Zeit gewundert, weil es auf den Bildern so aussah, als hätte man Kasematengeschütze dichtgesetzt, obwohl die Klasse nie welche hatte. Und ebenso merkwürdig war, warum man alle Bullaugen ausgebaut hat. Aber ich war mit dem Schiff schon zu zwei Dritteln fertig, als ich den Grund bemerkt habe. Da fehlt auf jeder Seite ein halber Meter. Um das zu beheben hätte ich ungefähr 3/5 der Rumpfseiten nochmal neu bauen müssen.

Gruß Naboo


Stimmt! Nach dem Generalumbau bekam sie noch dicke Torpedowulste an die Seiten geflanscht. Die Hälfte davon kannst du durch draufgesnottete Slopes schnell ergänzen; schwierig wird nur der Teil, wo die Wulste über die Wasserlinie ragen und damit über den schwarzen Strich bis in die grauen Seitenwände hineinreichen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
11.04.2019, 15:53

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:



Also, die drei Mausklicks, zum Tauschen der Flak vom Turm B auf C, haste auch noch auf der Korrekturliste.

Ist schon längst erledigt.
Seeteddy hat geschrieben:

Stimmt! Nach dem Generalumbau bekam sie noch dicke Torpedowulste an die Seiten geflanscht. Die Hälfte davon kannst du durch draufgesnottete Slopes schnell ergänzen; schwierig wird nur der Teil, wo die Wulste über die Wasserlinie ragen und damit über den schwarzen Strich bis in die grauen Seitenwände hineinreichen.

kreative Grüße
Klaus


Ganz so einfach ist das leider nicht. Um das ordentlich hinzubekommen, hätte ich die gesamte Geometrie des Rumpfes neu kalkulieren müssen. Alle Abstände und Verjüngungsfaktoren neu Abschätzen. Ich hätte faktisch noch einmal komplett von vorne anfangen müssen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
13.06.2019, 21:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So, der Stargate-Trip ist vorbei, oder zumindest für eine Weile unterbrochen

Welches Schiff ist das?

[image]


Kleiner Tipp: Es ist kein Flugzeugträger.

Gruß Naboo

PS: Ich glaube, ich kann runterzählen...


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


mcjw-s , Seeteddy gefällt das


alponspeed
13.06.2019, 22:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

USS Sable...

google: flugzeugträger, Schaufelrad ;)


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Naboo
13.06.2019, 22:57

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Schiff erraten

Hallo alponspeed,

yup, das kann man gelten lassen, auch wenn das Vorbild ihr Beinahe-Schwesterschiff USS Wolverine war.
Ein wirklich ungewöhnliches Schiff.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.06.2019, 00:42

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

danke für das außergewöhnliche Schiff zum Erraten.
Da ist man mal 'n paar Stündchen offline - und dann kommt sowas!

Sonderbar ist allerdings, dass sich die Ju Es Näifi für die olle Seeandbee entschieden hat, um sie zum Schulschiff für Flugzeugträgerpiloten umzubauen.
Damit meine ich den Antrieb, der bereits beim Stapellauf der Seeandbee, schon seit 67 Jahren als rückschrittlich und unterlegen galt.
Was im Frühjahr 1845 eindrucksvoll bewiesen wurde, als die HMS Rattler (mit Schiffsschraube) ihr Schwesterschiff HMS Alecto (mit Schaufelrädern) einfach wegzog.
Hier der Link zum zeitgenössischen Bericht.

Dadurch fehlte der USS Wolverine eine wichtige Eigenschaft erfolgreicher Flugzeugträger, nämlich mit hoher Geschwindigkeit gegen den Wind zu laufen, um die Landegeschwindigkeit für die Bordflugzeuge auf dem Flugdeck zu reduzieren.
Aber der olle Raddampfer muss wohl sehr billig gewesen sein, weswegen man sich für ihn entschied.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
14.06.2019, 08:49

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

ich denke, das Entscheidende war, dass der Umbau dieser Schiffe keine Werftkapazitäten einer Werft weggenommen hat, die in der Lage war hochseetauglische Schiffe zu bauen. Die Amerikaner hatten zum Zeitpunkt der Indienststellung mindestens ein Dutzend Flottenträger auf dem Stapel liegen und was weiß ich was sonst noch. Da konnte man keine unnötigen Resourcen an ein Schiff verschwenden, dass ohnehin nie im Kampf eingesetzt werden würde.

Was den Wind angeht, hast du aber recht. Meines wissens kam es damals öfter vor, dass die Landeübungen abgesagt wurden, weil über den Großen Seen nicht genug Wind wehte.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.06.2019, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

... das Entscheidende war, dass der Umbau dieser Schiffe keine Werftkapazitäten ... da konnte man keine unnötigen Resourcen an ein Schiff verschwenden, dass ohnehin nie im Kampf eingesetzt werden würde.

Jau, da muss ich dir voll zustimmen; bis auf die finanziellen Resourcen. Das hatte ich auch erst später unter dem Lebenslauf der USS Wolverine gefunden.
"Aber der olle Raddampfer muss wohl sehr billig gewesen sein, weswegen man sich für ihn entschied."
Mit dem Satz hatte ich mich nämlich selbst voll in die Nesseln gesetzt. Denn die Ju Es Näifi gab für den lausigen Äppelkahn eine 3/4 Million Dollar aus!
Das hatte später sogar noch ein juristisches Nachspiel und es wurde rückwirkend ein erheblicher Preisnachlass (ca. 50%) herausgehandelt.

Was die Geschichte aber so interessant macht - und dafür möchte ich dir wirklich danken, dass du dieses Schiff hier vorgestellt hast - waren die Folgen dieses kühnen Planes.
Durch diese "Flugzeugträger-Atrappen" konnten eine Menge junger Flieger für die Marine gut ausgebildet werden. Das zeigte sich dann spätestens ab der Schlacht um Midway, bei der die Japaner den Großteil ihrer erfahrenen, gut ausgebildeten Piloten verloren. Dadurch kippte die Lufthoheit im Pazifik endgültig zugunsten der USA. Die Japaner mussten sich überwiegend auf Nachteinsätze verlassen, um noch erfolgreiche Landungsoperationen durchzuführen, wo sie noch nicht aus der Luft angegriffen werden konnten. Die Superschlachtschiffe der Yamato-Klasse wurden nicht mehr weiter gebaut. Aus geplanten 5 Superschlachtschiffen plus 2 noch mächtigeren Nachfolgern, waren nur 2 (Yamato, Musashi) als solche vollendet; das dritte Schiff (Shinano) wurde als Flugzeugträger fertiggestellt, mit erstaunlich geringer Flugzeugkapazität. Die Schlachtschiffe Ise und Hyuga wurden umgebaut und erhielten, anstelle der achteren 4 x 35,6 cm Artillerie, ein kurzes Flugdeck. Aber es fehlte oft an den benötigten Flugzeugen und noch mehr an geeigneten Piloten. So kam es zum unaufhaltsamen Niedergang der Kaiserlich Japanischen Marine.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo gefällt das


Naboo
14.07.2019, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

ich hatte mal wieder Lust auf eine entspannende Stillarbeit.

[image]


Welches Schiff ist das?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
14.07.2019, 11:33

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

hab' gerade keine entsprechenden Bücher zur Hand.
Daher rate ich erst mal ein wenig ins Blaue:
Japanischer schwerer Kreuzer!
Vielleicht Mogami-Klasse, oder Haguro, bzw. Nachi ...?
... die Japaner hatten ziemlich viele schwere Kreuzer zu dieser Zeit.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
14.07.2019, 11:45

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

jetzt muss ich schon mal Fragen: Seit wann haben Schwere Kreuzer Sekundäre, noch dazu in Kasematen?
Diese Geschützaufstellung ging verschwand zu dem Zeitpunkt, an dem der Typ Schwerer Kreuzer entstand.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.07.2019, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

dann soll das wohl das Schlachtschiff Nagato sein?
Ihr Schwesterschiff Mutsu scheidet aus; die hatte keinen so mächtigen Brückenaufbau.

Der Mastaufbau über der Brücke sollte aber noch etwas massiver sein. Obwohl, so ein hübsches Pagodentürmchen wie auf der Fuso war damals die einsame Spitze!
Der zweite Mast schwebt größtenteils in der Luft - fehlen da die tragenden Säulen in der Mitte?

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
14.07.2019, 13:10

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Ja, es soll in der Tat die Nagato sein.
Das Problem, warum die Brücke so komsich aussieht ist, dass das echt schwierig zu bauen ist. Angewinkelte Maststreben, auf denen in unregelmäßigen Abständen Decks eingesetzt sind. Die Japansichen Schlachtschiffe aus der Zwischenkriegszeit haben mit abstand die schwierigsten Aufbauten von allen Schiffen.
Und ja, die Streben habe ich kurz vorm Rendern weggenommen. Ich habe das Modell zum Rendern vom LDD ins Studio importiert und da stehen die Flexschlächue immer im Rechten Winkel seitlich raus. Irgendein Programierfeher, der einfach nur doof aussieht.

Gruß
Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
19.07.2019, 16:54

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So, mal wieder ein kleines Rätsel:

[image]


Welches Schiff ist das?
Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


JuL , Seeteddy gefällt das


alponspeed
20.07.2019, 18:23

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Graf zeppelin vielleicht


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


SirJoghurt
20.07.2019, 19:29

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Schiff erraten

alponspeed hat geschrieben:

Graf zeppelin vielleicht


ne, sieht anders aus, hab denn mal gegoogle...
und der steht auch in Naboos Sig

hab ka, meine aber schon mal den so irgendwann irgednwo inner Doku gesehen zu haben.
Deshalb Rate ich mal, das er zumindest aus UK kommt,vom namen kein plan mehr...


Divide Et Impera | Mensch Sein!


Naboo
20.07.2019, 20:16

Als Antwort auf den Beitrag von SirJoghurt

Re: Schiff erraten

SirJoghurt hat geschrieben:

alponspeed hat geschrieben:
Graf zeppelin vielleicht


ne, sieht anders aus, hab denn mal gegoogle...
und der steht auch in Naboos Sig

hab ka, meine aber schon mal den so irgendwann irgednwo inner Doku gesehen zu haben.
Deshalb Rate ich mal, das er zumindest aus UK kommt,vom namen kein plan mehr...

Genau, die Graf Zeppelin ist es nicht. Zum Rest: Dafür, dass du angeblich keinen Plan hast, bist du ziemlich nah dran.

Da Seeteddy gerade offenbar ohne Internet ist, mal ein Tipp: Achtet auf den Tiefgang. Das ist kein normaler Träger.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
20.07.2019, 21:44

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

LLF,
Naboo hat geschrieben:


Da Seeteddy gerade offenbar ohne Internet ist, mal ein Tipp: Achtet auf den Tiefgang. Das ist kein normaler Träger.

wenn man vom ... spricht, erscheint er auch; bin wieder online, nachdem ich heute noch auf dem letzten Drücker ein paar Ersatz-/Serviceteile besorgen konnte.

Zum Rateschiff:
Das ist kein Flugzeugträger, sondern ein Flugzeugtender, bzw. -Mutterschiff.

Mein erster Gedanke ging spontan zum Flugzeugtender Langley, auf den Admiral Doorman vergeblich wartete, als seine zusammengewürfelte (ABDA), kleine Flotte, sich beinahe blind tastend, der haushoch überlegenen, japanischen Invasionsflotte vor Java und Sumatra entgegenstellte. Sein Häuflein wurde, von einem Teilverband der Japaner völlig aufgerieben...
Aber die Langley ist es nicht, die sah anders aus.
Mein zweiter Favorit war der Geleitträger Gambier Bay (CV 73), welcher in der Schlacht von Samar, im Leyte Golf sank.
Sieht dem gesuchten Pott schon bedeutend ähnlicher.
Britische und besonders Australische Flugzeugtender konnte ich bisher gar keine finden, die dem gesuchten Schiff ähneln.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer
20.07.2019, 21:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,

[image]


zwar habe ich wenig Ahnung, aber bei diesem Schiff von
Dir erstmals ein Bauchgefühl, woher es kommen könnte:

Italien!

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


friccius
20.07.2019, 21:57

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

ich tippe auf die Zuikaku. Die war bei Pearl Harbour dabei.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Larsvader
20.07.2019, 22:24

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Sieht für mich wie ein japanischer Flugzeugträger aus dem 2. Weltkrieg aus!
Ist aber ein umgebautes Schiff.
War nie als Flugzeugträger geplant.

Lars, der früher alte Filme gekuckt hat


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Naboo
20.07.2019, 22:38

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Editiert von
Naboo
20.07.2019, 22:40

Re: Schiff erraten

friccius hat geschrieben:

Hi Naboo,

ich tippe auf die Zuikaku. Die war bei Pearl Harbour dabei.

Vie leG rüße
Andreas

Leider Nein, es st nicht die Zuikaku. Die war wesentlich Länger.
IngoAlthoefer hat geschrieben:
Hallo Naboo,

zwar habe ich wenig Ahnung, aber bei diesem Schiff von
Dir erstmals ein Bauchgefühl, woher es kommen könnte:

Italien!

Ingo.

Ingo, ich muss dich leider entäuschen. SirJogurt hatte schon recht, das Schiff kommt aus UK. Und in der einen oder anderen Dokumentation kommt es auch vor.
Die Italiener haben überhaupt zu der Zeit nur zwei Flugzeugträger gebaut. Die Sparviero und die Aquila. Besonders bei letzterem handelt es sich aber auch um ein richtig schönes Schiff.

Larsvader hat geschrieben:
Sieht für mich wie ein japanischer Flugzeugträger aus dem 2. Weltkrieg aus!
Ist aber ein umgebautes Schiff.
War nie als Flugzeugträger geplant.

Lars, der früher alte Filme gekuckt hat

Umgebaut wurde das Schiff. Aber es ist kein Japaner.
Seeteddy hat geschrieben:
LLF,
wenn man vom ... spricht, erscheint er auch; bin wieder online, nachdem ich heute noch auf dem letzten Drücker ein paar Ersatz-/Serviceteile besorgen konnte.

Zum Rateschiff:
Das ist kein Flugzeugträger, sondern ein Flugzeugtender, bzw. -Mutterschiff.

Mein erster Gedanke ging spontan zum Flugzeugtender Langley, auf den Admiral Doorman vergeblich wartete, als seine zusammengewürfelte (ABDA), kleine Flotte, sich beinahe blind tastend, der haushoch überlegenen, japanischen Invasionsflotte vor Java und Sumatra entgegenstellte. Sein Häuflein wurde, von einem Teilverband der Japaner völlig aufgerieben...
Aber die Langley ist es nicht, die sah anders aus.
Mein zweiter Favorit war der Geleitträger Gambier Bay (CV 73), welcher in der Schlacht von Samar, im Leyte Golf sank.
Sieht dem gesuchten Pott schon bedeutend ähnlicher.
Britische und besonders Australische Flugzeugtender konnte ich bisher gar keine finden, die dem gesuchten Schiff ähneln.

kreative Grüße
Klaus

Na dann wilkommen zurück. Dass du keinen Flugzeugtender, der dem Schiff ähnelt, gefunden hast, liegt daran, dass es kein Flugzeugtender ist. Der hohe Tiefgang kommt durch einen anderen Umstand zustande.
Ich hab jetzt noch ein Bild gemacht, und zwar zusammen mit einem Leichten flugzeugträger der Independence-Klasse. Die Schiffe sind meines wissens nie zusammen gefahren, es soll nur die größe verdeutlichen.

[image]


Jetzt müsste es eigentlich langsam klick machen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
21.07.2019, 08:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:


Ich hab jetzt noch ein Bild gemacht, und zwar zusammen mit einem Leichten Flugzeugträger der Independence-Klasse. Die Schiffe sind meines Wissens nie zusammen gefahren, es soll nur die Größe verdeutlichen.

[image]


Jetzt müsste es eigentlich langsam klick machen.

so ohne hilfreiche Tipps bleibt das eine harte Nuss.
Die, aus Handelsschiffen umgebauten, Geleitträger sehen fast alle gleich aus!
Irgend etwas Besonderes sollte die Pött schon an sich haben, wenn man sie als Modell präsentiert.

Da fiel mir u.a. der Doolittle Raid ein, als die Amerikaner 1942 erstmals Tokyo aus der Luft angriffen. Dazu wurden landgestützte B-25 Bomber auf einen Träger verfrachtet, welche nicht mehr zum Träger zurückkehren konnten. Aber der Träger war die USS Hornet, also ein "moderner" großer Angriffsflugzeugträger - schied damit aus.
Dann dachte ich an die Operation "Versenkt die Bismarck!", als die wackeligen Swordfish-Torpedobomber das Ruder der Bismarck ausschalten konnten. Der Träger passte aber auch nicht.
Wenn ich wenigstens wüsste, wozu die riesigen, trägeruntypischen Doppeldecker dienten.

Einmal will ich noch ins Blaue raten, wegen der, nicht völlig langweilig, bis belanglosen Geschichte des Geleitträgers: HMS Campania.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer
21.07.2019, 09:00

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,
lass uns bitte noch weiterraten.

Zuerst ein Witz:
Wegen der grünen Flugzeuge könnte man auf einen
irischen Träger schliessen - aber die hatten
definitiv keine.

Dann ein Fehlversuch: Ich habe durch Aufhellung
Deines Fotos versucht, Licht in die dunklen Innereien
zu bringen. Aber Pustekuchen - da scheinst Du auf
Details verzichtet zu haben.

[image]



Und eine Frage: stecken in dem Grün der Flugzeuge und
in der blauen Flagge Hinweise?

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Naboo
21.07.2019, 10:24

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:


Die, aus Handelsschiffen umgebauten, Geleitträger sehen fast alle gleich aus.

Genau so einer ist es aber. Es ist ein Merchant Aircraft Carrier, was mir als Lösung völlig ausreicht. Die Klasse ist die Rapana-Klasse, damit haben wir hier keinen Flugzeugträger, sondern einen Tanker mit Flugdeck.
Ich dachte eigentlich, dass es ganz interessant wäre, diese Kuriosität vorzustellen, aber anscheinend war es dieses mal zu kompliziert.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
21.07.2019, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Schiff erraten

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Naboo,
lass uns bitte noch weiterraten.

Zuerst ein Witz:
Wegen der grünen Flugzeuge könnte man auf einen
irischen Träger schliessen - aber die hatten
definitiv keine.

Dann ein Fehlversuch: Ich habe durch Aufhellung
Deines Fotos versucht, Licht in die dunklen Innereien
zu bringen. Aber Pustekuchen - da scheinst Du auf
Details verzichtet zu haben.

[image]



Und eine Frage: stecken in dem Grün der Flugzeuge und
in der blauen Flagge Hinweise?

Ingo.

Seeteddy hatte es im Prinzip ja bereits gelöst.
Das innere des Schiffes ist relativ undetailiert, weil es davon nur wenige Bilder gibt. Das selbe Problem hatte ich bereits bei der Kashino und der Wolverine; leider interessiert sich kaum jemand für diese Kuriositäten der Geschichte. Und aus diesem umstand folgt immer relativ wenig Ausgangsmaterial, das ich zum Bau benutzen kann.
Bei Schlachtschiffen habe ich meistens eine Ansicht von allen Seiten. Aber bei sowas habe ich schon Glück, wenn ich eine Zeichnung mit Maßstabsanzeige finde.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
04.10.2019, 12:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Naboo
04.10.2019, 12:24

+2Re: Schiff erraten

So, ein neues Teile-Monster ist fertig:

[image]


Welche Klasse ist das?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , LnSchmtt gefällt das


Seeteddy
04.10.2019, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

das ist eindeutig die Iowa-Klasse!

Möchtest du noch die genaue Zuordnung, welches Schiff genau und welcher Bauzustand/Jahr?

BB-61 Iowa
BB-62 New Jersey
BB-63 Missouri
BB-64 Wisconsin

(auswendig, ich hoffe es stimmt).

In den Breyer gucke ich später ...

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
04.10.2019, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

das ist eindeutig die Iowa-Klasse!

Möchtest du noch die genaue Zuordnung, welches Schiff genau und welcher Bauzustand/Jahr?

BB-61 Iowa
BB-62 New Jersey
BB-63 Missouri
BB-64 Wisconsin

(auswendig, ich hoffe es stimmt).

In den Breyer gucke ich später ...

kreative Grüße
Klaus

Natürlich ist sie das. Mit der Zuordnung zu einem bestimmten Jahr oder Schiff wirst du dich aber schwer tun, da ich darauf nicht explizit geachtet habe.
Die Dame hat stolze 5870 Teile.

Gruß Naboo

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
04.10.2019, 14:53

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten - versprochener Nachtrag und was ich noch vergessen habe.

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

Mit der Zuordnung zu einem bestimmten Jahr oder Schiff wirst du dich aber schwer tun, da ich darauf nicht explizit geachtet habe.
Die Dame hat stolze 5870 Teile.

das ist in dem Fall auch nicht wirklich nötig gewesen, da die alle 4 um 1945 fast identisch ausgesehen haben (da gab's nur so winzige Unterschiede an den Radarmasten, dass die wohl unterhalb des LEGO-Rasters gefallen wären)!

Bevor ich's vergesse, weil man's ja bei deinen Entwürfen schon gewohnt ist: "Hervorragend gemocct!"

btw. (bei dem Weg): Ich hatte erst vor ein paar Tagen, bei meinem Idee + Spiel Händler, das neue Set von Cobi, "Battleship Iowa" 1/350 Scale, in der Hand. Was mir dabei auffiel war, obwohl man bei Cobi für jeden Sch*** ein Sonderteil produziert, statt die Form mit gängigen Bricks (Slopes, Wedges, etc.) nachzubauen, haben sie die Form der Türme der Hauptartillerie einfach nicht hingekriegt! Das Andere, was mir auffiel, war, dass die Form des Rumpfs, insbesondere die leicht geschwungene S-Form im Bereich des Vorschiffs, durch die illegale Bautechnik der gebogenen Wandsektionen realisiert wurde (dort stehen die Elemente unter höherem Stress und sind später möglicherweise verformt oder beschädigt).
Auf die Frage meines Händlers: "Der Preis von € 149,- ist doch sensationell, für so ein Modell, das wäre doch etwas für dich?!", schlurfte ich zum Architecture-Regal, schnappte mir ein ESB 21046 und den Trafalgar Square 21045 und meinte: "Da hab' ich zum gleichen Preis noch mehr Teile, noch mehr Spaß beim Bauen und richtiges LEGO!"

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Thekla
04.10.2019, 14:56

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten - versprochener Nachtrag und was ich noch vergessen habe.

Hi Klaus,

"Da hab' ich zum gleichen Preis noch mehr Teile, noch mehr Spaß beim Bauen und richtiges LEGO!"


hat der Händler darauf geantwortet?

neugieriger Gruß
Thekla


9. Berliner SteineWAHN!


Seeteddy
04.10.2019, 15:07

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Schiff erraten - versprochener Nachtrag und was ich noch vergessen habe.

Hi Thekla,
Thekla hat geschrieben:


hat der Händler darauf geantwortet?

neugieriger Gruß
Thekla

nur mit einem verständnisvollen Lächeln (wir kennen uns schon mindestens 30 Jahre - ab und zu baue ich mal ein LEGO-Modell für's Schaufenster).

Hach, immer diese neugierigen Weibsbilder!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
04.10.2019, 19:52

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten - versprochener Nachtrag und was ich noch vergessen habe.

Moin Seeteddy,

Ich finde die ganzen Cobi-Teile eigentlich recht interesant. Ich habe selber auch schon ein paar benutzt und finde es schade, dass man die Teile nicht über BL beziehen kann. Besonders diese Doppelnoppen-Platten wüsche ich mir, damit könnte ich die Schiffshälften richtig fest zusammenhämmern. Und die Schiffsschrauben der Cobi-Schiffe wären besser als diese Sterne an meinen Zerstörern.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
24.10.2019, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

[image]


So, wenn haben wir hier?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


aap134
24.10.2019, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Sieht nach der Kaga aus...

Gruß Andreas



Seeteddy
24.10.2019, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

auf jeden Fall ist das ein Angriffsflugzeugträger der Kaiserlich Japanischen Marine aus dem Zweiten Weltkrieg.

Es könnte die Shokagu sein, möglich wäre allerdings auch die Kaga. (Hiryu und Soryu hatten ihre Inseln Backbords).

Schön gemocct!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
24.10.2019, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

aap134 hat geschrieben:

Sieht nach der Kaga aus...

Gruß Andreas

Seeteddy hat geschrieben:
Hi Naboo,

auf jeden Fall ist das ein Angriffsflugzeugträger der Kaiserlich Japanischen Marine aus dem Zweiten Weltkrieg.

Es könnte die Shokagu sein, möglich wäre allerdings auch die Kaga. (Hiryu und Soryu hatten ihre Inseln Backbords).

Schön gemocct!

kreative Grüße
Klaus

Ja, es ist die erst letztes Wochenende am Grund des Pazifiks entdeckte Kaga. Dieses Schiff war an Pearl Harbor beteiligt und wurde in der Schlacht um Midoway versenkt.
Die Shokaku hat eine komplett andere Form, die ist viel niedriger.
Generell muss ich sagen: Dieser Träger war hart zu bauen, man merkt dem Schiff wirklich an, dass es ein Doppelter Umbau ist. Die Struktur ist so merkwürdig unregelmäßig und alle Decks sind irgendwie schief eingebaut. Der Diesnt an Bord muss auch recht unangenehm gewesen sein, wenn der einzige Weg zur eigenen Stellung ein schmaler Gitterweg ist, der an den Seiten des Schiffes angeflanscht ist.
Und er ist wirklich riesig. Im inneren habe ich 16er-Platten quer als Hangarboden eingebaut, die passen da ohne Witz rein. Allerdings habe ich nur eine Hangarebene (und nicht drei wie das Vorbild), obwohl der Platz theopretisch reichen würde, um noch eine zweite Ebene einzuziehen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
24.10.2019, 17:52

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
24.10.2019, 17:53

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

danke für das schöne Rätsel!
Naboo hat geschrieben:


Ja, es ist die erst letztes Wochenende am Grund des Pazifiks entdeckte Kaga. Dieses Schiff war an Pearl Harbour beteiligt und wurde in der Schlacht um Midway versenkt.
...
Generell muss ich sagen: Dieser Träger war hart zu bauen, man merkt dem Schiff wirklich an, dass es ein Doppelter Umbau ist. Die Struktur ist so merkwürdig unregelmäßig und alle Decks sind irgendwie schief eingebaut. Der Dienst an Bord muss auch recht unangenehm gewesen sein, wenn der einzige Weg zur eigenen Stellung ein schmaler Gitterweg ist, der an den Seiten des Schiffes angeflanscht ist.

Nun, die Geschichte der Kaga erklärt vielleicht so manches Sonderbare an diesem Flugzeugträger.
Ich möchte hier einmal bewußt weit ausholen, damit der Außenstehende erkennt wie weitreichend die Folgen bestimmter Erfindungen, Entscheidungen und Ereignisse in der Geschichte sein können.
Im Jahre 1904 begann der Russisch-Japanische Krieg, der in der Seeschlacht vor Tsushima, am 27. Mai 1905 gipfelte. Japan gewann, dank der besseren Linienschiffe (besser durchdachter Panzerschutz, weniger brennbare Teile an Oberdeck).
Das trieb 1907 zum ehrgeizigen 8/8 Flottenbauplan; in dem Japan die ständige Einsatzbereitschaft von 8 Schlachtschiffen, sowie 8 großen Kreuzern (später Schlachtkreuzer) forderte.
Der Erste Weltkrieg forderte sowohl von Japan, als auch von den USA weit weniger Verluste, als von den Europäischen Ländern. So dass sich ihre Bedeutung als Seemacht deutlich steigerte.
Nach dem geschlagenen Weltkrieg begann eine heilsame, aber leider viel zu kurze, Zeit des Pazifismus, des Wundenleckens und der Abrüstung.
1921 verpflichteten sich die großen Seemächte im Vertrag von Washington auf eine zahlenmäßige Beschränkung von Schlachtschiffen, sowie auf maximale Größe und Geschützkaliber, um einem erneuten, kostspieligen Wettrüsten entgegenzusteuern.
Zu der Zeit war das japanische Schlachtschiff Nagato, mit 8x40,6 cm Geschützen, sowie die amerikanische Maryland, mit ebenfalls 8x40,6 cm Geschützen, kürzlich fertiggestellt worden. Dort wurde dann die Grenze für zukünftige Ersatzbauten gezogen.
Währenddessen befand sich in Japan bereits die Nachfolgeklasse zur Nagato, die Tosa-Klasse mit 10x40,6cm im Bau. Ebenso wurde bereits mit den darauffolgenden Schlachtschiffen der Amagi-Klasse begonnen. Nach den Bestimmungen des Washington-Vertrags waren diese Schiffe entweder abzubrechen, oder als Zielschiffe zu versenken, oder es durfte ein Teil davon in Flugzeugträger umgebaut werden.
Damals ahnte noch niemand, dass der Flugzeugträger einmal das Schlachtschiff in seiner Bedeutung ablösen sollte.
Die Tosa wurde als Zielschiff umgebaut, ihr Schwesterschiff Kaga stand zum Abbruch bereit. Man entschied sich, die beiden moderneren und größeren Schlachtschiffsbauten der Amagi-Klasse zu Flugzeugträgern umzubauen ... da wurde, am 1.September 1923, die Amagi durch ein Seebeben mit Tsunami auf der Werft weitgehend zerstört. Nun rückte die Kaga als Ersatz an deren Stelle. Es wurde also versucht das "Schwesterschiff" der Akagi auf dem kleineren Rumpf der Kaga unterzubringen.

Soweit der kleine Ausflug in die Geschichte. Danke für die schöne Vorlage!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
05.11.2019, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So Leute,

[image]


Welches Schiff ist das?

Gruß´Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , JuL gefällt das


Seaside
05.11.2019, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,

ich tippe auf die USS Texas BB-35 aus der New York Klasse.

Da Katapult verbaut - Zustand 1945?

Gruß,

Stefan



Seeteddy gefällt das


Seeteddy
05.11.2019, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
05.11.2019, 11:09

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

So Leute, ...

schreib doch gleich: "Hallo Seeteddy, guck mal schnell in den Breyer und sag uns, was für ein Schlachtschiff das ist"

Seeteddy's Antwort: Das ist die New York BB-34, zwischen 1935 und 1938.

Klugscheißer Turbomodus: Ab 1938 kam noch eine lange Antenne über der Brücke hinzu.
Ihr Schwesterschiff Texas BB-35 hatte achtern eine lange Antenne auf dem Mast.
Während der 1920er trugen die Schiffe noch den (damals neuartigen) Gitterkorbmast (paper basket mast).

Die New York war das erste Schlachtschiff der USN, das eine Radar-Ausrüstung erhielt.

Es waren die letzten US-Schlachtschiffe mit mehr als 4 Geschütztürmen für die Hauptartillerie. Danach wurde der Drillingsturm eingeführt. Auch dieser war umstritten, nach dem Motto: "Too many eggs in a basket" wurden die Platzverhältnisse im Turm, sowie die Probleme beim Nachladen von drei Rohren, was vorerst nicht gleichzeitig ging, kritisiert. Noch größer sah man allerdings die Nachteile für das Innere des Schiffs, wenn es durch drei Gruppen von Barbetten zerteilt wurde, weswegen der Maschinenraum sich nicht vernünftig aufteilen ließ. Ganz schlimme Beispiele dafür waren die Wyoming- sowie die Florida-Klasse der US Navy, aber ganz besonders die Agincourt der Royal Navy, welche 1914 mit 7! Geschütztürmen fertiggestellt wurde.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
05.11.2019, 12:51

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Naboo
05.11.2019, 13:02

+3Re: Schiff erraten

Lösung:

[image]



Und dieses Schiff ist eine Besonderheit: Es handelt sich um meine erste Auftragsarbeit.
Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Nachricht eines Familienvaters aus Texas. Er und seine ganze Familie lieben die USS Texas und möchten sie gerne in Lego nachbauen, ob ich doch nicht für ihn designen könnte.
Wie könnte ich so eine Anfrage ablehnen. Also habe ich mich hingesetzt und angefangen zu bauen.
Tja, und dann hat man eine Weile später so einen Schlachter aus dem Ersten Weltkrieg mit 4000 Teilen. Da dieses Schiff für einen Realbau vorgesehen ist, habe ich mich dieses mal richtig reingehängt. Deswegen auch der Präsentationsständer. Zudem hat sie im Inneren eine durchgehende Stützstruktur, das baue ich sonst eigentlich nie ein. Den Aufbautenbereich mit den Secondarys finde ich persönlich einfach nur wahnsinnig gut gelungen und die Flakstellungen hinter dem letzen Geschützturm sind auch der Hammer. Den Winkel hinzubekommen war wirklich schwierig und auf die Lösung, die ich gefunden habe, bin ich richtig stolz.

Im Moment feile ich noch an den letzen Details, daher bin ich Seeteddy für seine Ausführungen sehr dankbar. Die lange Antenne wird noch ergänzt!

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Seeteddy , Turez gefällt das


Seeteddy
05.11.2019, 23:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo, LLF,

zuerst die obligatorische Frage: Hab' ich hier die tolle Bautechnik schon gelobt? Ich fürchte nein; deshalb: Toll gemocct!

Weitere (Scherz)Frage: Wußtest du, dass es inzwischen einen großen Nachahmer deiner Schiffbautechnik gibt? (Cobi)

Dann meinen Glückwunsch an Stefan, alias Seaside, für das schnelle und richtige Erraten von dem Pött.

Selbstverständlich auch meinen Glückwunsch zur ersten Auftragsarbeit. Darauf kannst du wirklich stolz sein!

Zum Schiff und den Details:
Jaa, ich habe schon wieder ein wenig gepatzt!
Im Prinzip unterschieden sich die beiden Schwesterschiffe nie wirklich groß voneinander; da muss man aufpassen, dass man nicht Bilder aus verschiedenen Jahren von beiden Schiffen miteinander vergleicht. Die angesprochenen langen Antennen kannst du praktisch komplett weglassen, wenn du nicht die Zeit von 1925-1935 für die Antenne auf dem achteren Mast, bzw. 1939 -1941 für die Antenne über der Brücke ins Auge gefasst hast. Um 1945 gab es nur noch einen Haufen kurzer Antennen und stark erweiterter Radaranlagen; Letztere änderten sich in 5 Jahren auch mindestens drei mal. Um 1945 waren die Aufbauten auf dem Hauptmast praktisch genauso groß, wie beispielsweise auf der Arizona BB 39 (bekannt durch den Überfall auf Pearl Harbour). Weiters ist die Flak-Bewaffnung, wie praktisch bei allen WWII-Schiffen, während des Krieges ständig vermehrt worden - und, ab 1945 wieder drastisch in der Rohrzahl zurückgegangen (dafür wurden modernere Flak mit höherer Kadenz und Radarsteuerung eingeführt).

Ein paar Daten zur BB 35 Texas gefällig:
Kiellegung 27.04.1911 bei Newport News Shipbuilding, Stapellauf 18.05.1912, Fertigstellung 12.03.1914, seit 1948 Museumsschiff in San Jacinto, Texas
Antrieb 2 dreifach wirkende Expansionsmaschinen, 14 Babcock Kessel. Probefahrt Ergebnisse: 28373 iPS, 21,05 kn
Hauptartillerie 10 x 14" (35,6 cm) in 5 Zwillingstürmen. Max. Panzerdicke, Brücke 12" (305 mm), Geschütztürme 14" (356 mm).

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
22.12.2019, 03:01

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So, mal was kleines für Zwischendurch:

[image]


Dieses Mal muss es nicht die Klasse sein, sondern es ist lediglich der Schiffstyp gesucht.

Gru´Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Lok24 , mcjw-s gefällt das


Lok24
22.12.2019, 09:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Moin,

Schiffstyp?

Schiff
Schlepper
Kabelleger

Eisbrecher



Henriette
22.12.2019, 09:26

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi,

ohne Ahnung tippe ich mal auf ein Bergungsschiff.

lg und schönen 4. Advent
Henriette



Seeteddy
22.12.2019, 09:40

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

ich tippe auf einen Hecktrawler der Fischereiflotte.
Die dienten ab 1939/40 hauptsächlich als Vorpostenschiffe für die Kriegsmarine.
Gefreut haben sich darüber besonders die Fischbestände in der Nordsee, die sich wenigstens 5 Jahre etwas erholen konnten.

Alternativ hätte ich noch auf einen Hochseeschlepper getippt; aber dazu fiel mir gerade nix Witziges ein.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
22.12.2019, 09:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Jup, es ist ein Hochseeschlepper:

[image]


Vorbild war der Hochseeschlepper Hermes, allerdings ist der Entwurf nicht akurat, sondern nur grob nach Vorlage gebaut. Gebaut habe ich das Schiff als Präsentationsständer für die bedruckten 1x8-Steine, die man auf Ausstellungen bekommt. Die kann man an der Seite zwischen Deckshaus und Reling reinstellen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
12.01.2020, 11:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

[image]

Seeteddy hat geschrieben:
"Hallo Seeteddy, guck mal schnell in den Breyer und sag uns, was für ein Schlachtschiff das ist"


Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
12.01.2020, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
12.01.2020, 12:59

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

[image]

Seeteddy hat geschrieben:
"Hallo Seeteddy, guck mal schnell in den Breyer und sag uns, was für ein Schlachtschiff das ist"


ach herrjeh, jetzt muss ich auch noch antworten! Was geht mich eigentlich mein dummes Gechwätz von vorigem Jahr an?

Also Schlachtschiff mit 15 Rohren fällt schon mal weg; Schwerer Kreuzer dito; wobei - und ich tippe hier auf einen japanischen Kreuzer - viele große japanische Kreuzer zuerst als Leichte Kreuzer mit 15 Rohren an den Start gingen und im Laufe der Zeit in Schwere Kreuzer mit 10 x 20,3 cm (8") umgebaut wurden.

Leider habe ich keinen Zugriff mehr auf meine Datenbank aus Fighting Steel; dort kamen alle großen Kreuzer nur als Schwere Kreuzer mit 10 Rohren (oder weniger) 8" vor. Daher kann ich nicht auf die Schnelle sagen, ob es die Mogami-Klasse, Haguro, Nachi, Kumano und wie sie alle hießen war.

Halt (Groschenfall) es gab ja auch eine Menge "leichter" Kreuzer, mit hohem Gewicht , der US Navy, mit 15 x 15,3 cm (6") wie hießen die noch mal?
Ich guck mal nach ...

kreative Grüße
Klaus

Edit: Hach ja, das war die Honolulu-Klasse; die sahen aber anders aus und wirkten viel breiter. Müsste also doch 'n Joponer sein.

Edith die 2te: MOGAMI-Klasse!


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
12.01.2020, 13:33

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Edith die 2te: MOGAMI-Klasse!

Genau, die Mogami ist es. Die Klasse japansicher Tarnbauten, um die Zahl der schweren Kreuzer über Washington hinaus zu erhöhen.
Besonders Genial finde ich dieses mal die Barbetten: Große Technik-Radfelgen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
12.01.2020, 13:53

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

Die Klasse japansicher Tarnbauten, um die Zahl der schweren Kreuzer über Washington hinaus zu erhöhen.

Besonders Genial finde ich dieses mal die Barbetten: Große Technik-Radfelgen.

ja klasse, das ist ein Aspekt, den ich bisher bei diesen Umbauten noch gar nicht so recht auf dem Radarschirm hatte; man lernt als alter Hund und Shiplover doch ständig noch dazu!
Ja richtig, jetzt ist bei mir auch der Groschen gefallen! Die Zahl der Schweren Kreuzer mit 8" (20,3 cm) Kaliber war ja auch durch den Flottenvertrag von Washington aus 1921 begrenzt.
So hatten die "Japse" nach den Umbauten ruckzuck eine Armada von Schweren Kreuzern beisammen!

Und sorry dafür, dass ich in meiner vorigen Antwort noch keine Eulen nach Athen getragen, will sagen deine Schiffbaukünste gelobt habe.
Die Barbetten sehen bei weitem besser aus, als jene der Mittelartillerie der YAMATO von Cobi! Nun ja, das war jetzt noch kein so dickes Lob; aber wär das nix für Dich, den Leuten von Cobi beizubringen wie man Modellschiffe entwirft und baut?

Danke fürs Zeigen und kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
12.01.2020, 14:12

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,
Die Barbetten sehen bei weitem besser aus, als jene der Mittelartillerie der YAMATO von Cobi! Nun ja, das war jetzt noch kein so dickes Lob; aber wär das nix für Dich, den Leuten von Cobi beizubringen wie man Modellschiffe entwirft und baut?

Danke fürs Zeigen und kreative Grüße
Klaus

Wenn Cobi Interesse hat, dürfen sie gerne an meiner Türe klingeln.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
20.03.2020, 22:53

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

So, Leute, was kann man machen, alle Läden zu haben und jede Art von Geselschaftlichen Event abgesagt ist? Schiffe bauen!

[image]


Seeteddy, welche betagte Dame ist das?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


3Bee
20.03.2020, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Ah, eine US Amerikanerin isses wohl, ein schwerer Kreuzer und einer der zuletzt gebauten. Welcher genau kann ich nicht sagen.
Vielleicht das Typschiff: Des Moines? Und hübsch isse geworden! Klasse gebaut!



Naboo
21.03.2020, 00:13

Als Antwort auf den Beitrag von 3Bee

Re: Schiff erraten

3Bee hat geschrieben:

Ah, eine US Amerikanerin isses wohl, ein schwerer Kreuzer und einer der zuletzt gebauten. Welcher genau kann ich nicht sagen.
Vielleicht das Typschiff: Des Moines? Und hübsch isse geworden! Klasse gebaut!

Richtig. Die USS Des Moines, die letzte schwere Kreuzerklasse der US-Navy. Digifile übrigens for free auf Rebrickable: https://rebrickable.com/m...oines-ca-134/#comments

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
21.03.2020, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:


Seeteddy, welche betagte Dame ist das?

jetzt hab' ich's leider zu spät gesehen!
Als ich das erste Foto sah, schoss mir intuitiv der Name "Salem" durch den Kopf.
Inzwischen ist es ja bereits richtig geraten worden und aufgelöst.

Zum Ende des WWII hauten die Amerikaner die Neubauten von Kreuzern nur so heraus, nach dem Motto: "Der Kreuzer ist wichtiger als das Schlachtschiff!" - im Hinterkopf natürlich noch verbunden mit der Erkenntnis, dass der Flugzeugträger die neue ultima ratio war.

Nach dem Ende des Weltkriegs veralteten diese Kreuzer aber fast ebenso schnell wie die Schlachtschiffe. Es wurden viele Umbauten ausprobiert, wie Raketenkreuzer, Kommandoschiffe für Landungsoperationen, Beobachtungsschiffe für ballistische Raketen und einige auch als Zielschiffe versenkt, eingemottet oder gleich verschrottet.

Auf jeden Fall wieder sehr schön gemocct - real bauen wirst du die herbe Schönheit von schlichter Eleganz vermutlich nicht.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
21.03.2020, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,
jetzt hab' ich's leider zu spät gesehen!
Als ich das erste Foto sah, schoss mir intuitiv der Name "Salem" durch den Kopf.
Inzwischen ist es ja bereits richtig geraten worden und aufgelöst.

Zum Ende des WWII hauten die Amerikaner die Neubauten von Kreuzern nur so heraus, nach dem Motto: "Der Kreuzer ist wichtiger als das Schlachtschiff!" - im Hinterkopf natürlich noch verbunden mit der Erkenntnis, dass der Flugzeugträger die neue ultima ratio war.

Nach dem Ende des Weltkriegs veralteten diese Kreuzer aber fast ebenso schnell wie die Schlachtschiffe. Es wurden viele Umbauten ausprobiert, wie Raketenkreuzer, Kommandoschiffe für Landungsoperationen, Beobachtungsschiffe für ballistische Raketen und einige auch als Zielschiffe versenkt, eingemottet oder gleich verschrottet.

Auf jeden Fall wieder sehr schön gemocct - real bauen wirst du die herbe Schönheit von schlichter Eleganz vermutlich nicht.

kreative Grüße
Klaus

Ja, mittlerweile ist die Ära der Kreuzer auch so gut wie zuende. Wobei ich persönlich aber auch der Meinung bin, das die Zeit der Flottenflugzeugträger ebenfalls bereist abgelaufen ist.

Ich habe tatsächlich nicht vor, den Kreuzer zu bauen, aber ich arbeite im Moment an der .pdf-Bauanleitung. D. H. jeder der gewillt ist, darf die Dame gerne selbst bauen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


alponspeed
25.03.2020, 13:25

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hey Naboo,

Wenn die Zeit der Kreuzer um ist und du ne Herausforderung suchst. Warum nicht die independence klasse der US Navy. Ist bestimmt spannend zu bauen und für dich nunja ich sag das mal so ein aktuelles Rumpfbaukonzept sollte nicht funktionieren

Bye bye

PS würde mich interessieren wie du so ein Problem löst


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Naboo
25.03.2020, 16:21

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

+2Re: Schiff erraten

alponspeed hat geschrieben:

Hey Naboo,

Wenn die Zeit der Kreuzer um ist und du ne Herausforderung suchst. Warum nicht die independence klasse der US Navy. Ist bestimmt spannend zu bauen und für dich nunja ich sag das mal so ein aktuelles Rumpfbaukonzept sollte nicht funktionieren

Bye bye

PS würde mich interessieren wie du so ein Problem löst

Hallo alponspeed,

du meinst die hier?:

[image]



Die LCS? Das Ding ist ne Fingerübung und total simpel. Im Moment ist es zwar nur ein roher Entwurf ohne Details, aber ich glaube, das was du sehen woltest.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Seeteddy gefällt das


Seeteddy
25.03.2020, 18:02

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

das dachte ich mir schon, dass du den Stealth-Pött lässig aus dem Handgelenk schüttelst!
Der Vorteil beim Stealth-Design: Details gibt's nicht viele, getreu dem Kinderreim "Eins, Zwei, Eckstein, alles muss versteckt sein!"
Ich dachte sogar, dass es auf'm Vorschiff keine Reling gibt - aber das war wohl noch ein Foto vor der endgültigen Ausrüstung.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
25.03.2020, 18:46

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

das dachte ich mir schon, dass du den Stealth-Pött lässig aus dem Handgelenk schüttelst!
Der Vorteil beim Stealth-Design: Details gibt's nicht viele, getreu dem Kinderreim "Eins, Zwei, Eckstein, alles muss versteckt sein!"
Ich dachte sogar, dass es auf'm Vorschiff keine Reling gibt - aber das war wohl noch ein Foto vor der endgültigen Ausrüstung.

kreative Grüße
Klaus

Joar, das schwierigste war es tatsächlich, die Breite von dem mittleren Rumpf zu finden. Danach gings wie von selber. Wobei es aufwendiger gebaut ist, als man zunächst meinen sollte. Die Seiten sind aus Käseecken gebaut. So großflächig habe ich das zum letzen Mal bei der Daedalus gebaut. Und jeder, der schon mal Käseecken versetzt aneinandergereit hat, weiß, dass das immer einen unsauberen Übergang ergibt. Deswegen ist da im Inneren eine Konstruktion, die abwechselnd Brackets und 1xX-Steine mit Seitennoppe verwendet, um den passenden Abstand hinzukriegen. Unfassbar Steineintensiv.

Wirklich kompliziert wäre eine Popowka oder ein LST. Gerade letztere sind fies, weil sie am Bug einen geringeren Tiefgang haben als am Heck.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Gesamter Thread: