Phil_DeLaGhetto
13.03.2020, 20:42

+27Café

Hallo.


Sooo, nun ist es soweit. Ich habe mein erstes eigenes Modularhaus fertig gebaut, ein kleines Eckcafé.
Es steht auf 24 x 32 Noppen (+ Gehwege), hat zwei Stockwerke, eine Dachterrasse. und einen kleinen Hinterhof.

Die Idee kam mir durch das Set 41379​​ 'Heartlake City Restaurant'. Das ist tatsächlich das erste Friends-Set, das mir wirklich gefallen hat. Sowohl der Baustil, als auch die Farben. Das bright light yellow zusammen mit dem medium nougat ist echt schick!


Ich weiß nicht, wie lange ich daran gebaut habe oder wie viele Teile das Ganze hat. Ein grober Plan kam um Weihnachten rum, der Rest kam dann von allein. Hab immer mal wieder ein bisschen hier und da rumgebaut, und werde das bestimmt auch weiter bauen. Irgendwas findet man doch immer

Im Erdgeschoss ist das Café. An fünf Tischen ist genug Platz für Gäste, an der Theke bekommt man aber sein Heißgetränk und das süße Stückchen gerne auch zum Mitnehmen.
Über eine Treppe im hinteren Bereich gehts hoch in den ersten Stock in die Backstube, hier werden jeden Tag leckere Kuchen und Kekse gebacken.
Weiter geht's auf einen kleinen Balkon und dann hoch auf die Terrasse. Hier kann man im Schatten des Weins wunderbar den Ausblick (und den Kuchen) genießen.


Genug geschwafelt, hier die Bilder (zum zoomen draufklicken):


[image]


[image]

[image]


[image]

[image]


[image]

[image]


[image]

[image]


[image]

[image]


[image]

[image]


[image]

[image]




F


Instagram: https://www.instagram.com/phils_bricks/?hl=de

rebrickable: https://rebrickable.com/u.../Phil_DeLaGhetto/mocs/


Dorothea Williams
29.03.2020, 00:22

Als Antwort auf den Beitrag von Phil_DeLaGhetto

Re: Café

Eine Besonderheit fällt mir – und anderen hoffentlich auch – sofort auf. Sie hebt sich in einem Maße vom sonst üblichen ab, daß ich sie, auch unter dem Aspekt einer gewissen Vorprägung, über den grünen Klee loben möchte.

Endlich… – nein, ENDLICH einmal selbstgebaute Straßenlaternen anstelle des sonst so inflationär gebrauchten Form(un)teiles. Und was für schöne Laternen das geworden sind. Ein paar wenige Teile in der richtigen Kombination gewählt und gesetzt, schon entsteht ein Objekt mit Charme und Charakter.

Von dieser Sorte Individualismus möchte ich in Zukunft mehr sehen.


(Beim Wilden Wein, der da so adrett die Hauswand hochrankt, muß ich mich noch für meine unterbliebene Würdigung entschuldigen.)


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Phil_DeLaGhetto
30.03.2020, 22:40

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Café

Dorothea Williams hat geschrieben:

Endlich… – nein, ENDLICH einmal selbstgebaute Straßenlaternen anstelle des sonst so inflationär gebrauchten Form(un)teiles. Und was für schöne Laternen das geworden sind. Ein paar wenige Teile in der richtigen Kombination gewählt und gesetzt, schon entsteht ein Objekt mit Charme und Charakter.

Danke

Das ist nicht nur schicker als besagtes Teil, sondern auch um einiges günstiger wenn man das in größeren Mengen haben will.


Instagram: https://www.instagram.com/phils_bricks/?hl=de

rebrickable: https://rebrickable.com/u.../Phil_DeLaGhetto/mocs/


Dorothea Williams
30.03.2020, 23:07

Als Antwort auf den Beitrag von Phil_DeLaGhetto

Re: Café

Und obendrein wesentlich flexibler, da man aus den Einzelteilen noch viele andere schöne Dinge bauen kann, eben ganz so, wie es dem Grundgedanken von KBS (Klemmbausteinen) entspricht.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Gesamter Thread:

  • Café - Phil_DeLaGhetto, 13.03.2020, 20:42