Turez
28.01.2020, 10:39

Editiert von
Turez
28.01.2020, 10:44

Neuigkeiten aus Nürnberg

Hallo,

die ersten Bilder von dem neuen Thema Dots (dem mindestens dritten Anlauf von LEGO, sich im Schmuck-Segment zu etablieren) sind schon online. Die Pressekonferenz von LEGO beginnt um 14 Uhr. Es sollen auch wieder viele Sets für das zweite Halbjahr zu sehen sein, Fotos davon sind aber nicht erlaubt.

Liveberichterstattung gibt es bei
https://zusammengebaut.co...s-toy-fair-2020-87064/
https://www.promobricks.d...o-dots-premiere/93554/

Gruß
Jonas

EDIT: Alle neuen Dots-Sets hier:
https://www.promobricks.d...spielwarenmesse/93529/



5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Navigation
28.01.2020, 18:07

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Mylenium hat geschrieben:

Dorothea Williams hat geschrieben:
schaler Beigeschmack bei den ernsthaften Legoanhängern.


ohne Rücksicht auf Verluste


Jetzt aber mal Butter bei die Fische: Wem schadet das jetzt genau und warum?

Liebe Grüße,
-Rene


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | LEGO MASTERS


freakwave gefällt das


dixip
28.01.2020, 18:29

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Garbage Collector hat geschrieben:

Die Dot-Sets sind ja super! Dadurch steigt die Verfügbarkeit der Mini-Fliesen. Und auch bei den bedruckten Fliesen sind einige coole Teile dabei.


Sehe ich auch so.

Ich frage mich aber, ob das von Lego der geheime Plan B ist. Also mal schön was für Mädchen machen, kann ja klappen, aber im Zweifel dann so interessante Fliesen reinpacken, dass die AFOLs doch alles wegkaufen.



Thekla
28.01.2020, 18:40

Als Antwort auf den Beitrag von dixip

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Moin.



dass die AFOLs doch alles wegkaufen.


hehe, netter Gedankengang.

Die allerbeste Auswertungsplattform haben sie ja neulich gekauft, müssen sie also nur nachschauen. Wie praktisch!

Gruß
Thekla


9. Berliner SteineWAHN!


Brixe
28.01.2020, 18:41

Als Antwort auf den Beitrag von dixip

+1Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

dixip hat geschrieben:

Garbage Collector hat geschrieben:
Die Dot-Sets sind ja super! Dadurch steigt die Verfügbarkeit der Mini-Fliesen. Und auch bei den bedruckten Fliesen sind einige coole Teile dabei.


Sehe ich auch so.

Ich frage mich aber, ob das von Lego der geheime Plan B ist. Also mal schön was für Mädchen machen, kann ja klappen, aber im Zweifel dann so interessante Fliesen reinpacken, dass die AFOLs doch alles wegkaufen.

Und wenn es so ist. Schön für uns! Ich freu mich jedenfalls auf die Polybags mit bedruckten Fliesen.

LG, Marion



Plastik gefällt das


stephanderheld
28.01.2020, 18:45

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Jetzt aber mal Butter bei die Fische: Wem schadet das jetzt genau und warum?


Also die Idee selber finde ich gut. Ich freue mich über die vielen neuen Kleinteile. Die Smilies werden bestimmt auch ihren Weg zu mir finden, und die neuen achteckigen Diamant?-Teile könnten in anderen Farben auch für vielerlei Verzierungen tauglich sein.

Bei den Sortiementskästen bin ich mir nicht sicher ob die einen großen Nutzen (aus AFOL Sicht haben), oder ob die ab dem Zweiten direkt zu Plastikmüll werden.

Und da kommt jetzt m.E. der fahle Beigeschmack. Sollte sich bewahrheiten was hier schon befürchtet wurde, dann landen die DOTS unter Umständen recht schnell in der Umwelt, oder bei Nichtgefallen im Müll. Das ist tatsächlich ein Negativ-Trend unserer Zeit. Bisher hebt sich Lego da noch ganz gut von ab weil das Produkt ja sehr langlebig ist.
Die kleinen Plastikspielzeuge im Ü-Ei oder wie es sie mal bei den Happy Meal bei McDoof gab sind da sicherlich noch kritischer zu hinterfragen.

Ich finde diese neue Quelle an Kleinteilen jedenfalls interessant und freue mich darüber. Und ich hoffe wirklich daß das bei der "Zielgruppe" auch gut ankommt, denn dann ich die Wahrscheinlichkeit für weitere Sets und bedruckte Teile umso größer.

Zahlen, Buchstaben und dieverse Blüten auf 1x1er Rundfliesen fände ich z.B. noch gut.

Warten wir mal ab und hoffen das Beste (also daß die Teile nicht in Feld und Flur verschwinden )


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


cimddwc
28.01.2020, 18:51

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+6Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Also, liebe AFOLs, besonders in der Nähe von Kindergärten und Spielplätzen aufmerksam auf den Boden schauen.



ranghaal , Brixe , Thomas52xxx , Turez , Micha2 , dixip gefällt das (6 Mitglieder)


Turez
28.01.2020, 19:04

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Hi,

die Dots-Sets finde ich auch ganz putzig, auch wenn ich kein so ganz großer Freund der inflationären Verwendung von Kleinstteilen bin. Bisschen wundern tut mich aber, dass die Reihe abgesehen von den neuen bedruckten Teilen eigentlich doch recht unspektakulär daherkommt. War die nicht sogar schon für 2019 angedacht und wurde dann kurzfristig ein Jahr verschoben? Und die Hauptidee soll jetzt "nur" sein, dass man sich bunte Fliesen auf ein flexibles Armband steckt - hm, gab's das nicht in den 70ern schon bei Scala?

Die sonstigen Neuankündigungen klingen überwiegend ganz in Ordnung. Meeresforscher und Flughafen bei City, ein Piratenschiff bei Creator, Betonmischer bei Technic - passt schon. Schade, dass zu Hidden Side nicht berichtet werden darf. Und Harry Potter glänzt mal wieder durch Abwesenheit.

Gruß
Jonas



Mylenium
28.01.2020, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Navigation hat geschrieben:

Jetzt aber mal Butter bei die Fische: Wem schadet das jetzt genau und warum?


Na in erster Linie schadet sich aus meiner Sicht LEGO potenziell selbst. Sowas fällt ja eindeutig in die Kategorie „Pseudo-Bastel-Ramsch“ à la Aquabeads & Co.. Die Hype-Zyklen dieser Produkte haben eine geringere Halbwertzeit als gezündetes Tritium. Wenn's nicht gut läuft, wird's im Einzelhandel also unter „ferner liefen…“ neben vielen anderen solchen Produkten irgendwann in der Grabbelkiste landen. Ich weiß nicht, ob das so gut zu LEGOs Image und Anspruch passt...

Selbst der Gag mit einzigartigen bedruckten Fliesen dürfte sich recht schnell abnutzen, weil man den ganzen „Beifang“, also die anderen Teile, eimerweise dazu bekommt und nicht mal gewinnbringend verticken kann, weil tausende andere auf ähnlich absurd großen Beständen sitzen. Ich sehe einfach den Langzeitwert nicht und warte schon drauf, dass das Ganze in zwei Jahren einfach wieder verschwindet.

Und klar, Marketing, Herstellung und Vertrieb kosten auch erstmal. Es fallen also, abgesehen von meiner allgemein dunkeloptimistischen Sichtweise auch erstmal jede Menge reale Kosten an, um ein Produkt in den Markt zu pushen, dessen begrenzte Lebenszeit doch irgendwie schon absehbar ist...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Falk
28.01.2020, 21:13

Als Antwort auf den Beitrag von cimddwc

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

cimddwc hat geschrieben:

Also, liebe AFOLs, besonders in der Nähe von Kindergärten und Spielplätzen aufmerksam auf den Boden schauen.

Als volljähriger Mann lasse ich das lieber.

F: "Mama, was macht denn der Mann da?"
A: "Ach, Fabienne-Sophie, der sucht bestimmt nur nach zerkratzten LEGO Steinen."



Dorothea Williams
28.01.2020, 21:14

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
Dorothea Williams
28.01.2020, 21:20

Re: Neuigkeiten aus Nürnberg

Aus meiner Sicht schadet Lego mit seiner merkwürdigen Politik mindestens all jenen, die etwas eingehender mit den Möglichkeiten der Bausteinprodukte hantieren möchten.

Bunte Pins, Zahnräder und Achsen in (ohnehinh schon häßlichen) Technicmodellen; jeden Tag fünf neue Farben erfunden, dafür aber keine konsistente Farbstrategie, geschweige denn alle Teile in allen (Grund)Farben; bis dato keine sichtbare Reaktion auf Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Teileum- bzw. neugestaltung; wichtige neue Teile, die in der logischen Reihenfolge der bereits existenten einfach fehlen, werden konsequent gar nicht erst entwickelt respektive produziert; die Tendenz zur Smartphonesteuerung bzw. die allgemeine Einbindung von derartigen Geräten in die analoge Spielwelt (Stichwort ”Hidden Side”).

Stattdessen gibt es jetzt zur Abwechslung mal wieder Schmuck für Mädchen. Weil Mädchen, das muß man unbedingt wissen, in der stereotypen Vorstellung von Männern, mit nichts auf der Welt lieber spielen – oder sich behängen – als Schmuck.

Gegen Steine in Farbe und Motiv habe ich keinerlei Einwände. Für Steine bedarf es aber nicht zwingend gerade dieser Sparte. Steine lassen sich auch einzeln oder als Sortiment in sogenannten Steineboxen an die Abnehmer bringen. Früher hatte Lego, ich erinnere mich an die Tage meiner Kindheit, tolle Steineboxen im Programm, von denen ich Kraft meiner Hände selbst welche auspackte.

Ob der „Glitzerweg“ somit der richtige ist? In den hochbezahlten Managementetagen wird man es wohl wissen.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


33 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: