Hobby-Bastler
12.01.2020, 10:59

Editiert von
Hobby-Bastler
12.01.2020, 11:11

Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo Leute,

ich möchte meine Lego Star Wars Sammlung verkaufen. Dazu gibt es auch bereits einen potentiellen Käufer, jedoch habe ich mich zum einen verrechnet und zum anderen befürchte ich, das ich ziemlich unter dem tatsächlichen Wert bin. Deswegen wäre es super nett, wenn Ihr mir als erfahrene Sammler, eine grobe Richtung aufzeigen könnt. Gesamtwert reicht :-)

Das ermitteln des Wertes per eBay ect. gestaltet sich stellenweise nämlich als äußerst schwierig.

Meine Sets sind alle komplett, inkl. OVP u. Bauanleitung. Unbespielt, Tier- und Rauchfrei auch die Ersatzteile die v. Lego mitgegeben werden sind noch vorhanden. Einmal aufgebaut.

Liste der Sets:

75107
75111
75110
75114
75109

75140
75084
75150
75105
75103
75094
75092
75082
75038
75165
8096

75137
75052
75093


Vielen Dank!



KWAH_DRAHT
12.01.2020, 11:32
@Hobby-Bastler

Editiert von
KWAH_DRAHT
12.01.2020, 11:33

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Moin... ich ziehe oft idealo.de zur Preisermittlung heran, da man da oft - nicht immer - sehen kann, ob es das Set noch gibt, beziehungsweise wie der Preisverlauf in den letzten Monaten war... ich schätze deine Sets mal vom Zustand nicht ein, aber wenn sie im gebrauchten Zustand sind, ist immer der Preis richtig, den der Käufer bereit zu zahlen ist und beim dem Du natürlich auch zufrieden bist... und oft ist der Preis, was das Set wert ist, leider nicht zu erreichen.. meine Meinung... wenn Du alles im Konvolut verkaufen kannst, dann solltet ihr euch fair entgegenkommen... sonst musst Du über 'die Dörfer gehen' und versuchen alles einzeln zu verkaufen... kostet aus meiner Erfahrung aber sehr, sehr viel Zeit und Mühe...



Seeteddy
12.01.2020, 11:38

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo Hobby-Bastler,

am schnellsten kommst du zurecht, wenn du alle Sets in Bricklink.com unter Price guide durchackerst; dann von den verkauften, gebrauchten Sets den Durchschnitt minus 20% nimmst und dann für das Gesamtkonvolut noch einen großzügigen Preisabschlag einkalkulierst (denn wer will unbedingt alle Beifang-Sets zum vollen Marktwert mitkaufen?)

Als Beispiel hier zum Set 75107; da kannst du maximal € 8,- ansetzen, wenn du es nicht verkaufen willst, also musst du mit etwa € 5,- locken, dass dieses unbeliebte Set im Konvolut mit gekauft wird.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


ThomaS
12.01.2020, 11:42

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

+1Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hi,

die Wertermittlung über Ebay schwierig? Du schaust in die abgelaufenen Auktionen rein und hast eine Preisspanne.

Für die Sammlung wirst Du nicht einzelne Maximalpreise aufaddieren können, das kauft Dir keiner ab.
Wenn Du Maximalpreise willst musst Du die Sets auch einzeln mit Festpreis und entsprechendem Aufwand langwierig verkaufen.

Praktikabler Ansatz: Mittlere Preise aufaddieren, 20-30% abziehen und gut ist. Wenn Du dafür nicht direkt verkaufen willst packe das Konvolut mit einer guten Beschreibung und vielen Bildern in Ebay mit diesem Startpreis in die Bucht und schaue ob Dir jemand mehr bietet.

Gruß
ThomaS


Bilder.


Carrera124 gefällt das


Pudie®
12.01.2020, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Editiert von
Pudie®
12.01.2020, 11:44

+3Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo,
Die Wertermittlung ist eigentlich nicht so schwer bei aktuelleren Sets:

Ebay:
Man gibt einfach in der Suche "LEGO <Setnummer>" ein. Dann sieht man alle aktuellen Angebote, die die beiden Wörter/ Zahlen enthalten.
Im Ergebnis klickt man auf "erweitert", dort werden die Häkchen auf "verkaufte Artikel" und "gebraucht" gesetzt.
Das Ergebnis dieser Suche dann einfach durchscrollen und man bekommt ein Gefühl für die Verkaufspreise der letzten Wochen.

Beim Set 75107 sind das etwa 10,- Euro, beim Set 75105 etwa 100,- Euro. (Es gibt immer Ausreißer nach oben oder unten)

Ganze Sammlungen sind immer etwas weniger wert, als einzelne Sets. Schließlich muß der Käufer auch die "Kröten" schlucken.
Bei Deiner Sammlung fände ich einen Preis von etwa 400,- bis 500,- Euro als angemessen für beide Seiten.

Wenn Du mehr willst, mußt Du alle Sets aufbauen, kontrollieren, fotografieren und einzeln bei Ebay verkaufen.
Danach mußt Du etliche Pakete verpacken, zur Post fahren/laufen, Dich mit etlichen Nichtzahlern oder Reklamationen auseinandersetzen und natürlich die Gebühren für Ebay und/oder Paypal von Deinem Erlös abziehen.

Für Bricklink gilt ähnliches, aber der price guide für gebrauchte Artikel läßt nicht erkennen, in welchen Zustand die gebrauchten Artikel waren.
Oft fehlten die Box, Bauanleitung oder gar die Figuren.
Hier sind die aktuellen Angebote aussagekräftiger. Hier aber unbedingt auf das Herkunftsland Deutschland achten, weil die Preise sich tatsächlich international stark unterscheiden können.

Gruß
Frank



Thomas52xxx , Carrera124 , SirJoghurt gefällt das


Hobby-Bastler
12.01.2020, 12:01

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo nochmal,

Dankeschön für die vielen Antworten.
Das hilft mir schon weiter. Bei eBay ist oftmals das Problem, Teile fehlen usw. und da hat man dann Preise zwischen X und Y und ja, da habe ich mich schwer getan.

500€ sind vereinbart. Bei einer Hochrechnung über die eBay Preise komme ich auf 637€ aber 500€ sagt ihr, wäre hier in Ordnung oder ?

Danke für die Hilfe



Pudie®
12.01.2020, 12:09

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hobby-Bastler hat geschrieben:

Hallo nochmal,

500€ sind vereinbart. Bei einer Hochrechnung über die eBay Preise komme ich auf 637€ aber 500€ sagt ihr, wäre hier in Ordnung oder ?

Danke für die Hilfe


Ich kam auf einen ähnlichen Ebay-Preis im Einzelverkauf.
Aber 500,-€ im Konvulut und ohne die Rennerei sind völlig okay. Würde ich persönlich nicht zahlen wollen, dafür sind zu viele unattraktive Sets bei

Gruß
Frank



Seeteddy
12.01.2020, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

+1Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hi Hobby-Bastler,
Hobby-Bastler hat geschrieben:


Das hilft mir schon weiter. Bei eBay ist oftmals das Problem, Teile fehlen usw. und da hat man dann Preise zwischen X und Y und ja, da habe ich mich schwer getan.

was bisher noch nicht erwähnt wurde: Entscheidend ist, besonders bei STAR WARS, ob die Minifiguren dabei sind; sollten die fehlen geht der Gebrauchtpreis nochmal zusätzlich um über 50% in den Keller; es gibt noch eine Menge von Leuten, die nur die Figuren sammeln und dafür auch stattliche Beträge ausgeben.

Und wie immer bei Gebrauchtware: Entscheidend ist der Zustand (Vollständigkeit, Spielspuren, auch weiche Faktoren wie Zigarettenqualm)!
Aus dem Bauch heraus, aus der Entfernung blind getippt, klingen die € 500,- nach einem fairen Angebot.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


SirJoghurt gefällt das


KWAH_DRAHT
12.01.2020, 12:32
@Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

wenn der vereinbarte Preis für dich in Ordnung ist, ist alles okay... es wird dir nicht helfen, wenn Du woanders zu einer anderen Zeit womöglich einen für dich noch attraktiveren Preis bekommst... leicht möglich, dass Du ihn erzielst, aber dann mit bedeutend höheren Zeitaufwand, den dir keiner bezahlt...



tamope1406
12.01.2020, 14:35

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo, wenn für diese Auflistung ein Wertansatz von 400.-- bis 500.-- € angesetzt wird, dann hab ich große Sorge, dass meinem LEGO einmal der gelbe Sack droht !!! Da ist ja mehr über den Kilo-Preis zu erzielen und über das Anbieten von leeren OVP.
Alle kennen den Satz: Jeden Tag steht einer auf, der ein ........... ist ! Ich hoffe, dass der Verkäufer nicht in diese Gruppe fällt - zum Verramschen ist bzw. wäre mir LEGO zu schade - dann lieber (bei diesem Preisangebot) an einen jungen LEGO-Freund verschenken.
tamope1406



MTM
12.01.2020, 17:18

Als Antwort auf den Beitrag von tamope1406

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Der gelbe Sack?
Wieso das?
Lieber 400,- Euro kriegen und das ganze nach Jahren des Spiel- und Sammelspaßes etwas unter Wert verkaufen, als es wegzuwerfen, nur damit es keiner unter Wert bekommt.



MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Matze2903
12.01.2020, 17:43

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Er wills doch einem LEGO Freund schenken....


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


SirJoghurt
12.01.2020, 17:46

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

heyho,

kann dem ganzen gesagten soweit nur zustimmen,
vergleiche/kaufe nur bei ebay kleinazeigen, bricklink als Hilfe
Hinzu kommt,das der SW Markt wohl eh übersättigt ist, wenn man mal schaut wieviele Figuren allein angeboten werden

lg
viel Erfolg beim Verkauf =)


Divide Et Impera | Mensch Sein!


paladin77
15.01.2020, 17:18

Als Antwort auf den Beitrag von Hobby-Bastler

Re: Werteermittlung - bitte um Hilfe

Hallo, ich habe es auch mal überschlagen. Also wenn du wirklich für die angegebenen Sets gebraucht 500 Euro bekommen solltest würde ich es auf jeden Fall verkaufen. Ich denke nicht, dass du im Einzelverkauf mehr bekommen wirst. Es sind zu viele "schwache" Sets dabei. Ansonsten schließe ich mich den anderen Meinungen an. Grüße Robert



Gesamter Thread: