Walton
06.01.2020, 13:31

Umweltbewußtsein

Hallo !
Habe gerade die 32x32 Platte weis 10 Stück von LEGO bekommen .DPD war schnell.Aber was Ärgerlich ist,ist das die Verpackung viel zu groß war.Es kam ein Paket mit Maßen von 60cm Lang, 15cm Hoch und 40cm Breit.Wer die Platten kennt weiß das dies viel zu viel Verpackung ist.Dadurch mußte im inneren vom Paket noch mal jede Menge Luftpolsterplastik rein.Ist nicht gerade Umweltfreundlich und nimmt im Transporter auch nioch viel zu Platz weg.Bekommt ein Packer bei LEGO keine Vorgaben wie Er Packen soll?Bei dieser größe hätte man Locker über 100, 32er Platten Packen können.Eure Erfahrungen,Meinungen?

Gruß

Walton



4 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

martin82
06.01.2020, 16:37

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Umweltbewußtsein

Walton hat geschrieben:

Bei dieser größe hätte man Locker über 100, 32er Platten Packen können


Hi Walton,
hättest du 100 Platten bestellt wäre es vielleicht so gekommen.
Das ist leider Fluch und Segen des Online Handels. Wenn man das absolut vermeiden will darf man nichts bestellen.
Klingt traurig, ist aber so. Ich versuche auch an vielen Stellen Verpackung und Versand zu sparen wenn es mir möglich ist, weil es Ressourcen spart. Manchmal ist das aber für mich so ungünstig, dass ich doch online bestelle.
Grüße
Martin


[image]


dixip
06.01.2020, 18:46

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Umweltbewußtsein

Walton hat geschrieben:

Hallo !
Habe gerade die 32x32 Platte weis 10 Stück von LEGO bekommen..... 60cm Lang, 15cm Hoch und 40cm Breit. ....
Eure Erfahrungen,Meinungen?


Ich glaube, der Karton, den Amazon für die 48x48 Lego Grundplatte für meine Bestellung verwendet hat, war ähnlich groß.
Ich hatte 2 bestellt. Die Zweite war in einem 2. separaten Karton gleicher Größe.

Aber gut, erklärt haben es ja die anderen schon. Es ist halt alles eng getaktet, die 48er-Platten bei Amazon könnten ja sogar schon versandfertig vorgepackt sein, damit sie bei der Lagerung nicht kaputt gehen. Der Einpacker soll halt nicht endlos an einem Paket rumdoktern, um das optimale Versandergebnis (Material, Umwelt,...) zu erreichen, sondern minimal Kosten verursachen; und da gilt Zeit >>> Material.

Zumindest nimmt man heute ja primär Kartons aus Recycling-Pappe, wenig Klebeband, sondern da auch so ein papierartiges Zeug, was hoffentlich gut recyclebar ist, und dann auch nicht irgendwas aus Kunststoff an Füllmaterial, sondern auch gerne Papier/Pappe oder die Luftkissen (wenig Material, viel Luft) aus Recycling-Kunststoffen. Es ist also alles schon viel besser als vor 20+ Jahren.



dino
06.01.2020, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Umweltbewußtsein

Walton hat geschrieben:

Hallo !
Habe gerade die 32x32 Platte weis 10 Stück von LEGO bekommen .DPD war schnell.Aber was Ärgerlich ist,ist das die Verpackung viel zu groß war.Es kam ein Paket mit Maßen von 60cm Lang, 15cm Hoch und 40cm Breit.Wer die Platten kennt weiß das dies viel zu viel Verpackung ist.Dadurch mußte im inneren vom Paket noch mal jede Menge Luftpolsterplastik rein.Ist nicht gerade Umweltfreundlich und nimmt im Transporter auch nioch viel zu Platz weg.Bekommt ein Packer bei LEGO keine Vorgaben wie Er Packen soll?Bei dieser größe hätte man Locker über 100, 32er Platten Packen können.Eure Erfahrungen,Meinungen?

Gruß

Walton


Hallo!

Du spielst mit Spielzeug aus Plastik und regst dich über die Platzverschwendung beim Versand desselben auf?

Gruß
Werner



Matze2903
06.01.2020, 18:52

Als Antwort auf den Beitrag von dino

Re: Umweltbewußtsein

Anstatt es so negativ zu sehen, sollte man überlegen, wie man aus Karton und Luftpolsterfolien das beste machen kann.

Dumm nur wenn man viele Pakete bekommt und (fast) keine versendet.

LG Matthias "13"


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


dino
06.01.2020, 19:23

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: Umweltbewußtsein

Matze2903 hat geschrieben:

Anstatt es so negativ zu sehen, sollte man überlegen, wie man aus Karton und Luftpolsterfolien das beste machen kann.

Dumm nur wenn man viele Pakete bekommt und (fast) keine versendet.

LG Matthias "13"



Wieso negativ? Eher realistisch. Was glaubst du, was er angekreuzt hätte, wenn er die Wahl hätte zwischen € 4,50 (Standartversand) oder € 8,00 (Versand mit angepaßter Verpackungsgröße).

Gruß
Werner



derrudigross , Steinemann gefällt das


Walton
07.01.2020, 07:02

Als Antwort auf den Beitrag von dino

Re: Umweltbewußtsein

dino hat geschrieben:

Walton hat geschrieben:
Hallo !
Habe gerade die 32x32 Platte weis 10 Stück von LEGO bekommen .DPD war schnell.Aber was Ärgerlich ist,ist das die Verpackung viel zu groß war.Es kam ein Paket mit Maßen von 60cm Lang, 15cm Hoch und 40cm Breit.Wer die Platten kennt weiß das dies viel zu viel Verpackung ist.Dadurch mußte im inneren vom Paket noch mal jede Menge Luftpolsterplastik rein.Ist nicht gerade Umweltfreundlich und nimmt im Transporter auch nioch viel zu Platz weg.Bekommt ein Packer bei LEGO keine Vorgaben wie Er Packen soll?Bei dieser größe hätte man Locker über 100, 32er Platten Packen können.Eure Erfahrungen,Meinungen?

Gruß

Walton


Hallo!

Du spielst mit Spielzeug aus Plastik und regst dich über die Platzverschwendung beim Versand desselben auf?

Gruß
Werner



Sorry ich Reg mich nicht auf.Mann könnte es mit der Verpackung nur Besser machen? Grundsätzlich Regen sich Menschen wegen dem Klima auf.Andererseits werden z.B. 3o LKW mit Kunstschnee von Schalke nach Oberhof gefahren.Das am Rande.Oder war es Oberstdorf?Egal gefahren wurde auf jeden Fall.

Gruß

Walton



dino
07.01.2020, 08:21

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Umweltbewußtsein

Walton hat geschrieben:




Sorry ich Reg mich nicht auf.Mann könnte es mit der Verpackung nur Besser machen? Grundsätzlich Regen sich Menschen wegen dem Klima auf.Andererseits werden z.B. 3o LKW mit Kunstschnee von Schalke nach Oberhof gefahren.Das am Rande.Oder war es Oberstdorf?Egal gefahren wurde auf jeden Fall.

Gruß

Walton



Du hast dich also nicht aufgeregt, sondern es war einfach mal wieder Zeit etwas zu schreiben.



Walton
07.01.2020, 08:39

Als Antwort auf den Beitrag von dino

Re: Umweltbewußtsein

dino hat geschrieben:

Walton hat geschrieben:



Sorry ich Reg mich nicht auf.Mann könnte es mit der Verpackung nur Besser machen? Grundsätzlich Regen sich Menschen wegen dem Klima auf.Andererseits werden z.B. 3o LKW mit Kunstschnee von Schalke nach Oberhof gefahren.Das am Rande.Oder war es Oberstdorf?Egal gefahren wurde auf jeden Fall.

Gruß

Walton



Du hast dich also nicht aufgeregt, sondern es war einfach mal wieder Zeit etwas zu schreiben.




Es muss nicht wieder Zeit sein etwas zu schreiben.Du schreibst doch sicher auch nicht wenn es wieder Zeit ist? Was möchtest Du mir mit Deiner Antwort sagen ?

Gruß

Walton



ensignx
07.01.2020, 08:51

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Umweltbewußtsein

Zum Thema Versandverpackung wurde wohl alles gesagt. Ich kanns aus eigener Erfahrung bestätigen. Pakete im Akkord packen ist nicht ohne..

Die Lego Versandkartons kann man übrigens prima auch zur Lagerung verwenden.

Woran Lego aber wirklich arbeiten könnte wären Setkartons. Die sind nämlich üblicherweise deutlich grösser als notwendig. Klar ist auch Psychologie dabi. Hoher Preis = grosser Karton. Nur wandelt sich das schnell, wenn man zuhause dann mit dem ganzen Arm in den Karton greifen muss um ans erste Tütchen zu kommen. Da liessen sich konzernweit sicher hohe Beträge einsparen. Weniger bei Materualaufwand als viel mehr bei Lagerung und Logistik. Wäre nicht nur umweltbewusster, sondern sicher auch deutlich günstiger. Ikea machts vor *g*



KWAH_DRAHT
07.01.2020, 09:18
@ensignx

Re: Umweltbewußtsein

ensignx hat geschrieben:



[…]

Woran Lego aber wirklich arbeiten könnte wären Setkartons. Die sind nämlich üblicherweise deutlich grösser als notwendig. Klar ist auch Psychologie dabi. Hoher Preis = grosser Karton. Nur wandelt sich das schnell, wenn man zuhause dann mit dem ganzen Arm in den Karton greifen muss um ans erste Tütchen zu kommen. Da liessen sich konzernweit sicher hohe Beträge einsparen. Weniger bei Materualaufwand als viel mehr bei Lagerung und Logistik. Wäre nicht nur umweltbewusster, sondern sicher auch deutlich günstiger. Ikea machts vor *g*


gute Idee...

es würde schon sehr viel Müll vermeiden helfen denke ich, wenn man sich bei den aktuellen Sets an vorhandene Euro-Normen bei den Verpackungen halten würde...



11 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: