MSBrick
04.01.2020, 00:32

+10Mittelalterliches modulares Stadtprojekt "Brickton"

Hallo Steinefreunde,

nachdem ich bereits seit einiger Zeit im Forum mitlese und noch viel mehr Zeit an meiner modularen mittelalterlichen Stadt tüftele möchte ich heute ein erstes Ergebnis vorstellen. Die KASERNE bestehend aus Wach- und Stallgebäude, Innenhof und Teil der Stadtmauer. Sie bietet einigen Pferden und mehreren Soldaten Platz und wird den Aufbau meiner Stadt überwachen. Aktuell wird ein gepanzerter Reiter für einen Ausritt vorbereitet...
Ich bin noch nicht hundertprozentig zufrieden mit dem Modell, aber erfahrungsgemäß bleibt selten jeder Stein auf dem Anderen
Freue mich über Rückmeldungen.

[image]



Gruß,
MSBrick...



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Vastor Peredhil a Aerfaroth , KWAH_DRAHT , Dirk1313 , Ferdinand , Thomas52xxx , Larsvader , mcjw-s , zenzis , Cran , SirJoghurt (10 Mitglieder)

Ferdinand
04.01.2020, 10:47

Als Antwort auf den Beitrag von MSBrick

Re: Mittelalterliches modulares Stadtprojekt "Brickton"

Hallo MSBrick ,

Gibt es (noch) mehr Bilder ?

MfrGr ,
Ferdinand



MSBrick
06.01.2020, 22:04

Als Antwort auf den Beitrag von MSBrick

Re: Mittelalterliches modulares Stadtprojekt "Brickton"

Hallo Ferdinand und Steinefreunde,

hier wie gewünscht ein paar mehr Bilder und Details zur Kaserne:

[image]



Ich baue auf den alten und relativ seltenen 50x50er Platten (40x40cm). Diese habe ich zunächst mit einem Unterbau (2 Steine hoch) bebaut, um zum einen den Boden dreidimensional gestalten zu können und zum anderen die Elemente für Transport etc auzusteifen. Die Außensteine sind zum Rand des Dioramas in schwarz ausgefertigt, die inneren Kanten in gelb :-)
Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt durch 3 Technikverbinder je Seite.

[image]



Hier ein Blick in den Innenhof. Meine Truppen bestehen aus den Adlerrittern (oder auch Falken); die Hautfarbe habe ich in klassischem Lego-gelb gewählt.

[image]



Die Außenmauern bestehen aus den klassischen Burg-Teilen. Dies mag sowohl optisch als auch historisch nicht ganz überzeugend sein (hohle Burgmauer???), aber die Variante ergibt sich aus Kostengründen. Bei einer eventuellen Erfindung von Schwarzpulver und Kanonen müssen meine Truppen die Stadtmauer dann noch ausmörteln

Gruß,
MSBrick...



MSBrick
11.01.2020, 15:09

Als Antwort auf den Beitrag von MSBrick

Editiert von
MSBrick
11.01.2020, 15:10

Re: Mittelalterliches modulares Stadtprojekt "Brickton"

Hallo Leute,

hier nun das zweite Bauteil (B4) zu meiner mittelalterlichen Stadt: Das Haupttor!

[image]


Wie sich das so gehört verfügt das Haupttor über Innentor mit Fallgitter und Zugbrücke. Direkt hinter der Mauer befindet sich meine Interpretation des Guarded Inn (6067). Das Gasthaus ist solide gebaut, verfügt über einen Pferdestall für Reisende, Wachturm mit Brüstung und befestigtem Hof. Bevor die Stadt mit einer umlaufenden Mauer befestigt wurde, war das Gebäude Teil der Außenverteidigung. Aber auch heute ist es zur der Bewachung des Tores noch eingebunden...
(Ach ja, beim Dach fehlen mir noch Schrägen... )

[image]


Hinterm Stadttor bündelt sich der Verkehr und es geht entsprechend eng zu. Die für die Personenkontrolle abgestellten Stadtwachen können sich in den beiden Wachzelten unterstellen. Ich mag mein altes Originalset (6035), habe es über die Jahre nie komplett demontiert und für die Torwache extra noch ein zweites geschossen.

Gruß,
MSBrick...



MSBrick
11.01.2020, 21:17

Als Antwort auf den Beitrag von MSBrick

Re: Mittelalterliches modulares Stadtprojekt "Brickton"

...und so sieht das Ganze dann montiert aus:

[image]



Die Stadt ist durch die stadteigenen Truppen hart gesichert, was in unsicheren Zeiten nötig ist, um den angehäuften Wohlstand zu sichern. Andererseits erfordert der Unterhalt der vielen Truppen einen gewissen Wohlstand. Ein Teufelskreis könnte man meinen, welchen sich nur ein reicher Handelsort leisten kann...

[image]



Und so schaut es derzeit von innen aus. Die Enge mittelalterlicher Städte lässt sich schon erahnen. Der Boden ist vermutlich noch etwas zu steril für das Mittelalter und für den Reiter muss die Zugbrücke noch heruntergelassen werden...

[image]



Aus dieser Perspektive sieht die Straßenszene schon besser aus. Vermutlich, weil die Holzfäller so eine Unordnung machen...

Gruß,
MSBrick...