Lok24
28.12.2019, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+5Re: Programmieren lernen in 5 Minuten - Minute 5

Hallo,

wie versprochen programmieren wir jetzt noch den Sensor dran, ein Farbsensor, angeschlossen an Port B.

(Vor den Versuchen bitte den Motor mit der Hand immer weg vom Anschlag drehen und immer dran denken, beim Sensor "B" einzutragen)

Hier ist der erste Versuch, der Motor soll loslaufen, wenn der Sensor rot erkennt. Das ist unser bekanntes Programm, nur nach dem Startblock ist die "Bedingungssanduhr" dazu gekommen, die kennen wir auch schon.
Sie wartet auf hier auf "rot".

[image]



Der kleine absichtlich freischwebende Block rechts zeigt die Sensorfarbe auf dem Display.
Das funktioniert, aber wie erwartet genau einmal.

Also flugs eine Schleife drum:

[image]



Das geht auch, aber wenn der Sensor weiter rot erkennt wird das immer wieder gestartet, nicht gut.
Also nochmal überlegen:
- Warte auf rot
- bewegen
- Warte bis rot weg

Das geht mit noch einer Bedingung am Ende:

[image]



Wenn das so aussieht wie oben:
Alles einmal kopieren und im zweiten Teil 2 x aus "rot" "grün" machen und einmal "30" in "-30" ändern.

So sieht das jetzt aus:

[image]



Aber dann müsste ich immer wissen was ich starten soll?
Nein.
Man kann die Startköpfe beide nacheinander drücken, oder noch viel einfacher oben rechts auf den grünen Pfeil, dann werden alle(!) Startblöcke auf der Oberfläche gestartete.

Jetzt abwechselnd rot und grün vor den Sensor halten....

Grüße

Werner

PS.: das kann man noch auf dutzende Arten anders machen, es gibt auch andere Blöcke die einem einiges abnehmen, aber die 5min sind rum....



Dirk1313 , Plastik , tmctiger , JuL , schaeng gefällt das (5 Mitglieder)


Gesamter Thread: