Dirk1313
26.12.2019, 17:09

Editiert von
Dirk1313
26.12.2019, 17:11

+11Set Review: 42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“

Das Set wurde bereits mehrfach kontrovers besprochen, noch bevor es zu kaufen war und vorallem die Steuerungssoftware erst in den letzten Tagen erschienen ist. Die App spielt für den Review eine nicht unerhebliche Rolle, dazu später mehr.

[image]


Zusammen mit einer ganzen Reihe weiterer Technic Sets erreichte mich das Paket bereits in der zweiten Dezemberwoche. Der frühest erlaubte Zeitpunkt zur Veröffentlichung der Besprechung wurde aber auf den 26.12. festgelegt, wie auch für die anderen in Q1 erscheinenden Technic Sets. Die Reviews der anderen Sets könnt ihr ebenfalls hier auf 1000steine.de lesen.

[image]


Im Karton befinden sich neben den LEGO Elementen noch ein XL und ein L Motor sowie ein Control+ Smarthub, alles aus der Powered Up Serie. Zur Steuerung wird die neueste Version der Control+ App benötigt. Alternativ kann man sich die Steuerung aber auch auf anderer Software, z.B. der neuesten Powered Up App-Version oder z.B. mit der Buwizz App zusammenstellen. Es liegt außerdem ein ziemlich umfangreicher Stickerbogen bei. Ich habe das Modell mal mit und mal ohne Sticker fotografiert.

[image]


Der beiligende Smart-Hub wird mit 6 AA Batterien, oder alternativ 6 AA Akkus, betrieben. Angenehm fällt auf das wie beim alten LEGO Technic PF Batteriekasten keine Schrauben vorhanden sind. Diesmal hat man sich aber nochmal einige Gedanken zusätzlich gemacht. So lassen sich die Batterien auch dann noch gut wechseln, wenn der Kasten eingebaut ist. Die Batterien liegen in einem herausnehmbaren Gestell.

[image]


Beim Bau fällt sofort das neue Differenzialgehäuse auf. In das Gehäuse werden 5 kleine Zahnräder gelegt. Die Konstruktion erlaubt ein sehr klein bauendes Getriebe.

[image]

[image]


Auf einigen Seiten der Bauanleitung ist „The Stig“ abgebildet, der anonyme Testfahrer aus der Serie „Top Gear“ die hier als Marketingpartner für das Set auftritt. Die BBC Serie erlangte in den frühen 2000er Jahren internationale Berühmtheit, seit jedoch das Moderatorenteam um Jeremy Clarkson die Serie verließ, hört man nicht mehr soviel davon. Kinder die am ehesten zur Zielgruppe für das Set gehören, dürften nicht viel von der Serie kennen. In der Anleitung wird daher The Stig erklärt.

[image]


Der Rahmen des Fahrzeugs besteht aus Technikramen, dem Smarthub und den Motoren. Die Kabel werden sauber mittels der neuen Kabelführungen verlegt. Sobald man das Fahrgestell mit Lenkung und Rädern versehen hat ist das Fahrzeug im Prinzip fahrbereit. Nun könnte man auch eine selbstentworfene Karosserie aufbauen. Die Fahrwerk ist übrigens komplett ungefedert.

[image]


Nun beginnt also der Aufbau der Karosserie. Hier hätte man sich etwas mehr Liebe zum Detail gewünscht. Eventuell wäre es hier sogar an der Zeit gewesen eine Mischung aus Technic und Creator Expert Set zu entwickeln. Denn der Aufbau aus Technic-Teilen erscheint etwas lieblos.

[image]


Wie bereits zuvor beschrieben habe ich den Wagen ohne die Sticker anzubringen gebaut, um einen fotografischen Vergleich mit und ohne Sticker machen zu können. Die Sticker helfen die Designmängel teilweise zu kaschieren.

[image]


Außerdem hatte ich die Gelegenheit den Wagen neben ein neues MOC von Brixe stellen zu können. Marions Mini ist ebenfalls fernsteuerbar (mit PF Komponenten). Ich bin sicher, man hätte auf das Technic-Chassis des Ralley Wagens eine schicke Karosserie im klassischen Baustil stellen können!

[image]


Bevor ich zu Fazit komme, möchte ich noch etwas zur Steuerungssoftware sagen. Das Modell läßt sich fernsteuern, jedoch Bedarf es eines Smartphones mit entsprechender App. Die benötigte aktuelle Version der App lag mir beim Bau noch nicht vor und ich behalf mich mit der BuWizz App. Leider klappte das nur mäßig gut. Insbesondere die Lenkung war sehr ruckelig und ließ sich nicht sauber zentrieren. Allerdings hatte ich mich auch nicht besonders mit dem Tuning des Fahrzeugprofils in der App befaßt.

[image]


Kurz vor Weihnachten stand dann die aktuelle Version der Control+ App zum Download bereit. Hiermit fährt das Fahrzeug sehr gut. Allerdings finde ich es für ein Ralley-Fahrzeug viel zu langsam. Und wieder einmal ist der Lenkeinschlag zu gering - ein allseits bekanntes Problem diverser LEGO Technic Fahrzeuge.
Man kann in der App verschiedene Möglichkeiten zur Steuerung auswählen - wie z.B. eine gyroskopische Steuerung bei der man das Smartphone oder Tablet zur Steuerung dreht. Klappt sehr gut.

Fazit:
Das Fahrzeug ist so wie es ist ein nettes Kinderspielzeug. Der Aufbau geht schnell von der Hand und ist sehr leicht zu bewältigen. Wer dann aber auf ein schnelles Fahrzeug mit tollen Fahreigenschaften hofft wird enttäuscht und greift besser zu einem fertigen ferngesteuerten Auto. Ich finde es ist eine vertane Chance um ein schönes ferngesteuertes Fahrzeug anzubieten - sehr bedauerlich. Aber es wird sicher dennoch Käufer finde denn wer das Fahrzeug mit passendem Rabatt erwirbt bekommt gute Powered Up Komponenten und kann zum Beispiel auf das vorgegebene Chassis eine eigene Karosserie stellen.

Hier noch ein Video veröffentlicht von „AustrianLegoFan“ bei dem die Bauschritte, die App und die Fahreigenschaften zu sehen sind.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend, SteinCHEnwelt, BrickingBavaria


Thomas52xxx , Brixe , Jojo , Rico , Turez , Ben® , doktorjoerg , Cran , Valkon , Heather , JuL gefällt das (11 Mitglieder)


Dirk1313
26.12.2019, 17:20

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+242109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“ - weitere Bilder

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend, SteinCHEnwelt, BrickingBavaria


Valkon , Rico gefällt das


Lok24
27.12.2019, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Lok24
27.12.2019, 11:03

Re: Set Review: 42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“

...ach schade, den wollte ich gerade mal nachbauen, und das Chassis sieht auch toll aus,aber leider fehlen mir dann die neuen Getriebteile.

Und natürlich gibt es bei LEGO auch keine Anleitung.
Muss ich doch was anderes machen.



KWAH_DRAHT
28.12.2019, 13:29
@Lok24

Re: Set Review: 42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“

gefällt mir... prima Rezension... als 'Sahnestück' fehlt dem Set nur noch eine passende Fahrerfigur... mMn...



Carrera124
28.12.2019, 14:56

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Set Review: 42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“

Ich denke, dass die Anleitung in den nächsten 1-2 Wochen als PDF downloadbar sein wird.


Grüße an meinen Stalker


Lok24
28.12.2019, 14:57

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Set Review: 42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“

Danke, dann warte ich noch ein wenig.
Ich würde gerne eine universelle Steuerung für sowas programmieren, ausserhalb der Control+ App.



Ruppie
08.02.2020, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

42109 Lego Technic Ralley Wagen „Top Gear“ - jetzt auch mit Handsteuerung

Tag
hatte ich schon verlinkt, konnte ich aber nicht finden:

Ich habe mal "Workbase V0.1" von einer (zunächst bloß meiner) Version einer Bluetooth Fernbedienung erstellt
https://www.1000steine.de...amp;id=433150#id433150

Bis dann, feines Wochenende
Marc