Steinemann
22.12.2019, 14:30

LEGO® Technic 42109

Der nächste Vollholler der den Abstieg der Firma
eindrucksvoll unterstreicht.

In diesem Sinne...
Schöne Feiertage
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


48 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

jpsonics
23.12.2019, 14:12

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+1Re: LEGO® Technic 42109

Brixe hat geschrieben:

Samsung Galaxy A3

Android Version: 5.0 --- soll: Android 5.3 oder höher
Bluetooth: 4.0 --- Soll: Bluetooth 4.1 oder höher
Na nichts leichter als das ... Media-Saturn haben heute noch ~6 Std. und morgen Vormittag noch geöffnet ....

Den Spieß sollte man mal umdrehen. Als Zulieferer mal sagen: "Da, das ist unser neuestes Produkt. Du bekommst in Zukunft nur noch das und du musst deine Infrastruktur jetzt umstellen, sonst kannst du es nicht benutzen." ... Das machst du als Zulieferer genau einmal mit deinem "Kunden". Und da ist es egal ob TLC, Automobiler oder sonstige Industrie.



Steinemann gefällt das


Brixe
23.12.2019, 14:25

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

+5Re: LEGO® Technic 42109

jpsonics hat geschrieben:

Na nichts leichter als das ... Media-Saturn haben heute noch ~6 Std. und morgen Vormittag noch geöffnet ....

Ich benutze meine Handys, bis sie auseinanderfallen. Ja, ich weiß, schlecht für die Wirtschaft.
Aber besser für die Umwelt.

Tja, dann kann ich halt bestimmte Sachen nicht bei der Firma kaufen.



Steinemann , stephanderheld , Thomas52xxx , hassel62 , JuL gefällt das (5 Mitglieder)


tmctiger
23.12.2019, 14:52

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+5Re: LEGO® Technic 42109

Brixe hat geschrieben:

Samsung Galaxy A3

Android Version: 5.0 --- soll: Android 5.3 oder höher
Bluetooth: 4.0 --- Soll: Bluetooth 4.1 oder höher


Hallo Brixe und alle Anderen!

Volgendes beziehe ich jetzt auf das Beispiel von Brixe (weil sie konkret ihre Versionsnummern genannt hatte), sollte aber allgemein betrachtet werden und auch gültig sein.

Der zweite Punkt den Brixe angeführt hat, ist wohl bei weitem der schwewigendere, denn das ist kein Software Problem, sondern da fehlt die entsprechende Hardware. Mit BT 4.1 wurde Blue Tooth LOW ENERGY eingeführt - und Lego setzt auf diesen Standard da er enorm viel Energie spart und somit verhindert, dass die Batteriekästen der Modelle nur durch die Funkverbindung ausgesaugt werden --> daher macht es Sinn und ist auch gut so.
Man sollte so und so mittlerweile drauf schauen dass man BT Low Energie (aka BT >4.1) hat, denn auch andere BT Peripherals werden in Zukunft vermehrt auf diesen Standard setzen (zB BT Kophöhrer, etc. ,...)
Also diesen Punkt würde ich Lego nicht ankreiden, denn da haben sie alles richtig gemacht.

Das mit der Betriebssystem Version wird das kleinere Problem sein, denn die kann man in den meisten Fällen updaten (also von 5.0 auf 5.3 sollte ein Update möglich sein und angeboten werden --> wenn nicht, dann dringenst Handyhersteller wechseln ;) - die scheinen dann nämlich auf die Sicherheit der Anwender zu *** .
Diesen Punkt würde ich (vor allem im Fall Brixe: die Version springt ja nicht in der Major-Number) auch nicht Lego ankreiden, sondern eindeutig dem Hersteller ihres Handys - denn der müsste ihr das Update von Android 5.0 auf 5.3 auf jeden Fall anbieten - ich weiß viele Hersteller machen das aber leider nicht , darum vorhin meine Bemerkung mit Herstellerwechsel: man sollte nur Hersteller unterstützen, die auch Updates über längere Zeiträume anbieten. Damit zwingt man dann alle auf längere Produktlebenszyklen.

Was Lego aber wirklich falsch gemacht hat und macht (und nicht nur im Berreich PoweredUp/Control+) ist die echt unfähige Kommunikation die der Konzern an den Tag legt: Warum bitte führt man eine neue Elektronikschiene ein und gibt der dann x-verschiedene Namen dass keiner mehr durchblickt?! Ich glaube da blicken sie bei Lego selber nimmer durch. Warum packt man dann alles in diverse verschiedene Apps? Es wäre wesentlich besser gewesen alles PoweredUp ODER Control+ zu nennen und für das ganze Gedöns dann eine einzige APP schreiben. --> es wäre übersichtlich und jeder (auch die viel zitierten OMAs und OPAs würden sich dann auskennen) würde sich auskennen.

Allerdings sehe ich das meiste sehr entspannt und kann den ganzen Schwarzmalern eigentlich nicht wirklich zustimmen.

Viele Grüße,
Günther


Mein Bricksafe: https://www.bricksafe.com/pages/tmctiger
Mein aktuelles Layoutprojekt: https://www.bricksafe.com...es/tmctiger/layout/wip 1000SteineThread dazu: https://www.1000steine.de...y=1&id=399371#id399371
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/c...gish5lKqS0dYnSd4ECEewQ


Thomas52xxx , Carrera124 , Dirk1313 , Plastik , Steinemann gefällt das (5 Mitglieder)


Thomas52xxx
23.12.2019, 14:55

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: LEGO® Technic 42109

Brixe hat geschrieben:

Ich benutze meine Handys, bis sie auseinanderfallen. Ja, ich weiß, schlecht für die Wirtschaft.
Aber besser für die Umwelt.
.
Dein Samsung A3 kannst Du doch mindestens auf Android 6 aktualisieren. Alternativ dürfte es für Dein Gerät auch ein ordentlich gepflegtes Mod, wie z.B. LineageOS, geben.

Dann wäre mein Rat schlicht kein Gerät von Samsung kaufen. Bei diesem Hersteller ist die Unterstützung mit Updates leider nicht besonders gut. Meine Empfehlung wäre ein Gerät mit "Android One", eines aus der Pixel-Reihe oder, auch wenn es mir schwer fällt, ein iPhone. Da gibt es für mindestens drei Jahre* Updates.

Als paranoider IT-Fritze würde ich zudem auf einem Gerät, dass nicht regelmäßigst mit Updates versorgt wird insbesondere keine Zahlungsfunktionen nutzen. Kein Banking, keine Bestellapp und auch kein Fahrkarten-App. Und auch keinen Mailaccount einrichten, der zum Rücksetzen meiner Passwörter genutzt werden kann.

*leider nach Erscheinen, nicht nach Einstellung des Verkaufs des Modells.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


jpsonics
23.12.2019, 15:01

Als Antwort auf den Beitrag von tmctiger

+1Re: LEGO® Technic 42109

tmctiger hat geschrieben:

darum vorhin meine Bemerkung mit Herstellerwechsel: man sollte nur Hersteller unterstützen, die auch Updates über längere Zeiträume anbieten. Damit zwingt man dann alle auf längere Produktlebenszyklen.
4,5V, 9V, PF, Boost, PU, Control+, Kabel, IR, BT, (Hab ich was vergessen?) ... Merkst was?



Steinemann gefällt das


Brixe
23.12.2019, 15:16

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: LEGO® Technic 42109

Thomas52xxx hat geschrieben:

Brixe hat geschrieben:
Ich benutze meine Handys, bis sie auseinanderfallen. Ja, ich weiß, schlecht für die Wirtschaft.
Aber besser für die Umwelt.
.
Dein Samsung A3 kannst Du doch mindestens auf Android 6 aktualisieren. Alternativ dürfte es für Dein Gerät auch ein ordentlich gepflegtes Mod, wie z.B. LineageOS, geben.

OK, da muss ich mal meinen Junior fragen, wie das geht.


Dann wäre mein Rat schlicht kein Gerät von Samsung kaufen. Bei diesem Hersteller ist die Unterstützung mit Updates leider nicht besonders gut. Meine Empfehlung wäre ein Gerät mit "Android One", eines aus der Pixel-Reihe oder, auch wenn es mir schwer fällt, ein iPhone. Da gibt es für mindestens drei Jahre* Updates.

Ich habe das Smartphone vor einem halben Jahr gekauft, weil mein Altes (7 Jahre in Gebrauch) den Geist aufgegeben hat. Ich sehe nicht ein, ein Smartphone für 200 € zu kaufen um dafür an LEGO-Teilen zu sparen.
Das A3 war günstig und reichte völlig aus für mich (da dachte ich noch nicht, daß ich es auch mal für LEGO brauchen würde.)



Plastik
23.12.2019, 15:32

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

Re: LEGO® Technic 42109

Hallo Jpsonics,

der aktuelle Defender 42110 hat das bisher komplexeste Getriebe in einem Set überhaupt und sogar mehr als eine Handvoll Zahnräder. Und als einfache Motor-Batteriekasten-Set ist ja noch 42082 und 42095 am Markt, und danach wird es die einfachen Power Functions wahrscheinlich noch lange zu erschwinglichen Preisen auf dem Zweitmarkt geben. Man muss sich halt ein bisschen mehr kümmern als früher, aber es lohnt sich und macht Spaß.

Gruß André


Instagram: bischofferus


Plastik
23.12.2019, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Editiert von
Plastik
23.12.2019, 15:47

Re: Der Held der Steine sagt...

Hallo,

die sind doch selbst Schuld. Sie verpassen was. Und solange sie sich nur gegenseitig alles schlecht reden und sich in ihrer ungerichteten Unzufriedenheit bestätigen, kann uns das doch ziemlich wumpe sein. Das mit Herrn Panke wird irgendwann auch seinen Zenit überschritten haben (hat es vielleicht schon), von Copycat Kiunke mal ganz zu schweigen.

Gruß André


Instagram: bischofferus


jpsonics
23.12.2019, 16:05

Als Antwort auf den Beitrag von Plastik

+1Re: LEGO® Technic 42109

Plastik hat geschrieben:

Hallo Jpsonics,

der aktuelle Defender 42110 hat das bisher komplexeste Getriebe in einem Set überhaupt und sogar mehr als eine Handvoll Zahnräder.
Bestreite ich sicher auch nicht. Auch das Getriebe im 42056 ist ein Traum. Aber egal ob in dem, im 42110, im 42009, ... du siehst am Ende davon halt überhaupt nichts mehr. Wenn die Kids also nicht beim Aufbau mit dabei sitzen bzw. selbst aufbauen, keine Chance mehr ihnen danach anschaulich zu erklären warum sich die Kolben im Zylinder mal schneller oder langsamer drehen Sie sehen letztendlich das gleiche wie beim echten Auto auch: Man bewegt einen Hebel, das Auto klingt anders und bewegt sich schneller / langsamer. Aber eben nicht warum.
Und genau das ist es was LEGO Technik mal ausgemacht hat. Das hat nichts mit schlecht reden oder sonst etwas zu tun.



Steinemann gefällt das


Plastik
23.12.2019, 16:17

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

Re: LEGO® Technic 42109

Hallo,
da stimme ich Dir absolut zu. LEGO erklärt schon seit Jahrzehnten nicht mehr, warum was wie funktioniert. Da muss man selber erhlären, vielleicht auch zeichnen. Und/oder einfache Demonstrationsmodelle bauen, Sariels "Ultimativer Technik Ratgeber" ist für all das eine ganz gute Grundlage.
Gruß André


Instagram: bischofferus


13 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: