LELO
17.12.2019, 21:23

+34Donnerbüchse

Hallo Zusammen,

ein weiteres Muss aus meiner Sicht ist der Bau der Donnerbüchse. Diese hübschen Wagen mit den offenen Plattformen sind der Inbegriff eines Eisenbahnbahnwaggons und eigenen sich vorzüglich als verkürzte oder wie Thomas so schön geschrieben hat, "verniedlichte" LEGO MOCs, insbesondere seit es Dunkelgrün gibt. Und so wurden schon viele Versionen vorgestellt. Fast schon müßig, jetzt meine zu zeigen. Aber ich schaue mir immer wieder gerne die Waggons der Kollegen an und hole mir Anregungen und so möchte ich Euch heute meine Donnerbüchse vorstellen, wieder in 7 Noppen Weite:

[image]



[image]



[image]



Die Achsen sind flexibel geführt. Die Federfunktion übernimmt eine Antenne 2569.

[image]



Der D-Zug in Richtung Frankfurt am Main steht auf Gleis 1 zum Einsteigen bereit.

[image]



[image]



Viele Grüße,

Stefan



Technix
17.12.2019, 22:50

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: Donnerbüchse

Moin LELO.
Sehen niedlich aus. Weil sie, empfinde ich, zu kurz sind. Zwei Fenster mehr täten da schon Abhilfe.
Aber warum die Drehgestelle? Bei dem geringen Achsstand kommen die doch sicher über Weichen und durch Kurven.
Etwas schade ist die eher grobe Gestaltung der von dir so hervorgehobenen Freiplattformen.

[image]



Schön sind die beiden Hochhäuser neben dem Bahnhof.

Grüße
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Dorothea Williams
17.12.2019, 22:58

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

Re: Donnerbüchse

Ach, das sind Hochhäuser? Ich hielt sie für Teileboxen.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Thomas52xxx
18.12.2019, 07:48

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

Editiert von
Thomas52xxx
18.12.2019, 07:52

Re: Donnerbüchse

Technix hat geschrieben:

Aber warum die Drehgestelle? Bei dem geringen Achsstand kommen die doch sicher über Weichen und durch Kurven.

Irgendwo bei 8 Noppen Achsstand ist Schluss. Bei mehr werden die Fahreigenschaften suboptimal. Bluebrixx hat bei seiner Donnerbüchse den Achsstand genau deshalb um zwei reduzieren müssen. K.A. welche Ausführung auf dem Rendering zu sehen ist. Die Umsetzung der Lenkachsen finde ich sehr gelungen und die Idee mit der Antenne grandios.

Als in Würrtemberg eisenbahntechnisch Sozialisierter möchte ich dem "Inbegriff des Eisenbahnwagens" deutlich widersprechen. Dieses Bild ist sicherlich durch die Märklin (-upps, auch Würrtemberg-) Anfangspackungen (Märklin Wagen 4000) stark geprägt worden.

Standard war der vierachsige Durchgangswagen mit offenen Endbühnen. Die Drehgestelle anfangs noch von hölzerner Bauart, waren ab 1860 ganz aus Eisen und wiesen einen immer größer werdenden Achsstand auf. Nur der Widerwillen bei schwach besetzten Zügen die langen Vierachser, quasi als tote Last halbleer mitzuschleppen, veranlasste die sparsamen Württemberger auch zweiachsige Personenwagen zu beschaffen.



Eine massstabsgerechte Umsetzung müsste 41 Noppen lang sein. Und einen Radstand von 25 Noppen aufweisen.

Hier noch eine recht ähnliche Umsetzung des Vorbilds. Das ein oder andere Detail, z.B. an den Plattformen, kann man sich da sicher noch abschauen.

[image]

Personenwagen Änderung by Frank, auf Flickr


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


jjinspace
19.12.2019, 08:54

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: Donnerbüchse

Schön!
Schnucklig!


J. J. in Space

Sei du selbst, andere gibt es schon.


jjinspace
19.12.2019, 08:56

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

Re: Donnerbüchse

Technix hat geschrieben:


Schön sind die beiden Hochhäuser neben dem Bahnhof.


J. J. in Space

Sei du selbst, andere gibt es schon.


LELO
19.12.2019, 09:57

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Donnerbüchse

Thomas52xxx hat geschrieben:



Hier noch eine recht ähnliche Umsetzung des Vorbilds. Das ein oder andere Detail, z.B. an den Plattformen, kann man sich da sicher noch abschauen.



Ja, der verlinkte Waggon ist sehr gelungen und diente mir auch unter anderem als Vorbild. Die Plattformen sind schön gestaltet. Der Droid-Arm passt prima an die Stelle. Er fiel bei meiner Version der Bespielbarkeit durch zwei kleine Kinder zum Opfer, wobei auch die Trittbretter und Abflussrohre gerne verloren werden. Insofern stehe ich immer im Konflikt zwischen dem Detaillierungsgrad und der noch Anfassbarkeit der Objekte. Aber ich glaube, ich werden mich nach Deiner Anmerkung noch mal mit den Plattformen beschäftigen.

Viele Grüße,
Stefan



Neulegoeisenbahner
22.12.2019, 09:47

Als Antwort auf den Beitrag von LELO

Re: Donnerbüchse

Hallo.

Sehr schön gefällt mir.
Eine generelle Frage: Werden für die MOCs hier auch LDD-Files
zum Download angeboten oder per PN zur Verfügung gestellt?

Gruß Helge



Lok24
22.12.2019, 09:51

Als Antwort auf den Beitrag von Neulegoeisenbahner

Re: Donnerbüchse

Hallo,

eher nicht bis nie, das liegt daran, dass das Erstellen einer Anleitung viel Arbeit macht und letztlich oft zu irgendwelchen unschönen Trittbrettnutzern führt.

Grüße

Werner



Thomas52xxx
22.12.2019, 10:32

Als Antwort auf den Beitrag von Neulegoeisenbahner

Re: Donnerbüchse

Neulegoeisenbahner hat geschrieben:

Werden für die MOCs hier auch LDD-Files
zum Download angeboten oder per PN zur Verfügung gestellt?

Von Nicht-Digital-Bauern wird es keine digitalen Modelle geben.

Mit entsprechender Erfahrung kann man viele Modelle anhand der Fotos nachbauen. Und nach Geschmack verändern. Ansonsten kannst Du immer fragen, wenn Dir eine Bautechnik nicht klar ist. Und meist gibt es auch eine hilfreiche Antwort.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Gesamter Thread: