mkolb
10.12.2019, 09:14

+29Römer: Flußkampfschiff

Hallo,
am 2. Advents-Wochenende stellte ich meine Römer im römischen Museum in Großkrotzenburg aus.
Dort stellte ich mein Kastell und auch den Limes vor. Ich habe auch mein kleines Flußschiff oder auch Flußkampfschiff ausgestellt.

Die damaligen Germanen (von den Römern Barbaren genannt) hatten nur Flöße gehabt, waren damit nur langsam unterwegs.
So ein römisches Flußkampfschiff war dagegeben ein regelrechtes Schnellboot.
Es wurde von Soldaten gerudert, die auch notfalls an Land gingen und dort nach dem römischen Recht schauten.

Hier sind Bilder:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Am 2. Sonntag (12.01.2020) im Januar 2020, kann es im Römermuseum in Großkrotzenburg angeschaut werden.

Tschau
Martin





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


friccius
10.12.2019, 13:53

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Editiert von
friccius
10.12.2019, 14:08

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hi Martin!
mkolb hat geschrieben:

Die damaligen Germanen (von den Römern Barbaren genannt) hatten nur Flöße gehabt, waren damit nur langsam unterwegs.

Was für ein Unsinn!

Schon Caeser boten die Ubier (Westgermanischer Stamm) an, ihn und seine Truppen mit ihren Schiffen über den Rhein zu setzen.

Und über keltische Schiffe dieser Zeit kannst Du bei Caeser nachlesen:
"Die Kiele waren etwas flacher als die unserer Schiffe, wodurch sie leichter Untiefen überqueren konnten. Ihre Buge ragten sehr hoch auf, und ebenso wie die Hecks waren sie der Macht der Wogen und Stürme angepasst, denen sie so widerstehen konnten. Die Schiffe waren ganz aus Eichenholz gebaut und so geformt, dass sie jeder Art von Gewalt widerstehen konnten. (…) Die Anker waren an Eisenketten befestigt, und als Segel benutzten sie dünnes Leder (…). Was die Atlantikküste und die Macht der Stürme betraf, waren ihre Schiffe besser geeignet als unsere.
De Bello Gallico, Buch III, Abschnitte 13-15 "


Das älteste bekannte germanische Schiff datiert übrigens von 350 v.Chr., wurde gepaddelt und erreichte mit einer geübten Mannschaft (Nachbau, archäologischer Feldversuch) eine Spitzengeschwindigkeit von 8,2 kn und eine normale Reisegeschwindigkeit von 6 kn. Es hatte Platz für etwa 24 Mann Besatzung und einige Reisende. Es war übrigens bereits hochseetauglich, was in diesem Fall heißt, es war nicht nur für die Ostsee sondern auch für die Nordsee tauglich.

Ansonsten: Nettes Modell.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


ThomaS
10.12.2019, 14:54

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hallo Martin,

schönes Modell!

... und mir macht es etwas Angst wie inflationär und so nebenbei Du die gesuchten durchsichtigen 1x4 Fliesen zur Deko und zur Stabilisierung der Baseplates nutzt.



Schönen Gruß
ThomaS


Bilder.


FiliusRucilo
10.12.2019, 15:04

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hi Martin,
was mir nicht ganz klar ist: Wo ist denn bei dem Boot vorne und hinten? Also ich meine ... wenn da vorne ist, wo ich glaube das vorne sein müsste sitzen die ganzen Ruderer falscherum im Boot. Die müssten doch mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen. Oder hat der Käptn den Rückwärtsgang einlegen lassen?


Born2Brick e.V. | Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Dorothea Williams
10.12.2019, 15:39

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Römer: Flußkampfschiff

Vorne wird wohl dort sein, wo sich der Rammdorn und die Augen am Rumpf befinden.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


IngoAlthoefer
10.12.2019, 17:34

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Editiert von
IngoAlthoefer
10.12.2019, 17:36

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hallo Martin,

ich möchte dem Filius beistimmen.

FiliusRucilo hat geschrieben:

... Also ich meine ... wenn da vorne ist, wo ich
glaube das vorne sein müsste sitzen die ganzen Ruderer
falscherum im Boot...

die Ruderer müssen mit dem Rücken zum Rammsporn sitzen!

Aber das solltest Du leicht ändern können.

Ingo.

EDIT: Auch sassen bei den Römern die Ruderer enger aufeinander.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


mkolb
10.12.2019, 17:53

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Römer: Flußkampfschiff

Immer den Blick auf den Feind und diesen in die Augen schauen :-)

Hey, gibt es Fotos aus der damaligen Zeit ? Woher will man wissen, die die Römer gerudert haben ??????

Ok, könnte ich bei Gelegenheit mal anpassen. Ist aber erst wieder im Januar. Ist bis dahim weggesperrt ...

Trotzdem eine kleine nette Diskussion :-)

Tschau
Martin





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


mkolb
10.12.2019, 17:55

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hallo Andreas,
in Einzelfällen gab es wohl auch Schiffe der Germanen/Barbaren.
Allgemein war es aber dort schon revolutionär.
Zumindest bekam ich am Wochenende diese Aussagen im Römermuseum.
In diversen Filmbeiträgen wurde auch soweit berichtet.

Sicherlich gab es schon viele andere Schiffe, es gab ja damals schon große Seeschlachten.
Hier geht es aber eher um die Flußschifffahrt ...
Dummerweise gibt es keine Foto und Filmaufnahmen aus dieser Zeit. Die sind wohl verloren gegangen ... ups, gab es noch gar nicht :-)

Tschau
Martin





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


mkolb
10.12.2019, 17:57

Als Antwort auf den Beitrag von ThomaS

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hallo Thomas,
ich nehme diese durchsichtigen Fliesen nur für Wasserflächen. Zum Stabilisieren finde ich diese sehr praktisch.
Habe einige, aber nicht genügend.
Ansonsten würde ich die Baseplates damit vollpflastern ... incl. Käseecken ...

Tschau
Martin





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


friccius
10.12.2019, 18:20

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: Römer: Flußkampfschiff

Hi Martin,

ich sehe, Du kennst Dich mit der Materie aus.

Beim Paddeln schaut man in Fahrtrichtung. Das gilt für ein Kanu, Kajak oder Floß. Ein Ruderboot wird aber mit dem Rücken zur Fahrtrichtung bewegt. Das war auch in der Antike und bei Griechen und Römern so. Auf Staken und Treideln gehe ich jetzt mal nicht ein.

Aber bau doch mal ein römisches Fahrrad.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


12 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: