alponspeed
02.12.2019, 22:56

+55Chemiefabrik Micropolis

Ich wieder mal... Tja wie vertreibt man sich das Warten auf Legoteile? In dem man weitere Konzeptarbeiten zum Thema Micropolis macht. Irgendwie bin ich nach der Spedition beim Thema Industrie hängen geblieben. Vielleicht auch weil bei Stadtkern ein "Industrieller" erwähnt wird und was wäre der schon ohne Industrie.

Was sieht man? Den Altbau wo das ganze um 1850 rum so angefangen hat. Dann der Neubau aus den 90er. Dazu Kolonnen, ein Tanklager und extra für die Zug-Fans irgendeine Ragierlok XY-0815 inklusive Waggons. Ne Baustelle ist auch drauf, da man die Anlage erweitern darf und nun ja ich keine bessere Idee hatte für die freie Stelle. Ich hatte mir auch überlegt anstelle der Baustelle, die Entsorgung der Chemieabfälle anno 1910 darzustellen, aber... so böse bin ich dann doch nicht.

[image]


[image]


[image]



Kommentare usw. dürft ihr ruhig hinterlassen.

bye Mario


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Matze2903 , friccius , honk3215 , Seeteddy , Tilli , Cran , Monteur , martin82 , mm0065 , Buttermaker , Micha2 , AdmiralStein , Andor , Lok24 , IngoAlthoefer , MTM , Pudie® , cimddwc , jup , Thomas52xxx , doktorjoerg , Karl-Heinz , husky734 , Valkon , Brixe , Thekla , Ben® , lawomy , Sleepie , SirJoghurt , Technix , MARPSCH , Farnheim , Tomcat , Walton , Pete378 , legoflo , LegoMum , Henriette , Legoviller , Lego3723 , steinebauer , shadow020498 , peedeejay , Legobecker , Legomichel , boettch2 , Dirk1313 , Lars , mcjw-s , NightStray , naseneis , cubo , jjinspace , emwe gefällt das (55 Mitglieder)


Micha2
03.12.2019, 07:39

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

+1Re: Chemiefabrik Micropolis

Topp! Das ist das mit Abstand beste Micro-MoC, das mir untergekommen ist. Die Anordnung, die Farben - erste Sahne!



Thomas52xxx gefällt das


MTM
03.12.2019, 08:24

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

+1Re: Chemiefabrik Micropolis

Ich hab noch nie vorher (abgesehen von deiner Spedition) Industriemodelle in Micro-Format gesehen.
Absolut toll. Ich freu mich auf mehr solcher Sachen.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


SirJoghurt gefällt das


Seeteddy
03.12.2019, 10:03

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Chemiefabrik Micropolis

Hi Mario,

erstmal einfach nur Wow!

Sehr schöne Chemiefabrikanlage. Mein Like hast du ja schon.

So, genug gelobt; Zeit für's Lästern.
Die Baustelle wirkt etwas unmotiviert dazwischen, wie eine Verlegenheitslösung; die sollte besser auf einem anderen Modul oder Projekt umgesetzt werden.
Das Gesamte Gelände ist auf 6 Modulen (2x3) und nach hinten noch nicht abgeschlossen. Da gehört noch die hintere Umzäunung des Geländes, Straße mit Bahnübergang dazu.
So ein Chemiewerk braucht noch 2 bis 3 zwingende Nachbarprojekte:
1. Ein Fluss nebenan, zum Vergiften (Sandoz lässt grüßen), oder besser eine Pipeline zum Ladekai mit Binnentankschiff.
2. Eine große Feuerwache gegenüber, um das Flußvergiften und die Ausbreitung von Chemiegaswolken zu verhindern.
3. Die Bahnstrecke sollte natürlich auf den anschließenden Modulen weitergehen. Man könnte das mit einer Brücke über den Fluß verbinden und die Erdscheibe würde dann in Flußmitte enden.

Aber der wichtigste Punkt: "Das muss real gebaut werden!" - und dann heißt's: "Join Micropolis!"

Der Teil mit dem wunderschönen, alten Fabrikgebäude wird vermutlich der, welcher an die Stadthäuser anschließt.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Micha2
03.12.2019, 13:29

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Chemiefabrik Micropolis

Einen Kritikpunkt habe ich doch: Die Bahnschranken. Die sind viiiiiiel zu klobig - sieht eher nach Kanonen aus. Das geht doch sicher filigraner, oder?



markmuel
03.12.2019, 15:00

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

+1Re: Chemiefabrik Micropolis

Hallo Mario,

grandioses Bauwerk.
Dieser Maßstab fasziniert mich immer mehr.

Mein einziger Kritikpunkt ist auch ein Grund warum ich von so digitalen Bauwerken oft nicht begeistert bin:
Dieses MOC ist in real nicht baubar. Diesen 1x1er Dachstein gibt es in dunkelrot nicht, nichtmal in rot.
Schade eigentlich.

Grüße
Markus

PS: könntest Du versuchen den alten Gebäudeteil in einer baubaren Farbe mal rendern?


Ich bei Flickr


Walton gefällt das


jpsonics
03.12.2019, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Chemiefabrik Micropolis

Servus Mario,



Wahnsinn was in so kleinem Massstab alles Möglich ist.
Als oller Liebherrianer sind der Kran und der Radlader mein Highlight

Grüße. Chris.



Dorothea Williams
03.12.2019, 19:14

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Chemiefabrik Micropolis

Das etwas zu große Loch in dem liegenden Tank würde ich noch versuchen zu schließen, bspw. durch eine der nachfolgenden Varianten:

[image]


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Dorothea Williams
03.12.2019, 19:43

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

+2Re: Chemiefabrik Micropolis

Gänzlich ohne irgendwelche Löcher an irgendwelchen Stellen im Tank geht’s, unter Verwendung anderer „Endstücke“, natürlich auch:

[image]


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


videot , alponspeed gefällt das


alponspeed
04.12.2019, 10:29

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Chemiefabrik Micropolis

Dann werd ich wohl ein industriegebiet bauen müssen.

Die Baustelle ist uninspiriert. Steh ja auch so drin. Und das reale Bauen folgt normalerweise nach der Konzeption.


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


alponspeed
04.12.2019, 10:34

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: Chemiefabrik Micropolis

Deswegen ist ja auch ein Konzept. Teil gibt es nicht in der Farbe bzw zu einem vernünftigen preis in der Farbe also wird das real umgebaut. Ich würde digitalmodelle niemals als 1 zu 1 übernehmen und es auch nicht so sehen.
Der Vorteil bei digitalmodelle liegt in der schnellen Abschätzung der Teileanzahl welche Teile gebraucht werden und das man die Sache zügig wieder umbauen und anpassen kann ohne das komplette Modell zu zerlegen. Andererseits hat man leider kaum Möglichkeiten die Teile ein wenig zu stressen. Und die Schwerkraft nunja die gibt es digital ja auch nicht.


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


alponspeed
04.12.2019, 10:36

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Chemiefabrik Micropolis

Die Variante gefällt mir sehr gut.


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Gesamter Thread: