Zypper
01.12.2019, 10:58

+5Nachlese zur Schwabenstein 2019 in Stuttgart

Guten Tag,

bevor Martin und Sascha mit dem Aufbau ihres Teiles der umfangreichen MoRaSt-Anlage beginnen konnten, bot sich als Zwischenlösung eine Gestaltung mit kleineren Objekten an, die ich im Rahmen des nächsten Jahresprojektes im Detail vorstellen werde.

[image]



Freitag abend ist immer Privatissimum in meinem Atelier mit Selbstbedienung an den verfügbaren Beständen :-)

[image]



Samstag morgen war das Licht perfekt für eines von Martins Experimenten mit seiner bunten Tonne.

[image]



Sven war zur Hand, als sich nach einer Havarie des Schnellschiebzuges dieses reizvolle Unfallbild bot:

[image]



Die Vitrinen der Wanderausstellung "Kunst-Stein trifft Stein-Kunst" waren - letztmalig bei einer Schwabenstein - ebenfalls ausgestellt. Und um das bei dieser Gelegenheit loszuwerden: Unter dem Arbeitstitel hätte ich diesen Beitrag zum Projekt "Microscale-Stadt" niemals hochfahren dürfen. Als ich den Fehler bemerkte, war eine Korrektur nicht mehr möglich, weil es schon erste Reaktionen darauf gab. Ich bedauere, unnötig Aufregung verursacht und Trolle angelockt zu haben und bitte herzlich um Entschuldigung.

[image]



Da kommt die Sonne am Nachmittag schon so schön herum und hätte es fast geschafft, Robs WTC-Türme in Novemberlicht zu tauchen - und da machen die automatischen Jalousien die Fenster dicht ... kurz davor entstand diese stimmungsvolle Aufnahme an Evas Bautisch.

[image]



Über diesen hohen Besuch habe ich mich ganz besonders gefreut: Thierry Meyer von den Fana'Briques hatte es aus dem Elsass nicht weit nach Stuttgart. Er hat mich herzlich eingeladen, bei der Neuausgabe im März 2020 in Colmar dabeizusein und schlägt vor, dass ich ein an die französischen Nationalfarben angelehntes Outfit anlegen solle. Rote Schuhe hab ich ja schon :-)

[image]



Zum AFOL-Abend hatten wir in das Brauhaus Schönbuch mitten in der Stuttgarter Innenstadt geladen. Beim beliebten "Einarmigen Bauen" kamen Freude und Stimmung auf.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Ein feiner Zug von Udo war, allen weiblichen Gästen eine Rose zu verehren. Da lassen Yolanda und ich uns nicht lange bitten, damit herumzublödeln. Hier im Bild die "Fütterung eines TFOL" ...

[image]



Da steht er am Sonntag noch mal in seiner ganzen überladenen Pracht in den dünnen Sonnenstrahlen ...

[image]



Barfuß oder Lackschuh?

[image]



Klarer Sieger des MOC-Wettbewerbes, bei dem wieder jeder Aussteller seinen persönlichen Favoriten mit einem eigens gestalteten Stimmstein küren konnte, war diese Kathedrale von Lugconnected. Die ersten drei Plätze erhielten als kleine Anerkennung je ein Objekt aus meiner Werkstatt. Platz zwei ging ans WTC, Platz drei an Diddis Meteora-Modell.

[image]



Bei der Abschlussrunde am Sonntag hat Daniel nochmal Caren und Corinna in den Arm genommen und ihnen herzlich gedankt, denn ohne ihren Einsatz wäre der Duplo-Schienen-Weltrekord nicht möglich gewesen. Sie haben praktisch die ganze Zeit die Schienen der Leute, die öffentlich zum Mitmachen aufgerufen waren, verlegt und später wieder für die Rückgabe gesorgt. Weil die Aktion so gut ankam, soll nächstes Jahr ein offizieller Versuch mit Eintrag im Guinness-Buch der Weltrekorde gewagt werden. Es gilt, 616 Meter zu toppen! Ein Herr oder eine Dame aus der Guinness-Redaktion wird dafür extra aus der Heimat dieses phantastischen Starkbieres anreisen und hoffentlich ein Fäßchen für die Aussteller im Gepäck haben?

[image]



Freuen wir uns also auf die Schwabenstein 2020!

Anmeldungen werden möglich unter events.schwabenstein.com, sobald die Freigabe erfolgt ist. Termin ist vom 19. bis 22.November 2020.

Mit frohem Gruß und Dank für die Aufmerksamkeit
Andreas


"Be the change you want to see in the world..."
#desmondisamazing

[image]


Zypper bei flickr


DorasDanas , Walton , Larsvader , n3t3rb , Schwabenstein2x4 gefällt das (5 Mitglieder)


Gesamter Thread: