Dirk1313
26.11.2019, 14:19

Editiert von
Dirk1313
26.11.2019, 14:21

Lego kauft Bricklink

https://brickset.com/arti...oup-acquires-bricklink
https://www.lego.com/de-d...ovember/lego-bricklink

The LEGO® Group acquires BrickLink, the world’s largest online LEGO® fan community and marketplace to strengthen ties with adult fans

See all assets
Image of LEGO fans building large LEGO models
Acquisition will strengthen the LEGO® Group’s engagement with its growing community of adult fans.

BILLUND, Denmark, November 26, 2019: The LEGO® Group today announced it has acquired BrickLink Ltd (www.bricklink.com), the world’s largest online community of adult LEGO fans from NXMH to strengthen its connection with its important adult fan base.

The BrickLink platform has more than one million members and comprises an online marketplace of more than 10,000 stores from 70 countries; a digital building software where builders can design and showcase their creations; and a vibrant online community where fans share ideas and builds.

The platform was founded in 2000 by Dan Jezek as a way to connect like-minded adult LEGO fans from around the world. It was acquired in 2013 by NXMH, which is owned by Korean entrepreneur Jung-Ju “Jay” Kim. BrickLink is headquartered in Irvine, California.

The LEGO Group CEO, Niels B Christiansen said: “Our adult fans are extremely important to us. They are passionate, committed and endlessly creative. We have worked closely with the community for many years and look forward to deepening our collaboration. We plan to continue to support BrickLink’s active marketplace and evolve BrickLink’s digital studio which allows our talented fans to take their creativity to the next level.”

Jung-Ju “Jay” Kim, owner of NXMH, said: “It has been a privilege to lead the transformation of BrickLink during the past six years. I am grateful to the community for being so welcoming, supportive and constructive. I am constantly amazed by everyone’s endless creativity and their love for building. I am confident the platform will be in good hands with the LEGO Group. As a fan myself, I can’t wait to see what’s next.”

The LEGO Group’s Chief Marketing Officer, Julia Goldin, said: “BrickLink provides the LEGO Group with a unique opportunity to connect with adult fans through new channels and exciting experiences. We’ve recently collaborated with BrickLink on a range of crowd-sourced sets to celebrate the 60th anniversary of the brick. We learned a lot and are keen to explore more ways of working together to create value. We look forward to collaborating further with our adult fans, while retaining and nurturing the independent spirit of the digital platform.”

The acquisition also includes Sohobricks which makes small batches of building elements.
Financial terms of the acquisition were not disclosed. Closing is expected to occur before the end of 2019.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


Jojo
26.11.2019, 14:23

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+16Re: Lego kauft Bricklink

Shit.


[image]


Garbage Collector , Valkon , Heather , operator , Farnheim , Gorilla94 , Legoben4559 , Brixe , Steinemann , mattwoll , IngoAlthoefer , doe , H0mer , Falk , cubo , JuL gefällt das (16 Mitglieder)


Thomas52xxx
26.11.2019, 14:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+14Re: Lego kauft Bricklink

Danke für die Info.

Ich glaube, dass muss ich erst einmal setzen lassen. Zumal ich nicht wirklich das Gefühl habe, dass der neue Eigentümer Webseiten und Webshops kann.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Valkon , Die Rote Pille , Heather , Thekla , hassel62 , dixip , Gorilla94 , Henriette , Legoben4559 , Brixe , Steinemann , IngoAlthoefer , doe , chewbacca gefällt das (14 Mitglieder)


Dirk1313
26.11.2019, 14:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Dirk1313
26.11.2019, 14:37

Lego kauft Bricklink (Übersetzte Pressemitteilung)

Maschinelle Übersetzung der Pressemitteilung:

Die LEGO® Gruppe erwirbt BrickLink, die weltweit größte Online-LEGO®-Fan-Community und Marktplatz, um die Bindung zu erwachsenen Fans zu stärken

Alle Assets anzeigen
Bild von LEGO Fans, die große LEGO Modelle bauen
Die Akquisition wird das Engagement der LEGO® Gruppe für die wachsende Community erwachsener Fans stärken.

BILLUND, Dänemark, 26. November 2019: Die LEGO® Gruppe gab heute bekannt, dass sie BrickLink Ltd (www.bricklink.com), die weltweit größte Online-Community für erwachsene LEGO-Fans, von NXMH übernommen hat, um ihre Verbindung zu ihrer wichtigen Fangemeinde für Erwachsene zu stärken.

Die BrickLink-Plattform hat mehr als eine Million Mitglieder und umfasst einen Online-Marktplatz mit mehr als 10.000 Geschäften aus 70 Ländern. eine digitale Gebäudesoftware, mit der Bauherren ihre Kreationen entwerfen und präsentieren können; und eine lebendige Online-Community, in der Fans Ideen austauschen und bauen.

Die Plattform wurde im Jahr 2000 von Dan Jezek gegründet, um gleichgesinnte erwachsene LEGO-Fans aus der ganzen Welt zusammenzubringen. Es wurde 2013 von NXMH übernommen, das dem koreanischen Unternehmer Jung-Ju „Jay“ Kim gehört. BrickLink hat seinen Hauptsitz in Irvine, Kalifornien.

Der CEO der LEGO Group, Niels B. Christiansen, sagte: „Unsere erwachsenen Fans sind für uns extrem wichtig. Sie sind leidenschaftlich, engagiert und unendlich kreativ. Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit der Community zusammen und freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit zu vertiefen. Wir planen, den aktiven Markt von BrickLink weiter zu unterstützen und das digitale Studio von BrickLink weiterzuentwickeln, mit dem unsere talentierten Fans ihre Kreativität auf die nächste Ebene heben können. “

Jung-Ju „Jay“ Kim, Inhaber von NXMH, sagte: „Es war ein Privileg, in den letzten sechs Jahren die Transformation von BrickLink zu leiten. Ich bin der Gemeinde dankbar, dass sie so herzlich, unterstützend und konstruktiv ist. Ich bin immer wieder erstaunt über die unendliche Kreativität aller und ihre Liebe zum Bauen. Ich bin zuversichtlich, dass die Plattform bei der LEGO Group in guten Händen ist. Als Fan kann ich es kaum erwarten zu sehen, was als nächstes kommt. "

Die Chief Marketing Officerin der LEGO Group, Julia Goldin, sagte: „BrickLink bietet der LEGO Group eine einzigartige Gelegenheit, mit erwachsenen Fans über neue Kanäle und aufregende Erfahrungen in Kontakt zu treten. Wir haben kürzlich mit BrickLink an einer Reihe von Crowd-Sourcing-Sets zusammengearbeitet, um das 60-jährige Bestehen des Ziegels zu feiern. Wir haben viel gelernt und sind sehr daran interessiert, gemeinsam mehr Wege zu finden, um Werte zu schaffen. Wir freuen uns darauf, mit unseren erwachsenen Fans weiter zusammenzuarbeiten und gleichzeitig den unabhängigen Geist der digitalen Plattform zu bewahren und zu fördern. “

Die Akquisition umfasst auch Sohobricks, das kleine Chargen von Bauelementen herstellt.
Finanzielle Einzelheiten der Akquisition wurden nicht bekannt gegeben. Der Abschluss wird vor Ende 2019 erwartet.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


Ferdinand
26.11.2019, 14:29

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Lego kauft Bricklink

Hallo Jojo ,

Ich denke auch so …

Ferdinand



Brixe
26.11.2019, 14:29

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+5Re: Lego kauft Bricklink

Hi Dirk,

im ersten Moment dachte ich an einen Aprilscherz, aber ein Blick auf den Kalender sagte mir, daß es dafür etwas zu spät ist.

Bin mal gespannt, was sich dann alles ändert.

LG, Marion



Thomas52xxx , Seeteddy , Andi , doe , tobb gefällt das (5 Mitglieder)


ChrisLego
26.11.2019, 14:32

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink

Ach Du Schei...!



Walton
26.11.2019, 14:33

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Lego kauft Bricklink

Hallo !
Vielleicht geht das ganze in Zukunf dann auch in Deutscher Sprache.Und wenn die da nur ein Übersetzungsbutton Instalieren?

Gruß

Walton



Turez
26.11.2019, 14:39

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Turez
26.11.2019, 14:44

Re: Lego kauft Bricklink

Hi,

krass.

Da hätte ich eher sowas wie "Disney kauft LEGO" erwartet. Und es ist auch nichts in der Richtung denkbares durchgesickert.

Naja, spontan finde ich das jetzt nicht so schlimm. Der bisherige Eigentümer schien sich trotz der Aussagen in der PM nicht wirklich um BL zu kümmern, zuletzt haben sich Fehlermeldungen und Co. gehäuft und der Kern der Seite (Kaufen und Verkaufen) hat sich kaum weiterentwickelt, stattdessen hat man sich eher auf Nebenprojekte wie Stud.io und ADP gestürzt. Wird spannend, inwiefern BL jetzt eigenständig weiterarbeiten kann und/oder stärker mit LEGO verzahnt wird.

EDIT: Irgendwie witzig, dass der LDD ja quasi fallen gelassen wurde und TLG sich nun die von anderen Anbietern entwickelte Alternative einverleibt.

Gruß
Jonas



ChrisLego
26.11.2019, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+2Re: Lego kauft Bricklink

Hallo

Walton hat geschrieben:

Hallo !
Vielleicht geht das ganze in Zukunf dann auch in Deutscher Sprache. Und wenn die da nur ein Übersetzungsbutton Instalieren?


Wenn das die SHOP-Programmierer übernehmen, dann kann ich Dir sagen, wie das funktionieren wird

Gruß
Chris



Brixe , Steinemann gefällt das


Jojo
26.11.2019, 14:55

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+2Re: Lego kauft Bricklink

Hallo!

Turez hat geschrieben:

Da hätte ich eher sowas wie "Disney kauft LEGO" erwartet.

Das kann ja noch kommen.

Und es ist auch nichts in der Richtung denkbares durchgesickert.

Tja, wenn sie wollen, können sie Geheimnisse geheimhalten.


Naja, spontan finde ich das jetzt nicht so schlimm.

Spontan finde ich das sehr schlimm. Mal sehen, wann die ersten Katalog-Einträge verschwinden, weil sie Lego nicht genehm sind. Zur Erinnerung: Lego hatte zum Beispiel kein Interesse daran, daß Dacta-Sets (und wie die Edukationsserien auch über die Jahre genannt wurden) in den Sammlerkatalog aufgenommen würden.

Wird spannend, inwiefern BL jetzt eigenständig weiterarbeiten kann

Eben.


Tschüß
Jojo


[image]


Valkon , Steinemann gefällt das


ThomaS
26.11.2019, 14:59

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
ThomaS
26.11.2019, 15:01

Re: Lego kauft Bricklink

Hi,

Gerüchte dass BL verkauft werden soll, gab es schon länger.
Und auch dass LEGO durchaus interessiert sein könnte wurde schon gemunkelt.

Spontan finde ich es gar nicht so schlecht.
Was wäre die Alternative gewesen: BL verkauft an einen anderen aufstrebenden Asia-Klemmbaustein-Hersteller?
Mit welcher Konsequenz?

Mal abwarten in welche Richtung es weiter geht.

Auf Brickset gibt es noch ein interessantes Interview mit Julia Goldin (Global Chief Marketing Officer at The LEGO Group)

Gruß
ThomaS


Bilder.


Seeteddy
26.11.2019, 15:01

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Editiert von
Seeteddy
26.11.2019, 15:52

Re: Lego kauft Bricklink

Hi John Boy,
Walton hat geschrieben:


Vielleicht geht das ganze in Zukunf dann auch in Deutscher Sprache.Und wenn die da nur ein Übersetzungsbutton Instalieren?

das sieht dann etwa so aus: "Wir haben kürzlich mit BrickLink an einer Reihe von Crowd-Sourcing-Sets zusammengearbeitet, um das 60-jährige Bestehen des Ziegels zu feiern."
Also ich dachte immer, die alten Sumerer und Babylonier hätten schon vor tausenden Jahren die Fertigung von Ziegeln weitgehend perfektioniert ... ach herrjeh, ich Dummchen, es ist bloß die automatische Übersetzung aus der Pressemitteilung, wo es sich um das englische Wort "brick" handelte.

LLF,

wollen wir doch ein wenig Optimismus pflegen. Vielleicht übernimmt ja LEGO hauptsächlich die erfahrenen Programmierer von Bricklink, um den eigenen Online-Auftritt professioneller zu gestalten?

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
26.11.2019, 15:01

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Naboo
26.11.2019, 15:10

+5Re: Lego kauft Bricklink

Kluger Schachzug von der Firma...
Ich bin schon länger der Ansicht, dass es sinnvoll wäre, auf BL die Fremdanbieter als Steinequelle hinzuzufügen, um die Auswahl zu erhöhen. Wird jetzt mit Sicherheit niemals passieren.
Clever! Damit hat Lego auf einen Schlag der gesamten Konkurrenz geschadet.

Ich vermute, dass bald eine Konkurenzplatform gestartet wird.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Thomas52xxx , hassel62 , videot , Steinemann , IngoAlthoefer gefällt das (5 Mitglieder)


Dirk1313
26.11.2019, 15:03

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Dirk1313
26.11.2019, 15:04

Re: Lego kauft Bricklink - erste Konsequenzen in Sicht

https://www.brothers-bric...lego-cmo-julia-goldin/

The Brothers Brick:
So that would be an immediate change.

Julia Goldin:
In that particular regard, yes, we would only sell LEGO — we would only support LEGO-branded sellers.


Und

The Brothers Brick:
Will LEGO discontinue sales of custom elements like BrickArms that feature historical or realistic military themes?

Julia Goldin:
That is a very good question. I think that our vision is that we would want to stay, from BrickLink, with the vision that Dan the original founder had, which is, this is really about LEGO and this is about LEGO elements. From that perspective, you would not see BrickArms and guns and things that are potentially particularly connected to things like warfare and violence, which is something that we decided as the LEGO Group we would never support. Those kinds of things we would not want to see on the platform.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


Jojo
26.11.2019, 15:13

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+8Re: Lego kauft Bricklink

Hallo!


Naboo hat geschrieben:

Ich bin schon länger der Ansicht, dass es sinnvoll wäre, auf BL die Fremdanbieter als Steinequelle hinzuzufügen, um die Auswahl zu erhöhen. Wird jetzt mit Sicherheit niemals passieren.
Clever! Damit hat Lego auf einen Schlag der gesamten Konkurrenz geschadet.

Die Konkurrenz- und Nachahmer-Produzenten und ihre Klientel könnten ja auch einfach eine eigene Verkaufs- und Katalogplattform für die jeweiligen Teile aufbauen. Müssen die sich denn immer bloß an Lego dranhängen?


Tschüß
Jojo


[image]


friccius , Valkon , ThomaS , Brixe , Farnheim , Andi , Matze2903 , freakwave gefällt das (8 Mitglieder)


mcjw-s
26.11.2019, 15:13

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Lego kauft Bricklink

Moin, moin,

vielleicht wird Lego jetzt selbst zum bricklink-Händler , dann hat die mühsame Bestellung bei "Pick a Brick" und über die "Ersatzteile ein Ende und das Angebot wäre möglicherweise größer.

mfG
Manfred


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


Pudie® gefällt das


Naboo
26.11.2019, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Editiert von
Naboo
26.11.2019, 15:27

+1Re: Lego kauft Bricklink

Jojo hat geschrieben:

Hallo!


Naboo hat geschrieben:
Ich bin schon länger der Ansicht, dass es sinnvoll wäre, auf BL die Fremdanbieter als Steinequelle hinzuzufügen, um die Auswahl zu erhöhen. Wird jetzt mit Sicherheit niemals passieren.
Clever! Damit hat Lego auf einen Schlag der gesamten Konkurrenz geschadet.

Die Konkurrenz- und Nachahmer-Produzenten und ihre Klientel könnten ja auch einfach eine eigene Verkaufs- und Katalogplattform für die jeweiligen Teile aufbauen. Müssen die sich denn immer bloß an Lego dranhängen?


Tschüß
Jojo

Wenn Bricklink entscheiden würde, Steine von Konkurenzanbietern ins Programm aufzunehmen, wäre das eine Entscheidung von Bricklink und nicht von den Konkurrenten. Für die Kunden wäre es ein klarer Vorteil, da sich die Auswahl massiv erhöhen würde. Die Puristen werden ja nicht gezwungen, Konkurrenzteile zu kaufen. Aber mit heutigem Tage ist diese Überlegung irrelevant geworden, denn jetzt wird es nie passieren

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


JuL gefällt das


mcjw-s
26.11.2019, 15:27

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink (Übersetzte Pressemitteilung)

Dirk1313 hat geschrieben:

Maschinelle Übersetzung der Pressemitteilung:

das 60-jährige Bestehen des Ziegels


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


Jojo
26.11.2019, 15:34

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Lego kauft Bricklink

Hallo!

Naboo hat geschrieben:

Wenn Bricklink entscheiden würde, Steine von Konkurenzanbietern ins Programm aufzunehmen, wäre das eine Entscheidung von Bricklink und nicht von den Konkurrenten.

Das stimmt. Aber die Fans der Nachahmer hätten sich ja längst selbst so eine Platttform aufbauen können. Und vielleicht tun sie das jetzt auch, weil die BrickLink-Option für sie ja wegfällt.


Für die Kunden wäre es ein klarer Vorteil, da sich die Auswahl massiv erhöhen würde.

Ich sehe nicht die Klarheit des Vorteils. Für Menschen, die Lego kaufen wollen, ist es ja kein Vorteill, wenn ihnen auch anderer Kram angeboten wird.
Der Vorteil läge natürlich auf Seiten der Nachahmer-Freunde, die dadurch eine Kaufmöglichkeit hätten. (Was aber jetzt irrelevant ist, wie du richtig schreibst.) Aber wenn man nicht im Team "Klonprodukte" ist, dann ist einem doch der Vorteil für dieses Team wumpe.


Tschüß
Jojo


[image]


Heather , Matze2903 gefällt das


Die Rote Pille
26.11.2019, 15:43

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+7Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Mal abgesehen davon, daß Lego mit Abstand die schlechteste Website betreibt, die ich jemals gesehen habe, wollen diese Stümper jetzt auf einen Schlag das gesammelte Know-How aus 20 Jahren von Lego-Fans übernehmen ?!?

Na das kann ja was werden....


Liebe Grüße,
Wolfgang


Thomas52xxx , ChrisLego , Heather , hassel62 , Valkon , tastenmann , IngoAlthoefer gefällt das (7 Mitglieder)


Mylenium
26.11.2019, 15:45

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: Lego kauft Bricklink

Gemischte Gefühle mit einem starken Drall zur dunklen Seite der Macht. Wäre gut, wenn LEGO Bricklink als Alternative zu Bricks & Pieces etabliert und auch ganz offiziell dafür sorgt, dass dort Nachschub fließt, aber für viele Händler wird das Ganze damit natürlich unattraktiv. Bestimmte seltene Teile dürfte es außerdem auch nicht günstiger geben. Genauso dürfte es nicht guttun, wenn da bestimmte LEGO Policies einfach übergestülpt werden und deswegen bestimmte Teile verschwinden (müssen). Insgesamt sehe ich da eher eine Verschlechterung für AFOLs.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


ChrisLego , doe gefällt das


FiliusRucilo
26.11.2019, 15:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink (Übersetzte Pressemitteilung)

LEGO hat mit stud.io dann auch wieder eine "offizielle" Software zum digitalen Bauen am Start. Das ist clever!
LDD ist auf dem Mac ja mit dem letzten Update endgültig gestorben. (Für mich war MacOS Catalina der Schubser endlich vom "5m Brett" der Uralt-Software (ab) zu springen... )


Born2Brick e.V. | Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Walton
26.11.2019, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von mcjw-s

Re: Lego kauft Bricklink

mcjw-s hat geschrieben:

Moin, moin,

vielleicht wird Lego jetzt selbst zum bricklink-Händler , dann hat die mühsame Bestellung bei "Pick a Brick" und über die "Ersatzteile ein Ende und das Angebot wäre möglicherweise größer.

mfG
Manfred



Hallo !
Was ist so Mühsam bei Pick A Brick ?

Gruß

Walton



Walton
26.11.2019, 15:51

Als Antwort auf den Beitrag von ChrisLego

+1Re: Lego kauft Bricklink

ChrisLego hat geschrieben:

Hallo

Walton hat geschrieben:
Hallo !
Vielleicht geht das ganze in Zukunf dann auch in Deutscher Sprache. Und wenn die da nur ein Übersetzungsbutton Instalieren?


Wenn das die SHOP-Programmierer übernehmen, dann kann ich Dir sagen, wie das funktionieren wird

Gruß
Chris




Hallo Chris !
Hört sich nicht Gut an ?

Gruß

Walton



ChrisLego gefällt das


Pudie®
26.11.2019, 15:56

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+4Re: Lego kauft Bricklink

Hallo,
Wie ich schon bei Promobricks schrieb:

Zunächst einmal mußte ich jetzt nachdenken, ob heute nicht der 1. April ist ....
Aber es ist November und die Meldung wird wohl echt sein.

Da ich kein professioneller BL-Verkäufer bin, der von dieser Plattform lebt, sehe ich der Zukunft eher gelassen entgegen.
BL ist bis dato eine sehr komplexe Plattform, die eher etwas für den englischsprachigen Profi ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich für die normalen Verkäufer viel ändern wird.
Diese würden dann entweder auf eine eigene, neue Platform schwenken oder ganz verschwinden, was auch den Tod von BL bedeuten würde.
Durch die Abmahnungswelle war der deutsche BL-Markt ja schon fast kaputt.

Bevor ich hier mecker bzw. spekuliere, warte ich erst mal ab.

Gruß
Frank



Navigation , Sleepie , dixip , IngoAlthoefer gefällt das (4 Mitglieder)


Mylenium
26.11.2019, 16:00

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Editiert von
Mylenium
26.11.2019, 16:06

+4Re: Lego kauft Bricklink

Walton hat geschrieben:

Was ist so Mühsam bei Pick A Brick ?


Eigentlich alles. Fängt schon mit der Suche der Teile an, weil LEGO scheinbar denkt, dass die Leute nix besseres zu tun haben, als die Designnummern der Teile auswendig zu lernen. Kennst du die nicht, musst du dich manchmal durch endlose Seiten mit zufällig sortierten Teilen wühlen, weil alles nach einem nicht nachvollziehbaren System aus Verfügbarkeit, Setnummern und Farben sortiert wird. Außerdem ist es schwierig, Teile aus verschiedenen Sets zu kombinieren, weil schon der kleinste Fehler bei Eingabe von Teilezahlen oder Fehlermeldungen, wenn Teile nicht verfügbar sind, dafür sorgen können, dass du wieder auf der Startseite landest und dein Warenkorb plötzlich leer ist. Und selbst wenn bis dahin alles klargeht, kannst du Pech haben, dass du nicht zur Bezahlung kommst, weil die Übergabe vom Steinchenshop zum übergeordneten richtigen Shop, auf dem deine Bezahldaten hinterlegt sind, nicht klappt.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


mcjw-s , Brixe , Heather , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


Lok24
26.11.2019, 16:03

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+2Re: Lego kauft Bricklink

Walton hat geschrieben:

Was ist so Mühsam bei Pick A Brick ?

Alles?

ich bin ja schon zu doof, das überhaupt über lego.com zu finden....
Und dann finden ich alle Teile bunt durcheinander (also jeden Stein in allen Farben) und soll über weiß ich wie viel Seiten durchblättern?

Da ist mein Bildschirm voll mit redundanten Informationen, finden tue ich da nix. Gar nix.



Walton , Larsvader gefällt das


Walton
26.11.2019, 16:18

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Lego kauft Bricklink

Lok24 hat geschrieben:

Walton hat geschrieben:
Was ist so Mühsam bei Pick A Brick ?

Alles?

ich bin ja schon zu doof, das überhaupt über lego.com zu finden....
Und dann finden ich alle Teile bunt durcheinander (also jeden Stein in allen Farben) und soll über weiß ich wie viel Seiten durchblättern?

Da ist mein Bildschirm voll mit redundanten Informationen, finden tue ich da nix. Gar nix.



Also Vorsotieren kann man da schon. Kategorie,Genaue Farbe,und Farbfamilie geht da schon.

Gruß

Walton.



Valkon
26.11.2019, 16:44

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+5Re: Lego kauft Bricklink

Pudie® hat geschrieben:

Hallo,
Wie ich schon bei Promobricks schrieb:

Zunächst einmal mußte ich jetzt nachdenken, ob heute nicht der 1. April ist ....
Aber es ist November und die Meldung wird wohl echt sein.

Da ich kein professioneller BL-Verkäufer bin, der von dieser Plattform lebt, sehe ich der Zukunft eher gelassen entgegen.
BL ist bis dato eine sehr komplexe Plattform, die eher etwas für den englischsprachigen Profi ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich für die normalen Verkäufer viel ändern wird.
Diese würden dann entweder auf eine eigene, neue Platform schwenken oder ganz verschwinden, was auch den Tod von BL bedeuten würde.
Durch die Abmahnungswelle war der deutsche BL-Markt ja schon fast kaputt.

Bevor ich hier mecker bzw. spekuliere, warte ich erst mal ab.

Gruß
Frank


Hallo Frank,

„... Durch die Abmahnwelle war der deutsche BL-Markt ja schon fast kaputt.“

?

Also was der IDO da Veranstaltet hat, ist/war für‘n Arsch aber hat hauptsächlich 90% der mehrheitlich privaten oder semiprofessionellen Händler geschadet die keine oder zusammengeklöppelte AGB‘s hatten. Ein Teil hat aufgegeben weil es denen zu blöd war sich um ein vernünftiges Impressum zu kümmern.
Den großen Shops hat das wohl nichts angehabt... und wenn du dir im Vergleich der umsatzstärksten Shops, die Platzierungen der deutschen Shops anschaust, merkst du schnell, dass die Deutschen alles andere als „fast kaputt“ sind.
Nur weil einige nicht raffen wie BL funktioniert, muss man BL jetzt nicht für tot erklären. Was fürn Käääse...

Greetz

Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Larsvader , Matze2903 , Thekla , Heather , freakwave gefällt das (5 Mitglieder)


Larsvader
26.11.2019, 16:52

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Lego kauft Bricklink

Erst mal bin ich nicht begeistert davon!!!!!



tastenmann gefällt das


friccius
26.11.2019, 17:24

Als Antwort auf den Beitrag von Die Rote Pille

+1Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Hi Wolfgang,

kanntest Du Dan persönlich, daß Du sowas sagen kannst? Vielleicht wäre er ja auch ganz froh darüber gewesen, wenn sein Lebenswerk ein Bestandteil von LEGO geworden wäre?
Ich kann mich übrigens nicht daran erinnern, daß, als seine Erben Bricklink verkauften, hier so ein Aufschrei der Entrüstung losbrach.

Nachdenklichen Gruß
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Ben® gefällt das


Valkon
26.11.2019, 17:52

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Editiert von
Valkon
26.11.2019, 17:57

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Hi Friccius,

passend zu dem Thema. Die Veröffentlichung auf bricklink.com:

https://www.bricklink.com...iew.page?msgid=1166622

[image]



Lg,

Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


jopiek
26.11.2019, 18:55

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Lego kauft Bricklink (Übersetzte Pressemitteilung)

Hoffentlich wird LEGO eine "LDD"-mode in Stud.io einbauen. Ich weiß es noch nicht... TLG bleibt ein fremdes Geschäft.



Gorilla94
26.11.2019, 19:05

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Lego kauft Bricklink

Beängstigend für mein Hobby... ich kaufe im Grunde kein Lego mehr in Setform und besorge mir nur mal ne nette neue Figur oder ein schönes neues Teil um alte Sets zu verbessern (wie die bedruckten Batmanfelgen für mein mein altes Batmobil aus dem Jokerland-Set).

Wenn Lego mir diese Bezugsquelle dicht macht, bin ich raus. Ich seh es nicht ein, mir teils 300€-Sets, die ich nicht geschenkt will, für ein besonderes Minifigurenteil zu kaufen.



doe gefällt das


Henriette
26.11.2019, 20:04

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Lego kauft Bricklink

Thomas52xxx hat geschrieben:

Zumal ich nicht wirklich das Gefühl habe, dass der neue Eigentümer Webseiten und Webshops kann.



Hallo Thomas,

punktgenau war das auch mein erster Gedanke. M.E. liegen Welten dazwischen ....

Ich sag mal so: als schlichte, Informationen suchende und kaufende Nutzerin renne ich bei Lego ständig gegen irgendwelche virtuellen Wände.
Und: als langgediente Hosti im Wartungsumfeld kann ich bei BL immer wieder kleine Feinheiten entdecken, die zeigen, dass sie nicht nur den Job können, sondern dabei auch noch denken und verbessern.


Thomas52xxx hat geschrieben:


Ich glaube, dass muss ich erst einmal setzen lassen.



ja

lg Henriette



celli
26.11.2019, 20:47

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Lego kauft Bricklink

Dem schließe ich mich an,begeisterung = Null



Valkon
26.11.2019, 20:49

Als Antwort auf den Beitrag von Gorilla94

Editiert von
Valkon
26.11.2019, 20:50

+3Re: Lego kauft Bricklink

Gorilla94 hat geschrieben:

Beängstigend für mein Hobby... ich kaufe im Grunde kein Lego mehr in Setform und besorge mir nur mal ne nette neue Figur oder ein schönes neues Teil um alte Sets zu verbessern (wie die bedruckten Batmanfelgen für mein mein altes Batmobil aus dem Jokerland-Set).

Wenn Lego mir diese Bezugsquelle dicht macht, bin ich raus. Ich seh es nicht ein, mir teils 300€-Sets, die ich nicht geschenkt will, für ein besonderes Minifigurenteil zu kaufen.


Warum sollte Lego Bricklink kaufen um es dicht zu machen??? Völlig Irrsinnig!
Dann macht Jay mit der eingesackten Kohle Bricklink2 mit bewährtem Konzept auf ... die Shops, Afols, Community ziehen um und lachen sich über den Käufer kaputt!

Valk’s Bärenstunde aus der Kristallkugel:

Bricklink ist für Lego ein Multiplikator.
1.Eine Megamarktforschungsplattform... die Auswertungen der Verkaufsstatistiken des Sekundarmarktes ist eine Goldgrube.
2. Produzieren, Verkaufen und Jahre später % beim jedem Verkauf über BL zusätzlich am Sekundarmarkt abschöpfen!? Genial.
3. Brickarms etc. auf einem Schlag von BL getilgt.
4. Es war angedacht Parts von anderen Anbietern auf BL zu verkaufen. Geschichte.
5. Ominöse Angebote, wie z.B.: 2000 T-Rex oder 3000 Golden Ninja die vor Set-Release zum Verkauf angeboten werden, könnten nun hinterfragt bzw. mit der Verlustliste verglichen werden!
6. ...

Lego weiß was sie mit BL nun angefasst haben und ich glaube nicht, dass sie sich den Unmut von 10.000 Shops und 1,2 mio Usern auf sich ziehen, in dem sie einfach den Stecker ziehen.
Ich vermute es wird sich nicht sehr viel ändern.
Ein paar Stellschrauben werden gedreht, hier und da wird was geändert aber wir wachen bestimmt nicht am 01.01.2020 auf und BL ist plötzlich PaB-XXL*.

Greetz

Valk

*Kristallkugel= ohne Gewähr


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


videot , Steinemann , Matze2903 gefällt das


tastenmann
26.11.2019, 21:38

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: Lego kauft Bricklink

Als ich heute Nachmittag die Meldung las, dachte ich zunächst auch an einen Scherz. Dann war ich doch ein bisschen geschockt.

Jetzt, ein paar Stunden später und nachdem das Interview nochmal in Ruhe gelesen habe, würde ich sagen, wir warten es doch erstmal ab. Das Lego Stud.io weiterhin supported, finde ich durchweg positiv, ich finde das Tool besser als den LDD, der ohnehin seit langem kein wirkliches Update mehr bekommen hat.
Falls Lego es tatsächlich wagt, BrickLink an die Wand zu fahren, indem z. B. die Händlergebühren nach oben geschraubt werden oder aber Einfluss auf die Preise genommen wird, glaube ich, die Community wird sich Ressourcen suchen. Immerhin gibt es mit BrickOwl und BrickScout alternative Plattformen, die nur deswegen noch nicht so populär sind, weil es BL in der heutigen Form gibt.

Also. Erst einmal abwarten und Tee trinken. Oder Glühwein.
In diesem Sinne,

Tastenmann


Flickr | Instagram


Dirk1313 , IngoAlthoefer gefällt das


Dirk1313
26.11.2019, 21:43

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Dirk1313
26.11.2019, 22:07

+1Re: Lego kauft Bricklink - Reaktionen im LEGO Ambassador Forum

Hier einige Antworten einer LEGO Mitarbeiterin im LAN auf Fragen von Ambassadoren.
Wie zu erwarten geht das nicht über das bisher Bekannte hinaus:

Posted in The LEGO® Group acquires BrickLink
2 hours ago, Alice - ArchLUG said:
Question: Does this mean that LEGO will continue on with the people who are currently working at BL? Or will it be brought in house with new employees in Billund (or elsewhere)?

Question: In the interview with TBB, there is this statement: "From that perspective, you would not see BrickArms and guns and things that are potentially particularly connected to things like warfare and violence, which is something that we decided as the LEGO Group we would never support. Those kinds of things we would not want to see on the platform." How can LEGO continue to say they don't do guns and warfare with the continued collaboration of sets like Star Wars and Overwatch and the production of quite a few new gun elements? It is comments like this and the statement that 'there is no conflict of interest' that make it obvious to me that LEGO is perfectly ok with obvious contradictions or is deeply oblivious, neither of which inspires confidence in regards to this merger.

Antwort Sarah S. (LEGO):
Bricklink will continue to be run by the existing management team and based out of California. We plan to operate the businesses as fully stand-alone entities in their current locations.

Your second questions around weapons and LEGO brand guidelines - that's a topic which I've seen surface many times, and I don't want to divide the conversation here - our mantra has been that we encourage fantasy play but do not wish to show modern military themes.

1 hour ago, Marty said:


@Sara S.(LEGO): I can tell you this is going to be an uphill battle in terms of getting AFOLs to be excited about this merger. Fear of the unknown is already running rampant, and the (understandable) lack of details in these very early stages is only fueling that fire. The sooner clarity can be provided to the community at large, the better.

One note I will also add from my own observations, the interview posted on Brothers-Brick came off as very PR-speak heavy to me. There seemed to be a lot of non-answers provided in response to real concerns about conflicts of interest, especially, and I believe that a real acknowledgement of the potential pitfalls and concerns as well as a conversation about it with the community would go a whole lot farther than simply trying to say there's nothing to worry about.

Overall, though, I guess there's not much to be done aside from wait and see what comes from all of this.

Antwort Sarah S. (LEGO):
We do really want to share more, but can't until after closing - sometime this year.

1 hour ago, Eljay said:
What stance? We have yet to be provided a stance on account of being too early in this process, and instead being told the founder had a specific vision that would be adhered to - which has now been proven inaccurate. Unless you mean to suggest that if TLG comes to the decision to axe custom pieces, the founders views would not factor in.

Don't mean to argue, just seeking clarification. This is some of the largest news of the year and a lot of people are faced with massive uncertainty and will be for a while. Thank you for keeping up with the messages regardless.

Antwort Sarah S. (LEGO):
Sorry, I should have been more clear: our stance related to modern military themes. As Alice quoted from Julia's interview, "From that perspective, you would not see BrickArms and guns and things that are potentially particularly connected to things like warfare and violence, which is something that we decided as the LEGO Group we would never support. Those kinds of things we would not want to see on the platform."

1 hour ago, Anna - theBrickBlogger said:
I haven't seen anyone mentioning this yet, and it's unlikely that we will get an answer to this anytime soon, but I'm just wondering what's LEGO's long-term plan with BrickLink, because what they are doing now is opening them up to huge legal liability.


Antwort Sarah S. (LEGO):
There is a long-term plan - we love our long term strategies here at the LEGO Group. Of course this, like many other questions raised here, cannot yet be shared. I'm not overly familiar with the issues you mention with eBay, but I trust our legal and risk management team would be. Unfortunately, I don't have further information on this, it’s best not to speculate but to instead see how things will play out.

1 hour ago, Warren said:
Our LUG hasn't had much time to think this through, but the comments I've seen so far are 100% negative.

I think this comment on Facebook says it all: 'I hope LEGO reads all of the feedback and takes a good hard look at the level of distrust being conveyed.'. This has gone down like a tonne of bricks (ie, really badly) for a whole variety of reasons which are stated above and elsewhere. Putting that all aside, if I was LEGO senior management - I'd be far MORE concerned about the fact they have misjudged the AFOL market so badly. @Sara S.(LEGO) - is the general reception of this being communicated back to Julia?

Not that it's my place to suggest anything at all - but if asked, I'd like to see LEGO put Bricklink put into some sort of independent trust. Separate enough from LEGO to cover themselves from lawsuits whilst giving AFOL customers and sellers confidence it's independent. Hell, I'd even offer to be involved in that if it ever happened!!

Antwort Sarah S. (LEGO):
Reactions are being shared with Julia and the team.

We don't yet have details we can share on the future of BrickLink, but we want to keep independent spirit that has made BrickLink great. I do realize these are just words right now however, the community needs to see it to believe it - so please be patient until closing has completed.


7 hours ago, Thomas - Bricking Bavaria said:
· We would like this to be a platform for LEGO Bricks and LEGO-branded products, as that was Dan’s original vision. This is an issue we will review as the deal closes.

7 hours ago, Jan - Bricks am Meer e.V. said:
yes, I fully agree and I can see this advantage.

I am optimistic, too. But I also welcomed the independence of Bricklink

Antwort Sarah (LEGO):
We plan to operate the businesses as fully stand-alone entities in their current locations. Bricklink will continue to be run by the existing management team.

7 hours ago, Richie | PerthLUG said:
So effectively Lego now has a secondary income stream from every single set its ever sold and will sell, forever ad infinitum.

In fact, Lego will now make money from items such as GWP sets, that previously made them nothing.

Let that sink in.

Antwort Sarah (LEGO):
Julia touches on this in her Brothers Brick interview - the marketplace operates very well and provides an opportunity for fans to purchase the product they need. Some of them are very difficult to find and don’t exist in production anymore, so they’re complimentary. This acquisition is to support the fans better. We see opportunity to actually listen to the fans and have a stronger connection with them.


7 hours ago, Fernando, TechnicBRICKs said:
I swear my first reaction was to look at the calendar!...
1st of April? Already!??

I wish this never happened!
And wonder whether Dan would be happy or mad at this moment, if he would be able to see this happen... Didn't his family still have a participation at BrickLink before this deal?

Honestly and despite the LEGO reassurance, I don't see how the community will benefit from this... There were already so many aspects where TLG can and should improve on their own!!
So why this? Other than mining the wonderful set of transaction data that BrickLink can provide?
Data is key, data is king, data is cash nowadays!

Antwort Sarah (LEGO):
Hi Fernando,

I understand you're very upset by this. I can't tell you what the future will hold, but what I can tell you is for us, this acquisition is about investing in the adult fan community – which is important to the LEGO Group. BrickLink is a platform LEGO fans love. It’s a place where they can be creative and entrepreneurial – and we want to continue to nurture these things. And it’s a vibrant community which brings our brand to life / keeps our brand relevant

7 hours ago, Richie | PerthLUG said:
You quoted my post but didn’t address it at all.

You now make more money from sets you’ve already sold once. And money from sets you previously made nothing from.

Antwort Sarah (Lego):
Sorry for not being more clear - what I can say is the motivation for this acquisition is not related to money at all. It is about strengthening our connection with the large and growing adult fan community – who are important to long-term success. This is a benefit of being privately owned – we can take a long-term view.

We do create exclusive building sets and GWP for events or for platforms. But we are not doing this with profit in mind as much as we are doing it to tap into a cultural moment and trying to create something that is really interesting. However it’s too soon for us to be talking about terms and conditions. That is something that we will review closer to the deal closing.

7 hours ago, Jonathan | RomaBrick said:
Let's see if TLG will change the rate or something else on Bricklink.

A new website will be really appreciated.

Antwort Sarah (LEGO):
Regarding rates - That is not something we are currently looking at. Over time, we will review all aspects of the site to ensure it offers a great experience for everyone involved community, users, designers and sellers.

Regarding a new website - We also plan to invest in the fundamentals of the platform and ways we can scale up in the future. However, it’s too soon to be specific. We will take time to work with the team at BrickLink and the fantastic community to understand what’s working and where there is opportunity for development.

6 hours ago, Ed | Texas Brick RR said:
I'm not sure how the community will benefit either.
Zephyr will need to find a new outlet for his valve gear rods though. I'm sure there are other examples of non-LEGO parts unrelated to the weapons issue.

Maybe LDD will be merged with Studio?

The data is more important than the cash - that is a very good observation.

I do hope they keep Dan's mother involved.

Antwort Sarah (LEGO):
Regarding LDD and Studio - Both offer creative fans great support. We will review future opportunities for both following closing. We will certainly plan to support and evolve Studio. The BrickLink team has done a great job developing this.
To the best of my knowledge she was involved.


7 hours ago, Joel said:
Wow. I never, never thought that this might happen.

The statement below bothers me, because my perception (and I think the perception of many other people) is that the current management team other than Russell really isn't doing very well, and Russell's hands seem to be tied when it comes to communication.

Antwort Sarah (LEGO):
Sorry, I think I missed this one. We have been working closely with Russel on this announcement.We plan to operate the businesses as fully stand-alone entities in their current locations. I should add that the management will report to Julia Goldin (CMO) but we are keen to retain the entrepreneurial spirit that has made it such a success.


6 hours ago, Balazs said:
Maybe Bricklink IT can help the LEGO folks first

6 hours ago, Boštjan said:
While I may see some logic behind it, my first thought (or avice) was: please PLEASE leave it as independent as possible. Bricklink is as it is because its independent, with all its qualities, but also with all its flaws. From Q&A:

Looking a this and the other topic about banning people for buying 5 led lights gives me the creeps. Bricklink needs "some" regulation, but from the perspecive of rules, imposed on S@H, three quarters of shops could be suspended immediately. While some shops may be a bit "shady" and there could be some suspicions about how they acquire some of their stock, like for example hundreds of some rare torsos or stuff like (it would be naive to think that all this come just from parted out sets), its BrickLink and its almost unlimited supply that makes this whole AFOL thing going, enables large builds etc...

Please LEGO, think twice before doing anything too "direct way".

If fans (and shops) will get "scared" away, there will certainly be initiative to come up with new trading platform (or use Brickowl or something similar) and we will end up with divided community and confused market.

Another thing is that while I like and respect TLG (I really do and I've defended its actions many times, here or elsewhere), I'm afraid of what their IT, some techincal and even legal services will do the platform, with all their (proved many times) inflexibilty, corporate thinking and sometimes even lack of common sense will do to plaform (from the technical side). Briklink is simple, even "ugly", but it works. In comparison, lego.com is nice, all "bling-blingy" and so on, but its slow, sorting sometimes dont work properly language setting get lost and its difficult to find something.

To end on positive side: I also see some great opportunities in it. Just, please, dont broke what works.

Antwort Sarah (LEGO):
Thank you Bostjan, we will keep all of this in mind. We do plan to work with the BrickLink team going forward to invest in and improve the platform. We know you care about this, but it’s best to not rush to conclusions yet. We will share more details when we have them.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


JuL gefällt das


Mylenium
26.11.2019, 22:17

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink - Reaktionen im LEGO Ambassador Forum

Die Antworten sind - nun ja - unbefriedigend und eine weitere vage Erläuterung zu ohnehin schon sehr unspezifischen Statements. Also doch bloß Marketinggewäsch, auch wenn natürlich klar ist, dass sich LEGO da vorerst nicht in die Karten schauen lässt. Ich find's schade, dass man nicht proaktiver kommuniziert, um der negativen öffentlichen Diskussion entgegenzuwirken. Nicht, dass ich jetzt von LEGO Wunder erwarten würde, aber irgendwann muss das doch auch mal zwei Ebenen über den LAN Managern ankommen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Dirk1313
26.11.2019, 22:20

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Lego kauft Bricklink - Reaktionen im LEGO Ambassador Forum - Teil 2

6 hours ago, Mark said:
Several AFOLs who run bricklink shops are concerned they will be banned from buying from Lego on account of being "resellers". There are also concerns that third party vendors who sell custom, non-LEGO parts would also be banned, despite these parts not violating LEGO's policies or competing directly with LEGO products. An example would be vendors who make custom train track.

Antwort Sarah (LEGO):
the reseller question bought up here is an important one, but requires a bit more research first before I can provide an answer. Right now, we are in very early days so we cannot yet say for sure what the future holds.

Regarding the secondhand marketplace: What’s great about LEGO bricks is that it’s a true system of play. Elements we’ve produced since 1958 is compatible with the bricks that we have today. We’re supportive of the fact that these bricks are still in circulation and they’re still being used and leveraged for creativity.

For custom parts, again, an important question. We would like this to be a platform for LEGO Bricks and LEGO-branded products, as that was Dan’s original vision. This is an issue we will review as the deal closes.


5 hours ago, Hugo said:
I understand that the path of the future Bricklink will go strictly to resell LEGO elements, so 3rd part vendors who actually are selling custom parts or non-LEGO parts will not be welcome and will disappear from Bricklink..., I believe this was one decision that was made by the owner who will no longer be...

But what about the called LEGO Q-elements, will they be banned? Will LEGO install in the Bricklink system a censorship or filter about those for example?

I am trying to understand the aim to connect more with the community and strenghen the ties with the AFOLs but I don't expect and don't really want LEGO to control everything.

About Q-elements for instance I would not expect LEGO to ban them from Bricklink but instead they can produce them in order to fill a void that the AFOL community could use to create awesome MOCs.

Antwort Sarah (LEGO):
I actually had to look up Q-elements since it's not a term I've heard before. That’s a good question and I want to get you the right information. Unfortunately, we do not have more information to share at this time but hope to have an answer for you later.


4 hours ago, Jason | OCLUG said:
This is an interesting bit of information that I hadn't seen elsewhere yet. I'm a little surprised that this doesn't fall under CEE and @Tormod's leadership. I'm not entirely clear on the internal structure within TLG, but i hope that Julia and Tormod can develop a close working relationship, so that decisions about BrickLink's operations would be first based on AFOL community needs and only secondarily to Marketing. I'm excited to see what develops from this acquisition.

Antwort Sarah (LEGO):
Tormod actually reports into Julia - if that helps clarify the structure. So they have a close working relationship already!

4 hours ago, David - Solid Brix Studios said:
This is shocking. I would’ve never seen this coming from LEGO. On one hand I’m really happy to see that LEGO is taking the AFOL community even more serious to spend what was probably millions to purchase Bricklink. LAN now would will become even more important between the LEGO and the adult fans.

On another, I’m concerned that since LEGO might start policing certain products sold on Bricklink other then BrickArms. What about custom minifigures? Will the blank parts used to create them also disappear? Or other modified LEGO? How about BrickForge or Arealight where they produce custom elements to work on LEGO?

It’ll be interesting to see how this plays out in the upcoming year!

Antwort Sarah (LEGO):
Regarding custom parts - We would like this to be a platform for LEGO Bricks and LEGO-branded products, as that was Dan’s original vision. This is an issue we will review as the deal closes.

4 hours ago, David - Solid Brix Studios said:
Wait. Does this mean BrickLink’s stud.io will replace LDD? Or vice versa?

Antwort Sarah (LEGO):
Both offer creative fans great support. We will review future opportunities for both following closing. We will certainly plan to support and evolve Studio. The BrickLink team has done a great job developing this.


4 hours ago, Hugo said:
@Sara (LEGO) we use that term for LEGO elements that were not release in any sets, but do exist and off course are available only in the LEGOLAND workshops. But sometimes they are found in the wild in small or big quantities.

Antwort Sarah (LEGO):
Thank you and @Fernando, TechnicBRICKs for clarifying. This is an area where we will have to investigate further to get an answer for this question. Sorry I don't have further details on this right now.

4 hours ago, Martin LUG'est said:
2. All those boxes of vrac that were given to AFOL / LUGS could now be sold via bricklink LEGO shop, (we would never know) driving many fan shops out of business.

I hope I am wrong time will tell...

Antwort Sarah (LEGO):
We have no plans at this stage to start selling on BrickLink. There is a great community of sellers who have fantastic reputations and offer great customer service. We want to preserve that spirit of independence.

3 hours ago, Martin LUG'est said:
@Sara (LEGO) Is this is true a statement ?? In the future LUGBULK could be free to all AFOL participating through a LUG ?? Paid from profits from Bricklink.

An old English saying "Put your money where your mouth is."

Antwort Sarah (LEGO):
It would be awesome to supply LUGBULK for free but I really don't foresee that happening, sorry.

For those reading this whole thread, sorry if I'm repeating myself in the answers, just trying to address what questions I can!


4 hours ago, Anna - theBrickBlogger said:
I just want to clarify that this is actually not true. I have been on BrickLink since Dan's times, and he repeatedly and clearly said that he likes and approves small customizers, but not clone products. So BrickArms, BrickForge, BrickWarriors, Little Armory, BrickTW, Arealight, Christo's Customs, Minifig.Cat, custom chromers, custom train tracks, custom stickers, custom capes, etc. were always welcome. Many of these customizers set up their own webshops when it became easier to accomplish that, but Dan always welcomed them, and many of them still operate BrickLink stores along with their own websites. In fact, Dan set up a separate section of the site just for custom items. He was however against clone brands like Lepin being sold on the site.

Now that BrickLink is owned by LEGO, of course they can change these terms, but please don't say that this was Dan's original vision, as it wasn't. He very much supported the small cottage industry of customizers that developed around the LEGO hobby.

Antwort Sarah (LEGO):
Thank you for this background, I never had the opportunity to meet with Dan. I'll pass this message back to the team. It wouldn't however change our stance on this issue.

4 hours ago, Joel said:
I really hope there are changes (for the better!) with the Bricklink management. One of the forum members there creates these comics, which seem to be pretty accurate:

http://v4ei.com/mini-fig-...outer/comics/index.php

Antwort Sarah (LEGO):
These comics are very well done



53 minutes ago, Sara (LEGO) said:
We don't yet have details we can share on the future of BrickLink, but we want to keep independent spirit that has made BrickLink great. I do realize these are just words right now however, the community needs to see it to believe it - so please be patient until closing has completed.

Anna - The Brickblogger:
Thanks, @Sara (LEGO) for keeping on top of the questions and concerns here. I know you can't share much, but just the fact that you are reading, responding, and relaying is a big help. May I suggest that someone from the team does the same thing on the BrickLink Forum before things get out of hand? Or perhaps ask Russell to gather questions, relay them to Julie, and have some official answers that he can post?

The BrickLink community weathered a lot of battles since Dan's passing. They are a hardy bunch, but they are also weary and salty. Giving them something to calm their nerves can be immensely helpful. For some, BrickLink is their livelihood as sellers, or the source of bricks for their businesses as brick artists, etc., so it makes sense that they have important questions and they would like to know as much as possible as soon as possible. Here are two main threads about the topic:

Comments on the announcement: https://www.bricklink.com...iew.page?msgid=1166622

Questions that the community would like answers to: https://www.bricklink.com...260210&nID=1166680


Signe - LEGO - Head of Community Growth:

Ladies and gentlemen - dear ambassadors,

thank you so much for you questions and raising your concerns, voicing opinions and bringing important topics to the surface. As Sara mentioned we'll make sure to bring forward messages to relevant stakeholders (Julia Goldin, the Bricklink team, the internal teams working with the deal etc.).

In this period from signing with Bricklink until closing of the deal we allow the internal teams to prepare all the closing material. This means that in the pre-closing period we/ the company cannot share much detail. We'll try our best to answer your questions with the information we can give you at this point in time and as mentioned compile the feedback here, so it is truly valuable to hear your concerns and the different areas your flagging to us.

We'll be back tomorrow - I'll be responding and Sara will be enjoying a well-deserved Thanksgiving Holiday with her family and will be out of office the rest of the week.

Please continue to post and I'll be here to answer your questions tomorrow in the a.m. CET


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


JuL gefällt das


Mylenium
26.11.2019, 22:31

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

+3Re: Lego kauft Bricklink

Valkon hat geschrieben:

Warum sollte Lego Bricklink kaufen um es dicht zu machen??? Völlig Irrsinnig!


Irrsinn ist in großen Konzernen eine weit verbreitete branchenübliche Berufskrankheit. So bekloppt kann man manchmal gar nicht denken, was Manager da ausbrüten. Ich verstehe @Gorilla94 aber durchaus. Wenn LEGO auch derart viel Einfluss auf den Sekundärmarkt hat, könnte das durchaus negative Folgen haben. Wenn es z.B. schwerer wird, Minifigurenserien in ganzen Boxen über die teilweise verschlungenen Wege, die es jetzt gibt, zu besorgen, wird es eben auch schwerer und teurer. Händler, die sich auf sowas spezialisiert haben, dürften es schwerer haben. Andere Beispiele könnte man sicher auch finden, ohne jetzt hier völlige Schwarzmalerei betreiben zu wollen. Und auch wenn LEGO jetzt auch noch was anderes sagt, wird es längerfristig schon unweigerlich Änderungen geben. Auch dafür findet man genug Beispiele im realen Wirtschaftsleben.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Valkon , Thomas52xxx , Falk gefällt das


Matze2903
26.11.2019, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Lego kauft Bricklink

Es wird gemalt und gemalt ...... warten wir doch mal ab - können wir noch was machen? Nein, außer umzuziehen.


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


Dirk1313
26.11.2019, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+2Re: Lego kauft Bricklink - Reaktionen im LEGO Ambassador Forum

Man kann das jetzt aber auch mal ganz anders sehen.

LEGO hat eine Akquisition getätigt, hat sogar Interviews mit Fanplattformen geführt. Man könnte jetzt einfach jeglichen Diskurs einstellen (was zugegeben ihrem geäußerten Anspruch entgegen laufen würde).
Die Tatsache das man aber sogar im LAN zur Diskussion animiert und Antworten, soweit zu diesem frühen Zeitpunkt möglich, versucht zu geben, sehe ich als große Bereitschaft mit den Fans zusammenzuarbeiten, mindestens in Kontakt zu bleiben. Der Austausch über das LAN kann zumindest dazu führen dass wenigstens einige der Befürchtungen der AFOLs berücksichtigt werden.

Von der Unternehmensstruktur her, scheint jedenfalls die Verantwortung für Bricklink nahe bei der Verantwortung für die Fan-Community zu liegen. In einem Bereich zusammen mit LUG Betreuung und LEGO Ideas etc.

Wir Ambassadore werden uns jedenfalls mittels Kommunikation mit LEGO dafür einsetzen, dass die Wünsche der AFOLs bezüglich BL soweit möglich berücksichtigt werden.
Aber zaubern werden wir auch nicht können, LEGO wird natürlich das Unternehmen BL in die Richtung steuern, die sie für die Firma LEGO als richtig ansehen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


Valkon , Thomas52xxx gefällt das


Naboo
26.11.2019, 22:36

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: Lego kauft Bricklink

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass der Schuss für Lego nach hinten losgehen wird. Die ganzen Military-Sachen haben eine riesige Fanbase, besonders in Übersee, genauso wie die Eisenbahnen.
Brickarms, die Chromhersteller, die Hersteller für Zusatzschienen, die werden doch nicht alle den Vertrieb einstellen, nur weil Lego gesagt hat, wir wollen euch auf dieser Platform nicht mehr haben. Die werden weiter produzieren und Lego dabei schön den Mittelfinger Zeigen. Ungefähr so wie es der Held der Steine gemacht hat. Der kriegt ne Abmahnung und macht jetzt Werbung für die Konkurenz. Das wird in diesem Fall nicht anders laufen.
Die Fangemeinschaft ist stärker als der Großkonzern.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Thomas52xxx , doe gefällt das


voxel
26.11.2019, 22:54

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Lego kauft Bricklink

Moin!

Mylenium hat geschrieben:

. Und selbst wenn bis dahin alles klargeht, kannst du Pech haben, dass du nicht zur Bezahlung kommst, weil die Übergabe vom Steinchenshop zum übergeordneten richtigen Shop, auf dem deine Bezahldaten hinterlegt sind, nicht klappt.


Ja. Das hatte ich vorgestern:
"Access Denied You don't have permission to access "http://www.lego.com/de-de/checkout" on this server. Reference #18.cf501702.1574555691.48164abe "

Danach war der Warenkorb leer; ich hatte eine Stunde in den Sand gesetzt und am liebsten etwas zum Fenster hinausgeworfen. ARRRRRRRRGH!!!
Keine Ahnung, welche Schrumpfhirne so eine Moppelkotze zusammengestoppelt haben.Programmieren kann man das ja nicht nennen.



doe
26.11.2019, 23:04

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Lego kauft Bricklink - Reaktionen im LEGO Ambassador Forum

Hallo Dirk,

erstmal dachte ich auch an einen Aprilscherz. Mein zweiter Gedanke war: das wird ein noch größerer Shitstorm als das Bley-Gate seiner Zeit. Ich kann mir noch so den Kopf zerbrechen aber ich sehe absolut KEINEN so angepriesenen Vorteil für uns AFOLs für die Zukunft Bricklinks.

Mein Vorschlag an LEGO (mit bitte um Weiterleitung an das LAN) die Situation wirklich zu etwas positiven zu entwickeln: macht Bricklink zur Aktiengesellschaft und verkauft die Mehrheit an uns AFOLs. Wenn jedes Mitglied sich für 10$ Aktien zulegt kommt doch ein realistischer Wert zusammen. LEGO kann dann noch eine Minderheit behalten aber der Großteil der Fans besitzt und bestimmt wie Bricklink geführt wird. Das fände ich den einzigen richtigen Weg.

Ansonsten würde mir zum Vergleich einfallen: "Apple kauft das Internet". Na, wie wäre das? Es würde bestimmt besser aussehen, noch mehr K haben und vielleicht auch schneller sein. Aber alle Inhalte....? Kompatibilität? Und würdet Ihr dann auch sagen: "Jetzt lasst uns erstmal abwarten was der Tim Cook damit so macht, bevor wir alle lästern." Wirklich? Nein! Na also! Meine konstruktive Kritik habt Ihr.

Kopfschüttelnde Grüße,



IngoAlthoefer gefällt das


doe
26.11.2019, 23:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Lego kauft Bricklink

Naboo hat geschrieben:

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass der Schuss für Lego nach hinten losgehen wird. Die ganzen Military-Sachen haben eine riesige Fanbase, besonders in Übersee, genauso wie die Eisenbahnen.
Brickarms, die Chromhersteller, die Hersteller für Zusatzschienen, die werden doch nicht alle den Vertrieb einstellen, nur weil Lego gesagt hat, wir wollen euch auf dieser Platform nicht mehr haben. Die werden weiter produzieren und Lego dabei schön den Mittelfinger Zeigen. Ungefähr so wie es der Held der Steine gemacht hat. Der kriegt ne Abmahnung und macht jetzt Werbung für die Konkurenz. Das wird in diesem Fall nicht anders laufen.
Die Fangemeinschaft ist stärker als der Großkonzern.

Gruß Naboo


Stimmt. Viel besser wäre doch gewesen, wenn LEGO einen eigenen Shop auf Bricklink aufgemacht hätte und dort Monorail Schienen verkauft hätte. Damit hätten Sie uns eine Freude machen können.

Grüße, dö



MTM
26.11.2019, 23:10

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: Lego kauft Bricklink

Hi ihr,

die Diskussion zu dem Thema kocht ja im Internet schon wieder sehr hoch.
Vermutlich ergreife ich mit dem folgenden Beitrag wieder die Partei der Wenigen, aber:

Ich denke, a) dass sich bei Bricklink kaum was ändern wird und b) dass es ein sehr kluger Schachzug von LEGO war.
Xingbao steht hier mal stellvertretend für alle asiatischen LEGO-ähnlichen System.

Warum?
Erstens hat LEGO sein Kerngeschäft in den letzten Jahren nach Fernost verloren. Asiatische Firmen kopieren nicht mehr nur offizielle LEGO-Sets, (Lepin zB), sondern werden auch immer besser, sowohl von der Steinequalität als auch vom Design und Spielwert der Sets. An dieser Front hat LEGO außer ein paar Lizenzen und sehr wenigen Patenten (zB. der von der Minifig) nicht mehr viel entgegenzusetzen.
Selbst wenn der Kampf gegen die Raubkopierer von Lepin und Co. gewonnen werden würde, es gibt so viele Firmen, die attraktive Sets herstellen und sich längst einen Platz am Markt gesichert haben.

Bricklink selbst ist derzeit auch in asiatischer Hand (Hong Kong) und es wäre wohl nur eine Frage der Zeit gewesen, bis Xingbao zB. ebenfalls bei Bricklink vertreten wären. Das ist für LEGO schlecht und für den puristischen AFOL (von dem ich behaupte, dass es noch sehr viele gibt) auch, weil eine Unterscheidung von LEGO und Nicht-LEGO immer unwahrscheinlicher werden würde.

Nun sichert sich LEGO Bricklink und gewährleistet damit (für sich, aber auch uns Käufer), dass wir darüber auch wirklich LEGO-Steine kaufen können. Dass da ein paar Mini-Anbieter wie Brickarms auf der Strecke bleiben ist mit Blick auf die ganz großen Fremdteilehersteller eher eine Lapalie. Klar, für diejenigen, die über Bricklinks Brickarms-Teile bestellt haben, ist das ärgerlich.
Außerdem sichert sich LEGO damit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Klemmbausteinherstellern, für die es keine bricklinkähnliche Plattform gibt - und in absehbarer Zeit auch nicht geben wird, weil die Communities dafür noch viel zu klein sind und es auch nur eine überschaubare Menge von Menschen gibt, die mit Xingbao zB. eigene Modelle bauen.

Darüberhinaus hat Bricklink ein positives Image - und das ist etwas, was LEGO auch braucht.

Meiner Meinung wird LEGO Bricklink allerdings auch mit Samthandschuhen anfassen müssen. An Bricklink hängt die weltweite AFOL-Community! Wenn die damit etwas schief machen und sich die Fans von Bricklink wegbewegen, dann ist eine globale Fan-Kultur abhanden gekommen. Das bedeutet nicht nur Umsatzeinbußen (BL-Händler kaufen sicher eine relevante Menge an Sets; und: Wer AFOL ist und sich über BL Einzelteile kauft, kauft auch reguläre LEGO-Sets, und das nicht zu knapp!), sondern es bedeutet auch, dass sich diese Community schnell eine andere Plattform suchen wird. Man darf nicht vergessen: Die Chinesen (Hong Konger) können Bricklink auch eben mal schnell nachbauen.

Deswegen denke ich, dass LEGO Bricklink nicht in erster Linie zum Geld verdienen gekauft hat. Klar kann man mit BL auch Geld verdienen, das haben die in Hong Kong ja auch bereits getan. Aber ich meine an dieser Stelle das kurzfristige Ausschlachten aller möglicher Ressourcen.
LEGO wird gut daran tun, erstmal gar nichts an BL zu ändern. Allerdings bin ich mir sicher, dass es zu folgenden Änderungen kommen wird:

1. Fremdfirmen werden rausgeworfen. (das ist für deren Fans schade, sichert LEGO aber von vorherein ab, dass die großen Konkurrenten auch draussen bleiben.)
2. Lizenzteile dürfen nicht mehr verkauft werden. (Aus meiner Zeit beim Kundedienst weiß ich, dass das LEGO oft ein Dorn im Auge war, dass Teile und Figuren, die LEGO nicht einzeln anbieten durfte (Lizenzregeln) bei Bricklink frei verkäuflich waren.) Heißt aus meiner Sicht: Spekulationen mit Star Wars und Marvel-Sets gut zu verdienen wird schwieriger. Das freut diejenigen, die entsprechende Sets zu spät entdecken, ärgert diejenigen, die seit Jahren originalverpackte Sets auf dem Dachboden liegen haben.
Viel problematischer sehe ich aber, dass es - wenn das eintritt - gar keine Batman-, Harry Potter- oder Shell-Teile oder Figuren mehr geben wird. Zumindest keine neuwertigen.
3. Dass LEGO die 3% Händlergebühr anfasst, da bin ich unsicher. Das ist ein sensibles Thema, auf das die Community mit Ärger reagieren wird.
4. Dass LEGO einen offiziellen Bricklink-Shop - oder Pick-a-Brick auf BL) anbietet und damit die Preise senkt, glaube ich nicht. Aus Erfahrung mit meinem eigenen Teilzeit-Bricklink-Shop weiß ich, dass das eine Menge Arbeit ist, die sich für eine große Firma nicht lohnt (Deswegen ist ja Pick-a-brick oder Steine&Teile so teuer): Da braucht es schon eine Menge Studenten oder eine Behindertenwerkstätt, um die Kosten niedrig zu lassen.

Ein bisschen "Angst" hab ich auch. Mir wäre es lieber gewesen, wenn Bricklink erklärt hätte, dass es unabhängig bleiben und Xingbao und Co fernbleiben will. Auf der anderen Seite war die Community schon sehr angespannt, als Dan Jezek gestorben und nach Hong Kong verkauft wurde. Alle hatten Angst, dass sich grundlegend was ändert. Die einzigen Änderungen, an die ich mich allerdings erinnern kann war die Übersetzung ins chinesische und ein neues, frischeres Layout.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Thomas52xxx , tomo gefällt das


Carrera124
26.11.2019, 23:29

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego kauft Bricklink

Es stellt sich auch die Frage, was mit der Datenbank und den Inventories passieren wird?
Werden die Teile-IDs und Farbbezeichnung an offizielles Lego-Sprech angeglichen?
Was passiert mit Sammler-relevanten Infos (Alternativteile, Alternativbestückungen bei Sets)?


Grüße an meinen Stalker


stephanderheld
26.11.2019, 23:34

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Lego kauft Bricklink

Tja, die Antworten sind in meinen Augen großes Marketing-Bla bla.

Übel wird mir, wenn ich lese wie sich diese Dame von Lego mehrfach auf Dan´s (Gründer von BL) angeblicher Einstellung zu custom-parts beruft, und daraufhin von einem der Dan offenbar noch kannte, korrigiert wird.
Das ist dummdreist und zum fremdschämen. TLC disqualifiziert sich damit auf empathischer Ebene mal wieder selbst


Was die custom-part Szene generell angeht. Wenn es eine Nachfrage gibt, dann wird sich auch ein Weg finden. Wenn nicht bei BL, dann eben mittelfristig über andere Kanäle.
Allerdings läßt sich durch einen solchen "Bann" der Markt für Klone sicher noch eine Weile länger klein halten. Die Frage ist, ob sich diese Taktik nicht irgendwann zum Phyrrussieg entwickelt.

Letztlich entscheidet der Markt, und was richtigen Wettbewerb angeht, also mit Service, Kundenzufriedenheit, Preisgestaltung und Kundenkommunikation...... da hat DIE FIRMA bisher nicht wirklich glänzen können.


Persönlich finde ich allerdings einen unabhängigen Zweitmarkt "richtiger" als das was sich da jetzt anbahnt.


Wir werden sehen.....


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Thomas52xxx gefällt das


Turez
26.11.2019, 23:43

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+11Re: Lego kauft Bricklink

Hallo zusammen,

ich habe ein bisschen den Eindruck, dass einige negative Befürchtungen über die Zukunft von BL auch darauf beruhen, dass nicht sehr viele Infos über BL und dessen Hintergrund bekannt sind. Daher mal ein paar Gedanken dazu:

BL wurde 2000 von Dan Jezek gegründet und von ihm bis zu seinem überraschendem Tod 2010 gepflegt und weiterentwickelt. Ab 2010 wurde die Seite drei Jahre lang von seiner Familie und Freunden weiter betrieben und dann an NXC verkauft. NXC ist eine Holding Company, zu der u.a. die größte südkoreanische Onlinespiele-Firma Nexon gehört. Das genaue Firmengeflecht habe ich jetzt nicht durchschaut, aber auf den ersten Blick scheint dort niemand etwas näheres mit Lego am Hut zu haben. Kim Jung-ju, Milliardär, Gründer von Nexon und Vorsitzender von NXC, hat zur Übernahme von BL 2013 erklärt, dass er selbst Fan sei und die Plattform weiterentwickeln möchte. Nach meinem Eindruck hat sich der Kernbereich von BL seitdem aber kaum entwickelt. Es wurden neue Segmente angebaut (Stud.io mit Galerie und MOC-Shop, ADP) und Logo und Titelleiste wurden aufgefrischt, aber der Hauptteil der Seite ist mittlerweile sichtlich veraltet und fehleranfällig, in den letzten Wochen war die Seite mehrfach für einige Stunden kaum nutzbar. Für Neukunden ist BL außerdem weiterhin kaum zu durchschauen und braucht viel Einarbeitung, zudem sind Nutzerfreundlichkeit und Handhabung für heutige Verhältnisse sehr bescheiden. Soweit ich es mitbekommen habe, ist Kim Jung-ju bezüglich BL nicht weiter öffentlich in Erscheinung getreten. Laut einem NXC-Jahresbericht hat BL in 2015 und 2016 Verlust gemacht. Zuletzt gab es Gerüchte, wonach BL verkauft werden sollte, aber keine Infos, wer als Käufer infrage käme.

Basierend auf diesem Stand der Dinge hätte es für BL meines Erachtens weit schlimmer laufen können als jetzt geschehen. Klar, ideal wären finanzkräftige Fans gewesen, die BL unabhängig von TLG und mit Liebe zum Hobby weiterentwickelt hätten, aber wie realistisch ist das? Wie ThomaS sagte hätte es auch sein können, dass BL von einem aufstrebenden asiatischen Unternehmen geschluckt wird. Da mag ich mir nicht vorstellen, was das für BLs Zukunft bedeutet hätte.

Befürchtungen, dass TLG die Seite an die Wand fährt, darüber den Zweitmarkt diktiert oder sonstwie deren Ende einläutet, halte ich für übertrieben. Es gibt mit Brickowl und Brickscout bereits zwei halbwegs namhafte Alternativen, einige große BL-Shops sind auch dort schon präsent. Der Zweitmarkt besteht zudem aus Ebay, Flohmärkten, Börsen, Kleinanzeigen uvm. und wird sich niemals von einem Unternehmen "kontrollieren" lassen. Wenn TLG etwas unternimmt, was Käufern und Verkäufern auf BL nicht schmeckt, werden diese kein Problem haben, zu den Alternativen zu wechseln, und dann hätte TLG quasi eine tote Plattform gekauft.

Ich denke, es geht TLG eher andere Dinge: Zum einen haben sie über BL Zugriff auf einen umfassenden Datenpool über Verkaufstrends, Angebote, Preise, Wantedlists usw. für alle Sets und Teile der letzten Jahrzehnte. Zum anderen können sie damit jene Fans, die kaum aktuelle Sets kaufen, dafür aber vor allem Einzelteile bei BL, wieder stärker an sich heranführen, z.B. über eine Fortsetzung des ADP und ähnliche Projekte, die außerhalb des eigentlichen Sortiments laufen. Und sie sind selbst noch stärker in der Community präsent und können frühzeitig von Trends und Entwicklungen erfahren. Für all das scheint es mit nicht sehr zweckdienlich, erst mal die Gebühren zu erhöhen oder Preise und Kataloginhalte zu diktieren. Wie gesagt, wenn BL den Fans nicht mehr gefällt, gehen diese woanders hin - inkl. der für TLG so interessanten Daten und Infos.

@Naboo: Es gab den Versuch mit Brickarms auf BL und der ist für BL ziemlich nach hinten losgegangen, weil BL eben aus Sicht der meisten Fans eine Plattform ist und sein soll, auf der nur LEGO gehandelt wird. Diese Ansicht kann man doof finden, aber so ist es eben, und das wird sich auch nicht in kurzer Zeit ändern. Ein Beispiel: Nahezu alle Kataloginhalte auf BL werden ehrenamtlich von Fans erstellt und betreut, aber für Brickarms-Teile wollte das keiner machen, also mussten diese Sachen von den BL-Angestellten eingetragen werden (weitere Details hier). Dass TLG jetzt durch den Kauf von BL ein großer Schlag gegen Drittanbieterteile gelungen ist, sehe ich jedenfalls nicht. Die waren doch auf BL bisher eine Randerscheinung und dass Custom-Teile wie Schienen oder Verchromtes jetzt entfernt werden müssen steht doch noch gar nicht fest. Im Gegenteil, Chrombricks hat sich seinerzeit eine offizielle Erlaubnis geholt, Teile verchromen und dann verkaufen zu dürfen. Via BL hat TLG doch eine viel bessere Kontrolle über die Relevanz und Marktbedeutung solcher Customteile, also warum sollten sie diese für die eigene Tätigkeit potentiell interessanten Infos auf andere Plattformen verdrängen?

Gruß
Jonas



Thekla , Dirk1313 , mcjw-s , Thomas52xxx , ThomaS , Pudie® , SirJoghurt , grubaluk , Capriheld , tobb , chewbacca gefällt das (11 Mitglieder)


MTM
27.11.2019, 00:00

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Lego kauft Bricklink

Carrera124 hat geschrieben:

Es stellt sich auch die Frage, was mit der Datenbank und den Inventories passieren wird?
Werden die Teile-IDs und Farbbezeichnung an offizielles Lego-Sprech angeglichen?

Das frage ich mich auch.

Was passiert mit Sammler-relevanten Infos (Alternativteile, Alternativbestückungen bei Sets)?

Warum sollten sie das ändern? Die BL-Datenbank wird kaum mit der eigenen Datenbank verknüpft? Welchen Sinn würde das machen?

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


MTM
27.11.2019, 00:07

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Turez
27.11.2019, 00:44

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Editiert von
Turez
27.11.2019, 00:45

+1Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

MTM hat geschrieben:


Hehe, stimmt, danke für den Link.

Heutzutage wird natürlich über alles viel mehr diskutiert, aber meist legt sich das auch nach zwei Tagen wieder und dann sind sich wieder alle einig, dass es vor allem an mangelnder Kommunikation lag. Ich glaube, das ist auch jetzt ein bisschen so. Wenn man nur die Info hört "LEGO kauft BrickLink", ohne die Geschichte und Eigentümerstruktur von BL zu kennen, denkt man zuerst natürlich, der "böse" Konzern schnappt sich den unbequemen kleinen Mitbewerber (oder als was auch immer man BL hier bezeichnen würde) und das passt natürlich genau in das Bild, das sich bei vielen Fans in den vergangenen Monaten gebildet hat. Ich denke aber, s. meinen Beitrag von vorhin, dass es sich hier nicht so verhält. BL war in sehr unruhigem Fahrwasser unterwegs und hat jetzt, vielleicht erstmals seit 2010, wieder langfristig einen sicheren Hafen gefunden. Ob es sich dort gut entwickelt ist unklar, aber genauso unklar ist, was mit BL passiert wäre (und ob es besser gewesen wäre), wenn TLG hier nicht eingegriffen hätte.

Gruß
Jonas



ThomaS gefällt das


MTM
27.11.2019, 06:45

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Lego kauft Bricklink

Wenn daran Intetesse bestehen würde, hätten des längst schon jemand gemacht.
Ich denke, dafür gibt es keine ausreichend große interessierte Community.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


H0mer
27.11.2019, 07:12

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
H0mer
27.11.2019, 07:19

Re: Lego kauft Bricklink

Ach du Schande -_-
Hoffentlich sitzt schon jemand dran eine Konkurrenzplattform zu bauen die mithalten kann. Ich werde direkt mal einen brickowl Account erstellen.
Wenn Lego übernimmt und bricklink erstmal für 2 Monate gar nicht funktioniert, danach schrecklich buggy ist, die Gebühren für Händler und Kunden erhöht und sämtliche customparts entfernt werden die Leute sich nach einer Alternative umsehen.



Carrera124
27.11.2019, 07:28

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego kauft Bricklink


Warum sollten sie das ändern? Die BL-Datenbank wird kaum mit der eigenen Datenbank verknüpft? Welchen Sinn würde das machen?

MTM

Weil zwei unterschiedliche Datenbanken schlechter zu handeln sind als eine einzige?


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx
27.11.2019, 08:13

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Lego kauft Bricklink

stephanderheld hat geschrieben:

Was die custom-part Szene generell angeht. Wenn es eine Nachfrage gibt, dann wird sich auch ein Weg finden. Wenn nicht bei BL, dann eben mittelfristig über andere Kanäle.
Allerdings läßt sich durch einen solchen "Bann" der Markt für Klone sicher noch eine Weile länger klein halten. Die Frage ist, ob sich diese Taktik nicht irgendwann zum Phyrrussieg entwickelt.

Bluebrixx hatte bereits angekündigt, künftig auch Einzelteile verkaufen zu wollen und dazu sogar eine Liste mit einigen Tausend Teilen auf deren Website gestellt. Wenn das passieren sollte, bin gespannt, das umgesetzt wird. Ob das nur über den eigenen Shop passiert, oder ob sie auch einer Plattform (-owl, -scout) zusätzlichen Unterschlupf suchen werden.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Micha2
27.11.2019, 08:42

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: Lego kauft Bricklink

Valkon hat geschrieben:

Dann macht Jay mit der eingesackten Kohle Bricklink2 mit bewährtem Konzept auf


Also - ich mache beruflich ja recht viele Verträge. Und bei einigermaßen vorhandener Vernunft bzw. Erfahrung schließt man sowas dann natürlich aus (kein Aufbau einer ähnlichen Plattform mit gleichem Zwecke, keine Weitergabe des Codes an Dritte,...natürlich all das bewehrt mit kräftigen Strafzahlungen im Falle eines Verstoßes dagegen...).

Es würde mich also wundern, wenn kurzfristig ein BL2 enstünde. Zumindest nicht aus gleicher Quelle.
Wobei...bei Lego weiß man nie...



Mylenium
27.11.2019, 08:47

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego kauft Bricklink

MTM hat geschrieben:

Bricklink selbst ist derzeit auch in asiatischer Hand (Hong Kong) und es wäre wohl nur eine Frage der Zeit gewesen, bis Xingbao zB. ebenfalls bei Bricklink vertreten wären. (...) Nun sichert sich LEGO Bricklink und gewährleistet damit (für sich, aber auch uns Käufer), dass wir darüber auch wirklich LEGO-Steine kaufen können.


Mal ganz grundsätzlich: Den Mythos von einer "defensive Acquisition" halte ich in der ganzen Diskussion für das unlogischste Argument, was man sich aus einer entsprechenden Körperöffnung ziehen kann...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
27.11.2019, 08:57

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Turez hat geschrieben:

aber genauso unklar ist, was mit BL passiert wäre


Na wenn ich daran denke, was das für ein Zirkus mit den IDO-Abmahnungen und der trägen und eher unwilligen Reaktion von BL war, hätte sich die Plattform über Kurz oder Lang wohl selber abgeschafft, weil die Händler komplett weggelaufen wären. Bei einem Betreiber einer Dienstleistungsplattform sollte man wohl doch erwarten können, dass er quasi ständig daran arbeitet, sie attraktiv und so flexibel zu gestalten, dass die Händler dort rechtskonform arbeiten können. Eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Bei BL scheint man sich im gegenwärtigen "Irgendwie geht's ja." Zustand eingerichtet zu haben und viele grundsätzliche Probleme werden nicht angegangen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
27.11.2019, 09:01

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Lego kauft Bricklink

Micha2 hat geschrieben:

Zumindest nicht aus gleicher Quelle.


Non-Compete-Agreements gelten nicht unbegrenzt und irgendjemanden, der als Eigentümer und Geschäftsführer seinen Namen hergibt, findet man doch problemlos. Stichwort: Oh wie schön ist Panama. Ich glaub auch grundsätzlich nicht, dass LEGO da noch ein paar Millionen extra draufgepackt hat, nur damit die alle die Füße still halten...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


stephanderheld
27.11.2019, 09:03

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Lego kauft Bricklink

Leider hat BlueBrixx seine Kategorien eher an die von TLC angelehnt, als an die von BL.

Die Partspacks sind unübersichtlich sortiert und bisher sind erst etwa 90 vonn 5000 lieferbar.

Ausserdem liegen die Teilepreise für Standardteile z.T. deutlich über den Originalteilpreisen bei BL.

Noch.

Bis Ende 2020 sollen die meisten Partpacks vorrätig tig sein. Und eine eigene Datenbank zu erstellen, dürfte inzwischen auch wesentlich einfacher sein als 2002.

Die Jungs von BB scheinen in einigen Dingen sehr naiv und blauäugig zu handeln, aber sie haben m.E dieses Jahr auch eine sehr steile Lernkurve gezeigt.
Momentan bauen sie ihre Infrastruktur auf, wer das 3. FAQ Video vom Sonntag gesehen hat, der weiß dass im nächsten Jahr die ersten BB Shops aufmachen sollen.

Und an der Aktion mit den Eisenbahnrädern kann man schön sehen, dass man in einer kleinen Firma sehr schnell reagieren kann. Das kann ein großer Vorteil sein gegenüber einem langsamen Riesen.


Was Kundenkontakt angeht, ist BB TLC weit voraus. Egal was die Marketingdame sagt, da wird auch der Kauf von BL nichts dran ändern/verbessern.


Ich möchte das alles zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bewerten, aber muss ehrlich sagen dass ich ein flaues Gefühl habe bei dem Gedanken dass BL seine Unabhängigkeit verloren hat. Allein schon weil mir TLC als Firma speziell dieses Jahr extrem unsympathisch geworden ist.

Denke in einem Jahr oder so wissen wir mehr, also abwarten und Ruhe bewahren, es finden sich immer Möglichkeiten.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


SirJoghurt , Thomas52xxx gefällt das


stephanderheld
27.11.2019, 09:16

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+6Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Tatsächlich halte ich das aber für ein sehr deutsches Problem. Ich habe bei noch keinem Händler außerhalb Deutschlands derartig überwältigende Gesetzestexte durchscrollen müssen um bis zu den Versandpreisen zu kommen.

Im Gegenteil, viele haben nichteinmal ein Impressum, trotzdem hatte ich nie Probleme mit irgendeinem Verkäufer. Weltweit.

Und alle diese knapp 10.000 nicht deutschen Händler scheinen deutlich weniger der Gefahr einer Abmahnung ausgesetzt zu sein als das in D der Fall ist.


Meiner Meinung nach ist es für die meisten Menschen auf der Welt einfach nicht nachvollziehbar was für ein Blödsinn in Deutschland abgeht.
Einen gewissen Hang zum Fatalismus kann ich dem bisherigen Betreiber daher durchaus nicht übel nehmen.


Abgesehen davon, fand ich es persönlich bei BL sehr angenehm dass sich dort seit Jahren eben kaum etwas geändert hat. Aber ich hasse es eben auch wenn der Supermarkt alle zwei Jahre umbaut und man wieder alles neu suchen muss, habe nie verstanden was das soll, werde wohl alt


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Brixe , SirJoghurt , Edda , Jojo , doe , Steinemann gefällt das (6 Mitglieder)


Thomas52xxx
27.11.2019, 10:11

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

stephanderheld hat geschrieben:

Tatsächlich halte ich das aber für ein sehr deutsches Problem.

Ja, das ist es. Allerdings sollte ich als Plattformbetreiber meinen Kunden (= den Händlern) es ermöglichen, im Rahmen der lokalen Gesetze tätig zu werden, wenn ich auf dem jeweiligen lokalen Markt tätig werden möchte.

Wenn die stärkste Berufsgruppe der Legislative eines Landes "Rechts-, wirtschafts- und steuerberatende Berufe" (*) ist, wird diese Gruppe eher ein untergeordnetes Interesse an klar durch jeden zu verstehen und interpretierenden Gesetzen haben.

Unter weiteren Berufsbezeichnungen, wie "Kommunale(r) Wahlbeamter/Wahlbeamtin" oder der nicht näher aufgeschlüsselten "Wirtschaft" werden sich sicherlich weitere Juristen finden.

stephanderheld hat geschrieben:
Abgesehen davon, fand ich es persönlich bei BL sehr angenehm dass sich dort seit Jahren eben kaum etwas geändert hat. Aber ich hasse es eben auch wenn der Supermarkt alle zwei Jahre umbaut und man wieder alles neu suchen muss, habe nie verstanden was das soll, werde wohl alt


Das kann ich nur unterschreiben. Letztlich kann man Bricklink sicherlich "schöner" und "moderner" gestalten und Übersetzungen anbieten. Auch wenn es in Detailbereichen, wie dem gesamten Wanted-List-Workflow erhebliches Verbesserungspotential gibt. Wenn ich ein Teil gekauft habe, will ich das eher nicht noch einmal kaufen, sondern erst mal die gesuchte Stückzahl reduziert und den Bestand erhöht haben.

Aber eine Idee, wie man den recht sperrigen Workflow vereinfachen könnte ohne das was Bricklink eigentlich ausmacht habe ich nicht. es handelt sich nunmal um eine recht komplizierte Materie mit vielen Feinheiten, deren differenzierte Unterscheidung hier sinnvoll gewollt ist.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Valkon
27.11.2019, 10:29

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Lego kauft Bricklink

Micha2 hat geschrieben:

Valkon hat geschrieben:
Dann macht Jay mit der eingesackten Kohle Bricklink2 mit bewährtem Konzept auf


Also - ich mache beruflich ja recht viele Verträge. Und bei einigermaßen vorhandener Vernunft bzw. Erfahrung schließt man sowas dann natürlich aus (kein Aufbau einer ähnlichen Plattform mit gleichem Zwecke, keine Weitergabe des Codes an Dritte,...natürlich all das bewehrt mit kräftigen Strafzahlungen im Falle eines Verstoßes dagegen...).

Es würde mich also wundern, wenn kurzfristig ein BL2 enstünde. Zumindest nicht aus gleicher Quelle.
Wobei...bei Lego weiß man nie...


Man Micha, ob du nun Verträge machst oder nicht... ob Lego Anwälte hat oder nicht... jeder weiß wie es beim Arbeitsamt oder der Steuerfahndung läuft ... dann macht es halt Jay‘s Tante oder der Onkel der Tante von der Freundin.
Nen weng mehr Phantasie bitte!

... und den Code kann doch jeder von der BL Schnittstelle runterladen...


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Mylenium
27.11.2019, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

stephanderheld hat geschrieben:

Tatsächlich halte ich das aber für ein sehr deutsches Problem.


Würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt in anderen Ländern durchaus vergleichbare Vorschriften für bestimmte Bereiche, nur werden sie vielleicht weniger konsequent angewendet und verfolgt. Der ganze Zirkus mit YouTube und COPPA z.B. zeigt ja, was dabei rauskommen kann, wenn man auch in den USA einfach an gesetzlichen Regelungen vorbei alles laufen lässt....

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
27.11.2019, 10:42

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Thomas52xxx hat geschrieben:

Aber eine Idee, wie man den recht sperrigen Workflow vereinfachen könnte ohne das was Bricklink eigentlich ausmacht habe ich nicht.


Da fällt mir genug ein. Schon allein die völlig überladene Suchfunktion, die trotzdem dumm wie Holz ist...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Carrera124 gefällt das


Thomas52xxx
27.11.2019, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+3Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Mylenium hat geschrieben:

Da fällt mir genug ein. Schon allein die völlig überladene Suchfunktion, die trotzdem dumm wie Holz ist...

Das finde ich überhaupt nicht. Mit "-pattern -sticker -duplo" kann ich beispielsweise vieles von dem was mich interessiert außenvor halten. Einzig bei ausschließlich bedruckt erhältlichen Teile finde ich es blöde, dass die Suche nach "12345" nicht das Teil "12345a1" findet. Da muss man halt nach "12345*" suchen.

Vielleicht sehe ich das auch nicht so kritisch, weil ich mich mit dem wie es ist seit fast zehn Jahren arrangiert habe.

Ganz schrecklich finde ich hingegen die Suche von Amazon. Auch wenn man nach "Lego" sucht erscheint spätestens auf der dritten Seite Playmobil und andere Dinge die überhaupt nichts mit der Suche zu tun haben. Und nach Preis darf man erst gar nicht suchen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Brixe , Micha2 , MTM gefällt das


Henriette
27.11.2019, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Mylenium hat geschrieben:

...Schon allein die völlig überladene Suchfunktion, die trotzdem dumm wie Holz ist...


Hi,

tut mir Leid, dass ich mal Einspruch einlegen muss - immer vorausgesetzt, ich habe nicht Bahnhof verstanden.


"Funktionen" sind dumm und bleiben dumm, wenn die entsprechenden Daten nicht zur Verfügung stehen.
BL hat eine User-basierte Erfassungsplattform - und User sind immer in ihrer eigenen Welt befangen. Hinzu kommt, dass BL mit Daten arbeitet, deren Ursprung lange Zeit vor Online-IT / Internet auf den Märkten war. Oder auch dass scheinbar "nur bei diesem Thema" vorkommende Teile sich in ale möglichen andere Themen schleichen und je weniger mensch den Start erlebt hat, desto mehr sucht er/sie.

Wunderbare (bei der Suche ätzende) Beispiele sind die vielen Mädchen-Set-Versuche, die mit eigenen Kategorien immer wieder in die Irre führen.
Herberes Beispiele sind die immer feineren Unterschiede der Gesichtsbemalung, die auf individuellen User-Beschreibungen basieren - da guckt manch eine/r anders.

Zwei Wünsche hätte ich aber auch, nämlich
erstens würde ich gerne noch im 1. Schritt angeben können, dass das Gesuchte aus den Jahren "2012 bis heute" oder "2013 und 2014" oder "in den 70gern" oderoderoder erschienen ist (Vorbild Excel).
Und zweitens die stufenweise Reduktion nach der ersten Suchergebnis-Liste (suche Part Torso dunkelblau mit orange). Falls da wer 'n Trick erklären kann ......

Je nun, Anwendungen halt - immer Bedarf nach Wachstum, seltener qualitativer Art. Und dorten fangen meine Bedenken an, schließlich handelt es sich bei BL um eine Experten-Datenbank und nicht eine Weihnachtsgeschenk-Bestell-Online-Plattform für die Anverwandten des Lego-begeisterten Menschen.

lg Henriette
P.S. Dank an jene, die z.B. die konsequente Nachrüstung mit der Beschreibung "female" durchgeführt haben - Einheitlichkeit erhöht Suchergebnis- und andere IT-Ergebnisqualitäten enorm!!



Navigation gefällt das


Gorilla94
27.11.2019, 13:01

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: Lego kauft Bricklink

Valkon hat geschrieben:

Gorilla94 hat geschrieben:
Beängstigend für mein Hobby... ich kaufe im Grunde kein Lego mehr in Setform und besorge mir nur mal ne nette neue Figur oder ein schönes neues Teil um alte Sets zu verbessern (wie die bedruckten Batmanfelgen für mein mein altes Batmobil aus dem Jokerland-Set).

Wenn Lego mir diese Bezugsquelle dicht macht, bin ich raus. Ich seh es nicht ein, mir teils 300€-Sets, die ich nicht geschenkt will, für ein besonderes Minifigurenteil zu kaufen.


Warum sollte Lego Bricklink kaufen um es dicht zu machen??? Völlig Irrsinnig!
Dann macht Jay mit der eingesackten Kohle Bricklink2 mit bewährtem Konzept auf ... die Shops, Afols, Community ziehen um und lachen sich über den Käufer kaputt!

Valk’s Bärenstunde aus der Kristallkugel:

Bricklink ist für Lego ein Multiplikator.
1.Eine Megamarktforschungsplattform... die Auswertungen der Verkaufsstatistiken des Sekundarmarktes ist eine Goldgrube.
2. Produzieren, Verkaufen und Jahre später % beim jedem Verkauf über BL zusätzlich am Sekundarmarkt abschöpfen!? Genial.
3. Brickarms etc. auf einem Schlag von BL getilgt.
4. Es war angedacht Parts von anderen Anbietern auf BL zu verkaufen. Geschichte.
5. Ominöse Angebote, wie z.B.: 2000 T-Rex oder 3000 Golden Ninja die vor Set-Release zum Verkauf angeboten werden, könnten nun hinterfragt bzw. mit der Verlustliste verglichen werden!
6. ...

Lego weiß was sie mit BL nun angefasst haben und ich glaube nicht, dass sie sich den Unmut von 10.000 Shops und 1,2 mio Usern auf sich ziehen, in dem sie einfach den Stecker ziehen.
Ich vermute es wird sich nicht sehr viel ändern.
Ein paar Stellschrauben werden gedreht, hier und da wird was geändert aber wir wachen bestimmt nicht am 01.01.2020 auf und BL ist plötzlich PaB-XXL*.

Greetz

Valk

*Kristallkugel= ohne Gewähr


Mit "Quelle dichtmachen" meinte ich nicht das völlige Schließen der Seite.
Allein schon das Ausschließen von Lizenzteilen wie es MTM beschrieben hat, ist für mich gleichbedeutend damit. Gäbe es keine Leute, die die Lego Batman Movie-Sets ausschlachten, hätte ich nie die ganzen schönen Schurken bekommen. Dieses Jahr habe ich fast ausschließlich Lizenzteile gebricklinkt. Die neue Catwoman, den famosen Batman aus dem absurd erbärmlichen ferngesteuerten Batmobil, den sprechenden Hut, die Batmanradkappen... Die nicht lizensierten Teile waren meist mit den lizensierten verbunden wie die passenden Felgen und Räder zu den Radkappen oder Accessoires für Szenen mit den Lizenzfiguren. Für eine Hand voll neuer Slopes, die ich sonst unabhängig davon gerne gehabt hätte, zahl ich den Versand nicht, selbst wenn ich den Mindestbestellwert überhaupt hinbekäme.
Drittherstellerteile herauszunehmen ist für mich ein zusätzlicher Tiefschlag. Ich bin auch nicht begeistert von Ak-Sturmgewehren, Wehrmachtssoldaten und Co. aus Lego bzw. in Legooptik. Aber die Drittanbieter haben auch mehr Varrianz in andere Themenbereiche gebracht. Z.B. die zusätzlichen Formen für Flaschen, damit man Abwechslung im Alchemielabor hat. Allein die Ritterhelme und Schwerter von solchen Anbiebern halten einen ganzen Haufen Castlefans seit Jahren bei der Stange, die sich dann teils Potter Sets zulegen und die Figuren an Leute wie mich weiterverkaufen. Wenn Lego dagegen vorgeht, schneidet sich die Firma ins eigene Fleisch. Es gibt aktuell noch tolle Customiser, die teils auch ganze Figuren verkaufen, die Lego mal wieder nicht rausgebracht hat, um noch etwas in der Hinterhand zu haben, sollten weitere Wellen folgen, die natürlich nie kommen beziehungsweise so spät, dass es ein komplettes Reboot der Reihe wird... Ich würde definitiv kein neues Thema mehr anfangen zu sammeln, wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass fehlende Charaktere im Zweifelsfall von jemand anderem angeboten werden selbst wenn ich Geld und Platz hätte die Sets komplett zu kaufen.

Ich hoffe jetzt schon auf ein Bricklink 2.0 ohne Legos Beteiligung.



Turez
27.11.2019, 13:05

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Lego kauft Bricklink

Hi,

kurzer Nachtrag zu den Finanzzahlen von BrickLink:

Jahr - (Verlust in 1000 Südkoreanischen Won) - eigene Umrechnung in EUR nach aktuellem Kurs

2013: (632,944) = 488 404 €
2014: (42,526) = 32 813 €
2015: (31,046) = 23 956 €
2016: (269,805) = 208 192 €

Die Jahresberichte von NXC sind hier zu finden, leider nur bis einschließlich 2016:
https://www.nxc.com/index/IR?country=EN

Das Firmengeflecht NXC ist hier einsehbar:
https://www.nxc.com/index/relation?country=EN

Insgesamt hat BL also von 2013 bis 2016 über 750 000 € Verlust gemacht(!). Warum die Zahlen so schwanken ist mir nicht ganz klar, der Anstieg 2016 hat sicherlich mit der Entwicklung von Stud.io zu tun, welches Ende 2016 veröffentlicht wurde.
Für die Zeit ab 2017 habe ich leider keine Zahlen gefunden. Auf Basis der vorhandenen Daten halte es aber für unwahrscheinlich, dass BL seitdem plötzlich sprudelnde Gewinne verzeichnen konnte.

Gruß
Jonas



Falk
27.11.2019, 13:38

Als Antwort auf den Beitrag von Die Rote Pille

+1Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Die Rote Pille hat geschrieben:

Mal abgesehen davon, daß Lego mit Abstand die schlechteste Website betreibt, die ich jemals gesehen habe, ...

Mach Dir mal den Spass und ...

- gehe auf https://www.deutschepost....rke-porto-drucken.html
- melde dich an
- speichere dein Passwort im Browser
- lösche alle Cookies und schließe den Browser
- gehe wieder auf https://www.deutschepost....rke-porto-drucken.html
- erstelle eine Briefmarke
- versuche, die Marke zu bezahlen

Ich schreie jedes Mal meinen Monitor an und gebe auch jedes Mal entsprechendes Feedback, nach dem am Ende des Vorganges gebeten wird. Da ändert sich nichts. Meine letzte Marke hat mich locker 15 Minuten und einiges an Nerven gekostet.



Valkon gefällt das


Valkon
27.11.2019, 13:45

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Lego kauft Bricklink

Aber unbedingt hat sich da einiges verändert! Die Anmeldezahlen haben sich seit 2016 nahezu verdoppelt!
Die meisten Neuerungen sind erst nach 2016 hinzugekommen!

Ich find die Zahlen sagen eigentlich nichts aus. Gerade in einem Firmengeflecht werden manche Firmen zum Abschreiben genutzt weil es gerade in die Gesamtrechnung passt.


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Thomas52xxx
27.11.2019, 13:58

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+2Re: Lego kauft Bricklink

Turez hat geschrieben:

Für die Zeit ab 2017 habe ich leider keine Zahlen gefunden. Auf Basis der vorhandenen Daten halte es aber für unwahrscheinlich, dass BL seitdem plötzlich sprudelnde Gewinne verzeichnen konnte.

Und dass, obwohl ein erheblicher Teil der Arbeit von Ehrenamtlern getätigt wird.

BTW: ich halte es für den Kardinalfehler von Bricklink, dass die Datenbank nicht unter einer freien Lizenz aufgebaut wurde. Damit stünde diese auch dann noch rechtssicher zur Verfügung, wenn es die sie primär nutzende Firma nicht mehr gibt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ThomaS , freakwave gefällt das


Falk
27.11.2019, 14:12

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego kauft Bricklink

Hallo,

MTM hat geschrieben:

An dieser Front hat LEGO außer ein paar Lizenzen und sehr wenigen Patenten (zB. der von der Minifig) nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Das klang im letzten Interview mit dem BB Klaus aber auch anders.

Dass LEGO die 3% Händlergebühr anfasst, da bin ich unsicher.

Da bin ich mir aber sowas von sicher.

Das ist ein sensibles Thema, auf das die Community mit Ärger reagieren wird.

Als ob die das interessieren würde. Als damals die "Community" noch wesentlich kleiner war, gab es bei der Farbumstellung auch einen riesigen Aufschrei. Hat die das gejuckt?

Meiner Meinung nach sind wir hier die vorgeschobene Ausrede. Noch letzte Woche hatten wir die Klappe zu halten, weil LEGO Kinderspielzeug wäre und auch wenn die nächsten Technic Sets vorgestellt werden, wird es noch immer keine andersfarbigen Pins nachzukaufen geben.

Wenn die Einschränkung für die Lizenzteile kommen sollte, wäre das aber wirklich das Letzte. Sobald die Kartons geöffnet sind, ist es eigentlich Gebrauchtware und hat nichts mehr mit eventuellen Verträgen zwischen LEGO und Disney zu tun.

-Falk



Falk
27.11.2019, 14:21

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Lego kauft Bricklink

Hallo Jonas,

Turez hat geschrieben:


kurzer Nachtrag zu den Finanzzahlen von BrickLink:

Jahr - (Verlust in 1000 Südkoreanischen Won) - eigene Umrechnung in EUR nach aktuellem Kurs

2013: (632,944) = 488 404 €
2014: (42,526) = 32 813 €
2015: (31,046) = 23 956 €
2016: (269,805) = 208 192 €

Die Jahresberichte von NXC sind hier zu finden, leider nur bis einschließlich 2016:
https://www.nxc.com/index/IR?country=EN

Das Firmengeflecht NXC ist hier einsehbar:
https://www.nxc.com/index/relation?country=EN

Insgesamt hat BL also von 2013 bis 2016 über 750 000 € Verlust gemacht(!). Warum die Zahlen so schwanken ist mir nicht ganz klar, der Anstieg 2016 hat sicherlich mit der Entwicklung von Stud.io zu tun, welches Ende 2016 veröffentlicht wurde.
Für die Zeit ab 2017 habe ich leider keine Zahlen gefunden. Auf Basis der vorhandenen Daten halte es aber für unwahrscheinlich, dass BL seitdem plötzlich sprudelnde Gewinne verzeichnen konnte.

Da haben wir es doch. Ich bin mir sicher, dass LEGO hier Potential sehen wird, wenn die Zahlen vom "Kerngeschäft" mal wieder nicht befriedigen sollten. Dann sieht man sich um und bemerkt, dass eBay 10% will (realisiert aber nicht, dass selbst die mit Sonderaktionen ködern müssen) und schon ist die Entscheidung getroffen. Ich mache mir da keine Illusionen.

Grüße,
Falk



Falk
27.11.2019, 14:41

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink

Dirk1313 hat geschrieben:

https://brickset.com/article/47293/the-lego-group-acquires-bricklink
https://www.lego.com/de-d...ovember/lego-bricklink

The LEGO® Group acquires BrickLink, the world’s largest online LEGO® fan community and marketplace to strengthen ties with adult fans...


Meine ersten Gedanken waren:

- Super, jetzt will LEGO an der eigenen Ware doppelt verdienen.
- Die Gebühren gehen hoch und es wird für Alle teurer.
- Das mit den AFOLs ist absoluter Bullsh!t.
- Hoffentlich werden die Farbbezeichnungen nicht angepasst, um sie mit der Firma auf eine Linie zu bekommen.
- Die könnten jetzt endlich mal schnallen, welche Teile gefragt sind und die Produktion anpassen. Werden sie aber nicht.

So langsam hat LEGO jetzt genug Webseiten, um endlich mal eigene Server aufzustellen und uns nicht weiter AWS auszuliefern.

-Falk



heldderbeine
27.11.2019, 15:43
@Dirk1313

+2Re: Lego kauft Bricklink

es gibt wichtigere dinge im leben. sollte hier alles zusammenbrechen, ist lego wohl das letzte, woran ihr denken werdet. niemand von euch ist hellseher, daher sind hier alle "vorahnungen" reine spekulation.



Walton , Matze2903 gefällt das


Feanor
27.11.2019, 16:02

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+12Re: Lego kauft Bricklink

Hi,



Puuuuhhhh...ich musste das auch erst mal sacken lassen.
Bin sehr gespannt, was das wird in den kommenden Jahren, aber ein gutes Bauchgefühl hab ich da eher weniger.

Da es mich als Naturwissenschaftler (Biologe) auch letztlich seit nunmehr 12 Jahren beruflich in den Vertrieb von nunmehr 3 globalen Konzernen, verschiedener Größe (bis hin zu ganz groß und nun wieder etwas überschaubarer) verschlagen hat, hab ich einiges an persönlicher Erfahrung mit der Denkweise und den wirren Strukturen global aufgestellter Firmen/Konzerne machen dürfen, und da ich selbst schon Teil von 2 Übernahmen war, lässt mich die persönliche Erfahrung daraus leider nichts wirklich gutes Erahnen.

Vorneweg


Zumal ich nicht wirklich das Gefühl habe, dass der neue Eigentümer Webseiten und Webshops kann.


GENAU deswegen wurde mmn unter anderem Bricklink gekauft. Für Konzerne ist es einfacher und weit billiger unterm Strich etwas bestehendes und am Markt seit Jahren etabliertes einzukaufen als es mühsam selbst zu entwickeln. Je größer der Konzern und die Produktpalette, je komplexer das dahinterstehende (meist) SAP System. Hier ein funktionierenden Onlineshop drüber zu bügeln stellt viel Unternehmen vor schier unüberwindbareProbleme. die lassen sich auch nicht so einfach beseitigen (jeder der einmal mit SAP zu tun hat oder hatte, weiß wovon ich spreche).


Persönlich (Achtung Kristallkugel) würde ich vermuten, Lego plant langfristig verstärkter in den Einzelteilemarkt einzusteigen. Ich würde sogar darauf tippen, das langfristig das eigene Steine/Teile Programm eingestampft und auf BrickLink (und somit in private Händlerhand) outgesourct wird.
Ich könnte mir vorstellen, das gerade im Moment, und mit den vorherrschenden Vertriebsstrukturen (z.B Online Shop) der Verkauf von Einzelteilen nicht lukrativ für Lego ist.
Wenn man sich die oft wochenlange Nicht-Verfügbarkeit mancher Teile und die lange Lieferzeit betrachtet, geht es dort ziemlich rudimentär zu. Sprich Bestellungen werden manuell von einem Team an Mitarbeitern abgearbeitet, mit nur begrenztem Steinevorrat, welcher auch nur zu bestimmten fixen Zeiten aufgefüllt wird. Unterm Strich wird der Aufwand einen solchen Service zu betreiben für Lego mehr an Resourcen kosten, als er tatsächlich an Umsatz einbringt. Zumal die Preise (zumindest für Standard Teile) wenig attraktiv sind.

Dennoch ist das Potenzial im Einzelteile Geschäft riesig, siehe eben die vielen Shops auf BrickLink, logistisch aber extrem aufwändig, da kaum automatisierbar und sehr viel Resourcen (sprich Mitarbeiter) erfordert. Lässt sich mmn auch anders nicht durchführen.
Ich denke daher, Lego will das künftig Outsourcen und BL bietet sich dafür an. Wenn Lego nun Provider der Plattform ist, können sie ihre „Corperate Regeln“ und AGBs drüberpflanzen und stellen somit sicher, dass die dortigen Händler keinen Schabernack anstellen (Stichwort Customteile, ominöse Bulkposten seltener neuer Teile/Figuren) und „Legokonform“ agieren müssen.
Letztlich verdient Lego ja (indirekt) an den Steinehändlern. Evtl. Gibt es weit in der Zukunft auch Premium Händler, welche direkt für bestimmte Elemente von Lego beliefert werden. Die Möglichkeiten sind vielschichtig. Ob diese dann auch Sinngemäß und vor allem Kundenfreundlich von Lego genutzt werden, steht auf einem anderen Blatt.


Das alles liest sich jetzt nicht unbedingt nachteilig für uns Kunden. ABER, und hier ist mmn der kritische Knackpunkt, der mir persönlich aus meiner Erfahrung heraus Bauchweh bereitet:

Letztlich war BL bis dato eine Plattform, betrieben zuerst „von Fans für Fans“, anschließend von einem unabhängigem Dritten (aber noch gepflegt von Fans), heißt Angebot und Nachfrage haben den Markt und die Preise dort reguliert. Der Provider kassiert eine kleine Prämie (sind glaub 3%) und hält die Plattform einigermaßen am laufen, und gibt ein neutrales, grundlegendes Regelwerk vor.

Wenn nun der Hersteller der Produkte, die auf der Plattform verkauft werden, der Eigner ist und die „Spielregeln“ stellen kann, dann war’s das mit der Unabhängigkeit defacto.
Und selbst wenn sich die „nette Marketingdame“ hinstellt und treuherzig schauend erklärt, man wolle die Unabhängigkeit bestehen lassen, so hat das immer einen faden Beigeschmack. Denn, Manager kommen und gehen, und jeder Manager hat seine eigene Agenda, die er durchdrücken will und wird.
Aus persönlichen Erfahrungen mit Konzernen ist die Versuchung hier und da die Zügel enger zu straffen, um kurzfristig den ein oder anderen Euro zusätzlich zu Melken am Ende größer, als irgendwelche moralischen Versprechungen.


Auch hier aus dem Nähkästchen geplaudert, je größer und globaler das Unternehmen, desto Kundenferner. Das liegt allein schon an den komplexen Organisationsstrukturen solch großer Unternehmen, was zu Kommunikationsproblemen und somit zu vermeintlich dümmlichen Entscheidungen führt. Das Problem ist, dass diejenigen, welche Solch strategisch weitreichende Entscheidungen treffen, so weit vom eigentlichen Tagesgeschäft und damit von den Kundenbedürfnissen weg sind, das sie eigentlich gar nicht entscheiden dürften, da sie schlicht keine Ahnung haben. Man kann’s dem ganzen System eigentlich auch nicht verübeln, denn solche Strategien entstehen im Hinblick auf das globale Geschäft, wenn hier ein Sack Reis in China, oder eine Dose Sauerkraut in Deutschland umfällt juckt das keinen in den oberen Etagen, da hier der Blick ins Detail fehlt bzw gar nicht interessiert, solange im Ganzen alles stimmt.

Im Klartext, man muss sich der Willkür eines gewinnorientiertem Unternehmen unterwerfen und fügen. Und wer hier an „das Gute“ glaubt, dem sei Star Wars und Disney ans Herz getragen, wo ein Konzern mal eben alles bis dato an von Fans geschriebenen Romanen, Comics, Games, etc für ungültig erklärt und sein eigenes Ding drüberstülpt, ob’s genehm ist oder nicht.
Sagt eigentlich alles aus.


Zum Thema Konkurrenz und Marktforschung:

Ich denke Um die Konkurrenz draußen zu halten hat Lego die Seite nicht gekauft. Letztlich war BrickLink schon immer Community getrieben, und mehrheitlich von Fans der LEGO-Steine betrieben. Sodass ich nicht glaube, dass irgendwann Xingbao, Cobi und co dort aufgeschlagen wären, bzw sich hätteN halten können.

Marktforschung ist vielleicht ein nettes Beiwerk, rechtfertigt aber nicht einen solchen Kauf alleine (um das final zu Beurteilen müsste man natürlich die Kaufsumme kennen). Denn letztlich könnte (und tut eigentlich mit Sicherheit schon längst) Lego die Seite zu solchen Zwecken nutzen, ohne sie gleich zu kaufen. Wie sonst erklärt man sich die Tatsache das gefühlt jeden Monat das Xte größte, breiteste, steinereichste....(füge ein beliebiges superlativ ein) Set erscheint. Oder das Remakes von Klassikern wie dem UCS Falcon oder dem Star Destroyer preislich ~ 20-30% über einem „realistischen Legopreis“ liegen, wenn gleichzeitig Einblicke in diverse Seiten (eBay oder eben BrickLink) zeigen, dass in der Vergangenheit Erwachsene bereit waren und noch sind für die nicht mehr erhältlichen Ursprungsmodelle tiefer in die Tasche zu greifen.
Die Marktforschung dazu ist längst gemacht, und zur Zeit wird ausgeführt.
Sicher als Eigner lassen sich solche Analysen etwas genauer und perfider fahren, aber nur deswegen eine Seite wie BrickLink zu kaufen halte ich für etwas übertrieben.


Viel bla, bla, jetzt. Letztlich wird die Zeit zeigen was daraus wird. Ich denke nächstes Jahr wird sich noch nicht viel ändern (außer das nicht konforme Customer Hersteller wie Brickarms rausfliegen), übernächstes evtl. Auch noch nicht, aber die Veränderungen werden kommen, sicher.

Bauchweh bleibt meinerseits....

Just my 2 Cents

Lg

Andreas



Thomas52xxx , Brixe , Heather , Falk , Legobecker , Steinemann , Erpelmutz , SirJoghurt , Tagl , Jojo , JuL , tobb gefällt das (12 Mitglieder)


Dorothea Williams
27.11.2019, 16:35

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+13Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

stephanderheld hat geschrieben:

Aber ich hasse es eben auch wenn der Supermarkt alle zwei Jahre umbaut und man wieder alles neu suchen muss, habe nie verstanden was das soll,

Dorotheas Erklärwerk (ohne jeglichen Anspruch auf Richtigkeit):

Dem Umsatz ist es, im Denken der hochbezahlten Marketingstrategen (mit Masterabschluß), sehr abträglich, wenn der Kunde im Halbschlaf zielsicher jene Regale ansteuert, in denen er mit einem Griff und fast schon blind findet, was er meint zu benötigen. Dabei übersieht er nebenan selbstverständlich regelmäßig alle übrigen Verlockungen, die der Markt für ihn bereithält.

Durch das beständige Umbauen bzw. Umräumen der Artikel wird der Kunde aus seiner wohligen Trance gerissen, woraufhin er gezwungen ist, von da an sehr viel aufmerksamer durch die Gänge zu irren, wobei er Dinge „entdeckt“, die er gar nicht benötigt aber trotzdem, in einem plötzlichen Anfall von geschickt ausgelöstem Kaufrausch (es ist ja so günstig), in den – überdimensionierten – Einkaufswagen packt.

Ziel erreicht.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Seeteddy , Brixe , Feanor , Heather , Falk , Legobecker , Jojo , Tungdil , tastenmann , legocolonia , SirJoghurt , leximatic , JuL gefällt das (13 Mitglieder)


Fürst von Noppenberg
27.11.2019, 19:01

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+3Re: Lego kauft Bricklink

BrickLink zum BlackFriday-Preis...

Ich sag mal so: Billiger kann man nicht an 1.000.000 Nutzerdaten kommen.
Der Rest wird sich in Zukunft zeigen.

Hat Rene´ auch schon ein Angebot bekommen?

Gruß
Andreas


Auch Rom wurde nicht an einem Tag gebaut.


Steinemann , Falk , SirJoghurt gefällt das


Steinemann
27.11.2019, 21:42
@Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink

Und es wird immer seltsamer in der LEGO®-Welt.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Die Rote Pille
27.11.2019, 22:51

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Hi Andreas,

danke für deine Antwort!
Persönlich habe ich Dan nicht kennengelernt, jedoch hatten wir vor etwa 10 Jahren einen regen Austausch per EMail zu dem Thema, wie man bei Bricklink eine Basket-Funktion oder zumindest eine Merk-Funktion programmieren könnte.

Leider kam es damals nicht mehr dazu.
Aber die Nachfolger haben dann doch irgendwann diese Funktion rudimentär verwirklicht.


Liebe Grüße,
Wolfgang


Die Rote Pille
27.11.2019, 23:48

Als Antwort auf den Beitrag von Die Rote Pille

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Eigentlich ging die Fragestellung und Diskussion noch weit über Basket-Funktion hinaus:

Ausgangspumkt war das Bedürfnis eines Moccers:
Ich benötige:
- 55 Stck 3340xx Neu
- 60 Stck xx40xx gebraucht
- 200 Stck 76-0xx Neu
- 100 Stck 334yx Neu
- 30 Stck 33xxz Egal

Daraus wollten wir einen Algorythmus entwickeln, der bei Bricklink die günstigste Einkaufsmöglichkeit bietet.


Liebe Grüße,
Wolfgang


Walton
28.11.2019, 06:56

Als Antwort auf den Beitrag von Die Rote Pille

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Hallo !
Was wird denn LEGO noch so alles Aufkaufen,Schlucken usw. Wenn Sie dann alles haben gehen die Preise Hoch ?

Gruß

Walton



Micha2
28.11.2019, 08:14

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+1Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Wer kauft denn bitte auf diese völlig konstruierte Art ein?
Dass das nicht funktioniert...naja...nicht verwunderlich, finde ich.

Ich hatte bis jetzt mit den Shops von DHL und der Post (letztere brauche ich aber nur extrem selten) niemals Probleme mit irgendwelchen Warenkörben, deren Bestellung oder Bezahlung. Alles super.



Walton gefällt das


Micha2
28.11.2019, 08:16

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Walton hat geschrieben:

Was wird denn LEGO noch so alles Aufkaufen,Schlucken usw. Wenn Sie dann alles haben gehen die Preise Hoch ?


Was ist das denn wieder für ne Frage...?
Geh zum Hellseher Deines Vertrauens und erkundige Dich dort.



freakwave
28.11.2019, 08:33

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: Lego kauft Bricklink

Valkon hat geschrieben:


5. Ominöse Angebote, wie z.B.: 2000 T-Rex oder 3000 Golden Ninja die vor Set-Release zum Verkauf angeboten werden, könnten nun hinterfragt bzw. mit der Verlustliste verglichen werden!


...da lohnt es sich die aktiven SHop in der Nähe von Kladno zu beobachten...


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Matze2903
28.11.2019, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+6Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Was soll diese Antwort?

Hier wird nur rumspekuliert, aber Walton bekommt ne blöde Breitseite? Weil er fragt, was noch passiert?

Da ich nicht Bricklinkhändler bin sondern nur Käufer, sage ich nur: Abwarten .... mehr können wir sowieso nicht machen. Wenn es so kommt, dann ist es scheiße, wenn nicht, war mal wieder alles unnötige Panikmache. Wird vermutlich so ein Mischmasch aus beidem, denke ich. Und später vielleicht anderswo kaufen, wenn alles eintritt, was die Schwarzmaler sich ausgemalt haben.


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


Brixe , Valkon , Thomas52xxx , Thekla , friccius , Legobecker gefällt das (6 Mitglieder)


Falk
29.11.2019, 02:47

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Liebster Michael,

Micha2 hat geschrieben:

Wer kauft denn bitte auf diese völlig konstruierte Art ein?
Dass das nicht funktioniert...naja...nicht verwunderlich, finde ich.

Mit Bedauern lese ich, dass dich die Kurzfassung meiner neusten Erlebnisse auf der Seite der Deutschen Post überfordert hat.

Für Dich hier noch einmal die komplette Version:

Ich habe seit etlichen Jahren ein Kundenkonto bei der Post. Damals musste man seine Portokasse noch aufladen, um dann mit dem Guthaben bezahlen zu können. Seit man die Marken direkt über eBay drucken kann, nutze ich die Seite der Post seltener als ich meine Cookies und den Verlauf im Browser lösche. Das Passwort bleibt in Chrome gespeichert.

So weit alles klar? Gut.

Letztens musste ich dann doch mal wieder eine Marke selbst erstellen. Ich starte Chrome und gehe auf die Seite der Post. Chrome erkennt, dass ich dort schon einmal war und fügt das Passwort automatisch ein. Bevor ich die Eingabe bestätigen kann, soll ich ein Captcha abtippen. Sehr praktisch und zeitsparend. Das Passwort wird nicht angenommen. Ich deaktiviere genervt uBlock und den Scriptblocker komplett (DemDex freut sich) und versuche es erneut. Wieder nichts. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen soll ich mein Passwort zurücksetzen. Dazu darf ich eine eMail abwarten und soll einen Link anklicken. Hyperlink wird kopiert und in die Adresszeile von Chrome eingefügt. Zusätzlich wird der Editor unter Windows geöffnet, in dem ich mir ein möglichst zufälliges Passwort zusammenstückel. Das Passwort gebe ich bei der Post als neues Passwort an und Chrome fragt mich, ob ich das gespeicherte Passwort aktualisieren will. Klar will ich das; hab ja nicht jedes Mal Zeit für das Theater.
Jetzt bin ich wieder auf der Hauptseite und will mich mit meinem neuen Passwort einloggen. Wieder ein Captcha, welch Freude. Endlich eingeloggt. Marke erstellt. Direkt mit PayPal zahlen geht noch immer nicht, also wieder erst in die Portokasse mit einem separaten Account einloggen und von dort aus zahlen. Die Weiterleitung zu PayPal funktioniert nicht.

Plan B:
Ich starte Vivaldi, da ich dort noch nie Werbe- oder Scriptblocker installiert hatte. Ich gehe auf die Seite der Post. In Vivaldi ist mein Passwort noch nicht gespeichert, aber ich habe ja noch den Editor offen, also kopiere ich das Passwort von da und füge es in Vivaldi ein. Captcha eintippen und schon bekomme ich wieder eine Fehlermeldung, dass das Passwort falsch wäre und ich es zurücksetzen soll. Ich warte auf die nächste eMail und kopiere den Hyperlink in die Adresszeile von Vivaldi. Da ja angeblich das Passwort falsch war, wähle ich als neues Passwort einfach das, was ich noch im Editor hatte und bekomme die Fehlermeldung, dass das neue Passwort nicht mit einem bestehenden Passwort übereinstimmen darf. Aha, und wieso war dann angeblich das Passwort falsch? Also noch einmal ein neues Passwort erstellt, die Marke noch einmal erstellt, in die Portokasse eingeloggt und dort konnte ich dann endlich bezahlen. Bezahlen ging, aber die Marke mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter" runterzuladen ging auch wieder nicht. Da soll man erstmal drauf kommen, dass man den kurzen Link einfach nur anklicken soll. Praktisch, da der Download unbestätigt und unbemerkt im Hintergrund passiert.

Das waren genau genommen ca 22 Minuten. Im Vergleich dazu muss ich mich bei einer B&P Bestellung bei LEGO "nur" darauf konzentrieren, dass ich ja nicht den "zurück"-Knopf an der Maus nutze und oft genug eine neue Nummer eingebe, damit ich keinen Timeout bekomme.

Ich hatte bis jetzt mit den Shops von DHL und der Post...

Es ging mir explizit um die Seite der Deutschen Post.

niemals Probleme mit irgendwelchen Warenkörben, deren Bestellung oder Bezahlung. Alles super.

Schön. Das Theater mit dem Passwort habe ich jedes Mal und die Seite der Deutschen Post ist die einzige von 226 Einträgen, bei der das Einloggen nicht funktioniert. Nie. Seit Jahren nicht. Das Problem bestand sogar schon auf meinem vorherigen PC.

Grüßle,
Falk



Walton
29.11.2019, 05:15

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+1Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Falk hat geschrieben:

Liebster Michael,

Micha2 hat geschrieben:
Wer kauft denn bitte auf diese völlig konstruierte Art ein?
Dass das nicht funktioniert...naja...nicht verwunderlich, finde ich.

Mit Bedauern lese ich, dass dich die Kurzfassung meiner neusten Erlebnisse auf der Seite der Deutschen Post überfordert hat.

Für Dich hier noch einmal die komplette Version:

Ich habe seit etlichen Jahren ein Kundenkonto bei der Post. Damals musste man seine Portokasse noch aufladen, um dann mit dem Guthaben bezahlen zu können. Seit man die Marken direkt über eBay drucken kann, nutze ich die Seite der Post seltener als ich meine Cookies und den Verlauf im Browser lösche. Das Passwort bleibt in Chrome gespeichert.

So weit alles klar? Gut.

Letztens musste ich dann doch mal wieder eine Marke selbst erstellen. Ich starte Chrome und gehe auf die Seite der Post. Chrome erkennt, dass ich dort schon einmal war und fügt das Passwort automatisch ein. Bevor ich die Eingabe bestätigen kann, soll ich ein Captcha abtippen. Sehr praktisch und zeitsparend. Das Passwort wird nicht angenommen. Ich deaktiviere genervt uBlock und den Scriptblocker komplett (DemDex freut sich) und versuche es erneut. Wieder nichts. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen soll ich mein Passwort zurücksetzen. Dazu darf ich eine eMail abwarten und soll einen Link anklicken. Hyperlink wird kopiert und in die Adresszeile von Chrome eingefügt. Zusätzlich wird der Editor unter Windows geöffnet, in dem ich mir ein möglichst zufälliges Passwort zusammenstückel. Das Passwort gebe ich bei der Post als neues Passwort an und Chrome fragt mich, ob ich das gespeicherte Passwort aktualisieren will. Klar will ich das; hab ja nicht jedes Mal Zeit für das Theater.
Jetzt bin ich wieder auf der Hauptseite und will mich mit meinem neuen Passwort einloggen. Wieder ein Captcha, welch Freude. Endlich eingeloggt. Marke erstellt. Direkt mit PayPal zahlen geht noch immer nicht, also wieder erst in die Portokasse mit einem separaten Account einloggen und von dort aus zahlen. Die Weiterleitung zu PayPal funktioniert nicht.

Plan B:
Ich starte Vivaldi, da ich dort noch nie Werbe- oder Scriptblocker installiert hatte. Ich gehe auf die Seite der Post. In Vivaldi ist mein Passwort noch nicht gespeichert, aber ich habe ja noch den Editor offen, also kopiere ich das Passwort von da und füge es in Vivaldi ein. Captcha eintippen und schon bekomme ich wieder eine Fehlermeldung, dass das Passwort falsch wäre und ich es zurücksetzen soll. Ich warte auf die nächste eMail und kopiere den Hyperlink in die Adresszeile von Vivaldi. Da ja angeblich das Passwort falsch war, wähle ich als neues Passwort einfach das, was ich noch im Editor hatte und bekomme die Fehlermeldung, dass das neue Passwort nicht mit einem bestehenden Passwort übereinstimmen darf. Aha, und wieso war dann angeblich das Passwort falsch? Also noch einmal ein neues Passwort erstellt, die Marke noch einmal erstellt, in die Portokasse eingeloggt und dort konnte ich dann endlich bezahlen. Bezahlen ging, aber die Marke mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter" runterzuladen ging auch wieder nicht. Da soll man erstmal drauf kommen, dass man den kurzen Link einfach nur anklicken soll. Praktisch, da der Download unbestätigt und unbemerkt im Hintergrund passiert.

Das waren genau genommen ca 22 Minuten. Im Vergleich dazu muss ich mich bei einer B&P Bestellung bei LEGO "nur" darauf konzentrieren, dass ich ja nicht den "zurück"-Knopf an der Maus nutze und oft genug eine neue Nummer eingebe, damit ich keinen Timeout bekomme.

Ich hatte bis jetzt mit den Shops von DHL und der Post...

Es ging mir explizit um die Seite der Deutschen Post.

niemals Probleme mit irgendwelchen Warenkörben, deren Bestellung oder Bezahlung. Alles super.

Schön. Das Theater mit dem Passwort habe ich jedes Mal und die Seite der Deutschen Post ist die einzige von 226 Einträgen, bei der das Einloggen nicht funktioniert. Nie. Seit Jahren nicht. Das Problem bestand sogar schon auf meinem vorherigen PC.

Grüßle,
Falk



Hallo °!
Nicht hat Böse sein,aber das pasiert halt wenn die Menschen aber auch wirklich alles vom Smattphon aus ma<chen.Einfach mal wieder zum Schalter gehen und einem Menschen Gegenüber stehen der einem z.B. Briedfmarken verkauft.

Gruß

Walton



Matze2903 gefällt das


Franz112
29.11.2019, 07:06

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+2Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Guten Morgen,

haben die Götter des Olymp ihre Finger im Spiel? HdS erklärt Bricklink, Lego kauft Bricklink und nun funktioniert die Lego Seite -Steine und Teile Bestellung nicht mehr. Huston wir haben ein Problem! Die Lego IT ist aus dem Urlaub zurück.
Wer den Sarkasmus findet kann ihn gerne behalten!

Viele Grüße
Franz



Steinemann , Kroko gefällt das


Steinemann
29.11.2019, 09:47
@Franz112

LEGO eine IT ?


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


MTM
29.11.2019, 12:56

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Bei eBay Kleinanzeigen geht die Szche mit + und - nicht einmal. Da würde ich mir wobei Suchfunktion wie bei BL wünschen.

In dem Fall kann ich Mylenniums Kritik nicht nachvollziehen.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


MTM
29.11.2019, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

+4Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Henriette hat geschrieben:

Mylenium hat geschrieben:
...Schon allein die völlig überladene Suchfunktion, die trotzdem dumm wie Holz ist...

Und zweitens die stufenweise Reduktion nach der ersten Suchergebnis-Liste (suche Part Torso dunkelblau mit orange). Falls da wer 'n Trick erklären kann ...


Kann ich:
Gerade bei so Teilen wie einem Torso, der so viele Merkmale hat, geh ich wie folgt vor:
Ich starte nicht bei "Minifig, Torso, Assembly", sondern bei der Farbe (Parts --> color guide (das ist ganz oben auf der Seite der vierte Reiter von links)
Dort suche ich zuerst die Hauptfarbe des Torsos raus - das ist die wie der Torso von innen oder am Hals aussieht. Danach klicke ich in der nachfolgenden Liste auf "Minigig Torso, Assembly". Jetzt werden nur noch die Torsi in meiner gewünschten Farbe angezeigt und die Liste ist viel kürzer.

Und dann nutze ich das Suchfeld:
Sind Gürtel, Knöpfe, Ketten auf dem Torso? Welche Farbe haben die Arme? usw. Im Suchfeld sieht es dann so aus:
Pattern +chain +"blue arms" +belt +holes


Und wenn man dann zB feststellt, es werden noch immer zu viele Möglichkeiten angezeigt, kann man noch Sachen ausschließen, zB alle Star Wars Torsi aus der Liste streichen, die werden nämlich immer mit SW benannt.

Also
Pattern +chain +"blue arms" +belt +holes -SW


Das geht schön, und sogar mit 2-Buchstabenwörtern schon und inklusive Sonderzeichen.

Das ist jetzt mal ein fiktives Beispiel.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Dirk1313 , Brixe , Valkon , Navigation gefällt das (4 Mitglieder)


Dirk1313
29.11.2019, 13:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Lego kauft Bricklink - LAN Update

Signe (Lego) has posted a comment on a topic, The LEGO® Group acquires BrickLink

Posted in The LEGO® Group acquires BrickLink
Observing the conversations from the last couple of days, I wanted to touch upon how hugely valuable and appreciated it is that you surface these complex challenges and discussions. I’ve read all the posts carefully and I’m incredibly grateful that you bring forward these topics. I believe that we’re at a point where you’re touching on some core reflections and concerns – I greatly appreciate the detailed questions and ideas brought forward in this thread, but the topics from the past day has been about the very root of concerns. Thank you for speaking up!

I really want to encourage everyone to continue posting and continue the dialogue that comes from ideas and views that other’s post. It’s very valuable info and insights that we’d like to collect and pass along to the team working with Bricklink to ensure your voices are heard.

Please do continue this constructive dialogue and thank you for initiating it and contributing to it so far!

Please also note there’s an upcoming session on BrickLink that will happen in a few weeks. I’ll of course make sure to post here as soon as there’s more information about date and format.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend


Thekla
29.11.2019, 14:16

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Moin Dirk,

isja awesome!

the team will host an AMA to help us


Was ist ein AMA?

Incredible Grüße
Thekla


Berliner Steinkultur


Brixe
29.11.2019, 14:29

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+3Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Thekla hat geschrieben:

Was ist ein AMA?

Alder, fragsd du misch alles!



Thekla , Seeteddy , Thomas52xxx gefällt das


freakwave
29.11.2019, 14:41

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+2Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Thekla hat geschrieben:

Moin Dirk,

isja awesome!

the team will host an AMA to help us


Was ist ein AMA?

Incredible Grüße
Thekla



Eine Fragestunde: "Ask Me Anything"

und, wichtig, es heißt nicht AYA "Answer you anything"


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Thekla , Thomas52xxx gefällt das


IngoAlthoefer
29.11.2019, 17:27

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
IngoAlthoefer
29.11.2019, 17:30

Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Dirk1313 hat geschrieben:

Signe (Lego) has posted a comment ...

So künstlich freundlich, wie dieser Herr Signe schreibt,
könnte ich ihn sie mir gut als PressesprecherIn von Donald Trump
vorstellen.

Peinlich!

Ingo.

EDIT: Sorry. Ich wusste nicht, dass Frauen auch so geschwollen
schreiben können.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


leximatic
29.11.2019, 23:42

Als Antwort auf den Beitrag von Feanor

Editiert von
leximatic
29.11.2019, 23:44

+1Re: Lego kauft Bricklink

Das Ziel von Bricklink ist Käufer und Verkäufer zusammenzubringen, damit alle AFOL sich einfach mit gebrauchten Steinen versorgen können, das Ziel von LEGO ist es, mit der Herstellung und dem Verkauf von Spielzeug Geld zu verdienen. Das sind zwei verschiedene Dinge.

Ich halte das für das wichtigste, dass es hierbei zu bedenken gibt.

Das hat Potential für Konflikte und für Nachteile für AFOL. Ich mache mir Sorgen, dass hier der Bock zum Gärtner gemacht wurde. LEGO ist toll, ohne Zweifel, und es ist aus der modernen Kultur nicht mehr wegzudenken, aber die Zeiten, in denen LEGO noch das Ziel hatte, die Kinder der Welt mit einem Produkt zu versorgen, dass sie froh macht und sich freute, dass das auch noch etwas abwirft, ganz im Geiste des seligen Ole Kirk, die sind vorbei. Den netten Unternehmer von nebenan gibt es nicht mehr, sondern nur noch das Haifischbecken. Und BL ist nun mittendrin....


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Steinemann gefällt das


Micha2
30.11.2019, 00:16

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: Wenn Dan Jezek erleben müsste, wie mit seiner Idee rumgescherbelt wird. Pfui Deibel!

Falk hat geschrieben:

Liebster Michael,
Mit Bedauern lese ich, dass dich die Kurzfassung meiner neusten Erlebnisse auf der Seite der Deutschen Post überfordert hat.

Jo. Hat sie. Und ich wüsste auch nach Lektüre der Langversion (die ich nun nachvollziehen kann) nicht, wie ich diese aus der verkürzten Version hätte ableiten sollen.



voxel
30.11.2019, 02:32

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+10Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Moin!


Der Kommentar von LEGO enthaelt fuer meinen Geschmack Marketing-, Anerkennungs- sowie Dankbarkeitsfloskeln im inflationaeren Ausmass und liest sich fuer mich folgendermassen:

Signe (Lego) has posted a comment on a topic, The LEGO® Group acquires BrickLink

Posted in The LEGO® Group acquires BrickLink
Observing the conversations from the last couple of days, I wanted to touch upon how hugely valuable and appreciated it is that you surface these complex challenges and discussions.


Mir ist klar, dass Ihr durchschaut habt, was wir vorhaben, nämlich mehr Kontrolle über den fanbasierten und semiprofessionellen Markt für Klemmbausteine auszuueben und dabei den Handel mit Klemmbausteinen anderer Provenienz moeglichst kleinzuhalten.


I’ve read all the posts carefully and I’m incredibly grateful that you bring forward these topics.


Ich habe einige repraesentative Beitraege gelesen sowie den Rest maximal ueberflogen (und wuensche mir zwischen diesen Zeilen eigentlich, dass Ihr Euch weniger einbringt und stattdessen weiterhin brav LEGO-Produkte kauft).

I believe that we’re at a point where you’re touching on some core reflections and concerns – I greatly appreciate the detailed questions and ideas brought forward in this thread, but the topics from the past day has been about the very root of concerns.


Wie gesagt, Ihr habt unsere Intentionen erkannt. Eure Bedenken sind gut begruendet. Aber es ist uns egal, schliesslich muss der Rubel rollen und der Umsatz wachsen, und an AFOLs verdienen wir nun mal gut.


Thank you for speaking up!


Und jetzt seid mal schoen ruhig.


I really want to encourage everyone to continue posting and continue the dialogue that comes from ideas and views that other’s post.


Und wenn Ihr Euch weiterhin darueber austauscht ...


It’s very valuable info and insights that we’d like to collect and pass along to the team working with Bricklink to ensure your voices are heard.


... nehmen wir es lediglich am Rande zur Kenntnis. So oder so werden wir Bricklink in Zukunft nach unseren Vorstellungen formen (oder ggf. nach und nach einstampfen).


Please do continue this constructive dialogue and thank you for initiating it and contributing to it so far!


Wie gesagt, Ihr koennt Euch weiterhin darueber austauschen, aber es fuehrt zu nichts.


Please also note there’s an upcoming session on BrickLink that will happen in a few weeks.
I’ll of course make sure to post here as soon as there’s more information about date and format.


Wir kuendigen eine Alibi-Veranstaltung zu dem Thema an, um zumindest den Eindruck zu vermitteln, dass der Kunde keine zu melkenden Cash-Cow ist, sondern ein Individuum, das uns am Herzen liegt (obgleich Ersteres den marktwirtschaftlichen Tatsachen entspricht)

I’ll of course make sure to post here as soon as there’s more information about date and format.


Aber vielleicht warten wir einfach lange genug damit, bis der Uebergang vollzogen wurde und sich die Gemueter beruhigt haben; dann brauchen wir die Veranstaltung gar nicht mehr stattfinden zu lassen.


Hinweis:
Ein derartiges Vorgehen ist jedoch kein Alleinstellungsmerkmal von TLG, sondern dieser Tage das standardmaessige unternehmerische Handeln von grossen Anbietern, wie man bereits den meisten Werbeauftritten entnehmen kann.
Insofern trifft TLG da kein gesonderter Vorwurf.



Steinemann , Valkon , Naboo , SirJoghurt , Thomas52xxx , legocolonia , jjinspace , leximatic , Carrera124 , Heather gefällt das (10 Mitglieder)


Franz112
30.11.2019, 04:37

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

+2Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Guten Morgen!
Hallo voxel,

sehr gut erklärt. Es ist mir jetzt der Gedanke gekommen, hoffentlich empfinden die Schulschwänzer am Freitag nicht Lego Steine als Umweltbelastung. Die EU hat ja den Klimanotstand ausgerufen (ist das kalt draußen, dreht mal einer die Heizung an, nö ich fahr nachher ein bißchen Auto). Aber vielleicht spielt das Zopfmädchen mit Lego. Dann ist alles gut.
Ende eines schlechten Traumes.



Walton , Steinemann gefällt das


Dotterbart
30.11.2019, 09:03

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

+5Re: Lego kauft Bricklink - LAN Update

Moin moin,

eigentlich habe ich mir mehr Gedanken gemacht, als BAYER Monsato gekauft hat.
Mir ist lieber das TLC den Laden bei BL schmeißt, als zB Coby oder so.
Mich interessiert da mehr die Frage, ob die Mitarbeiter von BL ihren Job behalten
und vernünftig bezahlt werden. Die meisten hier haben nur Angst um ihre online shopping tour.
Keine Ahnung ob es jetzt für BL Kunden schwerer wird an ihren Stoff zu kommen.
Ich hoffe nicht, hab aber kein gutes Gefühl bei der Sache.
Ich weiß nur, wenn der eine nicht liefert, dann bestellt man halt beim anderen.

Ich wünsch euch ein schönes WE.
Bis bald
Lars








BerlinBrickSyndicate@kabelmail.de


videot , Naboo , SirJoghurt , riepichiep , freakwave gefällt das (5 Mitglieder)


Turez
30.11.2019, 14:22

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Moin,

MTM hat geschrieben:

Gerade bei so Teilen wie einem Torso, der so viele Merkmale hat, geh ich wie folgt vor:
[...]

und wer das alles über die BL-Suche zu schwierig findet, benutze einfach goatleg.com.

Gruß
Jonas



Valkon
30.11.2019, 15:10

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Damals, als alles nach Asien verkauft wurde...

Turez hat geschrieben:

Moin,

MTM hat geschrieben:
Gerade bei so Teilen wie einem Torso, der so viele Merkmale hat, geh ich wie folgt vor:
[...]

und wer das alles über die BL-Suche zu schwierig findet, benutze einfach goatleg.com.

Gruß
Jonas


Sehr praktisch! 1000 Dank!


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Gesamter Thread: