Henriette
25.11.2019, 16:40

+4Tibe Quum und das Legozimmer

Hi,

nach dem Häuslebau (*) und der mittleren Geschichte waren immer noch sehr viele Steinchen, insbesondere einfache und modifizierte Platten und Nupsie-freies in verschiedenen Formen übrig. Ich hab sie mal zusammengestöpselt und fühlte mich wie


der 4-jährige Tibe Quum,
der in seinem (jetzt) aufgeräumten Legozimmer mit seinen jüngsten Kreationen spielt – dem Kreuzfahrtschiff, dem Stachelfisch und dem Wuschelhund mit dem langen Schwanz. Diesen hat er an seiner Nupsitafel vorher entworfen und gleich schon eine Hütte dazu. Das Labor ist heute genauso uninteressant wie die nun erst einmal aufgeräumten Legorestekisten.

[image]




Ich hatte irgendwie keine Lust, was wirklich Reales zu erzeugen, also Bett, Tisch, Regal u.ä.. Und ohne kleine „bricks“ ist das sowieso echt schwierig ….
Ich weiß nicht, ob dieser Quatsch nur albern ist. Spielt aber auch keine Rolle, erstmal isses einfach nur herrlich kindlich kreativ (aus meiner Sicht).


Für ein kleines Tiefseebewohnerquatschumbaulächeln. Und natürlich erwachsene Interpretationsalternativen ....
lg Henriette
(*) folgt



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Thekla , Pete378 , Heather , Ferdinand (4 Mitglieder)

Technix
25.11.2019, 21:47

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: Tibe Quum und das Legozimmer

Hallo.

Henriette hat geschrieben:

was wirklich Reales zu erzeugen, also Bett, Tisch, Regal u.ä..


Hm, eigentlich ist das doch alles vorhanden, nur eben transformiert.


Grüße
Gunther


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Gesamter Thread: