Naboo
04.08.2018, 07:21

+2Schiff erraten

Hallo Leute,

ich dachte mir, heute mache ich meine übliche Schiffspräsentation mal etwas anders. Ich werde den Namen des Schiffes nicht verraten, sonndern erraten lassen.

[image]


Tipps:
Da Schiff war weniger als fünf Jahre im Dienst.
Es ist Amerikaner.
Die Hauptgeschütze wurden auf keinem anderen Schiff verbaut

Mal schauen, ob es jemand löst.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , 5N00P1 gefällt das


81 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Naboo
24.10.2019, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

aap134 hat geschrieben:

Sieht nach der Kaga aus...

Gruß Andreas

Seeteddy hat geschrieben:
Hi Naboo,

auf jeden Fall ist das ein Angriffsflugzeugträger der Kaiserlich Japanischen Marine aus dem Zweiten Weltkrieg.

Es könnte die Shokagu sein, möglich wäre allerdings auch die Kaga. (Hiryu und Soryu hatten ihre Inseln Backbords).

Schön gemocct!

kreative Grüße
Klaus

Ja, es ist die erst letztes Wochenende am Grund des Pazifiks entdeckte Kaga. Dieses Schiff war an Pearl Harbor beteiligt und wurde in der Schlacht um Midoway versenkt.
Die Shokaku hat eine komplett andere Form, die ist viel niedriger.
Generell muss ich sagen: Dieser Träger war hart zu bauen, man merkt dem Schiff wirklich an, dass es ein Doppelter Umbau ist. Die Struktur ist so merkwürdig unregelmäßig und alle Decks sind irgendwie schief eingebaut. Der Diesnt an Bord muss auch recht unangenehm gewesen sein, wenn der einzige Weg zur eigenen Stellung ein schmaler Gitterweg ist, der an den Seiten des Schiffes angeflanscht ist.
Und er ist wirklich riesig. Im inneren habe ich 16er-Platten quer als Hangarboden eingebaut, die passen da ohne Witz rein. Allerdings habe ich nur eine Hangarebene (und nicht drei wie das Vorbild), obwohl der Platz theopretisch reichen würde, um noch eine zweite Ebene einzuziehen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
24.10.2019, 17:52

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
24.10.2019, 17:53

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

danke für das schöne Rätsel!
Naboo hat geschrieben:


Ja, es ist die erst letztes Wochenende am Grund des Pazifiks entdeckte Kaga. Dieses Schiff war an Pearl Harbour beteiligt und wurde in der Schlacht um Midway versenkt.
...
Generell muss ich sagen: Dieser Träger war hart zu bauen, man merkt dem Schiff wirklich an, dass es ein Doppelter Umbau ist. Die Struktur ist so merkwürdig unregelmäßig und alle Decks sind irgendwie schief eingebaut. Der Dienst an Bord muss auch recht unangenehm gewesen sein, wenn der einzige Weg zur eigenen Stellung ein schmaler Gitterweg ist, der an den Seiten des Schiffes angeflanscht ist.

Nun, die Geschichte der Kaga erklärt vielleicht so manches Sonderbare an diesem Flugzeugträger.
Ich möchte hier einmal bewußt weit ausholen, damit der Außenstehende erkennt wie weitreichend die Folgen bestimmter Erfindungen, Entscheidungen und Ereignisse in der Geschichte sein können.
Im Jahre 1904 begann der Russisch-Japanische Krieg, der in der Seeschlacht vor Tsushima, am 27. Mai 1905 gipfelte. Japan gewann, dank der besseren Linienschiffe (besser durchdachter Panzerschutz, weniger brennbare Teile an Oberdeck).
Das trieb 1907 zum ehrgeizigen 8/8 Flottenbauplan; in dem Japan die ständige Einsatzbereitschaft von 8 Schlachtschiffen, sowie 8 großen Kreuzern (später Schlachtkreuzer) forderte.
Der Erste Weltkrieg forderte sowohl von Japan, als auch von den USA weit weniger Verluste, als von den Europäischen Ländern. So dass sich ihre Bedeutung als Seemacht deutlich steigerte.
Nach dem geschlagenen Weltkrieg begann eine heilsame, aber leider viel zu kurze, Zeit des Pazifismus, des Wundenleckens und der Abrüstung.
1921 verpflichteten sich die großen Seemächte im Vertrag von Washington auf eine zahlenmäßige Beschränkung von Schlachtschiffen, sowie auf maximale Größe und Geschützkaliber, um einem erneuten, kostspieligen Wettrüsten entgegenzusteuern.
Zu der Zeit war das japanische Schlachtschiff Nagato, mit 8x40,6 cm Geschützen, sowie die amerikanische Maryland, mit ebenfalls 8x40,6 cm Geschützen, kürzlich fertiggestellt worden. Dort wurde dann die Grenze für zukünftige Ersatzbauten gezogen.
Währenddessen befand sich in Japan bereits die Nachfolgeklasse zur Nagato, die Tosa-Klasse mit 10x40,6cm im Bau. Ebenso wurde bereits mit den darauffolgenden Schlachtschiffen der Amagi-Klasse begonnen. Nach den Bestimmungen des Washington-Vertrags waren diese Schiffe entweder abzubrechen, oder als Zielschiffe zu versenken, oder es durfte ein Teil davon in Flugzeugträger umgebaut werden.
Damals ahnte noch niemand, dass der Flugzeugträger einmal das Schlachtschiff in seiner Bedeutung ablösen sollte.
Die Tosa wurde als Zielschiff umgebaut, ihr Schwesterschiff Kaga stand zum Abbruch bereit. Man entschied sich, die beiden moderneren und größeren Schlachtschiffsbauten der Amagi-Klasse zu Flugzeugträgern umzubauen ... da wurde, am 1.September 1923, die Amagi durch ein Seebeben mit Tsunami auf der Werft weitgehend zerstört. Nun rückte die Kaga als Ersatz an deren Stelle. Es wurde also versucht das "Schwesterschiff" der Akagi auf dem kleineren Rumpf der Kaga unterzubringen.

Soweit der kleine Ausflug in die Geschichte. Danke für die schöne Vorlage!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
05.11.2019, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So Leute,

[image]


Welches Schiff ist das?

Gruß´Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , JuL gefällt das


Seaside
05.11.2019, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,

ich tippe auf die USS Texas BB-35 aus der New York Klasse.

Da Katapult verbaut - Zustand 1945?

Gruß,

Stefan



Seeteddy gefällt das


Seeteddy
05.11.2019, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
05.11.2019, 11:09

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

So Leute, ...

schreib doch gleich: "Hallo Seeteddy, guck mal schnell in den Breyer und sag uns, was für ein Schlachtschiff das ist"

Seeteddy's Antwort: Das ist die New York BB-34, zwischen 1935 und 1938.

Klugscheißer Turbomodus: Ab 1938 kam noch eine lange Antenne über der Brücke hinzu.
Ihr Schwesterschiff Texas BB-35 hatte achtern eine lange Antenne auf dem Mast.
Während der 1920er trugen die Schiffe noch den (damals neuartigen) Gitterkorbmast (paper basket mast).

Die New York war das erste Schlachtschiff der USN, das eine Radar-Ausrüstung erhielt.

Es waren die letzten US-Schlachtschiffe mit mehr als 4 Geschütztürmen für die Hauptartillerie. Danach wurde der Drillingsturm eingeführt. Auch dieser war umstritten, nach dem Motto: "Too many eggs in a basket" wurden die Platzverhältnisse im Turm, sowie die Probleme beim Nachladen von drei Rohren, was vorerst nicht gleichzeitig ging, kritisiert. Noch größer sah man allerdings die Nachteile für das Innere des Schiffs, wenn es durch drei Gruppen von Barbetten zerteilt wurde, weswegen der Maschinenraum sich nicht vernünftig aufteilen ließ. Ganz schlimme Beispiele dafür waren die Wyoming- sowie die Florida-Klasse der US Navy, aber ganz besonders die Agincourt der Royal Navy, welche 1914 mit 7! Geschütztürmen fertiggestellt wurde.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
05.11.2019, 12:51

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Naboo
05.11.2019, 13:02

+3Re: Schiff erraten

Lösung:

[image]



Und dieses Schiff ist eine Besonderheit: Es handelt sich um meine erste Auftragsarbeit.
Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Nachricht eines Familienvaters aus Texas. Er und seine ganze Familie lieben die USS Texas und möchten sie gerne in Lego nachbauen, ob ich doch nicht für ihn designen könnte.
Wie könnte ich so eine Anfrage ablehnen. Also habe ich mich hingesetzt und angefangen zu bauen.
Tja, und dann hat man eine Weile später so einen Schlachter aus dem Ersten Weltkrieg mit 4000 Teilen. Da dieses Schiff für einen Realbau vorgesehen ist, habe ich mich dieses mal richtig reingehängt. Deswegen auch der Präsentationsständer. Zudem hat sie im Inneren eine durchgehende Stützstruktur, das baue ich sonst eigentlich nie ein. Den Aufbautenbereich mit den Secondarys finde ich persönlich einfach nur wahnsinnig gut gelungen und die Flakstellungen hinter dem letzen Geschützturm sind auch der Hammer. Den Winkel hinzubekommen war wirklich schwierig und auf die Lösung, die ich gefunden habe, bin ich richtig stolz.

Im Moment feile ich noch an den letzen Details, daher bin ich Seeteddy für seine Ausführungen sehr dankbar. Die lange Antenne wird noch ergänzt!

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Seeteddy , Turez gefällt das


Seeteddy
05.11.2019, 23:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo, LLF,

zuerst die obligatorische Frage: Hab' ich hier die tolle Bautechnik schon gelobt? Ich fürchte nein; deshalb: Toll gemocct!

Weitere (Scherz)Frage: Wußtest du, dass es inzwischen einen großen Nachahmer deiner Schiffbautechnik gibt? (Cobi)

Dann meinen Glückwunsch an Stefan, alias Seaside, für das schnelle und richtige Erraten von dem Pött.

Selbstverständlich auch meinen Glückwunsch zur ersten Auftragsarbeit. Darauf kannst du wirklich stolz sein!

Zum Schiff und den Details:
Jaa, ich habe schon wieder ein wenig gepatzt!
Im Prinzip unterschieden sich die beiden Schwesterschiffe nie wirklich groß voneinander; da muss man aufpassen, dass man nicht Bilder aus verschiedenen Jahren von beiden Schiffen miteinander vergleicht. Die angesprochenen langen Antennen kannst du praktisch komplett weglassen, wenn du nicht die Zeit von 1925-1935 für die Antenne auf dem achteren Mast, bzw. 1939 -1941 für die Antenne über der Brücke ins Auge gefasst hast. Um 1945 gab es nur noch einen Haufen kurzer Antennen und stark erweiterter Radaranlagen; Letztere änderten sich in 5 Jahren auch mindestens drei mal. Um 1945 waren die Aufbauten auf dem Hauptmast praktisch genauso groß, wie beispielsweise auf der Arizona BB 39 (bekannt durch den Überfall auf Pearl Harbour). Weiters ist die Flak-Bewaffnung, wie praktisch bei allen WWII-Schiffen, während des Krieges ständig vermehrt worden - und, ab 1945 wieder drastisch in der Rohrzahl zurückgegangen (dafür wurden modernere Flak mit höherer Kadenz und Radarsteuerung eingeführt).

Ein paar Daten zur BB 35 Texas gefällig:
Kiellegung 27.04.1911 bei Newport News Shipbuilding, Stapellauf 18.05.1912, Fertigstellung 12.03.1914, seit 1948 Museumsschiff in San Jacinto, Texas
Antrieb 2 dreifach wirkende Expansionsmaschinen, 14 Babcock Kessel. Probefahrt Ergebnisse: 28373 iPS, 21,05 kn
Hauptartillerie 10 x 14" (35,6 cm) in 5 Zwillingstürmen. Max. Panzerdicke, Brücke 12" (305 mm), Geschütztürme 14" (356 mm).

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
22.12.2019, 03:01

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So, mal was kleines für Zwischendurch:

[image]


Dieses Mal muss es nicht die Klasse sein, sondern es ist lediglich der Schiffstyp gesucht.

Gru´Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Lok24 , mcjw-s gefällt das


Lok24
22.12.2019, 09:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Moin,

Schiffstyp?

Schiff
Schlepper
Kabelleger

Eisbrecher



Henriette
22.12.2019, 09:26

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi,

ohne Ahnung tippe ich mal auf ein Bergungsschiff.

lg und schönen 4. Advent
Henriette



33 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: