Legoben4559
02.10.2019, 17:45

+47Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo zusammen,
nach längerer Zeit stelle ich mal wieder ein MOC von mir ein.

Für die "Lego Aktionstage Dülmen", hatten wir (meine Frau und ich) uns bereits Ende letzten Jahres entschieden,
neue Bahnsteige für unseren Bahnhof zu bauen.
Da wir aber Ende letzten Jahres schon fast sämtliche Steine in Umzugskartons (Wir sind Anfang des Jahres umgezogen)
und den Bahnhof in einer großen Holzkiste hatten, habe ich mich dazu entschlossen erstmal die Bahnsteige digital zu bauen.

Hier mal ein Screenshot aus dem LDD:

[image]



Das war für mich nicht ganz so leicht, da ich nur Bilder vom Bahnhof hatte und nicht wusste ob es zusammenpasst.
Aber ich finde es hat sich gelohnt. (Ich bau auch lieber mit echten Steinen)

Hier nun der echte Bahnsteig (1. Bild für MOC des Monats bitte):

Maße 2x4 48er Grundplatten

[image]


[image]


[image]


[image]


Das erste Gleis am Bahnhof sind 12V Schienen, dann folgen zweimal PF Schienen und das letzte Gleis sind 9V Schienen.
Damit auf der Ausstellung die entsprechenden Züge durch den Bahnhof fahren bzw. im Bahnhof halten können.

Zum Abschluss nochmal ein Bild im dunklen:

[image]



Die bereits erwähnte Ausstellung findet am 12. und 13. Oktober von 10-17Uhr im Forum Bendix in Dülmen statt.
Wir (alle Austeller) würden uns freuen, wenn ihr kommt.


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Thomas52xxx
02.10.2019, 19:39

Als Antwort auf den Beitrag von Legoben4559

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Ben, Deine Bahnsteige sind klasse und ich freue mich schon darauf, diese in Dülmen zu sehen. Davon abgesehen, dass ich das Vorbild mit einem niedrigen Bahnsteig ohne festen Belag kenne bin ich mir vor allem bezüglich der Höhe unsicher.

Natürlich kann auch ein historisches Gebäude in der modernen Zeit seinen Platz haben und dazu gehören auch 76 cm hohe Bahnsteige für barrierefreien Einstieg. Zeitgenössisch passend wären allerdings Bahnsteige eher unterhalb von 38 cm über Schienenoberkante. Also ungefähr eine Steinhöhe. Bei meinem Haltepunkt habe ich gerade noch mal nachgeschaut. Passt gerade so. Schweiß von der Stirn gewischt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Legoben4559
02.10.2019, 20:34

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine netten Worte und deine Anmerkungen.

Mir war ein reales/ Zeitgenössisches Vorbild nicht ganz so wichtig. Mir war es wichtig, dass die Lego Minifiguren in ihren Zug kommen.
Und das wäre mit 1 bzw. 2 Steinen hohen Bahnsteigen zwar möglich aber nicht so "elegant".
Ich hatte bis letztes Jahr noch 2Steine hohe Bahnsteige, wie Lego diese auch bei seinen Bahnhöfen verwendet.
Allerdings störte mich schon lange die Kante oder Stufe, die die Minifiguren überwinden mussten um in den Zug einsteigen zu können.
Deswegen, habe ich mich dazu entschieden den Bahnsteig höher zu bauen. Darum musste dann auch der Bahnhof höher. Sonst wären die
armen Minifigs nicht mehr auf den Bahnsteig gekommen. Oder nur noch durchs Fenster.
(Im echten Leben gab es das ja bis vor kurzem. [Stadt fällt mir grade nicht ein])
Deine Anregung mit dem Barrierefrei trifft auch zu. Schließlich werden auf der Ausstellung auch Figuren mit Kinderwagen und im Rollstuhl anwesend sein und
Zug fahren wollen.

Für die sind die Rolltreppen vorgesehen. Ja ich weiß im echten Leben, sollen die weder mit Kinderwagen, noch mit Rollstühlen benutzt werden. Aber sie passen in die Zeit Tja, da habe ich wohl einen Mischmasch. Aber das ist Lego


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Thomas52xxx
02.10.2019, 22:14

Als Antwort auf den Beitrag von Legoben4559

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Du hast recht. Bei den Wagen, die zu meinem Haltepunkt entstehen finde ich die Einstiegssituation auch weder schön noch realistisch. Auch wenn die Praxis manchmal noch viel schrecklicher ist:

Am Haltepunkt "Unfriedsdorf" an der Strecke Münchberg - Helmbrechts befindet sich der "Bahnsteig" unterhalb (!) der Schienenoberkante.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


JuL
03.10.2019, 08:11

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Saluton!

Thomas52xxx hat geschrieben:

Hallo Ben, Deine Bahnsteige sind klasse und ich freue mich schon darauf, diese in Dülmen zu sehen. Davon abgesehen, dass ich das Vorbild mit einem niedrigen Bahnsteig ohne festen Belag kenne bin ich mir vor allem bezüglich der Höhe unsicher.

Natürlich kann auch ein historisches Gebäude in der modernen Zeit seinen Platz haben und dazu gehören auch 76 cm hohe Bahnsteige für barrierefreien Einstieg. Zeitgenössisch passend wären allerdings Bahnsteige eher unterhalb von 38 cm über Schienenoberkante. Also ungefähr eine Steinhöhe. Bei meinem Haltepunkt habe ich gerade noch mal nachgeschaut. Passt gerade so. Schweiß von der Stirn gewischt.

Also, bei uns in Ratingen gibt es eine solche „historische“ Bahnsteigüberdachung
erst (ob nach sehr langer Zeit wieder weiß ich nicht) seit einem Umbau vor einigen
Jahren. Hohe Bahnsteige hatten wir WIMRE schon deutlich länger.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Legoben4559
03.10.2019, 09:10

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Thomas,
da macht das einsteigen ja richtig Spaß
Erst recht mit Kinderwagen oder Rollstuhl


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Legoben4559
03.10.2019, 09:15

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Jul,
danke für deine Antwort.
Ich finde es sehr schön, wenn in der heutigen Zeit auch mal wieder was "altes" gebaut wird.
Viele der so genannnten "modernen" Gebäude finde ich gruselig.


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Buttermaker
03.10.2019, 12:41

Als Antwort auf den Beitrag von Legoben4559

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Ben

Richtig toll! Auch der Bahnhof (und alles andere drumherum!).
Mir gefällt die Verbindung der Klassik und Moderne (Rolltreppen, Barrierefreier Einstieg). Es werden ja vermutlich nicht nur Dampfloks und klassische Waggons durchfahren/halten.
Schade das Dülmen so weit weg ist :-(

Viele Grüsse
Thomas



Legoben4559
03.10.2019, 18:12

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Hallo Thomas,
danke für deine netten Worte.
Mir gefällt der Mix aus "alt" und "modern" auch sehr gut

Allerdings ist die Rolltreppe älter, als die meisten glauben.
Hier mal ein Auszug aus Wikipedia:


1859 wurde ein US-Patent auf eine Rolltreppe mit fahrenden Stufen erteilt – da das technische Konzept jedoch zu kompliziert war, wurde keine Anlage dieser Art ausgeführt.

Am 15. März 1892 wurde Jesse W. Reno das US-Patent auf eine Personenförderanlage erteilt, die jedoch nicht aus keilförmigen Stufen, sondern aus einem Gummischrägband mit Holzplatten, also eigentlich aus einem schrägen Förderband mit festen, flachen Gliedern bestand. Diesem Konstruktionsprinzip ohne Stufen folgten alle weiteren Entwicklungen der folgenden drei Jahrzehnte, trotz des aus Benutzerperspektive wesentlichen Unterschieds wird auch diese Bauform als Rolltreppe bezeichnet.

Als eigentlicher Erfinder der Rolltreppe gilt George A. Wheeler, dessen Patent rund fünf Monate nach dem von Jesse W. Reno erteilt wurde. Den Durchbruch schaffte er jedoch nicht selbst. Charles Seeberger, der mit seinen eigenen Konstruktionen scheiterte, kaufte im Jahr 1898 das Wheeler-Patent.

1893 wurde eine „mittels Elektrizität getriebene endlose schräge Wandelbahn“ in einen nicht genauer benannten New Yorker Bahnhof eingebaut, die auch ein bewegliches Geländer besaß und mit einer Geschwindigkeit von 35 cm/s lief. Der bewältigte Höhenunterschied betrug 6 m bei 16 m Länge. Ob diese Personenförderanlage nach dem Reno-Patent oder nach dem Wheeler-Patent gebaut wurde, ist unklar.

1895 wurde als Attraktion in einem Vergnügungspark auf Coney Island eine Personenförderung nach dem Reno-Patent betrieben.

Der wirtschaftliche Durchbruch geschah zur Weltausstellung Paris 1900. In den USA etablierten sich die Anlagen schnell in Kaufhäusern und vor allem in Stationen der Untergrundbahn.


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


lobo
03.10.2019, 19:37

Als Antwort auf den Beitrag von Legoben4559

Re: Neue Bahnsteige für unseren Bahnhof

Sieht super aus.
Vor allem mit der Beleuchtung in dunkeln.
Ich wünschte ich hätte nur annähernd den Platz


https://klemmbausteinewelt.blogspot.com/


6 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: