Valkon
13.09.2019, 16:10

+21Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

-Dieses Set der Ultimate Collector Series hat 4.784 Teile.

-Das UCS-Modell auf dem Präsentationsständer ist 44 cm hoch, 110 cm lang und 26 cm breit, ohne Ständer ist es 37 cm hoch. Das Set enthält 2 Minifiguren (1x Imperial Commander und 1x Imperial Officer).

-Bei dem Sternzerstörer handelt es sich um die Devastator, also um Darth Vaders Schiff.

-Preis: 699,99€

Am Dienstag klingelte der DHL-Fahrer (In Billund verlässt man sich glücklicherweise „noch“ auf DHL) und überreichte mir ein 16,7 Kg schweres Paket.

Die Verpackung entspricht der Größe des Millennium Falcon UCS - 75192.
Leider wird es für den Sternenzerstörer keine, zum Abtransport nützliche, „Sackkarre“ im Store geben.

Ähnlich wie beim Falken gibt es 5 weiße Inlays mit einem Aufdruck des Sets.

[image]



Die Bauanleitung ist mit einem Ringbuchsystem gehalten und entsprechend schwer (ca. 1,5 Kg) und umfasst 441 Seiten. Bevor die Anleitung beginnt, gibt es einige schöne Bilder vom Sternzerstörer, dem Designer und einige Filmszenen zu bewundern.

[image]



Die Sortierung in den Boxen ist in der Reihenfolge, wie sie für den Bau benötigt werden.
Die Inlay-Kartons besitzen jedoch keine Nummerierung.

[image]



Die Tile 8x16, die man auf den ersten Seiten benötigt, befindet sich in Karton No.3. Die größeren Platten, die man im Abschnitt 1 benötigt, befinden sich im Karton No.2. jeweils in unbeschrifteten Tüten, wie man es aus größeren Sets kennt.

Weil es mich oft verwundert, dass viele gerne in den sozialen Netzwerken über Fehlteile moppern, möchte ich hier mal meine Statistik preisgeben. In den letzten 4 Jahren habe ich hunderte Sets aufgebaut und es hat NIE etwas gefehlt. Einmal war ein Aufkleberbogen geknickt und einmal war ein Plastikteil mit einer Tüte verschweisst, für beide gab es umgehend Ersatz aus Billund. Auch bei dem Aufbau des Sternzerstörers fehlte nicht ein Teil.

Thema Aufkleber: Sehr erfreulich ist es, dass es bei diesem Set nur einen Aufkleber gibt.
Auf der anderen Seite gibt es auch keine bedruckten Teile. Bei dem Preissegment sollte sie TLC überlegen, ob nicht noch ein paar € für den Druck einer 8x16 Fliese machbar wären. Im Pop-up-Buch 21315 war es ja auch möglich.

Nun aber zum Aufbau des Sets. Nach gut 50 min steht das Grundgerüst des Zerstörers und lässt die Größe des fertigen Schiffes erahnen.

[image]



[image]



[image]





Nach 1h 34 min ist die Umrandung mit dem ersten „Gegriebel“ fertig.

[image]



[image]




Bautechnisch gibt es lange nichts „Neues“ zu entdecken, da die großflächigen Elemente für spektakuläre Bautechniken auch nicht viel Freiraum lassen.

[image]



Die Befestigung der großen Elemente wird im Unterschied zum 10030 nicht mit Magneten gehalten. Dadurch ist das gesamte Modell etwas stabiler.

[image]



Zu den schon im www von vielen angemopperten, farbigen Teilen bleibt mir nur eins zu sagen: Auch für mich (semiprofessionellen Modellbauer) sind die farblichen Teile immer eine große Hilfe für das schnelle Auffinden des aktuellen Baufortschrittes.

[image]



Das Innere sorgt für eine gute Stabilität.

[image]



Einige der zumindest bisher (aus älteren Set's) recht kostspieligen Elemente:

[image]



Nach ca. 4 h Bauzeit ist die untere Sektion fertiggestellt.

Nach 4h 30 min gilt es die charakteristischen Bordkanonen zu bauen.

[image]



[image]



Dass das von LEGO auf 16+ ausgewiesene Modell auch jüngere Menschen zum Bauen motivieren kann, ist hiermit bewiesen.

[image]



Als baulich interessant kann ich das Mittelteil ausweisen.

[image]



[image]



Nach nur 7h und 9 min bin ich mit dem „Riesen“ fertig! Was mich wirklich verwundert hat.

[image]



[image]



Tantive IV

[image]



[image]



[image]




Das „nette“ Hinterteil.

[image]



[image]



[image]



Dem Typen, der gerne den Durchschnittspreis der Teile ausrechnet (warum auch immer!?), um den Preis eines Sets als lohnenswert oder „toooootal überteuert“ zu bewerten, soll gesagt sein: Es gibt 10 St. 16x16 Platten, 16 St. 8x16 und sehr viele große Platten.
Auch gibt es bei dem Set nicht die oft unverständlichen Bautechniken, in denen z.B. ein 1x1 Brick durch 3 St 1x1 Plates ersetzt werden.

Fazit: Wie alle UCS Sets ist der Sternzerstörer für einen LEGO Star Wars- Fan ein „Must have“ und eine günstigere Alternative, als den alten Sternzerstörer zu ergattern. Von außen lassen sich keine farbigen Teile aus dem Sternzerstörer erahnen. Auch nicht von hinten. Wer aber explizit danach sucht, wird sicherlich was Farbiges finden. Bautechnisch ist das Model gelungen. Besondere Bautechniken, die einem aber die Socken ausziehen gibt es nicht. Wie bei den meisten UCS-Modellen ist es die schiere Größe die zum Bewundern einlädt. Das Bauen selber ging leicht von der Hand und ist eigentlich eine entspannte Fleißarbeit.
Zum Transportieren muss das Modell nicht zerlegt werden, sondern mit zwei Handgriffen ist eine Mittelsektion geöffnet und das model lässt sich mit genügend kraft Einhändig tragen.

Ich bin froh, das Teil mein Eigen nennen zu dürfen und werde ein schönes, wenn auch großes Plätzchen dafür finden.

Ich hoffe euch gefällt meine kleine Review. Fragen beantworte ich gerne. Wünscht jemand Detailbilder, werde ich die gerne machen.

Vielen Dank für die Möglichkeit die Review erstellen zu dürfen!

Möge die Macht mit Euch sein!

Greetz,

Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Lok24 , Steinemann , Dirk1313 , womo , rgbs , Turez , Pete378 , Edda , Thomas52xxx , Andi , doe , cimddwc , LuDaCriSoNe , Daniel , mcjw-s , MARPSCH , Ferdinand , LegoLars , Buttermaker , Garbage Collector , JuL gefällt das (21 Mitglieder)


4 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Naboo
13.09.2019, 21:10

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

+2Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Echt schade, dass das Set so teuer ist. Für 400€ hätte ich ihn mir vlt gegönnt, aber 700€ ist einfach abartig. Das Harry Potter Hogwarts-Schloss hat über 1000 Teile mehr und kostet 300 € weniger.
Aber das Set kann ja nichts dafür, wenn die Firma es überteuert verkauft (oder verkaufen muss, wer weiß, wie ordentlich Disney zulangt)
Das fertige Modell ist auf jeden Fall sehr schön. Die Kanonen sind richtig toll gebaut (Was mir gerade kommt: Warum sind die eigentlich so klein? Warum braucht man so ein Riesenschiff für so kleine Kanonen?) und so ein Sternenzerstörer sieht einfach immer geil aus. Aber ich muss sagen, das Liftarm-Gerippe finde ich etwas befremdlich.

Valkon, ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit deinem Sternzerstörer.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740


Valkon , Buttermaker gefällt das


LuDaCriSoNe
13.09.2019, 21:26

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

+1Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Mega Geil!
Jetzt bin ich neidisch!

Danke fürs teilen!
Hätte am liebsten auch direkt zugeschlagen, aber jetzt kommt am 20.09 erstmal das neue iPhone 11 Pro



Valkon gefällt das


simtau
13.09.2019, 21:42

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Die Kanonen sind nicht klein. Die sind es nur durch den Maßstab. Das ganze Schiff ist ja nun eigentlich 1600m lang.
Das kann ja mal jemand auf Noppengröße skalieren.



Valkon gefällt das


simtau
13.09.2019, 21:56

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

+6Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Vielen Dank für den Bericht.

Als Besitzer eines 10030 bin ich froh mir das Teil nicht kaufen zu müssen.
Was das bunte Gedöns angeht bin ich zwiegespalten. Einerseits ergibt es ja Sinn. Auf der anderen Seite geht es ja auch ohne Farbüberfluss.
Was mich massiv daran stört ist der daraus resultierende Gesamteindruck beim Bauen. Für mich ist es ein Modell und dann will ich nicht das es so aussieht als wenn es ein 6 Jägriger aus seinem Teilesortiment zusammengeschustert hat. Dadurch wirkt das gesamte Innenleben einfach nur unprofessionell.
Und wenn ich bei solchen großen Sets nicht mehr Nachdenken muss weil die Anleitungen für ..... sind und alles Bunt ist um ja nicht mehr Suchen oder Überlegen zu müssen ist für mich jeglicher Reiz futsch.
Dann wird das Bauen nur noch eine Fleisarbeit und hat nichts mehr mit Spaß zu tun.
Wie habe ich es als 7 Jähriger nur geschafft den 8862 oder 8865 zu bauen. Egal
Ich wünsche ein schönes Wochenende



Valkon , UncleTom , Micha2 , stonetown , Buttermaker , Steinemann gefällt das (6 Mitglieder)


Daniel
13.09.2019, 23:23

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

+1Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Hi Valkon,

schöner Bericht und das mit den fehlenden Teilen kann ich bestätigen, wobei beim GhostBuster HQ waren zwei Teile in der falschen Farbe dabei

Die 7 Stunden Bauzeit überraschen mich jetzt nicht so, sind halt doch nur um die 4.000 Teile. Aber das kann man ja auch strecken und den Bau zelebrieren, z.B. wenn man nebenbei die Original Trilogie schaut Beim GhostBuster HQ habe ich zumindest die beiden Filme geschaut und das war cool.

Zum Preis:
Ich denke mal du hast den Star Destroyer kostenlos von Lego zur Verfügung gestellt bekommen oder? Hand aufs Herz hättest du Ihn für 700€ gekauft oder eher dann doch mal im Angebot zwischen 550 - 600€?

Viele Grüße
Daniel


Lego - just imagine...


Valkon gefällt das


Micha2
14.09.2019, 09:58

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Naboo hat geschrieben:

das Liftarm-Gerippe finde ich etwas befremdlich.

Warum?



Naboo
14.09.2019, 12:52

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Micha2 hat geschrieben:

Naboo hat geschrieben:
das Liftarm-Gerippe finde ich etwas befremdlich.

Warum?

Wüste ich auch gerne. Gefühlsmäßig passt es einfach irgendiwe nicht zusammen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740


Turez
14.09.2019, 13:05

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Hallo Marc,

danke für den Bericht und die Fotos. So rein größenmäßig ist das Set sehr beeindruckend, aber durch das fast schon inflationäre Erscheinen diverser Großmodelle in den letzten Jahren hält sich der "Wow"-Effekt bei mir in Grenzen.

Valkon hat geschrieben:

Einige der zumindest bisher (aus älteren Set's) recht kostspieligen Elemente:

[image]



Fast noch spannender als die gezeigten Teile finde ich die Rückkehr der grauen Antennen/Schalthebel. Ich hätte erwartet, dass die mit der Millennium-Falcon-Neuauflage wiederkommen würden, weil der alte ja sehr viele davon hatte. Nun haben wir sie erst jetzt wieder - und ein paar Käufer dürften sich ziemlich ärgern:

[image]



Gruß
Jonas



Valkon
14.09.2019, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Daniel

+1Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Daniel hat geschrieben:

Hi Valkon,

schöner Bericht und das mit den fehlenden Teilen kann ich bestätigen, wobei beim GhostBuster HQ waren zwei Teile in der falschen Farbe dabei

Die 7 Stunden Bauzeit überraschen mich jetzt nicht so, sind halt doch nur um die 4.000 Teile. Aber das kann man ja auch strecken und den Bau zelebrieren, z.B. wenn man nebenbei die Original Trilogie schaut Beim GhostBuster HQ habe ich zumindest die beiden Filme geschaut und das war cool.

Zum Preis:
Ich denke mal du hast den Star Destroyer kostenlos von Lego zur Verfügung gestellt bekommen oder? Hand aufs Herz hättest du Ihn für 700€ gekauft oder eher dann doch mal im Angebot zwischen 550 - 600€?

Viele Grüße
Daniel


Hi Daniel,
der Falke stand ganz oben auf dem Wunschzettel und den hab ich mir auch sofort gekauft. Ich denke bei dem Sternzerstörer hätte ich zwar auch zugeschlagen aber da dann auf ein Angebot gewartet.
Greetz,
Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Daniel gefällt das


Valkon
14.09.2019, 17:59

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Set Review: LEGO® Star Wars Imperialer Sternzerstörer™75252

Turez hat geschrieben:

Hallo Marc,

danke für den Bericht und die Fotos. So rein größenmäßig ist das Set sehr beeindruckend, aber durch das fast schon inflationäre Erscheinen diverser Großmodelle in den letzten Jahren hält sich der "Wow"-Effekt bei mir in Grenzen.

Valkon hat geschrieben:
Einige der zumindest bisher (aus älteren Set's) recht kostspieligen Elemente:

[image]



Fast noch spannender als die gezeigten Teile finde ich die Rückkehr der grauen Antennen/Schalthebel. Ich hätte erwartet, dass die mit der Millennium-Falcon-Neuauflage wiederkommen würden, weil der alte ja sehr viele davon hatte. Nun haben wir sie erst jetzt wieder - und ein paar Käufer dürften sich ziemlich ärgern:

[image]



Gruß
Jonas


Hi Jonas, die Frage wird sein ob die Teile bestellbar sind. Vermutlich nicht. Dann wird der Preis nicht völlig in den Keller gehen. Ausparten Rechnet sich bestimmt aber von den Teilen wird es nie einen Überfluss von geben, es sei den da fallen irgendwo ein paar Kg vom Lkw und tauchen bei BL in sonderbaren Stückzahlen auf. ... So wie die 500 da oben.

Greetz,

Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


5 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: