hneff
26.08.2019, 10:21

Editiert von
hneff
26.08.2019, 10:43

+20Ein besserer Mosaic Maker

[image]

[image]

[image]



Ich wuerde gerne eure Meinung zu einem Projekt von mir hoeren. Ich habe einen Algorithmus entwickelt, der Bilder immer so verpixelt, dass er genau die gleich Menge an Bausteinen pro Farbe benutzt. Diese Idee koennte sich wunderbar fuer eine verbesserte Version des Mosaic Makers einsetzen lassen. Man braeuchte dann naemlich nur einen minimalen Satz an Bausteinen um Portraits zu bauen. Fuer Mosaic Maker mit seiner 48x48 Grundplatte wuerde das bedeuten, dass man fuer die 4 Graustufen je 576 Bausteine braeuchte. Damit liesse sich Mosaic Maker auch in Laeden verkaufen, da man also vorher schon weiss wie viele Bausteine benoetigt werden. Ihr koennt die Idee ausprobieren. Ich habe dazu eine Web Seite angelegt. Dort koennt ihr Bilder hochladen und die Bauanleitung runterladen.

https://www.paintbymynumbers.com/Lego



RobbyRay , doktorjoerg , Thomas52xxx , Brixe , Carrera124 , Legotheker , Lok24 , mcjw-s , Ben® , Valkon , Lego3723 , Turez , Steinemann , Maik-David , Ferdinand , Dirk1313 , MTM , minoma77 , IngoAlthoefer , womo gefällt das (20 Mitglieder)


19 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Lego3723
26.08.2019, 18:06

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

Editiert von
Lego3723
26.08.2019, 18:23

+2Re: Ein besserer Mosaic Maker

Du solltest nicht auf LEGO zugehen. Die sind viel zu träge.
Geh doch besser z.B. auf die Unternehmen mit Photoprodukten zu. z.B: Ifolor und wie die alle heissen.
Die brauchen innovative Lösungen, welche Sie auch auf der Homepage verkaufen können. Deine Code könnte man da sicher integrieren. Das wäre eines der coolen Weihnachtsgeschenke.

Das lässt sich für die Unternehmen gut handhaben, weil diese immer die selben Sets liefern können. Einzig den Bauplan und die Schachtel müssen diese bedrucken. Wie z.B. wenn Du bei Ravensburger ein eigenes Puzzle mit Deiner Foto bestellst.
Dann lässt Du Dich gut bezahlen!



Steinemann , IngoAlthoefer gefällt das


Mylenium
26.08.2019, 18:09

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

Re: Ein besserer Mosaic Maker

hneff hat geschrieben:

Wuerde denn Interesse bestehen, wenn ich die Software zusammen mit den benoetigten Bausteinen anbieten wuerde?


Von meiner Seite her nicht. Das ist für mich so ein "Ist das Kunst, oder kann das Weg?" Ding. Soll heißen, wenn ich jemals irgendjemanden mit solch einem Mosaik beglücken sollte, würde ich mich der künstlerischen Freiheit wegen nicht davon abhalten lassen, mit Dithering rumzuexperimentieren und auch die Konturen perzeptiv zu optimieren, also verändert sich die Zahl der Steine so oder so, egal wie clever die du nun in deinem Algorithmus in Bänder/ Buckets zerlegst und verteilst.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann
26.08.2019, 18:27
@hneff

GENIAL !!! (ohne Text)


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Maik-David
26.08.2019, 19:06

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

Re: Ein besserer Mosaic Maker

Hallöchen,

Einfach genial....da werden in unserer Familie ein paar Porträts entstehen.

Ich bin begeistert........

Ein Rückblick auf unser Mosaik von 2006:

[image]



Weiterhin viele gute Ideen und

I a F

Maik-GC


Maik-GC das Ma aus MaBiDaTi

MDR in GC
https://www.youtube.com/w...OlQpw&feature=youtu.be


minoma77
27.08.2019, 07:35

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

So simple, so good

Fantastisch!



IngoAlthoefer
27.08.2019, 08:13

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

Re: Ein besserer Mosaic Maker

Hallo Hneff,

könntest Du Dein Programm so erweitern, dass der
Nutzer angibt, wieviele Steinchen er von jeder der
vier Graustufen hat, und dass das Programm unter
der Nebenbedingung Vorschläge macht?

Beispiel 1 (klassisch in Deinem Sinne):
von jeder der vier Farben genau 576 Teile

Beispiel 2
Farbe 1: 600
Farbe 2: 600
Farbe 3: 600
Farbe 4: 600
(Man hat also etwas zu viele Teile)

Bespiel 3
Farbe 1: 700
Farbe 2: 600
Farbe 3: 600
Farbe 4: 450

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


hneff
27.08.2019, 08:26

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Ein besserer Mosaic Maker

Ich werde darueber nachdenken. Die Frage waere wohl, wie der Nutzer aus den verschiedenen Moeglichkeiten auswaehlen koennte. Also, z.B. wenn man 600 Steine von jeder Graustufe haette, dann gaebe es viele Kombinationen. Aber auf jeden Fall Danke fuer den Vorschlag.



tastenmann
28.08.2019, 11:55

Als Antwort auf den Beitrag von hneff

Re: Ein besserer Mosaic Maker

hneff hat geschrieben:

Es sind immer gleich viele von jeder Farbe. Daher also, fuer eine Basisplatte der Groesse 48x48, 576 Steine fuer die 4 Graustufen.


Hallo!

ein interessantes Projekt!

Trotzdem noch eine Frage dazu:
Ich verstehe die Randbedingung "mmer gleich viele von jeder Farbe" nicht. Ich meine, Bilder können doch unterschiedlich vom Motiv her sein. Mache ich z.B. ein Mosaik von einem Bild, dass viel Nachthimmel zeigt, müsste doch die Anzahl von Schwarz/Dunkelgrau deitlich höher sein als die hellen Töne?

Gruß
Tastenmann


Flickr | Instagram


jpsonics
28.08.2019, 12:21

Als Antwort auf den Beitrag von tastenmann

Re: Ein besserer Mosaic Maker

tastenmann hat geschrieben:

Ich verstehe die Randbedingung "mmer gleich viele von jeder Farbe" nicht. Ich meine, Bilder können doch unterschiedlich vom Motiv her sein. Mache ich z.B. ein Mosaik von einem Bild, dass viel Nachthimmel zeigt, müsste doch die Anzahl von Schwarz/Dunkelgrau deitlich höher sein als die hellen Töne?
Bei der genauen Umsetzung des Algorithmus steige ich auch aus, aber das grobe Prinzip dürfte klar sein:

Schritt 1: Bild wird in (2bit?) Schwarz/Weiss gewandelt
0%-25% Weissanteil = schwarz
25%-50% Weissanteil = Dunkelgrau
50%-75% Weissanteil = Hellgrau
75%-100% Weissanteil = Weiss

jetzt kommt es natürlich vor, dass eben zuviele schwarze Pixel/Steinchen verbraucht werden und da dürfte eine zweite Berechnung statt finden.

Schritt 2: Grenzwerte/Toleranz zueinander verschieben(z.B +/-5%)
20%-30% Weissanteil = schwarz oder dunkelgrau
45%-55% Weissanteil = dunkel- oder hellgrau
70%-80% Weissanteil = hellgrau oder weiss

evtl. noch ein bisschen Interpolation Also im Prinzip "Schritt 2", aber unter Berücksichtigung welche Werte die acht Pixel/Steine außen rum haben.

und das ganze dann solange verschieben, bis eben die fixierte Anzahl an Steinen verbraten ist.

Anmerkung am Rande: Bei zwei von mir getesteten Bildern ist mir z.B. auch aufgefallen, dass bei beiden Bildern am unteren Rand auch eine Art "Puffer" gab. Hab nicht nachgezählt, aber drei/vier Pixelreihen die nichts mit dem eigentlichen Bild zu tun hatten und aufgrund der Anordnung in einfarbigen Blöcken aus Steinchen bestanden die scheinbar "zu viel" waren.

OK, bei "schwarze Katze bei Nacht" wird das System wohl auch nicht funktionieren.



hneff
28.08.2019, 12:48

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

Re: Ein besserer Mosaic Maker

Ich hatte noch an der Webseite gearbeitet. Ich hoffe, dass bei der letzten Version am Rande keine falschen Pixel mehr auftreten. Es waere aber eh nur das Bild. Bei den Bauinstruktionen stimmt es dann auf jeden Fall.

Ein Nachthimmel wuerde tatsaechlich nicht funktionieren. Gesichter funktionieren aber im Allgemeinen gut. Daher empfehle ich auch, die Methode fuer Portraits zu verwenden. Es wurde hier auch schon ein Wasserturm verwendet und da hat die Methode auch funktioniert. Es gibt keine perfekte Verpixelungsmethode, aber ich wuerde schon sagen, dass meine Methode einen weiten Bereich gut abdeckt.

Der Algorithmus selber ist ein bischen einfacher porgrammiert als oben beschrieben. Im Prinzip werden die Pixel sortiert und dann Graustufengrenzen festgelegt. Offensichtlich hatte das aber so noch nie jemand gemacht. Ich habe jedenfalls ein Patent auf die Idee angemeldet.



3 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: