MTM
25.08.2019, 08:04

+33Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Vom 14.-16. Juni 2019 fand im Alten Straßenbahndepot in Schkeuditz bei Leipzig das erste

[image]


statt und nach einer Sommer- und Urlaubspause möchten wir uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Gästen für das schöne Wochenende bedanken.

[image]



An einem der heißesten Wochenenden des Monats haben wir, fünf Leipziger LEGO® Eisenbahner, Gleichgesinnte aus Deutschland, Polen und den Niederlanden eingeladen, um zusammen in einer 13m x 65m großen Halle eine riesige Gemeinschaftsanlage zu bauen.

Entgegen anderen - etablierten - Veranstaltungen und LEGO-Ausstellungen wollten wir etwas neues probieren: In der Regel werden die auszustellenden Modelle am eigenen Stand präsentiert; das wollten wir ändern.

Das Hauptaugenmerk lag daher auf dem Bau einer großen gemeinschaftlichen Eisenbahnanlage, zu der jeder Teilnehmer ein Stück Landschaft (in Form eines Bahnhofes, Fabrik, freier Strecke, etc.) beisteuerte. Jeder hatte andere Vorstellungen, wie das Hobby "Eisenbahn mit LEGO" für ihn aussieht, aber wir haben es geschafft, alle unter einen Hut zu bringen.

Entstanden ist eine geschlungene Strecke durch die gesamte Halle:

[image]



Die Strecke in Tropfenform zu bauen, hat sich bewährt – so wurden unendliche Kreisfahrten vermieden, die Züge konnten aber in einem "Umlauf" vom Schattenbahnhof über die Anlage zurück zum Schattenbahnhof insgesamt 120 Meter „am Stück“ fahren.

Wir waren 15 Teilnehmer, dazu Helfer und Catering-Team vor Ort, sodass am Samstag morgen bei strahlendem Wetter dieses Gruppenbild zustande kam:

[image]


[image]



Auf der gesamten Anlage wurden über 200m Gleis verbaut, es gab sieben Bahnhöfe, sowie eine Drehscheibe, drei Brücken, einen Tunnel, einen großen Schattenbahnhof, Windräder, eine lange zweigleisige Paradestrecke, zwei Tanklager, und dazwischen viele kleine und große Details.

[image]


[image]


[image]



Die ersten Tage (bis Freitag) waren geprägt von Chaos, Holzarbeiten und anderen handwerklichen Aufgaben. Der schwierigste und zeit-, sowie kraftraubenste Teil der Vorbereitungswoche war der Aufbau der Tisch-Unterkonstruktion, denn wir fertigten vor Ort passende Holzplatten in bestimmten Winkeln an. So entstand nach und nach diese gewundene Streckenführung.
Letztlich hat uns eine große Materialspende und der Einsatz der ersten Aussteller sehr geholfen.

[image]


[image]


[image]



Am Donnerstag und Freitag fanden sich die Eisenbahner im Straßenbahndepot ein und bauten ihre Anlagen und Module auf. Die ersten Zügen rollten über die Anlage, zumindest bis zu der Stelle, wo bis zum Schluss die letzte Brücke fehlte:

[image]



Um unnötige Laufwege zu sparen, wurde die Anlage in drei voneinander getrennten Abschnitten aufgebaut. Erst am Freitag Abend wurde die letzten Verbindungsstücke eingesetzt:

[image]



So manche elektrische Schnittstelle wurde noch bis tief in die Nacht zusammengebaut und sogar gelötet.

[image]






Hallen-Tour:

[image]



Hallenplan, Stand Mai 2019

Gleich am Eingang gab es den neun-gleisigen Fiddleyard - eine Art Schattenbahnhof, in den aber mit der Hand eingegriffen werden darf und Züge zusammengestellt wurden:

[image]


[image]


[image]



Die Bahnstrecke begann eingleisig und passierte den Haltepunkt Schrödershof (Florian), bevor ...

[image]


[image]



...sie in einer langen Kurve ein Waldstück (Kevin) und einen Windpark, samt Umspannwerk (Ken) umrundete.

[image]


[image]



Weiter ging die Strecke über einen Bahnübergang (Micha) und vorbei an der Drehscheibe mit sieben Freiständen (Ken). Danach wurde die Strecke zweigleisig...

[image]



... und führte durch den Bahnhof von Maciej.

[image]


[image]


[image]


[image]



Dahinter teilte sich die Strecke: Ein Anschlussgleis führte zum Industriegebiet mit Octan-Tanklager (Florian), Bergwerk (Tino) und Fabrikgelände (Micha):

[image]


[image]


[image]



Die zweite Anschlußbahn führte nach Waldenburg (Steve) mit seinem original nachgebauten Bahnhof:

[image]


[image]



Die Hauptstrecke aber führte am Stellwerk (Micha) vorbei weiter nach Dirkshausen (Dirk & Edda):

[image]


[image]



... über die oben schon gezeigte blaue Brücke (Dirk), vorbei an einem kleinen Abzweig für ein Großtanklager (Stephan).

[image]


[image]


[image]



Danach begann das Gleisvorfeld vom Bahnhof von Dirk II und Jan-Christoph, der von der großen Wendeschleife umrundet wurde:

[image]


[image]


[image]



Dort tummelte sich das Leben: neben langen Zügen konnte man dort auch eine Monorail (Angelika) und viel verbaute Technik entdecken.

[image]


[image]



Zudem gab es eine weitere Strecke vom landwirtschaftlich geprägtem Bahnhof Pelleberg (Tino) über eine Kastenbrücke (Micha) ...

[image]


[image]


[image]



... auf die Hauptstrecke zum Bahnhof Dirk II.

[image]


[image]



Mit weiterem Streckenverlauf am Trixbrix-Stand (Merjin) vorbei, durchs Gebirge (Ken)...

[image]



...hin zum Zwischenhalt am kleinen Bahnhof von Christian mit seinen imposanten Dampflokomotiven.

[image]


[image]


[image]


[image]



Schließlich endete die Strecke im kleinen Ort Steinbronn mit seinem Fachwerkbahnhof und der Kesselfabrik Richter (Werner).

[image]


[image]





Neben der Gemeinschaftsanlage gab es noch die eigenständige Anlage von Matthias zu sehen, an der Kinder den Blockstreckenbetrieb ausprobieren konnten. Im Kleinen konnte man sich erklären lassen, wie die große Gemeinschaftsanlage funktioniert.

[image]


[image]


[image]



Die kleinsten Eisenbahner bauten ihre eigene Gemeinschaftsanlage.

[image]



Thematisch passende, aber für die Gemeinschaftsanlage nicht genutzte Einzelexponate zeigten für die Besucher die Vielfalt des Themas Eisenbahn auf.

[image]


[image]


[image]


[image]



Da das Wochenende nicht nur eine Ausstellung sein wollte, sondern eher ein Netzwerktreffen für LEGO Eisenbahner - mit Besuchern - blieb viel Zeit zum Bauen, Erklären und Fachsimpeln. Werner stellte gern und immer wieder seine funktionierende Kesselfabrik Richter und die Idee des Fahrens mit Wagenkarten und Fahrplan vor.

[image]



Natürlich wurde das eine oder andere Modell auch einmal zerlegt, sei es zum Erklären oder weil man einen Prellbock überfahren hat:

[image]


[image]


[image]



Und irgendwann geschah etwas, was wir uns von Anfang an erhofft hatten: Es wurde gemischt! Züge fuhren durch fremde Landschaften und in unbekannte Bahnhöfe, nahmen Waggons von anderen Teilnehmern mit und die unterschiedlichsten Zugkombinationen entstanden.

[image]


[image]



Güterzug mit ST44 von Maciej im Bahnhof Dirkshausen...

[image]



...im heimischen Industriegebiet ...

[image]



... und er überquert die Brücke am Bahnhof.

[image]



Ein schweizer Gastzug steht im Bahnhof Waldenburg bereit.

[image]


[image]



Der eine Dirk schickt seinen Güterzug zum anderen Dirk.

[image]


[image]


[image]



E69 (Florian) und BR01 (Christian) durchqueren den Bahnhof von Maciej.

[image]



...und ein Gastzug gesellte sich zu seinesgleichen...

Das Wochenende bot uns viele Möglichkeiten, unsere Züge über die riesig große Anlage fahren zu lassen. Egal ob 9V, 4,5V, PF oder PU - alles passte wunderbar zusammen.
Während der Donnerstag und der Freitag vor allem für den Aufbau der eigenen Module und Modelle genutzt wurde, mussten am Freitag noch letzte elektrische Aufgaben gelöst werden. Außerdem konnten am Freitag abend endlich die Blockabschnitte eingebaut werden, die die Anlage in kleine elektrisch voneinander getrennte Segmente teilten.

So gab es am Freitag ein erstes Kennenlernen aller Teilnehmer beim gemeinsamen Grillen und die ersten Züge rollten über die Gleise.
Da im Hinterhof Zelte und Camper aufgebaut wurden, konnten wir am Wochenende die Tage mit einem gemeinsamen Frühstück starten. Der Samstag Abend bot mit dem AFOL-Abend und der spontanen Nachtfahrt in der dunklen Halle ein kleines Highlight, bevor am Sonntag nachmittag auch schon wieder abgebaut werden musste. Danach, als alle Autos gepackt waren, wurde es aber doch noch einmal gemütlich und man lies den Abend in der lauen Sommerluft ausklingen.

[image]




Wir wollen Danke sagen:

Vielen Dank an unsere zahlreichen Aussteller und Helfer: Ohne euch hätten wir es nicht geschafft, an diesem Wochenende ein großartiges und familiäres Eisenbahner-Treffen zu veranstalten.

Ebenfalls ein Danke an LBrick e.V. für sämtliche Unterstützung.

Ein großer Dank geht an den örtlichen Modelleisenbahnverein „IG Modellbahn Schkeuditz e.V.“. Von ihm konnten wir die wunderbare Location samt Interieur nutzen.

Ein weiteres Danke geht an Marie und ihr Morgenmuffel-Team, die uns und die Besucher mit Speisen und Getränken versorgt haben.

Und wir möchten uns bei allen Besuchern bedanken: Obwohl beinahe alle Bereiche der Halle für Besucher frei zugänglich waren, wurden Modelle und Ausstellungsstücke rücksichtsvoll behandelt.

[image]



Fazit:

Wir sind uns sicher: Es war eine gelungene Ausstellung! Herausfordernd, aber schön. Wir haben unsere Vision verwirklicht: eine Gemeinschafts-Eisenbahnanlage mit Teilnehmern aus unterschiedlichen Ländern zu bauen und zu befahren.Eine selbst organisierte Ausstellung ist aber auch sehr anstrengend. Im Nachhinein haben gelernt, manche Dinge anders zu planen, vorzubereiten und umzusetzen.
Nicht alles hat auf Anhieb funktioniert, aber am Ende haben wir das Wochenende mit einem guten Gefühl beendet. Von den Teilnehmern haben wir durchweg positive Rückmeldungen erhalten - und gleichzeitig die ersten Anfragen für ein nächstes Bauspielbahn-Treffen.

[image]



Das nächste Bauspielbahn-Treffen wird im kommenden Jahr folgen! Wir laden alle interessierten LEGO Eisenbahner
vom 13. bis 16. August 2020 nach Schkeuditz bei Leipzig ein. Das alte Straßenbahndepot steht uns an diesem langen Wochenende ein weiteres Mal zur Verfügung. Auch nächstes Jahr wollen wir wieder eine große Gemeinschaftsanlage bauen. Dazu brauchen wir natürlich viel Hilfe und den einen oder anderen LEGO Eisenbahner, der ein Stück Landschaft dazu beitragen möchte: Bahnhöfe, Betriebsstellen und - ganz wichtig - viel freie Strecke!
Wir freuen uns schon jetzt auf euch.

Eure Leipziger LEGO Eisenbahner


PS: Derselbe Artikel steht mit euch mit größeren Bildern auf meinem Blog zur Verfügung.
PS II: Die Bilder aus diesem Beitrag stammen von Florian, Maciej, Tom, Pelle, Kevin. Vielen Dank für die Bereitstellung.
Weitere Bilder sind im flickr-Account von Maciej zu finden.


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Ossilego , Artwork85 , Lok24 , Cran , jopiek , cubo , womo , boettch2 , Ralf , Thomas52xxx , mcjw-s , Kroko , vada , Xris , Pete378 , burny , Turez , AdmiralStein , Christian1977 , Dirk1313 , HoMa , MARPSCH , Edda , minoma77 , Lego3723 , Legobecker , Octan98 , BigBoy , JackAbfall , DustDBugger , Garbage Collector , JuL , Larsvader gefällt das (33 Mitglieder)


Ossilego
25.08.2019, 08:27

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hallo Micha,

eine schöne Anlage, die ihr da gebaut habt. Ich würde nächstes Jahr auch mal teilnehmen, aber der Termin ist sehr ungünstig. Da bin ich im Urlaub.

Gruß Torsten


Hört auf zu jammern und baut Modelle


MTM
25.08.2019, 08:38

Als Antwort auf den Beitrag von Ossilego

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hallo Torsten,

das ist schade. Aber leider gibt es keinen Termin, der für alle passt. Deswegen haben wir den Termin schon jetzt und nicht erst im Januar veröffentlicht, in der Hoffnung, dass die Urlaubsplanung bei den meisten noch nicht abgeschlossen ist.
Der Termin dieses Jahr war insofern ungünstig, dass es Verwechslungen mit dem bekannten Großbahn-Treffen eine Woche später an gleicher Stelle gab. Deswegen haben wir nach einem neuen Termin gesucht - der sich zudem möglichst nicht mit anderen LEGO Ausstellungen kreuzt.

Gruß Micha


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Ossilego
25.08.2019, 08:42

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hallo Micha,
leider liegen die Ferien nächtes Jahr so blöd. Jetzt kommt erstmal im September Bricking Bavaria in Fürth. Ich freue mich schon drauf. Vielleicht sieht man sich.

Gruß Torsten


Hört auf zu jammern und baut Modelle


MTM
25.08.2019, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Ossilego

+2Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hey,

laut aktueller Planung werden wir am Samstag mit einem kleinen Team vor Ort sein. Allerdings "nur" als Besucher plus Gastfahrzeug.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Lok24 , Flogo gefällt das


Christian1977
25.08.2019, 13:41

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Dank Micha für den schönen Rückblick auf das Treffen bei euch. Eine wirklich gelungene Veranstaltung danke nochmal an Euch alle. Ps bin nächstes Jahr wieder dabei



DustDBugger
27.08.2019, 20:13

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Sehr cool! Ja - da habe ich was verpasst. Das ist sehr eindrucksvoll was Ihr da auf die Beine (Schienen) gestellt habt. Die Location ist der Hammer.


Mein Blog zum Thema LEGO in H0: https://legomodeltrain.tumblr.com oder https://www.instagram.com/legomodeltrain/


Thomas52xxx
27.08.2019, 21:40

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

So wie es ausschaut ist man in der Wahl der Gleislage (noch?) recht frei und würde ggf. auch ohne LEN glücklich werden können. Bei mir ist auch gerade was am entstehen, aus dem mal ein Haltepunkt mit etwas Strecke werden könnte. Ganz ohne China und selbstgedrucktes. Natürlich nach Vorbild.

[image]


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Matze2903 , Lok24 gefällt das


Lok24
28.08.2019, 11:06

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hallo Thomas,

Thomas52xxx hat geschrieben:

So wie es ausschaut ist man in der Wahl der Gleislage (noch?) recht frei und würde ggf. auch ohne LEN glücklich werden können.

Das Treffen war anders.

Natürlich haben die Mitglieder von LBricks als Veranstalter eine ganzes Rudel "Teilstücke" mitgebracht, auch nach LEN. Aber andere Aussteller (auch ich) haben mitgebracht was sie so haben.
Bei der Anmeldung mussten horizontale und vertikale Gleislage angegeben werden.

Und danach wurde das Arrangement geplant, und das LBrick-Team hat für die Übergänge gesorgt, die in aller Regal auch meterlange freie Strecken waren.

Also ja, wer Lust hat teilzunehmen: einfach mitbringen was da ist.
Passt schon.
Mein netter Nachbar Christian z.B. hat noch schnell die ca 2m lange Strecke zwischen unseren Modulen vor Ort zusammengesteckt...

Trotzdem: alles sehr entspannt! (naja, die Veranstalter am ersten Tag noch nicht so ganz

Grüße

Werner



Thomas52xxx gefällt das


MTM
28.08.2019, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Lok24 hat geschrieben:

Trotzdem: alles sehr entspannt! (naja, die Veranstalter am ersten Tag noch nicht so ganz


Wir wollen uns bessern und haben uns- auch deswegen - mit der Auswertung viel Zeit gelassen. Beim nächsten Mal können hoffentlich gut von unseren Erfahrungen profitieren. Außerdem werden wir das das Vorbereitungschaos beim nächsten Mal viel besser einschätzen - und entspannen - können.


Thomas52xxx hat geschrieben:
So wie es ausschaut ist man in der Wahl der Gleislage (noch?) recht frei und würde ggf. auch ohne LEN glücklich werden können.


Richtig.
Natürlich haben wir Leipziger unser LEN-System, an das wir uns selbst halten und weiterentwickeln - und da einigermaßen streng mit uns sind.
Da wir seit einigen Jahren schon Ausstellungen machen, hat sich da auch schon einiges angesammelt...
Aber: Es kann ja nicht von jedem verlangt sein, dass er auch danach baut - es gibt so viele gute Konzepte und natürlich auch MOCs "ohne System". Wichtig war uns eigentlich, dass überhaupt links und rechts Landschaft zu finden ist. - Und dass sich Eisenbahner mit verschiedenen Konzepten zusammenfinden...

Unsere "meterlangen freien Strecken" sollten ursprünglich auch gebaut sein, was aber dann eine zu große Aufgabe geworden wäre. Deswegen wurde es dann halt so..

Ich geb Werner recht: Bringt einfach mit, was da ist und gut aussieht! Und halbwegs realistisch sollte es aussehen. Oder, wer Interesse hat, darf gern noch was neues bauen.

Die Herausforderung in der Planung war, einerseits die vielen Bahnhöfe möglichst sinnvoll miteinander zu verbinden und 9V- und PF-Gleise nicht zu mischen.

Bin gespannt, was beim nächsten Mal rauskommt.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


MTM
30.08.2019, 22:18

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Video vom Bananenbuurman

hier gibt ein Video vom Bananenbuurman zum Bauspielbahn-Treffen (Werbung von Trixbrix enthalten).

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Cran , Kroko gefällt das


Mace Acki
31.08.2019, 10:18

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: Rückblick - Bauspielbahn-Wochenende 2019 - #BSBT19

Hallo zusammen

Ich hab da auch noch paar Bilder gefunden. Ein paar davon hat Sven gemacht.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Natürlich hab ich auch mein Modell etwas fotografiert mit coolem Hintergrund

[image]



Liebe grüsse aus der Schweiz



MTM , JuL gefällt das