Buttermaker
20.07.2019, 17:02

V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Freunde der Klemmbausteine

Nachdem ich mein altes Lego wieder ausgepackt und meine "Retro"-Modelle in Stud.io nachgebaut hatte, habe ich mich nun an etwas "Grösseres" (in Bezug auf Stunden und Ausdauer ;) ) herangewagt.

Nach dem mir mehrere Leute (darunter auch aus meiner Sicht Profis) gesagt haben "...vergiss es...", "...ne, zu kompliziert..." oder "...nicht in diesem Massstab...", hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich habe selber versucht mein V8STAR-Fan-Mobil nachzubauen.

Hier erst mal ein paar Bilder vom Original:

[image]


Beim ersten Versuch, habe ich den Schwerpunkt auf das Farbdesign gelegt und dabei die Formen völlig ausser acht gelassen. Dementsprechend sieht der Klotz auch aus ;)

[image]


Beim zweiten Versuch habe ich mehr auf die Formen geachtet. Rücklichter und Spiegel fehlen noch.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Bei den Sitzen habe ich mich von denen des 57'er Chevy von Tenderlok inspirieren lassen

Die Lego-Version meiner "Katze" ist noch lange nicht perfekt und es gibt sicherlich noch viiiieeeel Verbesserungspotential, aber ich wollte trotzdem mal eure Meinungen zu meinem Vorhaben und dem aktuellen Resultat hören (lesen).
Bin echt schon gespannt

Viele Grüsse
Thomas



Mylenium
20.07.2019, 17:24

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Editiert von
Mylenium
20.07.2019, 18:18

+1Re: V8STAR-Fan-Mobil

Ich mach mal Meckertante:

- Die flachen Hinges gibt's nicht in Orange und zweifarbig schon gar nicht. Wenn's realistisch baubar sein soll, also maximal auf Blau beschränken, denn die gibts.

- Die Front: Curved Slopes, nochmal curved Slopes und noch mehr curved Slopes. Momentan ist die Ähnlichkeit überhaupt nicht gegeben. Im Zweifelsfall lieber den Kompromiss eingehen und etwas eckigere Lichter akzeptieren, dafür abere eine elegantere Haube.

- Ähnliches für die Rückseite.

- Für das Lüftungsgitter schwebt mir eher ein Wedge oder anderes schildartiges Teil vor.

- Generell: Mehr auf den Flow (im Design-Sinn "Orientierung") der Karosserie achten, weniger auf eine genaue Wiedergabe des Musters. Im Zweifelsfall sieht eine Gerade Kante sowieso besser aus als eine "ausgefranste". Außerdem natürlich Slopes mit berücksichtigen. In Orange, Blau und Weiß gibt es eigentlich fast alle Slopes, inclusive der jeweils komplimentären "inverted" Variante. Sollte also nicht so schwer sein, hier geschlossene Flächen mit scharfkantigen Farbbereichen zu bauen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Technix gefällt das


Steinemann
20.07.2019, 17:40

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Warum will man eigentlich so ein hässliches Originalfahrzeug
auch noch als Modell (hier LEGO®) nachbauen
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Buttermaker
20.07.2019, 18:32

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Steinemann hat geschrieben:

Warum will man eigentlich so ein hässliches Originalfahrzeug
auch noch als Modell (hier LEGO®) nachbauen
Steinemann


Autsch, das tat jetzt weh
Ich sollte wohl das Wort "Meinung" durch "konstruktive Kritik" ersetzen ;)

Gruss
Thomas



Steinemann
20.07.2019, 19:07

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Editiert von
Steinemann
20.07.2019, 19:25

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Sorry, ist nichts persönliches
Aber , diese Kiste ist ja potthässlich. Wie kann man
so ein tolle Auto so verschandeln?
Wie gesagt, nicht persöhnlich nehmen, ist halt meine Meinung
lg
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Buttermaker
20.07.2019, 19:45

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Editiert von
Buttermaker
20.07.2019, 20:39

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Die Katze ist in Anlehnung des Originals (das Renntaxi der V8STAR-Serie) foliert: Altfrid Heger mit dem Renntaxi

Fans der Serie werden es verstehen. "Echte" Jaguar-Fahrer/-Fans eher weniger.



GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Buttermaker
21.07.2019, 07:28

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Mylenium

Danke für die konstruktive Kritik, welche ich sicher nicht als Meckern betrachte
Ich bin ja noch ein Newbie in Sachen Stud.io und es gibt soooo viele Teile, Baumöglichkeiten, etc. die ich noch gar nicht kenne/kannte, da ich ja in der Legowelt vor ca. 40 Jahren gross geworden bin.

Ich hatte mir ein paar "Klein"-Fahrzeuge (nicht von Lego) bestellt und diese sind nun eingetroffen. Beim Zusammenbauen der ersten beiden Modelle entdeckte ich auch gleich ein paar Verbesserungsideen (in Sachen Baurichtungsänderung, Verwendung von Slopes, etc.) für meine "Kreation". Auch das Creator-Set 31089 welches ich zum Geburtstag geschenkt bekam, enthält ein paar Ideen es besser zu machen. Vlt. hätte ich die Sachen erst mal alle bauen sollen, bevor ich in Stud.io losgelegt habe ;)

Das mit dem "Schild" für den Kühlergrill ist interessant. Mein Bruder gab mir den Tipp den Grill (Bricklink 50946) zu nehmen, welcher optisch schon gut passen würde, nur ist der leider etwas zu klein. Der wäre sonst für meinen Geschmack perfekt und liesse sich auch ohne Hinge einfach verbauen.

Alles in allem habe ich jetzt noch mal komplett neu angefangen und werde erst mal (wenn möglich) einfarbig bauen und erst danach "einfärben". Mal sehn wohin die Reise geht.

Viele Grüsse
Thomas



Buttermaker
21.07.2019, 07:33

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Hamster

Danke für die Hinweise. Ja, die Haube sieht wirklich "Sche...e" aus
Im ersten Moment war sie noch okay, aber je öfter ich mir das Teil anscheue, desto stärker wird der Würgereiz
Ich bekomme selber den Eindruck, dass ich einfach nur schnell fertig werden wollte, denn das war das letzte Bauteil
Ich schaue mal, wie ich das besser hinbekommen kann.

Viele Grüsse
Thomas



Saori
21.07.2019, 08:18

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Thomas,
ich mag die Vorlage und die Idee es nachzubauen. Das Modell spricht für Deine Begeisterungsfähigkeit. Wird es auch im Alltag eingesetzt, oder nur zu besonderen Anlässen?

Ich selbst kann mich mit dem digitalen Bauen nicht anfreunden, vielleicht hilft es kleinere Abschnitte mal in echt zu probieren, um Verbesserungspotenzial zu finden.

Von Automodellbauern habe ich mir erklären lassen, dass damit starten die Größe eines Bildes von der Seitenansicht auf den gewollten Maßstab zu verändern. Und dann werden die Formen nachempfunden.
Vielleicht hilft Dir das bei Deinen weiteren Versuchen. Ich würde auch den Fokus auf die Formen legen, kann aber verstehen, dass Dir das Muster wichtig ist. Es gibt Lego-Modellbau-Fans, die baulich nicht umzusetzende Details aus zugeschnittenen Lego-Aufklebern umsetzen. Gebaut finde ich aber schöner!

Viel Spaß noch!

Viele Grüße
Stefanie



Mylenium
21.07.2019, 10:23

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Buttermaker hat geschrieben:

Vlt. hätte ich die Sachen erst mal alle bauen sollen, bevor ich in Stud.io losgelegt habe ;)


So krass muss man es vielleicht nicht sagen, aber ich finde es zumindest hilfreich, wenigstens mal ein paar Steine in die Hand zu nehmen und zu schauen, wie es real zusammenpasst. Gerade bei komplexen gewölbten Formen funktioniert das in der Regel besser, als das digitale Rumgewurzel, weil man dann auch gleich merkt, welche Bautechniken real gar nicht funktionieren würden.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Buttermaker
21.07.2019, 16:04

Als Antwort auf den Beitrag von Saori

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Stefanie

Danke für das Lob und für die Tipps.
Mir macht auch das digitale Bauen Spass.
Aber es ist natürlich schon etwas anderes, als wenn man die Teile in der Hand hält und zusammensteckt.

Viele Grüsse
Thomas



Buttermaker
21.07.2019, 16:07

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Editiert von
Buttermaker
21.07.2019, 16:25

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Mylenium

Ich habe mal deine Idee mit dem Schild aufgegriffen.
Hier ein erster Entwurf:

[image]


Gefällt mir schon besser als das umgedrehte Gitterfenster

Viele Grüsse
Thomas



Buttermaker
22.07.2019, 22:00

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

So, jetzt hab ich mal beim Heck weitergemacht und schon hat er Rücklichter ;)

[image]


Die Idee mit den eckigen roten Slopes fand ich auf einem der Modelle, welche ich zusammengebaut habe.
Gibt es gem. Bricklink zwar in Rot, aber nicht Trans-Clear Rot, was ich aber gar nicht mal so schlimm finde. Ich glaube bei den Frontlichtern werde ich auch auf "durchsichtig" verzichten.

Hier noch eine weitere Variante fürs Heck (rundere Slopes und eckigere Kofferraumöffnung)

[image]



Besser? Oder immer noch zu weit weg vom Original?

Bei den Farben halte ich mich momentan daran, nur welche zu verwenden, die es auch wirklich gibt. Wenn er von der Form her fertig ist, beschäftige ich mich dann mit dem Farbmuster.

Viele Grüsse
Thomas



Thomas52xxx
23.07.2019, 07:32

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Dein Abgasendrohr wirkt m.E. durch den sichtbaren Technic-Pin viel zu dickwandig. Nimm doch entweder einen schwarzen Pin. Oder, nach entsprechender Umkonstruktion des Abgasstrangs, einen 2L-Pin. Gibt es sogar in Silber.

4552646


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Buttermaker
24.07.2019, 16:54

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Thomas

Danke für den Tipp.
Den von mir gewählten 3L-Pin 32556 gibt es gem. Bricklink leider nicht in schwarz

[image]


Ich schau mal nach der kürzeren Variante.

Viele Grüsse
Thomas



Buttermaker
24.07.2019, 20:05

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Habe den 3L-Pin mit "Friction Ridges" in schwarz gefunden
Die Rücklichter habe ich auch vergrössert und statt mit Brick modified mit Brackets ohne diesen Spalt dazwischen sieht es auch "flüssiger" aus

[image]


[image]



Besser?

Viele Grüsse
Thomas



Tenderlok
26.07.2019, 23:56

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Thomas,

durch deinen Beitrag zu meiner Lokomotive bin ich auf diesen Thread aufmerksam geworden.
Mann, da hast du dir aber direkt für den Anfang ein verdammt schwieriges Vorbild rausgesucht!
Ich fürchte, ohne eine SNOT-Orgie mit "Curved Slopes", in alle Himmelsrichtungen verbaut, wird das nichts werden...
Grundsätzlich würde ich dir übrigens raten, dass du dir zunächst über den beabsichtigten Maßstab klar wirst und die grundlegenden Dimensionen des Modells festlegst, also Länge, Breite, Höhe und insbesondere Radstand. Wie Andere ja schon schrieben, hilft es auch, wenn du eine Zeichnung des Vorbildes auf Modellgröße bringst (Anhaltspunkt ist dabei die Größe der verfügbaren Räder). Dann kannst du Maße wie Länge der Motor- und Kofferraumhaube, Länge der Fahrgastzelle, Höhenunteschied zwischen Hauben und Dach direkt von der Zeichnung abnehmen.

Gutes Gelingen und viele Grüße
Sven



Buttermaker
27.07.2019, 00:09

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Thomas

Habe beim Durchstöbern der Pins gefunden was du meintest.
Wusste gar nicht, dass es so einen "halb" geöffneten gibt, bei dem der Pin dann "einrastet".

[image]


Danke noch mal für den Tipp.

VG Thomas



Buttermaker
27.07.2019, 00:42

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Sven

Danke für die Tipps.
Das mit dem Massstab ist so eine Sache. Am liebsten würde ich im Massstab des alten Lego-Technic-Sets 8860 (Auto-Chassis von 1980) bauen, welches ich damals hatte. Es gibt ja auch inzwischen diverse Karosserie-Teile zum "Verkleiden" des Chassis, nur gefallen mir diese mit "Schläuchen" und Achsen angedeuteten Karosserie-Formen (wie z.B. beim Bugatti 42083, Porsche 42096 u. 42056, usw.) überhaupt nicht. Aus dem Grund wollte ich "kleiner" bauen, wo man noch "schlüssige" Formen mit den Steinen hinbekommt. Aber wenn der jetzige Entwurf (wenn er fertig ist) wieder bei der harten Prüfung der Steinewerfer hier durchfällt, lass ich es wohl besser und cruise lieber mit dem Original weiter durch die Gegend

Viele Grüsse
Thomas



Tenderlok
27.07.2019, 00:55

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

Buttermaker hat geschrieben:

Am liebsten würde ich im Massstab des alten Lego-Technic-Sets 8860 (Auto-Chassis von 1980) bauen, welches ich damals hatte. Es gibt ja auch inzwischen diverse Karosserie-Teile zum "Verkleiden" des Chassis, nur gefallen mir diese mit "Schläuchen" und Achsen angedeuteten Karosserie-Formen (wie z.B. beim Bugatti 42083, Porsche 42096 u. 42056, usw.) überhaupt nicht.

Das kann ich verstehen, ich finde diese Bauweise auch ganz furchtbar.
Wenn es aber trotzdem ein möglichst großes Modell werden soll, gäbe es vielleicht noch die Möglichkeit, sich bautechnisch am ersten Lego-VW-Käfer zu orientieren.



Buttermaker
28.07.2019, 14:32

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

+1Re: V8STAR-Fan-Mobil

Hallo Sven

Danke für den Tipp mit dem Käfer.
Der zeigt recht eindrücklich, dass auch Kurven eckig sein können. ;)
Ich habe wohl zu sehr in Richtung "Modellbau" gedacht, da ich alle Oberflächen "glatt" haben wollte.
Der Tipp mit dem Käfer hat mir jetzt beim Dach, der Front und der Haube weitergeholfen

Viel Grüsse
Thomas



LnSchmtt gefällt das


Buttermaker
28.07.2019, 15:37

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Re: V8STAR-Fan-Mobil

So liebe Steinbeisser

Ich habe jetzt einen (vorerst) letzten Versuch gewagt.
Sicherlich immer noch nicht perfekt, auch nicht massstabsgetreu und farblich das Design null berücksichtigt, aber ich hoffe dass eure Kritik diesmal nicht ganz so "vernichtend" ausfällt. ;)

[image]


[image]


[image]


Die "Rundungen" auf der Haube bei den Scheinwerfern beginnend hätte ich gern runder gemacht, aber ich kann in stud.io die 2x4 oder 2x6 halbrunden Slopes (flacher als die von Lego) nicht finden, welche es z.B. bei Cobi gibt.

[image]


Gestern ist mein Aston Martin (James Bond) eingetroffen.
Auch wenn der ja teilweise schlechte Kritiken bekommen hat, sind mir dort bereits ein paar Bautechniken in der Anleitung aufgefallen, mit denen ich mein Fan-Mobil besser machen könnte. Was den Massstab angeht, dürfte das wohl auch das richtige "Format" für mein Vorhaben zu sein.

Mal schaun

Viele Grüsse
Thomas



Gesamter Thread: