BricksOnRails
14.06.2019, 20:20

+23Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

Liebe 1000Steine-Gemeinde,

die Woche ist wieder einmal rasend schnell vergangen und ich möchte Euch zum Start ins Wochenende noch ein Modell vorstellen. Aber erstmal ein bisschen Text.

Einige werden es vielleicht schon beim stöbern durch meinen Flickr-Kanal gesehen haben. Es handelt sich um das "Deutsche Krokodil", der DR E 94. Sie wurde ab 1940 gebaut und wurde vor allem im schweren Güterverkehr in Deutschland und Österreich eingesetzt. 200 Exemplare wurden von ihr gebaut. Den Spitznamen "Deutsches Krokodil" erhielt die Lokomotive aufgrund der optischen Ähnlichkeit zum "Schweizer Krokodil, der SBB Ce 6/8", welche einem Krokodil noch sehr viel näher kommt. Der eigentliche Spitzname aber lautet nicht "Krokodil" sondern "Eisenschwein". Sie waren für Güterzüge mit bis zu 2000 Tonnen konzipiert.

Diese schwere Elektrolokomotive hat mich bereits als Kind auf unserer heimischen Modellbahnanlage fasziniert. Scheinbar mühelos zog sie den damals endlos wirkenden Kohlenzug über unsere 4m² Platte.

Das Modell ist ca. 43cm lang, 8,5cm breit und ca. 12,5cm hoch, mit ausgefahrenen Stromabnehmern sogar noch höher. Die Lokomotive lässt sich mit zwei Power-Functions M-Motoren motorisieren, wovon jeweils einer in jeder "Krokodils-Schnauze" untergebracht ist. Der IR-Empfänger und der Batteriekasten passen problemlos in das geräumige Führerhaus. Im inneren war es sogar möglich, beide Kabinen zu gestalten. Das detaillierte Dach lässt sich abnehmen und ermöglicht so den einfachen Zugang zu den innen liegenden Details und der Elektronik.

Die beiden Fahrgestelle, mit jeweils drei Achsen (alle angetrieben) sind drehbar gelagert und ebenfalls sehr detailliert. Hier wurden nicht die "Standard-Eisenbahn-Räder" verbaut, sondern die großen Speichenräder des Emerald-Nights, da diese deutlich besser zum Maßstab passen. Apropos Maßstab, das Modell passt von der Größe hervorragend zur bereits vorgestellten "SBB De 4/4".

Was mich bei dieser Lokomotive, wie auch bei der "Verwandschaft" aus der Schweiz und anderen Lokomotiven ähnlicher Bauform immer gestört hat, ist die relativ große Lücke, welche sich zwischen dem Führerhaus und den beiden "Schnauzen" befindet (auch zu sehen bei dem Krokodil aus LEGO-Set 10183). Diese Lücke fällt bei LEGO-Modellen meist recht groß aus, da der verfügbare Kurvenradius im Vergleich zum Maßstab sehr klein ist. Beim realen Vorbild allerdings fällt die Lücke kaum auf.

Mein Ziel war es also ein System zu "entwickeln" welches zwar die Kurvenfahrt ermöglicht, aber die Lücke so klein wie möglich hält.
Die Lösung dazu ist relativ simpel. Unterhalb des Führerhaus befindet sich eine Art-Schienensystem, welches an beiden "Schnauzen" befestigt wird und so im Bedarfsfall, wie z.B. in Kurven ein Auseinander ziehen der drei Elemente ermöglicht. Auf gerader Strecke ziehen sich die Elemente, mittels eines angebrachten Gummibandes, wieder zusammen. Die Aufbau-versuche haben bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. Leider bewirkt auch ein Langer, schwerer Zug dazu, dass sich die Elemente beim gerade ausfahren etwas auseinander ziehen können.

Wie auch bei der "SBB De 4/4" ist es möglich die Lokomotive in drei verschiedenen Farbgebungen zu bauen:
- dunkel-grün (nach wie vor mein Favorit)
- grau
- blau (Farbgebung der DB)

Und nun viel Spaß beim ansehen der Bilder. Kritik erwünscht.

Das Vorbild (Quelle: Wikipedia)

[image]



[image]


[image]




Mehr Bilder im flickr-Album


Viele Grüße

Martin | Bricks-on-Rails


www.bricks-on-rails.de - Wir bringen die Steine auf Eure Schienen.


Seeteddy , cimddwc , Ben® , Monteur , Dirk1313 , Turez , bernd_herbert , Pudie® , Quasselkasper , mcjw-s , voyagetom , beerly , JuL , Laubhaufenbewohner , Kirk , sachsi , jjinspace , boettch2 , DavidK , womo , SirJoghurt , rgbs , naseneis gefällt das (23 Mitglieder)


MTM
16.07.2019, 23:43

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Editiert von
MTM
16.07.2019, 23:43

+2Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

Hey,

nun will ich mal auf diese großartige digitale Lok reagieren:

Schick sieht sie aus, keine Frage, aber in dunkelgrün ist sie nicht baubar - oder maximal einmal, wenn man den weltweiten Bricklink-Bestand des Teils 2877 (Brick, Modified 1 x 2 with Grille (Flutes)) in dunkelgrün mal ansieht. Davon kann man bei BL nämlich derzeit maximal 77 Stück und wenn ich richtig gezählt habe, braucht man davon 52 für die Lok. Damit liegt man bei einem Einkaufspreis von 377,- bis 399,- Euro - nur für diese 52 Teile (ohne Porto)!

Darauf sollte auf eurer Website hingewiesen werden, finde ich.

Und einmal angestachelt hab ich mal nach weiteren Teilen gesucht, die unscheinbar sind, aber einen Nachbau ungemein erschweren:

Teil 2555 wird hier 12x verwendet - bei einem Teilepreis von rund 1,70€ pro Stück auch ein erwähnenswertes Teil.

Teil 4502a (Türklinke) ist super ausgewählt dafür - allerdings bei einem Teilepreis von 10,43€ beim preiswertesten BL-Händler, der alle vier hat, auch eine Hausnummer!

Wie gesagt: Als MOC finde ich die Lok hervorragend. Als Nachbau-Modell für eine Kauf-Anleitung hätte ich auf etwas mehr Infos bezüglich der Teileverfügbarkeit gehofft. Offenbar hast du sie gebaut, ich habe es aus dem Satz mit dem Gummiband herausgelesen. Wie hast du das gemacht?

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Thomas52xxx , JackAbfall gefällt das


BricksOnRails
19.07.2019, 19:33

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

MTM hat geschrieben:

Hey,

nun will ich mal auf diese großartige digitale Lok reagieren:

Schick sieht sie aus, keine Frage, aber in dunkelgrün ist sie nicht baubar - oder maximal einmal, wenn man den weltweiten Bricklink-Bestand des Teils 2877 (Brick, Modified 1 x 2 with Grille (Flutes)) in dunkelgrün mal ansieht. Davon kann man bei BL nämlich derzeit maximal 77 Stück und wenn ich richtig gezählt habe, braucht man davon 52 für die Lok. Damit liegt man bei einem Einkaufspreis von 377,- bis 399,- Euro - nur für diese 52 Teile (ohne Porto)!

Darauf sollte auf eurer Website hingewiesen werden, finde ich.

Und einmal angestachelt hab ich mal nach weiteren Teilen gesucht, die unscheinbar sind, aber einen Nachbau ungemein erschweren:

Teil 2555 wird hier 12x verwendet - bei einem Teilepreis von rund 1,70€ pro Stück auch ein erwähnenswertes Teil.

Teil 4502a (Türklinke) ist super ausgewählt dafür - allerdings bei einem Teilepreis von 10,43€ beim preiswertesten BL-Händler, der alle vier hat, auch eine Hausnummer!

Wie gesagt: Als MOC finde ich die Lok hervorragend. Als Nachbau-Modell für eine Kauf-Anleitung hätte ich auf etwas mehr Infos bezüglich der Teileverfügbarkeit gehofft. Offenbar hast du sie gebaut, ich habe es aus dem Satz mit dem Gummiband herausgelesen. Wie hast du das gemacht?

MTM


Hallo Micha,

erstmal vielen Dank für Dein Lob. Ich muss Dir absolut recht geben Bauteil 2877 in dunkel-grün ist extrem selten, kommt es doch offenbar nur in Set 10133 vor. Daher ist es leider auch sehr teuer. Allerdings ist mein persönlicher Ansporn, wenn ich ein MOC am PC entwerfe, in erster Linie, es so detailgetreu wie nur irgendwie möglich nach zu bauen. Dort schöpfe ich erstmal aus allen verfügbaren Bauteilen, immer in Verbindung mit Bricklink, als Hauptquelle. Ein weiteres Ziel ist es ebenfalls nur Bauteile zu verwenden, welche es wirklich von LEGO in entsprechender Farbe gibt um ein Nachbauen überhaupt erst zu ermöglichen. Würde ich nun auch noch auf die Preise achten, wäre das Ganze vermutlich überhaupt nicht möglich, oder es würden nur ganz simple, rudimentäre Modelle dabei herauskommen.

Die Preise variieren leider zum Teil so stark vom einen zum anderen Tag (und ich glaube auch vom Wohnort), dass eine verlässliche und aktuelle Angabe auf unserer Homepage wohl kaum realisierbar wäre und vermutlich noch mehr Kunden verärgern würde, wenn die Abweichung zu groß ist. Um den Kunden vor dem Kauf so viel Klarheit und Kostentransparenz bieten zu können, wie nur möglich, werden wir in Zukunft die Stücklisten als Download auf unserer Homepage anbieten (Ankündigung im 3. Newsletter vom 19.05.2019). Da die Implementierung allerdings noch etwas dauert, bieten wir diesen Service aktuell nur auf Anfrage an, auch das steht im 3. Newsletter. Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass man den günstigsten Gesamtpreis erziehlt, wenn man alle verfügbaren Ressourcen nutzt, sei es Bricklink, LEGO shop at home, oder Ebay. Und ich weiß wovon ich spreche, habe ich doch bis 2016 keine Anleitungen sondern komplette Modelle angeboten und dafür alle notwendigen Bauteile eingekauft.

Auch steht es selbstverständlich jedem frei, das Modell, nach seinem persönlichen Geschmack zu modifizieren oder abzuändern, auch wenn beim Geschmack die Kosten "mitschmecken". Oft lassen sich einzelne Bauteile durch andere ersetzen, ohne das Gesamtbild zu groß zu verändern. So lässt sich z.B. der 2877 in dunkel grün durch zwei schwarze 4070 und ein 2412b in dunkel-grün ersetzen. Und auch bei dem 2555 würde ich fast bedenkenlos auf die schwarze Variante umschwenken, weil es wirklich kaum auffällt. Die Türklinke kann man im Zweifel sogar ganz entfallen lassen.

[image]


Das ist ja gerade das Besondere an LEGO, wir sind komplett flexibel und so kann jeder für sich seine Lösung finden und verwirklichen. Alternativ bieten wir gerade dieses Modell in zwei weiteren Farb-varianten an, welche es beide gegeben hat.

Wie schon gesagt, wenn ich ein MOC entwickle orientiere ich mich nicht an den Kosten sondern am Vorbild.

Die komplette Lokomotive habe ich nicht gebaut. Ich habe ein motorisiertes "Funktionsmuster" gebaut, welches bis auf zwei sehr bunt zusammengewürfelte Fahrgestelle und einem adaptierten Chassis, sonst nur aus Speichenrädern und PF-Komponenten besteht.

Auf die Gefahr hin, dass ich zu viel zeige. Das Bild zeigt den "Schienenmechanismuss" von unten. Die grauen Technik-arme sind fest an der Kabine befestigt. Die schwarzen Elemente links und rechts (übertrieben weit herausgezogen), man erkennt noch die beiden 2x2er plates mit pin als Drehpunkte, welche an den beiden "Schnauzen" der DR E 94 befestigt sind. Diese sind mittels eines Gummibandes verbunden und werden auf gerader Strecke immer wieder auf Anschlag zusammen gezogen.

[image]



Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten und Dir den Stachel ziehen :-)

Viele Grüße

Martin | Bricks-on-Rails


www.bricks-on-rails.de - Wir bringen die Steine auf Eure Schienen.


SirJoghurt , Thomas52xxx gefällt das


Thomas52xxx
19.07.2019, 19:58

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

ich bin eher nicht Deine Zielgruppe. Wenn mir ein Modell gefällt versuche ich es anhand der Fotos nachzubauen. Und komme dann meist zu einer ganz anderen, eigenen Lösung.
Dennoch gefällt es mir, wie Du konstruktiv mit den Ideen umgehst, die hier angebracht werden. Weiter so!


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


stephanderheld
19.07.2019, 20:38

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

Hallo Martin,

auch wenn ich nicht MTM bin, danke ich Dir für die ausführliche Antwort.

Was mir bei deinem neulich vorgestellten Model der BR-24 aufgefallen ist, ist dieses Teil hier: 32529
Da hast Du ja das Steuerungsgestänge daran festgemacht (sofern ich Teil 32529 richtig identifiziert habe).
Laut BrickLink gibt es dieses Teil jedoch gar nicht in rot???

Generell sind die dünnen Liftarme in rot ja je nach Länge auch leider nur in Homöopathischen Dosen zu bekommen. Natürlich lässt sich da auch eine andere Farbe verwenden, aber so ein bißchen suboptimal finde ich das schon, insbesondere da mir Deine Modelle zum Teil wirklich sehr gut gefallen.

Trotzdem weiter so, ich mag auch sehr daß Du Vorschläge ernst nimmst und an Verbesserungen arbeitest..... bei TLg habe ich gerade leider wieder genau das gegeteilige Gefühl

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


rgbs
19.07.2019, 22:45

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

Hallo,

also wenn ich bei Euch eine Bauanleitung für diese Lok kaufen würde,
müßte ich danach feststellen, daß die Bauteile entweder zu extremen Preisen oder
garnicht verfügbar sind.
Da finde ich es doch richtig gut, daß ich meine "rudimenteren" Loks, anderes ist
ja laut Eurer Aussage nicht möglich, wenn man auf den Preis achten muß, selbst baue.
Und auf den "Trick mit dem Gummiband" kann man ja auch verzichten, wenn man mit der
Lok Wagons ziehen will.

Gruß

R.G.



BricksOnRails
20.07.2019, 19:34

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

stephanderheld hat geschrieben:

Hallo Martin,

auch wenn ich nicht MTM bin, danke ich Dir für die ausführliche Antwort.

Was mir bei deinem neulich vorgestellten Model der BR-24 aufgefallen ist, ist dieses Teil hier: 32529
Da hast Du ja das Steuerungsgestänge daran festgemacht (sofern ich Teil 32529 richtig identifiziert habe).
Laut BrickLink gibt es dieses Teil jedoch gar nicht in rot???

Generell sind die dünnen Liftarme in rot ja je nach Länge auch leider nur in Homöopathischen Dosen zu bekommen. Natürlich lässt sich da auch eine andere Farbe verwenden, aber so ein bißchen suboptimal finde ich das schon, insbesondere da mir Deine Modelle zum Teil wirklich sehr gut gefallen.

Trotzdem weiter so, ich mag auch sehr daß Du Vorschläge ernst nimmst und an Verbesserungen arbeitest..... bei TLg habe ich gerade leider wieder genau das gegeteilige Gefühl

Gruß

Stephan


Hallo Stephan,

auch Dir muss ich zustimmen, Bauteil 32529 hast Du vollkommen richtig identifiziert und, dass es dieses leider nicht in rot gibt, ist auch vollkommen richtig. Die Bilder auf Flickr, zeigen die ersten beiden Version, direkt nach dem Bau. Dem aufmerksamen Flickr-User ist evtl. auch aufgefallen, dass ich am Fahrgestell des Tenders nochmal etwas umkonstruiert habe.

[image]


Das habe ich nun davon, wenn ich Bilder veröffentliche, ich dann aber nochmal etwas umändere, aber ich war so froh als die Bilder endlich gerendert waren und dachte der Unterschied fällt nicht einmal auf. Auch die Blume 33291, welche ich in schwarz verbaut habe, ist leider nicht in schwarz erhältlich, weshalb ich Sie in der endgültigen Version durch eine braun-farbene ersetzt habe.

Das Deckblatt der Anleitung aber zeigt den Ist-Zustand, welcher auch den Stücklisten entspricht und nur erhältliche Bauteile enthält.

[image]



Ich werde auf jedenfall in Zukunft nur noch Bilder der endgültigen Version posten, bzw. noch nicht beendete Projekte im "Work in Progress" Ordner einsortieren.

Viele Grüße

Martin | Bricks-on-Rails


www.bricks-on-rails.de - Wir bringen die Steine auf Eure Schienen.


BricksOnRails
20.07.2019, 19:42

Als Antwort auf den Beitrag von rgbs

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

rgbs hat geschrieben:

Hallo,

also wenn ich bei Euch eine Bauanleitung für diese Lok kaufen würde,
müßte ich danach feststellen, daß die Bauteile entweder zu extremen Preisen oder
garnicht verfügbar sind.
Da finde ich es doch richtig gut, daß ich meine "rudimenteren" Loks, anderes ist
ja laut Eurer Aussage nicht möglich, wenn man auf den Preis achten muß, selbst baue.
Und auf den "Trick mit dem Gummiband" kann man ja auch verzichten, wenn man mit der
Lok Wagons ziehen will.

Gruß

R.G.


Hallo R.G.,

das hast Du leider nicht ganz richtig verstanden, oder ich habe es nicht richtig erklärt. Auf Anfrage erhält man bei Uns die Stückliste zu den jeweiligen Modellen, so kann man sich schon vor dem Kauf ein Bild über verwendete Bauteile machen. Auch haben wir noch nie eine Anfrage über eine Preisabschätzung ignoriert. Jedem der nach dem Preis fragt, wird der Preis von "Bricklink - Easy Buy" genannt, welcher meist deutlich über dem realen Endpreis liegt, wenn man ein bisschen Zeit in das Thema investiert. Ich muss Dir ehrlich sagen, nur wenige lassen sich von dem Preis der dort rauskommt abschrecken, wo ich schon manchmal mit dem Kopf schütteln muss. Aber wie schon gesagt, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Den Auszugsmechanismus und das Gummiband lässt sich bei Bedarf selbstverständlich auch durch einen festen Drehpunkt ersetzen, dann hat man zwar die Lücken, welche ich vermeiden wollte, zwischen den Elementen, aber kann deutlich schwerere Züge ziehen. Auch hier muss jeder für sich selbst entscheiden.

Viele Grüße
Martin | Bricks-on-Rails


www.bricks-on-rails.de - Wir bringen die Steine auf Eure Schienen.


rgbs
20.07.2019, 21:51

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Re: Elektrolokomotive DR E 94 / DB BR 194 von Eisenschweinen und Krokodilen - MOC - Bricks-on-Rails

Hallo,

danke für Deine Erläuterung.
Da man ja dann nicht die berühmte Katze im Sack kauft, wäre das für mich o.k.


Gruß

R.G.