Boardergott
23.02.2015, 19:42

Editiert von
Boardergott
23.02.2015, 19:52

12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

[image]

Hallo Gleichgesinnte

nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen doch meine alte Eisenbahn von Lego zu behalten und meinen Kindern zu schenken. Derzeit stehe ich aber vor einer extremen Hürde. Meine beiden Motoren von der 12 V Lego 7745: Eisenbahn Hochgeschwindigkeits Passagier-Zug Set (1985) laufen nur noch sehr langsam und/oder bleiben nach einiger Zeit stehen.

Nach einigen Einträgen von hier habe ich mich getraut einen zu öffnen. Das ist mir eigentlich auch sehr gut gelungen. Nach einer Kompletten Reinigung (Kontakte, Kohle, Schleifer) habe ich den Motor wieder zusammengebaut. Leider läuft der Motor nicht viel schneller. Auch wenn ich den Motor direkt über ein Stecker anschließen keine sichtbar Verbesserung. Somit kann man die Bodenkontakte schon mal ausschießen.

Ich verstehe nicht warum ich nicht die Leistung habe. Irgendwie muss der Motor zu schwer laufen den die Spannung "bricht" fast auf 4V herunter. Ich möchte Ihn deshalb auch nicht lange laufen lassen. Nicht das er durchschmort.

Deshalb möchte ich mal ein Paar bilder von dem zustand der Kohle und dem Inneren hier hochladen vielleicht könnt ihr mir paar Tipps geben.

Bitte helft mir nicht das ich meinen Kinder sagen muss das ihr Geschenk nicht funktioniert.

[image]



DavidK
23.02.2015, 19:57

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

+1Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Namenloser...

Ich hatte das Problem vor ein paar Monaten mit meinem ersten 9V-Eisenbahnmotor.
Nach ein paar Runden wird er schlapp und kraftlos.
Dann wurde er immer langsamer bis er schließlich stehen blieb.
Nach ein paar Minuten/1-2 Stunden Ruhe geht das Spiel wieder von vorne los.
Ich habe meinen Motor an einen Modellbahnhändler vor Ort gegeben der auch DDR-Modellbahn-Altfahrzeuge und altes Spielzeug repariert.
Der hat mir einfach einen neuen reingelötet und nun schnurrt er wieder.

Vieleicht hilft ja auch nur ein bisschen Öl auf die Achsen und etwas Kontaktspray auf die Schleifer.
Bei meinen 9V Motoren wirkte das Wunder.

Grüße David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


IngoAlthoefer gefällt das


Boardergott
23.02.2015, 20:46

Als Antwort auf den Beitrag von DavidK

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

habe alles schon auseinander genommen und gereinigt. Was ich nicht wirklich weiss wie stark die Kohle auf den Schleifer drücken soll. Die Achsenlage haben jetzt auch nicht ungewöhnlich viel spiel. Natürlich weiß ich auch nicht wie dick die Kohlen früher einmal waren. Gibt es zu 12 V Motor eine Alternative die passt ??



Inzingersimon
24.02.2015, 14:16

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Mir kommt vor dass da sehr wenig Schmiere auf dem Schneckengetriebe ist. Glaube aber nicht, dass dies die alleinige Ursache ist.
Betreibst du ihn mit dem Original Trafo? 4Volt ist schon eine sehr brutale Belastung, vor allem wenn man bedenkt, dass der Trafo ja für mehrere Züge ausgelegt ist. Klingt nach einem Wicklungsschluss. Tauschmotoren sind mir leider nicht bekannt.

Gruaß
Simon



Thomas52xxx
24.02.2015, 14:37

Als Antwort auf den Beitrag von Inzingersimon

+1Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Tauschmotoren sind mir leider nicht bekannt.

War da nicht was mit den Motoren zur Außenspiegelverstellung älterer Opel Astra?


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


IngoAlthoefer gefällt das


Boardergott
24.02.2015, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von Inzingersimon

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Es ist der orginal Legotrafo



ust60
24.02.2015, 21:20

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo alias Boardergott,

also ich hoffe ich lege mich nicht zu weit aus dem Fenster, aber ich glaube mich zu erinnern das in den alten 12 Volt Antriebseinheiten:

Electric, Train Motor 12V Modern Type I with 2 round contact holes Brick Link NR. bb12va

[image]



Bühler Motoren verbaut waren. Wenn ich die Brick Link Seiten richtig verstehe
Electric Train Motor 12V Replacement Brick Link NR. x551

[image]



Aus lange vergangenen Modellbauzeiten kenne ich diese Seite:

http://www.lemo-solar.de/

auf die schnelle habe ich nur diese Bühler-Motoren gefunden:

[image]



du solltest versuchen mal mit dem Betreiber in Kontakt zu kommen:

LEMO-SOLAR GmbH
Inhaber Rainer Link
Ährenweg 16, D-74360 Ilsfeld

Kontakt:
Tel.: 07062 / 902 1579
Fax: 07062 / 902 2271
E-Mail: vertrieb@lemo-solar.de
Internet: http://www.lemo-solar.de

Mit freundlichen Grüßen Udo


Mit freundlichen Grüßen Udo

Meine Seite bei youtube

http://www.youtube.com/user/ust1960/videos

Meine Bilder bei Flickr

https://www.flickr.com/photos/122687637@N08/


Ben®
24.02.2015, 22:07

Als Antwort auf den Beitrag von ust60

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hi Udo,

leider ist es nicht ganz so einfach.
Die Bühler-Ersatzmotoren passen in die Gehäuse der beiden Generationen des Zeitraums 1968 bis 1979.

[image]


[image]



Der schöne flache Motor ab 1980 hatte keinen leicht tauschbaren Motor mehr.

[image]


[image]



Leider habe ich auch keine Idee, warum der Motor von "Boardergott" schlecht läuft.

Hallo alias Boardergott,

also ich hoffe ich lege mich nicht zu weit aus dem Fenster, aber ich glaube mich zu erinnern das in den alten 12 Volt Antriebseinheiten:

Electric, Train Motor 12V Modern Type I with 2 round contact holes Brick Link NR. bb12va

[image]



Bühler Motoren verbaut waren. Wenn ich die Brick Link Seiten richtig verstehe
Electric Train Motor 12V Replacement Brick Link NR. x551

[image]



Aus lange vergangenen Modellbauzeiten kenne ich diese Seite:


Beste Grüße,


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


ust60
25.02.2015, 11:05

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Ben,

da habe ich ja nochmal Glück gehabt, das du mein Halbwissen bzw. mein " Falschwissen " noch gerade rückst. Schon mal wieder was von dir zu hören/lesen. Ich hoffe dir und deiner kleinen Familie geht es gut.

Dan noch mal ein neuer Versuch Boardergott ein Stückchen weiter zu helfen, habe grade bei Brick Link nach........ bb12va............. gesucht da werden zwei gebrauchte schwarze Motoren angeboten. Der eine für 93,- € kommt aus der Schweiz, der andere kommt aus Österreich für " nur " 22,- € ihm fehlt aber ein " Stromabnehmer "

[image]



Wer aber einen kaputten kompletten hat, und weiß wie man die Motoren öffnet kann aus zwei kaputten einen ganzen " stricken " ......oder???

Mit freundlichen Grüßen Udo


Mit freundlichen Grüßen Udo

Meine Seite bei youtube

http://www.youtube.com/user/ust1960/videos

Meine Bilder bei Flickr

https://www.flickr.com/photos/122687637@N08/


Thomas1807
25.02.2015, 16:53

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo, es wird die Wicklung vom Rotor defekt sein.
Hatte ich früher bei den alten Carrera Bühlermotor auch so mal.
Mit freundlichen Grüßen Thomas1807



vilbelvespa
25.02.2015, 19:45

Als Antwort auf den Beitrag von ust60

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

der andere kommt aus Österreich für " nur " 22,- € ihm fehlt aber ein " Stromabnehmer "

[image]



Wer aber einen kaputten kompletten hat, und weiß wie man die Motoren öffnet kann aus zwei kaputten einen ganzen " stricken " ......oder???

Mit freundlichen Grüßen Udo


Hallo Udo,
in der Beschreibung bei Bricklink steht allerdings auch, dass er nur halbe Geschwindigkeit läuft.
Wird also auch die Wicklung hinüber sein.

Gruß Olaf



vilbelvespa
25.02.2015, 19:54

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Editiert von
vilbelvespa
25.02.2015, 19:55

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Bordergott,

Ich vermute mal, dass bei Deinem Motor eine Wicklung defekt ist.
Vielleicht kannst Du ja mal mit einem Ohmmeter die Wicklungen durchmessen.
Sollte das Teil wirklich kaputt sein, sieht es vermutlich schlecht aus.
Hab auch drei davon mit diesem Problem.

Falls Du nicht puristisch bist, kannst Du das Gehäuse, wo Du es jetzt schon so
schön geöffnet hast vielleicht noch als Stromabnehmer für einen neuen
Eisenbahn PF Motor nutzen und so die Lok wieder zum Laufen bringen,
vorausgesetzt sie hat 2 solcher "Fahrgestell", wie z.B. die 7740, oder ähnliche.

Ich habe das hier beim Horizonexpress so gemacht.

http://www.1000steine.de/...1&id=22443#id22443

Hier noch die Beschreibung wie ich den "Motor" zusammengeschraubt habe.
Kleben fand ich nämlich keine gute Lösung.

http://www.1000steine.de/...1&id=22574#id22574

Gruß Olaf



TigarC
25.02.2015, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von ust60

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo

[image]


also die Motoren sind im Prinzip gut.
Nur SO wie sie sind kannst die nicht einsetzen.
Im Endeffekt mußt du das Innenleben solcher Motoren nehmen.
Denn es geht ja um den Läufer mit den Wicklungen.
Ob nun explizit die gezeigten geeignet sind weiß ich so auch nicht.
Ich hatte noch keine nötig (zum Glück).
Hoffe du findest eine Lösung.

Liebe Grüße
Harry


[image]


Lego-Land
25.02.2015, 20:49

Als Antwort auf den Beitrag von TigarC

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Den rechten von den beiden Bühler-Motoren habe ich mal umgebaut zu einem mit dem gelben Aufkleber drauf. Der Unterschied zum Orginal war, dass er bei gleicher Polung genau anders herum lief.


L.G. Lego-Land


Boardergott
01.03.2015, 10:37

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Ich habe mit dem ohmmeter die wicklungen an den 3 Kontakten bis zu schleifer überprüft. SIE haben zumindest alle 0 Ohm. Dafür ist ein normales Multimeter zu ungenau um sagen zu können ob eine WICKLUNG INTERN EINEN Kurzschluss hat. War mir noch aufgefallen ist das bei geöffnetem Zustand der Motor sehr schnell an dem Dauermagnet hängen bleibt.

Der Status der zwei Motoren ist einer luft auf halber Leistung und einer gar nicht. Die Wicklungsmessung ist aber gleich.

Es gibt jetzt noch zwei möglichkeiten

1 IM INTERNET HABE ICH EINE SEITE GEFUNDEN DIE DIE Motoren repariert aber mit 40€ + Ersatzteilkosten icht ganz billig. Da kommt man schnell über den eigentlichen Wert des Motors

2 Ich löte die Drähte ab und wickle sie ab ob irgendwo ein Kurzschluss ist.



12VFan
05.02.2017, 19:38

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Editiert von
12VFan
05.02.2017, 19:42

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo zusammen!
Ich zerbreche mir auch schon geraume Zeit mit der Reparatur der 1980er Jahre Lego 12V Eisenbahnmotoren den Kopf!
Bei "Conrad" habe ich einen Motor gefunden, der mit kleineren Veränderungen prinzipiell als Ersatz passen müsste.

https://www.conrad.at/de/...10000-umin-235306.html

[image]



Nur müsste ich zumindest mal die beiden Schnecken-Zahnräder von der alten defekten Motorwelle bringen. Hat das schon mal wer von Euch versucht, bzw. ist es schon jemanden gelungen?

[image]



Lego-Land
05.02.2017, 20:24

Als Antwort auf den Beitrag von 12VFan

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Die Schnecke dürfte in heißem Zustand auf die Welle geschoben worden sein und hat sich dann aufgeschrumpft. Das nachzuahmen dürfte nicht leicht werden.


L.G. Lego-Land


12VFan
05.02.2017, 21:53

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Vielen Dank für den Hinweis @Lego-Land!
Eventuell kann man diese durch abermalige Hitzeeinwirkung (Lötlampe) wieder lösen und sie an die neuen Ersatz-Bühlermotoren anbringen?
Oder aber es gibt die Schnecken zu kaufen? Bei Conrad gibt's welche, aber die passen leider nicht.

https://www.conrad.at/de/...35-mm-1-st-248744.html



Thomas1807
06.02.2017, 15:27

Als Antwort auf den Beitrag von 12VFan

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Es gibt im Slotcarzubehör Ritzelabzieher in verschiedenen Grössen.
Damit bekommst du die Schnecken ab. Dann mit einem Ritzelaufpresser wieder
auf die neue Motorwelle aufpressen.Motorwelle hat 2mm Durchmesser.
Google mal.
Grüsse Thomas



12VFan
06.02.2017, 20:34

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas1807

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Perfekt Thomas, vielen Dank!
Wir kommen der Sache immer näher!

[image]



Welches Modul hat die Schnecke beim Motor? 0,3? Ich bin nämlich noch auf der Suche nach neuen Achszahnrädern, weil die originalen Kunststoffzahnräder sind ebenfalls sehr anfällig. Aus Messing würden sie wohl mehr aushalten:

https://www.bastel-dehs.d...C3%A4hne-Modul-03.html



Thomas1807
07.02.2017, 08:42

Als Antwort auf den Beitrag von 12VFan

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo, bin mir nicht sicher, glaube die Schnecke hat Modul 0,4.
Die Motorenritzel sind Modul 0,4. Sehr schwer zu finden und Teuer
Grüsse Thomas



Thomas1807
07.02.2017, 08:44

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas1807

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

martin8721
17.06.2019, 21:01

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Leute,

sorry für das Aufwärmen dieses alten Threads, aber ich möchte mich heute auch gerne mal mit der Thematik der 12V-Motoren ans Forum wenden.

Bezüglich Reparatur und Zerlegen der 12V-Motoren der Generation ab 1980, gibt es ja bereits mehrere interessante Beiträge, die teilweise bis ins Jahr 2011 zurückgehen. Gar so alte Threads wollte ich dann auch nicht wiederbeleben, aber hier mal Links zu jenen, die meiner Meinung nach, doch recht interessant sind:

https://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/forum/?entry=1&id=245766

https://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/forum/?entry=1&id=362344


Ein häufiges Problem dürfte ja sein, dass die Kohlen und Schleifer hinüber sind.
Ich habe neulich 2 Katzen im Sack gekauft, bei denen wohl nichts mehr zu machen ist, oder:

[image]



[image]



Udos Idee mit dem Conrad-Motor klingt prinzipiell gut, aber ich denke, dass das Hauptproblem tatsächlich darin liegt, wie man die Schnecken der alten Motoren auf die Welle bekommt.

Ich habe jedoch noch einen weiteren Motor, der nicht ganz so eine Leiche ist, bei dem das Hauptproblem der Schleifer sein dürfte:

[image]



Der Motor braucht mehrere Anläufe und muss immer wieder angeschoben werden, aber wenn er mal läuft, dann läuft er.
Ich habe hier nun eine kühne Idee und wollte fragen, ob das einen Sinn macht:
Man sieht ja, dass das Kupfer an der Welle nicht mehr in all zu gutem Zustand ist. Wäre es möglich, hier ein leitendes Kupfer-Klebeband drüber zu wickeln, damit das Ding wieder besser laufen würde? Oder ist das komplett absurd? So etwas gäbe es nämlich auch beim Conrad:

[image]



Liebe Grüße

Martin



Ralf
17.06.2019, 23:12

Als Antwort auf den Beitrag von martin8721

Editiert von
Ralf
17.06.2019, 23:19

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Moin,

martin8721 hat geschrieben:


Ich habe neulich 2 Katzen im Sack gekauft, bei denen wohl nichts mehr zu machen ist, oder:
Martin


beide Schrott

martin8721 hat geschrieben:

Man sieht ja, dass das Kupfer an der Welle nicht mehr in all zu gutem Zustand ist. Wäre es möglich, hier ein leitendes Kupfer-Klebeband drüber zu wickeln, damit das Ding wieder besser laufen würde? Oder ist das komplett absurd?


komplett absurd, da Du damit einen Kurzschluß verursachst. Dem Zustand nach zu urteilen, befindet sich dieser Anker allerdings auch kurz vor dem Ende. Du kannst den Kollektor (das Kupfer auf der Welle) vorsichtig ein wenig mit 400er Schmirgel säubern, aber das wird die Lebensdauer nicht erhöhen.

Gruß, Ralf

Edit: da der Kollektor sehr verbrannt aussieht, vermute ich einen Wicklungsschluß oder die Kohlen sind hinüber...



martin8721
10.07.2019, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Ralf

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Ralf,

vielen Dank für deine Antwort und deine versierten Ausführungen!

Ralf hat geschrieben:

Moin,

beide Schrott



ich habe es mir fast gedacht, dass hier nichts mehr zu machen ist und die beiden Schrott sind...

Ralf hat geschrieben:

komplett absurd, da Du damit einen Kurzschluss verursachst. Dem Zustand nach zu urteilen, befindet sich dieser Anker allerdings auch kurz vor dem Ende. Du kannst den Kollektor (das Kupfer auf der Welle) vorsichtig ein wenig mit 400er Schmirgel säubern, aber das wird die Lebensdauer nicht erhöhen.


Auch hier habe ich mir eh auch gedacht, dass das vermutlich absurd ist, aber ich wollte die Meinung von jemanden hören, der sich elektrotechnisch doch etwas besser auskennt, als ich.
Danke jedenfalls für den Tip mit dem Schmirgelpapier! Das werde ich mal versuchen! Mal sehen, ob es etwas bringt. Die Kohlen dürften noch einigermaßen in Ordnung sein - habe auch einen anderen Motor mit noch relativ gut erhaltenem Kollektor eingesetzt und der lief tadellos.
Sollten die Verbrennungen tatsächlich von einem Wicklungsschluss herrühren, kann ich den Motor vermutlich eh vergessen...

Nun stellen sich mir aber ein paar generelle Fragen zum Weiterbetrieb der alten 12V-Motoren (jene ab 1980):

Soll man die Motoren immer wieder mal laufen lassen, damit sie nicht verharzen bzw. "einrosten"?
Wenn ja, sollte man sie wahrscheinlich nicht zu lange und nicht auf voller Leistung laufen lassen, oder?

Kann/soll man Motoren, die noch gut in Schuss sind in irgendeiner Form warten? Damit meine ich, ob es ratsam ist einen intakten Motor zu öffen, um die leitenden Teile zu pflegen und zu reinigen (Russ abputzen, Kontaktspray)? In der Regel öffnet man einen Motor ja leider erst, wenn irgendein Schaden aufgetreten ist und da ist es dann bereits zu spät.



Paramags
25.01.2020, 16:05

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Lego-Freunde

Ich muss mich hier auch einmal einklinken. Ich hab vor meine nun knapp 40 Jahre alte 12V Eisenbahn zu reaktivieren.
Allerdings will ein Motor nicht mehr richtig fahren, läuft nur noch langsam. Beim überprüfen des Motors musste ich
feststellen dass aus dem Motor unten lecihter Rauch aufsteigt. Lohn es sich da noch den aufzumachen um zu schauen
ob das nur ne Kleinigkeit ist oder gleich als Ersatzteilspender verwenden?

Gruß
Thomas



Ralf
25.01.2020, 16:45

Als Antwort auf den Beitrag von Paramags

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Moin,

Paramags hat geschrieben:


...unten lecihter Rauch aufsteigt. Lohn es sich da noch den aufzumachen um zu schauen
ob das nur ne Kleinigkeit ist oder gleich als Ersatzteilspender verwenden?


auch wenn Du den Motor nur als Ersatzteilspender verwendest, mußt Du ihn öffnen. Da kannst Du auch nachsehen ob evtl. was verharzt, verstaubt oder verschlissen ist. Als erstes würde ich allerdings mal nachsehen, ob sich zwischen den Rädern und dem Gehäuse vielleicht zuviel Haare oder ähnliches angesammelt haben.

Gruß, Ralf



Paramags
25.01.2020, 17:07

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Ralf

Danke für deine Antwort. Da sind zwar ein paar fusseln aber die dürften den Motor nicht so
weit blockieren dass der das rauchen anfängt wenn man strom drauf gibt. Wird mir also nix
anderes übrig bleiben als den zu öffnen

Gruß
Thomas



Paramags
25.01.2020, 19:03

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Editiert von
Paramags
25.01.2020, 19:27

Re: 12V Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

So, ich hab den Motor mal geöffnet. Auf den Bilder sieht es wesentlich einfacher aus als es in Realität ist

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



Die Teile sehen soweit alles sehr gut aus, der Rauch kommt aus der Lagerführung vor dem Schleiferabnehmer.
Was mir auch ausgefallen ist war dass es im Motor sehr stark funkt





Gruß
Thomas

PS: Bilder liegen auf meinem eigenen Webspace

EDIT: Ein zweites Video wurde hinzugefügt. Der Motor läuft aktuell nur in eine Richtung, in die Gegenrichtung blockiert er
EDIT 2: Hab den Motor nun zusammengesteckt und nach anfänglichen Problemen läuft er nun doch und zwar in beide Richtungen



Seeteddy
25.01.2020, 21:06

Als Antwort auf den Beitrag von Paramags

Re: 12V Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Thomas,

was man im Video so blitzen und funken sieht, ist das sogenannte Bürstenfeuer. Es entsteht durch die ständigen Kontaktwechsel zwischen dem rotierenden Kommuntator und den beiden Kohlebürsten und ist daher normal, wenn es nicht zu stark wird. Die Kohlebürsten müssen daher turnusmäßig erneuert werden, bevor sie verschlissen sind. Der Kommutator besteht aus vielen gegenüberliegenden Kontaktpaaren, meist aus Kupfer oder Messing auf einem isolierenden Träger. Wenn die Zwischenräume sich mit Kohlenstaub oder Messingspänen füllen, führt das zu Kurzschlüssen und verstärktem Bürstenfeuer. Bei größeren Maschinen (bis ca. 30 kW) haben wir früher bei Wartungsarbeiten immer diese Zwischenräume mit Säge und Drahtbürste gereinigt. Bei so einem Minimotor darf man dagegen froh sein, wenn man mit einer Nadelspitze durch kommt, um die Lücken zu reinigen. Lohnen tut sich das bestimmt nicht, wenn man bedenkt was so ein Ersatzmotor kostet. Aber es wäre eine schöne Physik-Bastelstunde für zuhause, bevor man den Motor in die Tonne kloppt.
Ein größeres Problem beim Tausch des reinen Motors ist dann allerdings, wie man die Messingschnecken von der Welle des alten Ankers bekommt und dann wiederum auf die Neue. Denn diese Schnecken sind auf die Achse geschrumpft. Dazu wurde die Messingschnecke erwärmt (ca. 300°) und auf die kalte Stahlachse geschoben. Nach dem Abkühlen sitzt sie dann bombenfest. Es wird also sehr schwer sie, im kalten Zustand, mit einem geeigneten Abzieher, von der Welle zu bekommen. Bei großen Maschinen konnte man ja mit einer Induktionsspule das Ritzel gezielt erwärmen. Beim kleinen Motörchen hilft nur rohe Gewalt. Immerhin, das mit dem Erwärmen der Ritzel/Schnecken hilft, sie mit wenig Gewalt auf die neue Welle zu bekommen - aber dann sollten sie auch gleich an der richtigen Stelle sitzen, bevor sie abkühlen.

Solange der Motor noch einigermaßen läuft hast du ja Ruhe; wenn's nicht mehr läuft ist vermutlich der komplette Tausch die stressfreieste Lösung.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Paramags
25.01.2020, 22:10

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Hallo Klaus

Danke für deine Informationen dazu. Die Kohlen haben ja noch genügend Material so dass dieser vermutlich noch
Jahre laufen wird. Woher bekommt man denn dafür ersatz? Auch von Bühler? Ich werd morgen mal die Kontakte auf dem
Anker mittels Industriereiniger durchspülen und mit Waffenabzugsfett (nicht harzend und dauerhaft schmierend)
die bweglichen Teile einfetten. Was für mein Gewehr gut ist dürfte dem Motor auch nicht schaden

Gruß
Thomas



bernd-das-brot
25.01.2020, 22:18

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: 12V Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Seeteddy hat geschrieben:

Bei größeren Maschinen (bis ca. 30 kW) haben wir früher bei Wartungsarbeiten immer diese Zwischenräume mit Säge und Drahtbürste gereinigt. Bei so einem Minimotor darf man dagegen froh sein, wenn man mit einer Nadelspitze durch kommt, um die Lücken zu reinigen.


Wenn ein Ultraschallbad vorhanden ist, kann man das zum Reinigen nutzen. Bei den filigranen Motoren der Spur Z hat sich das bewährt, da dort der Kohlenstaub in den Ritzen für Kurzschlüsse sorgt und regelmäßig entfernt werden muß. Wichtig ist, daß danach alles gut getrocknet wird. Nach der Reinigung kann man versuchen, den Motor, bei niedriger Drehzahl, erneut etwas einlaufen zu lassen, damit sich die Kohlen wieder an den gereinigten Kollektor anpassen können, das sollte das Kohlenfeuer zumindest reduzieren.



Paramags
25.01.2020, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

en Ultraschallbad beseitze ich. Arbeite dort allerdings mit 99,9& Isopropanol für
den 3D Druck mit Resin. Kännte man das auch verwenden? Isopropanol ist ja fettlösend
wie es mit Kohlestaub aussieht weis ich nicht.

Gruß
Thomas



Ralf
25.01.2020, 22:43

Als Antwort auf den Beitrag von Paramags

Editiert von
Ralf
25.01.2020, 22:57

+3Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Paramags hat geschrieben:


Woher bekommt man denn dafür ersatz? Auch von Bühler? Ich werd morgen mal die Kontakte auf dem
Anker mittels Industriereiniger durchspülen und mit Waffenabzugsfett

Ersatzkohlen für die kleinen Motoren gibt es meines Wissens nach nicht.
Allerdings glaube ich auch nicht, das sich zuviel Kohlenstaub angesammelt hat, da der Kollektor und die Kohlen noch neuwertig aussehen. Ein Ersatz wird da erst in einigen Jahren fällig sein. Ich vermute in diesem Fall eher, das sich wegen der langen Lagerung eine dünne Oxydschicht gebildet hat. Beim ersten Probelauf wurde dann durch das Bürstenfeuer etwas Fett verdampft, daher die schnelle Rauchentwicklung. Die Zwischenräume und den Kollektor würde ich lediglich mit einer Zahnbürste und einem Radierstift oder Schmirgel reinigen, das sollte reichen.

Edit:
zum Öffnen der Motoren habe ich mir eine Halterung gebaut, Motor einlegen, festhalten und das ganze Gestell ein paarmal auf einen festen Untergrund schlagen.
Dauert nur Sekunden und über 50 Motoren haben es überstanden

[image]

[image]



Paramags , Thomas52xxx , martin8721 gefällt das


Paramags
25.01.2020, 23:03

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Na das hättest mir mal vorher zeigen müssen aber wenn wieder mal
ein Motor streikt weis ich bescheid. Meine anderen drei laufen ja noch
soweit, daher zerlege ich diese lieber mal nicht

Gruß
Thomas



Paramags
26.01.2020, 11:11

Als Antwort auf den Beitrag von Boardergott

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

@Ralf

Hast Du evtl noch einen Tipp wie man die Räder Bruchfrei von den Wellen bekommt?

Gruß
Thomas



Ralf
26.01.2020, 12:23

Als Antwort auf den Beitrag von Paramags

+2Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Moin,

Paramags hat geschrieben:


Hast Du evtl noch einen Tipp wie man die Räder Bruchfrei von den Wellen bekommt?


das geht sehr gut mit 2 Messerrücken, direkt neben der Achse platzieren und vorsichtig bis zum Heft weiterschieben. Darauf achten, das sie nahe an der Achse bleiben, sonst bricht der Innenkranz der Räder.

[image]

[image]

[image]



aus 2 gefalteten 0,5mm Blechen kann man sich auch selbst was bauen:

[image]

[image]



Gruß, Ralf



Paramags , martin8721 gefällt das


Paramags
26.01.2020, 13:30

Als Antwort auf den Beitrag von Ralf

Re: 12 Eisenbahnmotor läuft langsam oder bleibt stehen.

Ralf hat geschrieben:

Moin,

Paramags hat geschrieben:

Hast Du evtl noch einen Tipp wie man die Räder Bruchfrei von den Wellen bekommt?


das geht sehr gut mit 2 Messerrücken, direkt neben der Achse platzieren und vorsichtig bis zum Heft weiterschieben. Darauf achten, das sie nahe an der Achse bleiben, sonst bricht der Innenkranz der Räder. [

Gruß, Ralf


Genau das ist mir gestern nämlich passiert. Hatte eine Pinzette genommen und hab damit gehebelt. Vermutlich
war die Steigung zu stark so dass der Winkel zu steil wurde und das innenleben rausgebrochen ist. Hab das nun
mit einem Mittelrad getauscht. Muss mal schaun ob ma da irgendwo auf Ebay ersatzteile findet.

Gruß und Danke
Thomas



Gesamter Thread: