Naboo
04.08.2018, 07:21

+1Schiff erraten

Hallo Leute,

ich dachte mir, heute mache ich meine übliche Schiffspräsentation mal etwas anders. Ich werde den Namen des Schiffes nicht verraten, sonndern erraten lassen.

[image]


Tipps:
Da Schiff war weniger als fünf Jahre im Dienst.
Es ist Amerikaner.
Die Hauptgeschütze wurden auf keinem anderen Schiff verbaut

Mal schauen, ob es jemand löst.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


47 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Naboo
13.06.2019, 21:22

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

So, der Stargate-Trip ist vorbei, oder zumindest für eine Weile unterbrochen

Welches Schiff ist das?

[image]


Kleiner Tipp: Es ist kein Flugzeugträger.

Gruß Naboo

PS: Ich glaube, ich kann runterzählen...


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


mcjw-s , Seeteddy gefällt das


alponspeed
13.06.2019, 22:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

USS Sable...

google: flugzeugträger, Schaufelrad ;)


Die drittbeste, aber verfügbare Lösung, sei einer nicht verfügbaren zweitbesten und einer niemals verfügbar werdenden besten Lösung vorzuziehen.


Naboo
13.06.2019, 22:57

Als Antwort auf den Beitrag von alponspeed

Re: Schiff erraten

Hallo alponspeed,

yup, das kann man gelten lassen, auch wenn das Vorbild ihr Beinahe-Schwesterschiff USS Wolverine war.
Ein wirklich ungewöhnliches Schiff.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.06.2019, 00:42

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

danke für das außergewöhnliche Schiff zum Erraten.
Da ist man mal 'n paar Stündchen offline - und dann kommt sowas!

Sonderbar ist allerdings, dass sich die Ju Es Näifi für die olle Seeandbee entschieden hat, um sie zum Schulschiff für Flugzeugträgerpiloten umzubauen.
Damit meine ich den Antrieb, der bereits beim Stapellauf der Seeandbee, schon seit 67 Jahren als rückschrittlich und unterlegen galt.
Was im Frühjahr 1845 eindrucksvoll bewiesen wurde, als die HMS Rattler (mit Schiffsschraube) ihr Schwesterschiff HMS Alecto (mit Schaufelrädern) einfach wegzog.
Hier der Link zum zeitgenössischen Bericht.

Dadurch fehlte der USS Wolverine eine wichtige Eigenschaft erfolgreicher Flugzeugträger, nämlich mit hoher Geschwindigkeit gegen den Wind zu laufen, um die Landegeschwindigkeit für die Bordflugzeuge auf dem Flugdeck zu reduzieren.
Aber der olle Raddampfer muss wohl sehr billig gewesen sein, weswegen man sich für ihn entschied.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
14.06.2019, 08:49

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

ich denke, das Entscheidende war, dass der Umbau dieser Schiffe keine Werftkapazitäten einer Werft weggenommen hat, die in der Lage war hochseetauglische Schiffe zu bauen. Die Amerikaner hatten zum Zeitpunkt der Indienststellung mindestens ein Dutzend Flottenträger auf dem Stapel liegen und was weiß ich was sonst noch. Da konnte man keine unnötigen Resourcen an ein Schiff verschwenden, dass ohnehin nie im Kampf eingesetzt werden würde.

Was den Wind angeht, hast du aber recht. Meines wissens kam es damals öfter vor, dass die Landeübungen abgesagt wurden, weil über den Großen Seen nicht genug Wind wehte.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.06.2019, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

... das Entscheidende war, dass der Umbau dieser Schiffe keine Werftkapazitäten ... da konnte man keine unnötigen Resourcen an ein Schiff verschwenden, dass ohnehin nie im Kampf eingesetzt werden würde.

Jau, da muss ich dir voll zustimmen; bis auf die finanziellen Resourcen. Das hatte ich auch erst später unter dem Lebenslauf der USS Wolverine gefunden.
"Aber der olle Raddampfer muss wohl sehr billig gewesen sein, weswegen man sich für ihn entschied."
Mit dem Satz hatte ich mich nämlich selbst voll in die Nesseln gesetzt. Denn die Ju Es Näifi gab für den lausigen Äppelkahn eine 3/4 Million Dollar aus!
Das hatte später sogar noch ein juristisches Nachspiel und es wurde rückwirkend ein erheblicher Preisnachlass (ca. 50%) herausgehandelt.

Was die Geschichte aber so interessant macht - und dafür möchte ich dir wirklich danken, dass du dieses Schiff hier vorgestellt hast - waren die Folgen dieses kühnen Planes.
Durch diese "Flugzeugträger-Atrappen" konnten eine Menge junger Flieger für die Marine gut ausgebildet werden. Das zeigte sich dann spätestens ab der Schlacht um Midway, bei der die Japaner den Großteil ihrer erfahrenen, gut ausgebildeten Piloten verloren. Dadurch kippte die Lufthoheit im Pazifik endgültig zugunsten der USA. Die Japaner mussten sich überwiegend auf Nachteinsätze verlassen, um noch erfolgreiche Landungsoperationen durchzuführen, wo sie noch nicht aus der Luft angegriffen werden konnten. Die Superschlachtschiffe der Yamato-Klasse wurden nicht mehr weiter gebaut. Aus geplanten 5 Superschlachtschiffen plus 2 noch mächtigeren Nachfolgern, waren nur 2 (Yamato, Musashi) als solche vollendet; das dritte Schiff (Shinano) wurde als Flugzeugträger fertiggestellt, mit erstaunlich geringer Flugzeugkapazität. Die Schlachtschiffe Ise und Hyuga wurden umgebaut und erhielten, anstelle der achteren 4 x 35,6 cm Artillerie, ein kurzes Flugdeck. Aber es fehlte oft an den benötigten Flugzeugen und noch mehr an geeigneten Piloten. So kam es zum unaufhaltsamen Niedergang der Kaiserlich Japanischen Marine.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo gefällt das


Naboo
14.07.2019, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

ich hatte mal wieder Lust auf eine entspannende Stillarbeit.

[image]


Welches Schiff ist das?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
14.07.2019, 11:33

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

hab' gerade keine entsprechenden Bücher zur Hand.
Daher rate ich erst mal ein wenig ins Blaue:
Japanischer schwerer Kreuzer!
Vielleicht Mogami-Klasse, oder Haguro, bzw. Nachi ...?
... die Japaner hatten ziemlich viele schwere Kreuzer zu dieser Zeit.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
14.07.2019, 11:45

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

jetzt muss ich schon mal Fragen: Seit wann haben Schwere Kreuzer Sekundäre, noch dazu in Kasematen?
Diese Geschützaufstellung ging verschwand zu dem Zeitpunkt, an dem der Typ Schwerer Kreuzer entstand.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.07.2019, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

dann soll das wohl das Schlachtschiff Nagato sein?
Ihr Schwesterschiff Mutsu scheidet aus; die hatte keinen so mächtigen Brückenaufbau.

Der Mastaufbau über der Brücke sollte aber noch etwas massiver sein. Obwohl, so ein hübsches Pagodentürmchen wie auf der Fuso war damals die einsame Spitze!
Der zweite Mast schwebt größtenteils in der Luft - fehlen da die tragenden Säulen in der Mitte?

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


50 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: