Andi
31.05.2019, 22:23

Umzug und Lego

Hallo,
wenn ihr mit eurem Lego umzieht, verpackt ihr das dann in Umzugskartons? Oder besser in Plastikboxen?
Was ist mit MOCs? Zerlegt ihr diese?

Als ich das letzte Mal umgezogen bin, war ich 7 Jahre alt.
Aber heute habe ich vom Arzt erfahren, daß mein Vater nicht mehr nach Hause kommen wird... :-(

Da wir das Haus nur gemietet haben, brauche ich jetzt eine günstigere Wohnung.

lg
Andi



4 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Andi
01.06.2019, 13:26

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Umzug und Lego

MTM hat geschrieben:



das tut mir leid - und genau vor diesem Moment hab ich selbst ganz viel Angst.
Ich wünsch dir / euch alles Gute und viel Kraft.


Hallo Michael,
danke.
Ich hoffe, dass bei dir der Moment noch ganz weit in der Ferne ist.
Es ist scheiße!
Vor allem, mein Vater weiß es noch nicht. Vielleicht ahnt er es, aber er spricht nicht über seind Krankheit, wie er sich wirklich fühlt.

lg
Andi



Andi
01.06.2019, 13:26

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Umzug und Lego

Danke fürs Daumen drücken Mylenium



Lok24
01.06.2019, 13:41

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Umzug und Lego

Hallo,

Andi hat geschrieben:

Ist halt die Frage, wie verpacke ich z.B. meinen Rebrick des UCS Falcon? Ich habe keinen Originalkarton, komplett zerlegen will ich ihn auch nicht mehr.

Das hängt vom Umzug ab. Wenn's nur um die Ecke geht würde ich ihn auf einer Decke in den Kofferraum legen und im ersten Gang fahren.

Ansonsten brauchst Du einen Karton. Wenn Du einen findest wo er reinpasst : gut.
Wenn nicht musst Du ihn ohnehin teilzerlegen, bis er in 2-3 Kartons passt.
Und die würde ich mit den üblichen Styropor-Chips halb füllen, Teil rein und Chips bis obenhin drauf.



H0mer
01.06.2019, 14:50

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Umzug und Lego

Ich würde sagen zusätzlich zum passenden Karton noch einmal mit Frischhaltefolie umwickeln. Da wird sicherlich das ein oder andere Kleinteil abfallen aber dann landet es wenigstens nicht sonstwo.

Grüße



Mylenium
01.06.2019, 16:01

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Umzug und Lego

Andi hat geschrieben:

Ist halt die Frage, wie verpacke ich z.B. meinen Rebrick des UCS Falcon? Ich habe keinen Originalkarton, komplett zerlegen will ich ihn auch nicht mehr.


Eventuell kannst du dich hier an den Profis aus dem industriellen Bereich orientieren - ein paar "Spanten" passend aus Pappe oder Hartschaum zurechtschneiden und das Modell dann dazwischen einkeilen. Die Hohlräume dann eventuell noch mit Schaumstoff abdecken und das Ganze in eine Kiste passender Größe.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


stephanderheld
01.06.2019, 16:27

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Umzug und Lego

Hallo Andi,

ach f***, das tut mir leid :-(

Bei wirklich grossen und schweren Modellen wie dem MF ist das mit der Frischhaltefolie nicht ganz so einfach. Aber grosse Plastiksäcke sollten gehen, zur Not mal beim Reifenhändler nach diesen Tüten für ganze Räder fragen. Oder beim Schreiner/online/e-bucht nach Säcken für Spanabsauganlagen, die sind auch recht groß.
Die Tüten schützen zwar nicht davor dass Teile abfallen, aber so können Kleinteile wenigstens nicht verloren gehen.

Hatte für meinen letzten Umzug Müllsäcke in Umzugskartons, und da dann die Zipbeutel mit den Sets drin. Die Umzugskartons musste ich auf offenem Anhänger transportieren, da sind in diversen Starkregen doch einige feucht geworden, trotz Plane drüber und drunter, aber die Steine sind trotzdem heil angekommen.

Jedenfalls sehr viel Aufwand, und mit dem von Dir genannten Hintergrund auch nicht angenehm.

Drücke euch auf jeden Fall die Daumen, alles erdenklich Gute !!!

Gruß

Stephan


Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Bernd the Brick
06.06.2019, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Umzug und Lego

Hallo Andi,

mein Mitgefühl für den traurigen Umzugsgrund.

Ich bin vor knapp drei Jahren umgezogen. Das war ein ganz schöner Kraftakt.

Ich habe meine MOCs, soweit ich noch welche hatte, gut in Haushaltsfolie eingepackt und selbst in die neue Wohnung verfrachtet. Sozusagen eine Ausstellungsreise im Miniformat. Die ganzen Teilekisten habe ich ebenfalls mit Folie umwickelt damit nichts rausfällt. Das waren etliche Rollen Folie und ne Menge Arbeit. Die Kisten dann schön in Umzugskartons gestapelt, welche dann die Umzugsfirma abtransportieren konnte.

Ich hoffe das das dir etwas weiterhilft.

Gruß
Bernd


Nichts ist unbaubar.


Andi
06.06.2019, 19:00

Als Antwort auf den Beitrag von Bernd the Brick

Re: Umzug und Lego

Danke Bernd.

Das mit der Haushaltsfolie werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

Aber jetzt ist erstmal kompettes Haus ausmisten und ausräumen dran. Mein Zimmer mit all dem Lego mache ich, wenn ich mit Erdgeschoss fertig und mit Keller zumindest mal angefangen habe. Oder vielleicht auch erst, wenn ich eine Wohnung habe und weiß wie groß sie sein wird und was es für Möglichkeiten geben wird, Regalbretter an die Wände zu hängen.

lg
Andi



donossi
07.06.2019, 14:20

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Umzug und Lego

Leider gibt es dann auch noch die MOC bei denen sich erst gar nicht die Frage stellt, ob man die wohl zusammen gebaut mitnehmen kann

Link zur Lego Wand

Die Wand wurde dann in 7 Umzugskartons verstaut

[image]



Viele Grüße
Donossi



Andi
07.06.2019, 18:24

Als Antwort auf den Beitrag von donossi

Re: Umzug und Lego

Oh ja, das wäre schwierig gewesen, die Wände zusammengebaut zu transportieren.
Passt es denn in der neuen Wohnung oder musstet ihr viel umbauen?



2 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: