FiliusRucilo
15.05.2019, 13:01

Editiert von
FiliusRucilo
15.05.2019, 13:01

+60Snottinger Monorail-Bahnhof

In Skærbæk hat mich im letzten Jahr der Henry von der Klemmbausteinlyrik und Andres von zusammengebaut.com zu meiner Monorail interviewt. Henry hat mich dabei angemerkt das es doch ganz schön wäre, wenn die Monorail auch noch durch eine Stadt fahren würde. Das hat mich nicht losgelassen und so habe ich für die kommende RHEIN-MAIN-STEIN vom 22. - 23.06.2019 im Stadttheater Rüsselsheim einen "kleinen" Bahnhof gebaut. Komplett mit Bushaltestelle, Burger Restaurant, Friseur, Fitness-Studio, Bahnhofklo und Bahnsteige für 3 Gleise. Den will ich euch natürlich hier nicht vorenthalten. Live ist er aber bestimmt noch viel schöner anzusehen. Jedenfalls würde mich auf einen Besuch von euch freuen.

[image]

Snottingen Monorail Station - Street Side by Filius Rucilo, auf Flickr

[image]

Snottingen Monorail Station - Track Side by Filius Rucilo, auf Flickr

Und hier noch ein paar Detailimpressionen:

[image]

Tick-Tock ... The Clock on the station forecourt by Filius Rucilo, auf Flickr

[image]

Platform 2+3 by Filius Rucilo, auf Flickr

[image]

Clutch Fit Stepper by Filius Rucilo, auf Flickr
Eine Bauanleitung für den Stepper gibts auf youTube

[image]

At Quader Burgers by Filius Rucilo, auf Flickr
Riesenpommes und die quadratisch, praktisch, guten Quader Burger

[image]

eeeeeeks - on the toilet by Filius Rucilo, auf Flickr
Auf'm Snottinger Bahnhofsklo hats goldene Wasserhähne. Graf Kryll von Lavastein gefällt's jedenfalls, es sei denn jemand reißt die Wand nieder um reinzuschauen während ihre Hochwohlgeborene gerade den weltlichen Geschäften nachgeht...

[image]

Phone Home by Filius Rucilo, auf Flickr

Weiter Bilder gibts wie immer auf Flickr

Fraacht misch jetzd ned wie viel Teile des Ding hat. Andauernd zähle. Sooo kann isch ned abbeide!
Aufgebaut steht er auf 12 32er Bauplatten. (4x3 oder 128 x 96 Noppen) Dazu kommt noch der Bahnsteig ( 4 x 1,25 Bauplatten oder 128x 40 Noppen ). Das alles ist wie immer Modular zerlegbar um es transportieren zu können.

Über Anregungen, Tipps und konstruktive Kritik freue ich mich. Beschimpfungen und Schmähungen dürft ihr für euch behalten. Es sei denn es sind schön gereimte Schmählieder. So was mag ich.


Brick-Fans RM snottingen.de


6 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Lok24
15.05.2019, 16:21

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

*seufz* das Alter!

Lok24 hat geschrieben:

... und der Lampenfuß erst...

... und der Uhrenfuß erst...



Dorothea Williams
15.05.2019, 16:29

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Ja, der Uhrenmast ist Spitze. Ich habe ihn mir fürs digitale Elementarchiv in leicht abgewandelter Form bereits vor längerem nachgebaut.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


FiliusRucilo
15.05.2019, 17:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Die Uhr ist ja nicht ganz neu und hat jetzt ihren Platz am Bahnhof gefunden.

Es gibt auch eine Anleitung Teileliste dafür:

[image]

Clock Partlist by Filius Rucilo, auf Flickr


Brick-Fans RM snottingen.de


Dirk1313
15.05.2019, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Dorothea Williams hat geschrieben:


»Quader Burger«…, wie schräg.


In USA gibts ja auch den Quarter Pounder ...Burger. Somit paßt der Quader Burger auch so gesehen hervorragend :-)


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


peedeejay
16.05.2019, 10:48

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Klasse Bahnhof. Gefällt mir sehr gut wie Du Deine Monorail integriert hast. Die Highlights sind aber für mich die ganzen Detailszenen mit den Minifiguren!


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


jjinspace
17.05.2019, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

FiliusRucilo hat geschrieben:

Fraacht misch jetzd ned wie viel Teile des Ding hat. Andauernd zähle. Sooo kann isch ned abbeide!


Ist aber leider eine der am meisten gehörten Fragen auf Ausstellungen.
Deshalb schreibe ich auch meistens so Sachen wie: 12.345 Teile, oder Drölfzig Tausend.
Oder 6.739. Zählt eh keiner nach. Aber erstmal ist die Frage beantwortet. Nächste Frage?

Wie lange ...? Zig Wochenenden z. B., oder zahllose Nächte.

Davon abgesehen: Eine Augenweide, ein Fest, das Modell!


J. J. in Space
8. Berliner SteineWAHN!

Sei du selbst, andere gibt es schon.


FiliusRucilo
17.05.2019, 13:50

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Ich habe da einen Ansatz entwickelt, mit dem werde ich am Bahnhof per Gelegenheit mal ein Exempel statuieren: Wiegen!
Von diversen meiner Mocs kenne ich die Teileanzahl relativ genau, weil ich sie mit dem LDD vorgebaut habe. Diese nehme ich als Referenz um auf einen Faktor "Steine pro KG" zu kommen. Mit diesem Faktor und dem Gewicht des Bahnhofs schätze ich dann die Teilezahl. Könnte funktionieren, solange man beim selben Baustil bleibt. Einfacher Dreisatz, oder Herr Prof. Althöfer?


Brick-Fans RM snottingen.de


Larsvader
22.05.2019, 18:15

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Sehr cooler Bahnhof!
Aber warum muss die Monorail gelb sein?

Lars, der es lieber in grau hätte


8. Berliner SteineWAHN!


FiliusRucilo
23.05.2019, 08:10

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Alte Fragen immer wieder gerne beantwortet.

Kurz: Gelb ist einfach am billigsten! Da bekommst Du viele Steine für wenig Geld. Und meine Anlage hat viele Steine.

Lang: Ich habe mittlerweile knapp 50 laufende Meter Schiene. Ein Kurvenstück mit 32 Noppen Länge besteht aus ungefähr 100 Teilen, macht dann 400 Teile pro Meter Kurve. Bei Geraden sind das immer noch knapp 160 Teile pro Meter. Dazu kommen die Ständer. Das ist überhaupt nicht zu unterschätzen was da an Teilen rein geht. Es sind 8 Ständer pro Meter Schienenweg notwendig. Je nach Fahrhöhe sind das dann 50-100 Teile pro Meter. Die Mischung in meiner Schienenkiste ist schätzungsweise 50/50 D.h. dann im Schnitt schätze ich mal 350 Teile pro lfd. Meter. Wären dann 17.500 Steine. Mit Weichen und allem anderen "Schnick-Schnack" würde ich meine Material auf rund 25.000 Steine nur für Schienenwege schätzen. Wenn Du dann eine "exotische" oder begehrte Farbe wählst, wirst Du arm ... oder die Anlage wird relativ "übersichtlich".

So... Irgendwann (spätestens nach 1-2 Metern) trifft man eine Entscheidung in welcher Farbe man baut und dabei bleibt es wenn man nicht gerade eine "Regenbogenbahn" bauen will. Somit wird Gelb jetzt zum "Kult" erklärt.

Yellow is the new Light-Bluish-Grey!

Wer's noch nicht gesehen hat, Ich habe zur Monorail in Skærbæk 2018 ein Interview bei Henry gegeben, da erkläre ich relativ viel zum Thema und mir dünkt, "Gelb" war da auch im Gespräch.

YouTube Interview mit Henry von der Klemmbausteinlyrik


Brick-Fans RM snottingen.de


Larsvader
23.05.2019, 16:23

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Snottinger Monorail-Bahnhof

Das leuchtet ein!
Ich habe jetzt nur den Bahnhof gesehen.
Und das war an Steinzahl doch übersichtlich!

Lars, der Ahnungslose


8. Berliner SteineWAHN!


Gesamter Thread: