TrainTraum
13.05.2019, 18:47

+15-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Hey allerseits :-)

Mal stelle sich einmal vor:

Irgendwo im nirgendwo, genau dort, wo nie ein halbwegs vernünftiger Mensch auf die Idee kommen würde, entstünde ein Bahnsteig.

Welch Wunder, dass dort überhaupt Bahngleise liegen. Nunja, das ist ja mitunter schlicht nicht zu vermeiden - um Städte zu verbinden, führt der Weg regelmäßig durchaus über's Land.

Sodann - wie kam es dazu, dass ein Ort, der eigentlich noch nicht einmal ein Ort ist, einen Bahnsteig erhält?
Zudem noch auf Viergleisigkeit ausgelegt & in eine Länge, dass dort auch Züge halten könnten, die in dieser ländlichen Region eigentlich nie fahren würden?

Vielleicht ein Planungsfehler?
Offenbar ist der Bahnsteig ein reines Prestige-Objekt.
Was die Länge angeht, wurde schon geprotzt - dennoch fehlen selbst die grundlegenden Essentialia.
Weder Anzeigetafeln bzw. überhaupt eine Info, wann und ob denn ein Zug mal hält
- geschweige denn eine Möglichkeit, den Bahnsteig zu erreichen bzw. ihn zu verlassen, ohne rechtswidrig - zugleich leichtsinnig das Leben gefährdend - über die Gleise zu laufen?

Vielleicht war das ja auch vorausschauend. ... vielleicht soll ja zunächst gar kein Zug hier halten - ergo auch kein Mensch den Bahnsteig betreten...
vielleicht geht es ja vielmehr darum, dass dieses Stück verlassenes "Land" nun damit punkten kann, einen moderen Bahnsteig vorzeigen zu können - beispielhaft für emporstrebende, werdene Metropolen?

Tja, man weiß es wohl nie.

Glücklicherweise wurde der Bahnsteig so angelegt, dass er - sollte sich erweisen, dass die Idee, im Nirgendwo einen derartigen Bahnsteig aufzubauen, völliger Schwachsinn ist, wieder abtransportiert werden und eine andere Gemeinde beglücken.

Nundann - wovon reden wir eigentlich?

Von über 200 8x8 plates und mehr als 2000 1x2 bricks zum Beispiel.


So könnte jenes Objekt zum Beispiel antransportiert werden:

[image]


------------


Sind die Module erst einmal zusammengefügt, könnte sich jenes Bild ergeben:

[image]


--------------

Sodann bietet sich der folgende Anblick, geht mal einmal etwas näher an das "Objekt" heran.

[image]



------------------

Natürlich, wäre es denn gewollt, könnten auch Züge am Bahnsteig halten...
wäre da bloß nicht diese dumme Lücke vorhanden...

[Das ist auf die Anordnung der Gleise zurückzuführen]

[image]



----------


Nach wie vor bleibe ich bei meiner Überzeugung, dass sich mit Bewegtbild durchaus mehr ausdrücken lässt, von daher bleibt ihr vor dem - mittlerweile geradezu -obligatorischen Video auch in diesem Fall nicht verschont.



Dieses fängt aber gewiss noch weitere Aspekte ein

Insgesamt wurde auch ein wenig hinsichtlich des rollenden Materials variiert.



Fraglich bleibt eines: Ist mein ICE zu lang ... oder der Bahnsteig doch zu kurz?
...wenn dem so wäre, wäre dann nicht wieder der Regionalexpress ebenfalls zu kurz??

Der Bahnsteig wird noch minimal expandiert. Vier weitere Segmente wird es noch geben (je 40 Noppen länge)... Ferner werden noch 160 Noppen überdacht, sobald ich rund 180 weitere Fenster-Panele erworben haben werde.

Überdies ist auch schon ein Übergang in Planung; man möchte ja niemanden nötigen, über die Gleise zu laufen, gell?



Tja, der Bahnsteig ist recht einfach gehalten - mein Ziel war jedoch eher die Länge als der Detailgrad. Theoretisch könnte man natürlich noch ein Bahnhofsgebäude heranbauen.

Eigentlich hätten die Bahnsteige auch gut doppelt so breit sein können - jedoch sind 8x16 Platten doch erheblich teurer... Gerade wenn man über 200 davon benötigte.


Bald werden auch wieder eigene Züge folgen - bis Ende Juni planmäßig mindestens noch drei.

Eine E-Bahn wäre auch nahezu fertig - jedoch kann sie erst am Himmefahrt-Wochenende, wenn ich das nächste Mal zu Hause bin, abschließend fertiggestellt werden...

Sodann zunächst genug des Textes.

(Gerne könnt ihr ein Feedback geben, ob es sinnvoll scheint, zunächst eine kleines fiktives Szenario um den "Bahnhof" herum zu spannen.


Ich verbleibe mit besten Wünschen für die Woche sowie mit lieben Grüßen


Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

SirJoghurt

Ferdinand
14.05.2019, 06:54

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: 5-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Niklas ,

… danke fuer's zeichen …
Mache weiter ,

LG,
Ferdinand



steinlegoliath
17.05.2019, 17:12

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: 5-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Hi Niklas,

schicker "sehr" langer Bahnsteig.

Was die Lücke anbetrifft, empfehle ich nochmal 200 6x8er-Platten zu kaufen und die Bahnsteige auf 14er-Breite zu bringen. Dann müssen deine Passagiere nicht erst auf den kurzen 2,5m Waggonbreite Anlauf nehmen um den 2m-Sprung bis zum Bahnsteig zu schaffen.
Schließlich musst Du ja an die ganzen Menschen mit "net so dollen Mobilitätsfähigkeiten" denken, gell?

Und wenn Du schon über 2200 Teile aufzählst, dann fallen die plus 200 + Innereien auch nicht mehr auf.

Gruß, Maurice


http://www.brickshelf.com...y.cgi?m=steinlegoliath
Mitglied bei der (R)LUG-Connected - www.LUG-Connected.de


TrainTraum
17.05.2019, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von steinlegoliath

Re: 5-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Guten Abend Maurice,



lieben Dank für die Anregung!

Hm... Im digitalen Entwurf fiel es mir verdammt schwer, einzuschätzen, ob die Breite so stimmig ist. Eigentlich wollte ich ja in der Breite bei einer Platte bleiben, also nicht zwei nebeneinander flicken.
So ist das alles sehr stabil.
Das Problem mit der Lücke besteht so nur bei dem Aufbau. Primär soll der Bahnsteig in meinem Layout nur aus Geraden, daher mit 4-7m Durchmesser (Oval) eingesetzt werden, da besteht die Lücke ja nicht.


Andererseits ist 8w schon sehr schmal. Realistisch ist das ja nicht gerade.
Meinst du, der Bahnsteig würde besser wirken, wenn er um 6 Noppen verbreitert würde?

...dann würde ich über diese Veränderung durchaus noch einmal nachdenken.

Viele Grüße

Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


MTM
18.05.2019, 16:23

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: 5-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Hallo Niklas,

ich muss zugeben, ich weiß nicht so recht, was das soll...
Du hast ein Oval mit einer Geradenlänge von 6 Metern und baust dort auf jede Seite einen Bahnsteig dran. Warum?
Dann fährst du durch den Bahnhof, 2 Meter freie (Kurvenstrecke) und wieder ein Bahnhof.

Davon abgesehen, irrst du dich: LEGO Gleise liegen immer mit einem Abstand von 8 Noppen zueinander. Weil normalerweise der Gleisabstand durch eine Weiche vorgegeben wird. Insofern wäre dein Bahnsteig schon zu breit.

Ich würde dein Dilemma ganz anders lösen: Bau den Bahnsteig an den Außenkreis ran (schon als Mittelbahnsteig) und schieb dann den Innenkreis ran, um die Lücke zu schließen.
Jetzt müsstest du mittig in den Kreisbogen des Innenkreises noch eine Gerade einfügen (oder aus dem Außenbogen herausnehmen) können, damit auf der anderen Oval-Seite die Gleise wieder parallel mit geringem Abstand liegen.
Du könntest aber auch beide Bahnsteige außen an den Außenkreis UND innen an den Innenkreis anbauen und wie oben verfahren.

Alles andere macht in meinen Augen keinen Sinn.

MTM


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


TrainTraum
20.05.2019, 22:43

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: 5-6 Meter an Bahnsteig - Damit sich die Fahrzeit um ein weiteres unnötig verlängert

Hallo MTM,


Du hast ein Oval mit einer Geradenlänge von 6 Metern und baust dort auf jede Seite einen Bahnsteig dran. Warum?
Dann fährst du durch den Bahnhof, 2 Meter freie (Kurvenstrecke) und wieder ein Bahnhof.


Das galt zunächst lediglich der Demonstration.
Hier waren zwei Ressourcen zu knapp:
a) der Platz
b) die Zeit; ich bin ja gerade in Köln an der Uni und war von Freitag Abend 21 Uhr bis Sonntag um 16 Uhr zu Hause.
Da galt es, den Bahnsteig aufzubauen und so weit möglich schon einmal ein Probesetting zu ertesten.

Meine Vorstellung ist wie folgt:

Vier Ovale (Durchmesser 4 bzw. 7m) verlaufen nebeneinander... an einer langen Seite sollen dann die zwei Bahnsteige stehen.
Da besteht dann ja auch wieder die Möglichkeit, die Gleise flexibel so anzuordnen, dass die Lücken soweit stimmig sind.

6-wide wäre aber doch schon nicht mehr so wirklich ästhetisch, oder? Selbst das Anfreunden an 8w fällt mir bereits schwer.

Ich hoffe, du kannst dir vorstellen, was ich plane - an sonsten sei gespannt! ... Im August ist's soweit.

Davon abgesehen, irrst du dich: LEGO Gleise liegen immer mit einem Abstand von 8 Noppen zueinander. Weil normalerweise der Gleisabstand durch eine Weiche vorgegeben wird.


Nein! ... Bzw. es kommt drauf an... s.o. -> Wie man mir so schön beigebracht hat, ist es in aller Regel nicht zutreffend, zu sagen, etwas sei/ wäre *immer* bzw. *nie* irgendwie.


Vielen Dank für deine Anregungen & ich freue mich, dass du dir da Gedanken gemacht hast!

Liebe Grüße

Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


IngoAlthoefer
21.05.2019, 07:37

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

Hallo Niklas,

danke für Deinen interessanten Beitrag.

TrainTraum hat geschrieben:

... ich bin ja gerade in Köln ... und war von
Freitag Abend 21 Uhr bis Sonntag um 16 Uhr zu Hause...

Als ich das las, kam mir eine Idee.

Ich vermute mal, Du bist mit dem Zug gefahren
und kennst den (echten) Kölner Hauptbahnhof. Er
ist ja ein Beispiel für einen chronisch überlasteten
Bahnhof: zu viele Züge, zu wenig Gleise, zu enge
Bahnsteige, zu viele Menschen.

Würdest Du Dir (oder sonst jemand hier) zutrauen, ein
LEGO-Modell solch eines Bahnhofs zu bauen, der permanent
am Rande seiner Kapazität funktioniert?

Mir ist klar, dass das keine Aufgabe für ein Wochenende
ist, eher ein Langzeitprojekt. Aber so, wie ich Dich
bisher erlebt habe, könntest Du jemand sein, der das
gut hinkriegte.

Ein Anfang könnte sein, mal das Leben im Kölner Hbf für ein
paar Wochen "zu studieren", mit dem Wissen im Hinterkopf,
dass die Anlage überlastet ist.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


TrainTraum
Mittwoch, 12:22

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

Hallo Ingo,



danke für Deinen interessanten Beitrag.


Sehr gerne doch, freue mich, dass dir jener gefällt. Theoretisch könnte man den Bahnsteig auch an Fäden aufhängen; die Stabilität wäre hinreichend Leider fehlte mir seiner Zeit die Zeit dafür.



Würdest Du Dir (oder sonst jemand hier) zutrauen, ein
LEGO-Modell solch eines Bahnhofs zu bauen, der permanent
am Rande seiner Kapazität funktioniert?


Was genau ist denn da deine Vorstellung? Ein Nachbau des Bahnhofs ansich? ... Oder primär das Abbild der "stressigen"/ "überladenen" Situation?
Dann wäre ja sozusagen ein Hauf von Minifiguren die Essenz des ganzen.

Mir ist klar, dass das keine Aufgabe für ein Wochenende
ist, eher ein Langzeitprojekt. Aber so, wie ich Dich
bisher erlebt habe, könntest Du jemand sein, der das
gut hinkriegte.


Lieben Dank, das Kompliment nehme ich gerne an!
Grundsätzlich kann ich mir ein solches Projekt vorstellen, ja.
Limitierend sind da in erster Linie die Ressourcen.

Zunächst möchte ich noch einige eigene Züge realisieren - damit sind ein paar Tausend Euro zunächst verplant.
Digitale Entwürfe bestehen gerade für mehr als 10 Züge - allesamt mehr oder minder lang; es wäre ja schade, wenn die einfach so als digitales Konstrukt vor sich herschlummerten.

Später sollte das mitunter jedoch möglich sein.


Herzliche Grüße

Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


SirJoghurt
Mittwoch, 12:38

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

TrainTraum hat geschrieben:

Hallo Ingo,



danke für Deinen interessanten Beitrag.


Sehr gerne doch, freue mich, dass dir jener gefällt. Theoretisch könnte man den Bahnsteig auch an Fäden aufhängen; die Stabilität wäre hinreichend Leider fehlte mir seiner Zeit die Zeit dafür.

bei der Theorie wird es dann wohl nicht bleiben, so wie wir Dich kennen



Würdest Du Dir (oder sonst jemand hier) zutrauen, ein
LEGO-Modell solch eines Bahnhofs zu bauen, der permanent
am Rande seiner Kapazität funktioniert?


Was genau ist denn da deine Vorstellung? Ein Nachbau des Bahnhofs ansich? ... Oder primär das Abbild der "stressigen"/ "überladenen" Situation?
Dann wäre ja sozusagen ein Hauf von Minifiguren die Essenz des ganzen.

yop, ne menge Figuren wären da wohl das a und o, unabhängig erstmal vom drum herum.




...man darf mal wieder gepsannt sein ^^

btw. am interessantesten fand ich einfach nur die durchfahrt der Züge, aus der Cockpit perspektive.
Weil die meisten Bahnsteige ja nicht so lang sind, zumindest die, die ich bis jetzt gesehen habe in diversen Lego Videos.

Wenn da jetzt noch mehr "loswäre", siehts sicher noch Spannender aus.

Warum ich mich dafür begeistern kann, fahr gern real Zug und schau raus. Ergo, langer Bahnsteig viel zu sehen xD

lg



IngoAlthoefer
Mittwoch, 12:51

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

Hallo Niklas,

TrainTraum hat geschrieben:

... Theoretisch könnte man den Bahnsteig auch an
Fäden aufhängen; ...

schlag das mal der Bahn für Köln in echt vor


Würdest Du Dir (oder sonst jemand hier) zutrauen, ein
LEGO-Modell solch eines Bahnhofs zu bauen, der permanent
am Rande seiner Kapazität funktioniert?

Was genau ist denn da deine Vorstellung?

Am besten vielleicht eine Sequenz des "gleichen" Bahnhofs
in verschiedenen Phasen seines "Lebens".

Szene 1: Der Bahnhof während der Bauphase, zwar schon mit
einigen Gleisen, aber noch ohne Züge.

Szene 2: Tag der Einweihung - mit viel Tschinderassa.

Szene 3: Bahnhof im Normalbetrieb.

Szene 4: Bahnhof mit voller Auslastung, wo es aber noch
"ordentlich" aussieht.

Szene 5: Wimmelbild a la dem echten Köln HBF
(insbesondere auch mit Gleisen, wo gleichzeitig 2 Züge abfahren)

Szene 6: Katastrophe

Und zu jeder Szene einige Fotos und vielleicht
ein Filmchen.


Oder primär das Abbild der "stressigen"/ "überladenen" Situation?

Das wäre dann die finale Situation - bevor alles in den Rhein kippt.

Lass Dir Zeit...

Herzliche Grüße, Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
Mittwoch, 13:43

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Projekt überlasteter Bahnhof

Hallo Niklas, hallo Leute,

es gibt ein schönes Video (1999) von Sylvie Vartan dazu,
wie es auf einem Bahnhof drunter und drüber gehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=B9ij1bOx9tQ
Vielleicht bringst Du ja die Stimmung irgendwie in
einem der MoCs unter :-)

Zum ersten Mal hatte Sylvie das Lied übrigens 1962
in einem Clip gesungen:
https://www.youtube.com/watch?v=2cYR-zF3iu8

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


TrainTraum
heute, 00:16

Als Antwort auf den Beitrag von SirJoghurt

Re: Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

Hey

bei der Theorie wird es dann wohl nicht bleiben, so wie wir Dich kennen


Das wäre auf jeden Fall nicht auszuschließen. Derzeit hängen die Fäden zwar nicht mehr einsatzbereit, aber das lässt sich ja relativ schnell ändern.



...man darf mal wieder gepsannt sein ^^


Zunächst stehen vier Eisenbahn-MOCs an. Die Steine sind schon geordert - einige liegen auch schon zu Hause; über das Himmelfahrt - und Pfingstwochenende ist dann im Rahmen der sinnvollen Möglichkeiten erst einmal Bauen angesagt
Dennoch dürfte sich der o.g. "Stabilitätstest" des Bahnsteigs durchaus noch dazwischenschieben lassen.

btw. am interessantesten fand ich einfach nur die durchfahrt der Züge, aus der Cockpit perspektive.
Weil die meisten Bahnsteige ja nicht so lang sind, zumindest die, die ich bis jetzt gesehen habe in diversen Lego Videos.


Eigentlich soll der Bahnsteig ja sogar noch wachsen. Das freut mich auf jeden Fall zu hören - zunächst ist der Bahnsteig auch nur auf Länge ausgelegt.

Wenn da jetzt noch mehr "loswäre", siehts sicher noch Spannender aus.


So um die 50 Figuren müsste ich eigentlich schon mehr oder minder frei verfügbar haben - ohne sie aus einem Set zu entreißen - im nächsten Video mit Bahnsteig wird's dann also auch ein paar Passanten zu sehen geben (sofern die Zeit fürs Heraussuchen der Figuren noch ausreicht, in meinem Zimmer hat sich mittlerweile eine grauenvolle Kartonstarpelwirtschaft eingebürgert).


Warum ich mich dafür begeistern kann, fahr gern real Zug und schau raus. Ergo, langer Bahnsteig viel zu sehen xD


Die Einstellung gefällt mir!! - Bahnfahren kann schon schön sein - es kommt allerdings auf das Maß an.
Wo ich jetzt alle 2-3 Wochen 12 Stunden fahren "darf", später dann wieder 120 Minuten täglich, reicht es irgendwann schon.
Dennoch - ein Blick durch's Fenster ist auf jeden Fall mitunter ganz schön.


Viele Grüße und ein schönes Wochenende
wünscht
Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


TrainTraum
heute, 00:25

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Projekt Kölner Hauptbahnhof ?!

Hallo Ingo,


TrainTraum hat geschrieben:
... Theoretisch könnte man den Bahnsteig auch an
Fäden aufhängen; ...

schlag das mal der Bahn für Köln in echt vor


da wäre es allerdings noch fraglich, wo genau die Fäden enden würden.
Prinzipiell wäre es tatsächlich einmal eine Variante, an vier Eckpunkte große Stahlpfeiler zu installieren - und an diese dann Bahnsteigkonstruktionen über Stahlseile zu hängen.
Das Problem dürfte eher bei den Gleisen liegen. Zum einen sind diese - sofern ein Zug auf jenen steht - deutlich schwerer, zum anderen wäre das entstehende Spiel der Konstruktion arg gefährlich.



Szene 1: Der Bahnhof während der Bauphase, zwar schon mit
einigen Gleisen, aber noch ohne Züge.

Szene 2: Tag der Einweihung - mit viel Tschinderassa.

Szene 3: Bahnhof im Normalbetrieb.

Szene 4: Bahnhof mit voller Auslastung, wo es aber noch
"ordentlich" aussieht.

Szene 5: Wimmelbild a la dem echten Köln HBF
(insbesondere auch mit Gleisen, wo gleichzeitig 2 Züge abfahren)

Szene 6: Katastrophe


Das ist durchaus ein durchdachter Plan, dessen Umsetzung mir absolut interessant schiene.
Dennoch wird's zunächst ein wenig Zeit bedürfen, fürchte ich.

Zunächst werden im Juni vier weitere Züge vorgestellt. :-) [sofern ich mich hinsichtlich meines Bestands an Radachsen und Puffern nicht überschätze]


Viele Grüße

Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?