Thomas52xxx
28.04.2019, 20:33

+23Jung Stangendiesellok R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)

Nach Rädern und Rahmen wird es Zeit zu liefern. Als erstes Vorbild habe ich mir die R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)herausgesucht. Aus der KWD und der Eisern-Siegener Eisenbahn (ESE) ging später die Siegener Kreisbahn (SKB) hervor, die heute als Kreisbahn Siegen-Wittgenstein (KSW) firmiert. Dort war dieser Typ von 1958 bis in die 90er im Einsatz. Einige Loks sind erhalten geblieben, eine steht vor dem Herstellerwerk in Kirchen/Sieg als Denkmal.

Die Arnold Jung Lokomotivfabrik hat vor allem für Klein- und Feldbahnloks hergestellt, aber auch Standardloks wie V60, V90 und V100 gebaut. Bekannt ist sie vor allem für die 23 105, die letzte für die Bundesbahn in Betrieb gestellte Dampflok, die quasi Zeitgleich (Dezemeber 1959) mit der R42C entstanden ist.

[image]


Eigentlich gefällt mir mein Erstlingswerk auch ohne Aufkleber ganz gut. Dennoch wird sie wohl noch beklebt.

[image]

Two locomotives in the locomotive shed. by Franky De Witte, auf Flickr

Einige Teile sind selbstkonstruiert und gedruckt. Teilweise habe ich die Dateien bereits bei Thingiverse veröffentlicht.

[image]


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Ossilego , cimddwc , BrickBen , Turez , IngoAlthoefer , MTM , Nordsturm921 , moctown , Tenderlok , Dirk1313 , Legobecker , asper , brummer , boettch2 , stonetown , Sir Kleini , TrainTraum , Tomcat , Heather , mcjw-s , JuL , Matthias , schaeng (23 Mitglieder)

Tenderlok
28.04.2019, 23:33

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Jung Stangendiesellok R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)

Hallo Thomas,

süß, die Kleine! Das Modell ist dir ganz hervorragend gelungen. Und was für eine geniale Fahrwerkskonstruktion!
Zwei Fragen hätte ich:
Welches Teil hast du für den Auspuff verwendet? Und warum hast du die Pufferteller als 3D-Druckteile ausgeführt, waren die 2x2-Rundfliesen zu groß?

Viele Grüße
Sven



Thomas52xxx
29.04.2019, 05:01

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: Jung Stangendiesellok R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)

Danke Dir für Dein Lob, Sven.

Beim Schalldämpfer handelt es sich um ein relativ neues Teil. Cone 1 1/2 x 1 1/2 x 2/3 Truncated, Item No: 33492 sowie den Cone 1 1/6 x 1 1/6 x 2/3 (Fez)
Item No: 85975 Alternate Item No: 29175


6254404
4619597

Die Pufferteller sind etwa 1,5 Noppen im Durchmesser, da Rundeiner deutlich zu klein, runde 2x2 aber deutlich zu groß sind.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


BrickBen
01.05.2019, 13:09

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Jung Stangendiesellok R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)

Schönes Modell!
Deine Druckversuche habe ich bisher auch mit Spannung verfolgt, gerade die Möglichkeiten, was unterschiedliche Speichen, versetzte Gegengewichte (siehe 01.10), etc. angeht, sind sehr reizvoll. Wie sind die Laufeigenschaften der Räder?

Und welche Größe (wahrscheinlich etwa medium) haben diese hier?

Grüße,
Ben


Ihr findet uns unter: https://noppenbahner.de
___________________________________

MEC 01 Münchberger Eisenbahnfreunde
http://www.mec01.info/


Thomas52xxx
01.05.2019, 17:28

Als Antwort auf den Beitrag von BrickBen

Re: Jung Stangendiesellok R42C der Kleinbahn Weidenau-Deuz (KWD)

Der Durchmesser des Radreifens beträgt hier 26,2mm. Bin mit dem T5-Fahrgestellt (1' C 1') ein paar Runden über einen Testparcours gefahren. Und etwas konstruktiv nachgebessert. Auf Originalräder habe ich nicht gewechselt. Wäre sicher noch ein wichtiger Vergleich.

Die Räder habe ich nach dem Ausdruck geringfügig mit der Feile nachbearbeitet, um Unsauberkeiten in der Fertigung zu beseitigen. Zur Verbesserung des Finnisch könnte man die Drucke noch in Aceton hängen. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder