west1989
26.03.2019, 19:54

Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Hallo zusammen lese schon länger mit und verfasse jetzt meinen ersten beitrag.

Ich stehe vor einem kleinen problem ich möchte den windenturm frei drehend, arretiert, und motorbetrieben haben. Natürlich die arretierung auch über die vernbedienung. Mit einem kupplungs zahnrad kriegbich das ohne weiteres hin nur hab ich dann in der arretierung eine viertel umdrehung spiel und nur den motor als arretierung und mit bischen kraft dreht der ja mit.

Nächster versuch war mit einem schneckenrad als antrieb dann hat man auch eine bomben ferste arretierung, nur müsste das wegfahrbahr sein für's freie drehen.

Platz hab ich ca. 7x7x15 plus bischen über den sbricks und den beiden L motoren.

Ich hoffe ihr kommt nach was ich meine und habt eine ahnung wie ich das am besten löse

Gruss stefan

[image]

[image]

[image]



simtau
27.03.2019, 05:56

Als Antwort auf den Beitrag von west1989

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Hallöchen,

tja vor so einem Problem stand ich mit meinem aktuellen Projekt auch vor kurzem. Eine Seilwinde die entweder arretiert, frei drehbar oder im links- rechtslauf sein sollte.
Mein bester Lösungsansatz,
Zwei Kupllungen zwischen denen das neue blaue Zahnrad geklemmt ist. Dies kann dann durch ein feststehendes Schneckenzahnrad unterhalb arretiert werden. Werden dann beide kupllungen nach links oder rechts geschoben wird diese Arretierung aufgehoben und entweder Freilauf oder Antrieb gewählt. Innerhalb der Kupllungen sollte dann ein 2er statt eines 3er Connectors sitzen damit das blaue Zahnrad auf der Achse gleiten kann.
Wenn ich es schaffe schicke ich später noch ein Bild nach.

Beste Grüße
Simon



simtau
27.03.2019, 09:48

Als Antwort auf den Beitrag von simtau

Editiert von
simtau
27.03.2019, 10:02

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Sry,
Ich hatte überlesen das es bei dem Problem darum geht, das es trotz Kupplung zu viel Spiel hat.



west1989
27.03.2019, 16:43

Als Antwort auf den Beitrag von simtau

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Die neuen kuplungen haben ja fast ein viertel spiel, ich weiss nicht wie das bei den alten war



Fabunil
27.03.2019, 20:40

Als Antwort auf den Beitrag von west1989

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Moin, hast du mal beim Braunkohlebagger 42055 nachgeguckt der hat so ein Getriebe wie du es dir vorstellst. Müsstest dir nur eine elektrische Umschaltung dazu bauen. Seite 186 Schritt 181 in der Bauanleitung

[image]



Gruss Ich



simtau
28.03.2019, 04:53

Als Antwort auf den Beitrag von west1989

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Das Spiel wirst du nie raus bekommen.
Selbst wenn du zwischen Drehkranz und Schnecke eine Achse hast mit einem Zahnrad, hast du 10 bis 15 Grad Spiel. Zumal dein Bau auch eher nicht in der 200g Klasse liegen wird und die Kräfte so noch wesentlich höher sind.
Ich denke dein Ansatz mit einer Schnecke reinschieben ist der Beste.
Auf der einen Seite des Drehkranzes würde ich eine Achse mit Zahnrad anbringen. Diese geht in ein Getriebe mit Antrieb und Leerlauf.
Auf der gegenüberliegenden Seite würde ich einen Klapp/hebelmechanismuss einbauen.
Zwei 5er Liftarme mit einer Schnecke dazwischen die an den Rand des Kranzes drangeklappt wird. So wie eine mechanische Bremse. Zum ansteuern würde ein kleiner Linearaktuator + M Motor reichen.



west1989
04.04.2019, 00:44

Als Antwort auf den Beitrag von simtau

Re: Hilfe bei Pistenbully 600 mit Winde

Ich danke allen die sich gedanken gemacht haben. Ich hab mal ein versuchsaufbau gemacht und das klapt ganz gut, jetzt muss das ganze nur noch schön verpackt werden.

Gruss stefan


[image]


[image]


[image]



Gesamter Thread: