Naboo
04.08.2018, 07:21

+1Schiff erraten

Hallo Leute,

ich dachte mir, heute mache ich meine übliche Schiffspräsentation mal etwas anders. Ich werde den Namen des Schiffes nicht verraten, sonndern erraten lassen.

[image]


Tipps:
Da Schiff war weniger als fünf Jahre im Dienst.
Es ist Amerikaner.
Die Hauptgeschütze wurden auf keinem anderen Schiff verbaut

Mal schauen, ob es jemand löst.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


26 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Naboo
16.02.2019, 08:52

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,

da rate ich doch gleich mal los:
Vittorio Veneto, bzw. Littorio oder Roma. Eines der drei italienischen "35.000" Tonnen Schlachtschiffe mit über 45.000 Tonnen Verdrängung, 9x 38 cm Hauptkaliber.

kreative Grüße
Klaus

8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
16.02.2019, 09:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Seeteddy
16.02.2019, 09:11

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:


8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

die Wette darfst du als gewonnen verbuchen! Allerdings war auch der Brückenaufbau sehr einzigartig und die Kombination schnittig, symmetrischer Schiffsrumpf, mit 3 Drillingstürmen in üblicher Anordnung, kam auch nur selten bei Schlachtschiffen vor. Ich hab' schließlich jahrelang mit Begeisterung Fighting Steel gezockt!
Die ersten 5 Minuten waren schon rum, bevor ich den Post entdeckte (ich wollte eigentlich bloß mal gucken ob es schon Neuigkeiten zu LUGBULK 2019 gibt).
Dann überlegte ich noch eine Minute: "Breyer holen oder im Schnellschuss raten?" Entschied mich dann für den Schnellschuß, da war das Post nach 2 Minuten fertig. Mit Nachlesen im Breyer hätt's sonst noch 2 Minuten länger gedauert - da hatte ich Angst, Brixe könnte mich überholen.

Was war denn so besonders knifflig an der Vittorio Veneto Klasse? Die Rumpfform hast du ja wieder tadellos hingekriegt und die dicht gedrängten Aufbauten sind auch alle sauber untergekommen. Ich meine, für 'nen normalen AFOL wäre das wirklich schwierig gewesen; aber von dir ist man ja schon gewohnt, dass du solche Prachtexemplare einfach aus dem Ärmel zauberst.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
16.02.2019, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Schiff erraten

Seeteddy hat geschrieben:

Hi Naboo,
Naboo hat geschrieben:

8 Minuten. Ich Wette, die Rot-Weiß-Gestreifte Back hat es so einfach gemacht.

die Wette darfst du als gewonnen verbuchen! Allerdings war auch der Brückenaufbau sehr einzigartig und die Kombination schnittig, symmetrischer Schiffsrumpf, mit 3 Drillingstürmen in üblicher Anordnung, kam auch nur selten bei Schlachtschiffen vor. Ich hab' schließlich jahrelang mit Begeisterung Fighting Steel gezockt!
Die ersten 5 Minuten waren schon rum, bevor ich den Post entdeckte (ich wollte eigentlich bloß mal gucken ob es schon Neuigkeiten zu LUGBULK 2019 gibt).
Dann überlegte ich noch eine Minute: "Breyer holen oder im Schnellschuss raten?" Entschied mich dann für den Schnellschuß, da war das Post nach 2 Minuten fertig. Mit Nachlesen im Breyer hätt's sonst noch 2 Minuten länger gedauert - da hatte ich Angst, Brixe könnte mich überholen.

Was war denn so besonders knifflig an der Vittorio Veneto Klasse? Die Rumpfform hast du ja wieder tadellos hingekriegt und die dicht gedrängten Aufbauten sind auch alle sauber untergekommen. Ich meine, für 'nen normalen AFOL wäre das wirklich schwierig gewesen; aber von dir ist man ja schon gewohnt, dass du solche Prachtexemplare einfach aus dem Ärmel zauberst.

kreative Grüße
Klaus

Danke, aber das ist schlicht Übungssache. Wenn ich mal was anderes als ein Schiff bauen würde, sähe das bei weitem nicht so gut aus.
Das knifflige war die Umgewöhnung an das Stud.io. Der LDD ist ja letzens öfter abgestürzt als ich zählen konnte. Es gibt ja noch einige Details, die man ergänzen könnte (Wie den Torpedoschutz, der ide Effektivität feindlicher Torpedos noch erhöht hat), aber irgendwann war ein Punkt erreicht, an dem ich keine Lust mehr hatte.

Bei der letzten Schlachtschiffgeneration war 3x3 eigentlich der Standard. Nur die Bismark, die Franzosen und die Briten hatten da eine andere Aufstellung. Amerikaner, Japaner, Italiener, Scharnhorst, alles 3x3.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Naboo
01.03.2019, 14:56

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

Hallo Leute,ein neues LDD-Boot ist fertig.

[image]


Einige Details habe ich noch Weggelassen, wie das Laufende Gut auf der Back, die Bordfluganlage und die Reling, aber dass Schiff sollte trotzdem erkennbar sein.

Wer weiß, um welche stattliche Dame es sich handelt?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


JuL , Seeteddy gefällt das


Seeteddy
01.03.2019, 18:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

zuerst dachte ich, wegen der schwerfälligen Rumpfform (beim Vorbild) an die britische R-Klasse, mit ihrem bekannten Vertreter "Royal Oak". Aber die umfangreiche Brücke brachte mich dann zur sehr ähnlichen Queen-Elizabeth-Klasse. Dann sollte das auch das Typschiff "Queen Elizabeth" sein, nach dem Umbau von 1942. Bei den anderen Schlachtschiffen der QE-Klasse gab es auf dem Schornstein einen aufgesetzten, schrägen Abzug - und vor den Umbauten hatten die Schiffe ursprünglich zwei schlanke Schornsteine, welche dann zu einem zusammengefasst wurden.
Sehr schön sind die klassischen 15" Zwillingstürme der Hauptartillerie (38,1 cm) und auch besonders gut gelungen ist der Schiffsrumpf (dadurch konnte ich die Maryland-Klasse gleich ausschließen).

Sorry. dass ich das Posting heute erst nach 18 Uhr entdeckt habe, sonst hättest du die Lösung schon wieder nach wenigen Minuten gehabt.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
01.03.2019, 19:39

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Schiff erraten

Hallo Seeteddy,

es ist in der Tat die Queen-Elizabeth-Klasse - allerdings war das Vorbild die Warspite. Auf dem Seitenriss, den ich benutzt habe (Shipbucket), war die Schornsteinkappe, auf die du dich beziehst nicht vorhanden.

Die Geschütztürme der Hauptartillerie waren auch recht knifflig. Es ist eine gebogene und gleichzeitig geneigte Struktur. Lego-Steine haben immer nur eine der beiden Eigenschaften. Da musste man gut kombinieren. Beim Schiffsrumpf habe ich etwas gemacht, was ich zum letzen mal bei der Graf Zeppelin 2.0 gemacht habe: Ein Verstatz von halber Plattenstärke, dieses mal aber nicht eine Noppenreihe hoch sondern drei. Dadurch erhält man bei den Käseecken einen wunderbaren, glatten Übergang zu den Fliesen. Das ist aber wirklich unfassbar Teileintensiv, die Dame hat mehr Teile als die größere Gneisenau.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy gefällt das


Naboo
11.03.2019, 23:28

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Schiff erraten

Hallo Leute,

dieses Mal habe ich mich an etwas speziellerem versucht. Ich nenne es: Schiff, bei dem sich Seeteddy die Zähne ausbeist.

[image]


Dieses Schiff wurde für einen ganz speziellen Zweck konstruiert und war ein Einzelschiff. Aber welches?

Wenn es jemand schafft, dieses Schiff zu erraten, bin ich wirklich MÄCHTIG beeindruckt! Ich bin mir fast sicher, dass ich auflösen muss. Wenn ich nicht wüsste, welches Schiff es ist, würde ich es vermutlich selbst nicht erraten.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , JuL gefällt das


Seeteddy
12.03.2019, 01:02

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

da hast du mich auf eine lange Suche geschickt!
Über die japanischen Tender, Hilfsschiffe, Versorger und Transporter aus dem zweiten Weltkrieg ist nur wenig Material zu finden.

Den Namen des Schiffes hab' ich nicht herausbekommen.

Aber ich habe einen brennenden Verdacht wozu das Schiff gebaut und benutzt wurde.
Es wurde zum Transport der Geschütztürme, vom Herstellerwerk zu den Werften (Kure & Mitsubishi) gebraucht, um die Yamato-Klasse auszurüsten.
Das Transportschiff wurde genauso hinter Sisal-Matten versteckt, wie die beiden, heimlich im Bau befindlichen, Super-Schlachtschiffe.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer gefällt das


stephanderheld
12.03.2019, 07:05

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Schiff erraten

Also ich in ja Schiffslaie, aber mit den Hinweisen/Erklärungen von Seeteddy war es einfach zu finden:

IJN Kashino 樫野 (給兵艦)



LG

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
12.03.2019, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Schiff erraten

Hallo Stefan,

danke für's Rausknobeln des Schiffsnamens. Munitionsschiff Kashino, das ist es.
Ich hoffe Naboo ist nun mächtig beeindruckt!
Die Geschütztürme der Yamato-Klasse waren die schwersten, welche jemals gebaut wurden. So einer wog alleine 2745 Tonnen, also so viel wie ein kompletter Zerstörer der Fletcher-Klasse!
Die Beschreibung vom Bau hatte ich noch aus dem Breyer im Kopf und so hatte ich schon einen Anhaltspunkt für die Suche. Die gestaltete sich jedoch schwierig, denn meine Japanischkentnisse sind nicht schlecht, sondern schlicht nicht vorhanden.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


71 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: