Lok24
31.01.2019, 13:46

+9LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo,

gestern kam die Frage nach der Bedienbarkeit des Liebherr.

Nun, die bekannte App BrickController2 steuert jetzt auch die PoweredUp und Boost Hubs.

https://www.eurobricks.co...d-ios-game-controller/

Dann sollte es zum CONTROL+ nicht mehr weit sein.

Ich finde es schade, dass diese Themen hier derart wenig Beachtung finden oder nur diskutiert wird, was die neuen Produkte alles nicht können, anstatt auch die neuen Möglichkeiten zu sehen.

Mir persönlich gefällt das alles sehr gut.
Bin ich damit hier denn der Einzige?

Grüße

Werner



Garbage Collector , Thomas52xxx , Steinemann , Dirk1313 , Masklin , XoverBrick , freakwave , Magic11r , JuL gefällt das (9 Mitglieder)


16 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

stephanderheld
31.01.2019, 17:04

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo Werner,

ich verfolge die Berichte zu den neuen Power UP´s un Co hier und auch bei eurobricks mit großem Interesse.

Vor allem die Ausführungen im eurobricks-forum sind aber für den geneigten Laien nicht ganz so einfach nachzuvollziehen bzw zu verstehen.

Jedenfalls finde ich sehr interessant was sich da tut, und bin gespannt was da noch kommen wird. Von daher wirst Du zumindest von mir (und ich bin eigentlich immer sehr kritisch) bisher wenig Negatives dazu finden.

Allerdings muss ich auch sagen, daß die App auf meinem Netbret nicht läuft. Lenovo mit Android irgendwas.... Zum Funktion mit Smartphone kann ich nichts sagen, sowas besitze ich nicht. Im App-Store (der von google) jedenfalls gibt es reichlich Kommentare zur Inkompatibilität mit vielen Herstellern. Das ist schade, weil so ein System das offebar Potential hat, gleich mit einer negativen Erfahrung verbunden wird.

Die Zugkontroller finde ich super, weit besser als die PF-Dinger.

Was Du so treibst mit dem neuen Zeug finde ich auch Super, mir ist es halt noch einfach zu früh um da eine fundierte Meinung zu bilden.
D.h. ich ich bin gespannt aber warte jetzt einfach mal ab was da noch kommt.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Lok24
31.01.2019, 17:14

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Editiert von
Lok24
31.01.2019, 17:16

+1Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo,

stephanderheld hat geschrieben:

Vor allem die Ausführungen im eurobricks-forum sind aber für den geneigten Laien nicht ganz so einfach nachzuvollziehen bzw zu verstehen.

Das ist wahr, ich überspringe auch die Hälfte.

stephanderheld hat geschrieben:
Allerdings muss ich auch sagen, daß die App auf meinem Netbret nicht läuft. Lenovo mit Android irgendwas.... Zum Funktion mit Smartphone kann ich nichts sagen, sowas besitze ich nicht.

Welche App, die Train-App?
Gehen sollten die glaube ich ab Android 5.2, oder war es 5.0.2?
Und mindestens bei Boost ist es so:
- Bluetooth einschalten
- Mikrofon einschalten
- Standortdienste aktivieren
Allerdings sagt es das auf meinem Tablet auch.

meines Wissens braucht Android die Standordienste um überhaupt BT zu machen.



stephanderheld gefällt das


Flogo
31.01.2019, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo Werner,

Erstmal vielen Dank für deine tollen Beiträge hier! Ich lese mir alle gerne durch und schaue mir die Sachen an. Aber ich weiß halt oft nicht was ich schreiben soll...

Die App hab ich gleich mal runtergeladen und mit meinem PU probiert, bei mir klappts leider nicht. Das mit IR funzt aber tadellos mit meinem PS4 controller! Das ist echt top. Ich bin ja auch für neue Systeme offen, freue mich schon auf das Control +.

Liebe Grüße, Flo


[image]


www.noppenbahner.de


Thomas52xxx gefällt das


Lok24
31.01.2019, 17:38

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Editiert von
Lok24
31.01.2019, 17:50

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo,

Flogo hat geschrieben:

Die App hab ich gleich mal runtergeladen und mit meinem PU probiert, bei mir klappts leider nicht. Das mit IR funzt aber tadellos mit meinem PS4 controller!

Schau mal hier, ob das irgendwas erhellt
https://www.lego.com/en-u...-guide-408100000008157

Ah, hab's wieder gefunden:
https://www.lego.com/en-u...evice-guide/powered-up



stephanderheld
31.01.2019, 17:50

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Und mindestens bei Boost ist es so:
- Bluetooth einschalten
- Mikrofon einschalten
- Standortdienste aktivieren


Das war es. Oder vielleicht auch das letzte Update von 1.1.1 auf 2.0? Oder alles zusammen?

Daß für eine Blauzahnverbindung Zugriff auf das Mikro, die Standortbestimmung und Anderes notwendig ist, war mir nicht klar. Wenn ich alle Sicherheitsbedenken über Bord werfe und todesverachtend auf "aktzeptieren" klicke, funktioniert es


Tja, was soll ich sagen?

Danke!


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Lok24
31.01.2019, 17:57

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Gut dass wir drüber gesprochen haben....



XoverBrick
08.02.2019, 13:08

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
XoverBrick
08.02.2019, 13:10

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Lok24 hat geschrieben:

Ich finde es schade, dass diese Themen hier derart wenig Beachtung finden oder nur diskutiert wird, was die neuen Produkte alles nicht können, anstatt auch die neuen Möglichkeiten zu sehen.

Mir persönlich gefällt das alles sehr gut.
Bin ich damit hier denn der Einzige?


Ich oute mich hier auch als "Pro Powered Up"!

Ich lese auch öfters mal im Eurobricks-Forum mit. Besonders gut gefiel mir bisher diese Möglichkeit:



Wie schön ist das bitte, dass wir demnächst keine Loops mehr brauchen, um eine Eisenbahn fahren zu lassen? Natürlich sähe das nur bei Zügen gut aus, die man auch in beide Richtungen fahren kann.

--

IMO: Generell tut sich aber LEGO sehr schwer mit der ganzen Technik. Die ganzen Powered Up-Einzelteile sollten schon längst erhältlich sein. Im LEGO-Store Köln sagte man mir Anfang Januar, dass die Teile noch nicht verfügbar sind, weil es noch Probleme mit der App gibt. Und das glaube ich sogar. LEGO hat da gute Hardware - aber zu wenig in die Software investiert. Vermutlich möchte LEGO erst die Einzelteile verkaufen, wenn man diese beliebig kombinieren und ansteuern kann. Vermutlich ist der Hub auch so teuer, um intern irgendwie die Kosten der App zu decken. Umso erstaunter war ich über das neue Liebherr-Modell. Zwei Hubs mit vermutlich je 4 Anschlüssen und 7 Motoren: Ich habe da tatsächlich mit einem höheren Preis gerechnet.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich bisher folgendes sagen:
- Damit man die Motoren aus den Batmobil steuern kann, muss man beide Motoren angeschlossen haben, um einen anzusteuern!
- Ich habe den Hub und Zug-Motor in den Creator Weihnachtszug gebaut. Und in der App muss ich auf Grund der Kabelführung "rückwärts" fahren, damit er vorwärts fährt.

Und wie man im Video sieht: Man muss halt noch "selber ran", um so etwas zu ermöglichen. Man sieht ja ganz deutlich: Die Hardware kann es. Nur die ganzen nativen Apps von LEGO noch nicht.

--

Ich persönlich habe schon versucht das NodeJS-Projekt von GitHub zum Laufen zu bringen. Leider erfolglos, weil die ganzen Bluetooth-Dinge mit meinem Linux und NodeJS nicht laufen. Von daher warte ich sehnsüchtig, dass LEGO endlich mal seine App(s) verbessert.


Besuche mich auch auf Instagram: http://bricks.cologne


Lok24
08.02.2019, 13:37

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo,

XoverBrick hat geschrieben:

Ich lese auch öfters mal im Eurobricks-Forum mit. Besonders gut gefiel mir bisher diese Möglichkeit:


Das hatte ich schon nachgebaut, hier:



XoverBrick hat geschrieben:
IMO: Generell tut sich aber LEGO sehr schwer mit der ganzen Technik. Die ganzen Powered Up-Einzelteile sollten schon längst erhältlich sein. Im LEGO-Store Köln sagte man mir Anfang Januar, dass die Teile noch nicht verfügbar sind, weil es noch Probleme mit der App gibt. Und das glaube ich sogar.

Njet, die Teile sollen bis Sommer als Einzelteile in S@H kommen. Mit den Apps hat das nix zu tun.
Handheld und Hun No. 4 sind derzeit bestellbar.

XoverBrick hat geschrieben:
LEGO hat da gute Hardware - aber zu wenig in die Software investiert. Vermutlich möchte LEGO erst die Einzelteile verkaufen, wenn man diese beliebig kombinieren und ansteuern kann.
Das kann man alles. Suche Dir mal mein Konto hier und da die von mir gestarteten Threads der letzten drei Wochen.
Da gibt es Beipiele für Boost am PoweredUp, Wedo am Boost und PF am SBrick, geht alles.

XoverBrick hat geschrieben:
Vermutlich ist der Hub auch so teuer, um intern irgendwie die Kosten der App zu decken.

In meinen Beiträgen findest Du auch Preise, ein HUB kostet bei BL 20,--, weniger als ein PF-Batteriekasten + IR-Empfänger.

XoverBrick hat geschrieben:
Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich bisher folgendes sagen:
- Damit man die Motoren aus den Batmobil steuern kann, muss man beide Motoren angeschlossen haben, um einen anzusteuern!
- Ich habe den Hub und Zug-Motor in den Creator Weihnachtszug gebaut. Und in der App muss ich auf Grund der Kabelführung "rückwärts" fahren, damit er vorwärts fährt.

Nur weil Du die LEGO-Apps nutzt. Ansonsten geht das auch alles mit Freeware "normal".

XoverBrick hat geschrieben:
Und wie man im Video sieht: Man muss halt noch "selber ran", um so etwas zu ermöglichen. Man sieht ja ganz deutlich: Die Hardware kann es. Nur die ganzen nativen Apps von LEGO noch nicht.
Ganz genau. Und wenn sie es können wären sie vermutlich fehlerhaft. Ich habe hier mit "The LEGO Train Project" null Probleme.

XoverBrick hat geschrieben:
Ich persönlich habe schon versucht das NodeJS-Projekt von GitHub zum Laufen zu bringen. Leider erfolglos, weil die ganzen Bluetooth-Dinge mit meinem Linux und NodeJS nicht laufen. Von daher warte ich sehnsüchtig, dass LEGO endlich mal seine App(s) verbessert.
Vergiss es. Ich habe hier unter WIN 10 "The LEGO Train Project" am laufen, habe nur ein BT-Dongle für 5,-- eingesteckt. Lief auf Anhieb.

Node-PoweredUp habe ich auch nicht direkt zum Laufen gebracht, weil es unter WIN und Linuxs prerequisits hat.
Aber ich will das nächste Woche auf meinem Raspberry zum Laufen bringen.

Hast Du irgendwo einen WIN 10 Rechner im Zugriff?

Grüße

Werner



tobb
08.02.2019, 16:50

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Lok24 hat geschrieben:

Ich habe hier unter WIN 10 "The LEGO Train Project" am laufen, habe nur ein BT-Dongle für 5,-- eingesteckt. Lief auf Anhieb.


Hallo Werner,

zunächst auch von meiner Seite vielen Dank für Deine Bearbeitung des Themas "Power Functions 2.0" (PF2.0).

Mir persönlich ist die Möglichkeit der langfristigen Nutzung wichtig, daher freut mich zu lesen, dass PF2.0 mit Standard-Hardware gesteuert werden kann.

Es gibt also ein kostenlos erhältliches und unter Windows 10 lauffähiges Programm das einerseits von sich aus die Steuerung von PF2.0 Komponenten ermöglicht und andererseits mittels Programmierung in C# (?) das Hinzufügen eigener Funktionen erlaubt, habe ich das so richtig verstanden?

Gibt es zu "The LEGO Train Project" auch eine Webseite?
Die beste Referenz, die ich bisher gefunden haben, ist eine Diskussion im Eurobricks-Forum, gestartet und fortgeführt vom dortigen Nutzer "Cosmik42":
https://www.eurobricks.com/forum/index.php?/forums/topic/169318-control-all-your-powered-up-power-function-sbrick-devices-with-a-single-software/

Gruß,
Tobias



Lok24
08.02.2019, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von tobb

Editiert von
Lok24
08.02.2019, 18:31

Re: LEGO R9800 CONTROL+ und Gamecontroller

Hallo,

tobb hat geschrieben:

Es gibt also ein kostenlos erhältliches und unter Windows 10 lauffähiges Programm das einerseits von sich aus die Steuerung von PF2.0 Komponenten ermöglicht und andererseits mittels Programmierung in C# (?) das Hinzufügen eigener Funktionen erlaubt, habe ich das so richtig verstanden?

Genau so. Hat eine GUI.
(daneben und unabhängig davon gib es Node-poweredup, eine Sammlung von Klassen in js)

tobb hat geschrieben:
Gibt es zu "The LEGO Train Project" auch eine Webseite?
Die beste Referenz, die ich bisher gefunden haben, ist eine Diskussion im Eurobricks-Forum, gestartet und fortgeführt vom dortigen Nutzer "Cosmik42":

Mehr kenne ich auch nicht. "Cosmik42" ist der Entwickler.

Bei Interesse kann ich eine kurze Anleitung einstellen.
Wie gesagt, das läuft nach einer Minute
Voraussetzungen: Win 10, BLE (gerne auch mit Dongle), mindestes ein Hub und ein Motor
Keine WIN-Installation notwendig!

Grüße

Werner



Gesamter Thread: