Thomas52xxx
30.01.2019, 19:48

+10Züge - was wünschen wir uns

Da die von mir als Beispiel angeführte Zugdiskussion sehr angeregt geführt würde, rege ich an die Abseits des "HdS"-Stangs weiterzuführen.

Aus meiner Sicht gibt es zwei Zielgruppen:

- (groß) die Kinder bzw. Eltern oder Großeltern die Zugsets für ihre Kinder kaufen
- (relativ klein, aber umsatzstark) AFOLS, die Züge selber MOCen

Mit Packungen gerader Schienen kann ich beide zufrieden stellen. Für über das heute bei LEGO verfügbare hinausgehene an Gleisen sehe ich vor allem die AFOL als Zielgruppe. Die hier bestehende Lücke haben m.E. Trixbrix und 4Dbrix mit großen Radien, schlanken Weichen, Kreuzungen etc. hinreichend geschlossen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das eine nennenswerte Zahl der Leute in dieser Gruppe so akzeptiert wie ich das tue.

Bei Fahrzeugen sehen die Anforderungen sehr unterschiedlich aus. Für die MOCer reicht es aus, wenn er die benötigten Teile bekommt. Also primär die verschiedenen Räder, Achshalter, Kupplungen, Türen und klare (!) Fenster. wenn es unbedingt ein Set sein muss, würde ihr ein "Fahrgestell zum selbst-weiterbauen" ausreichen.

"Normalkunden" wäre mit dem Fahrgestell oder den einzelnen Teilen eher weniger geholfen. Da habe ich das traurige Gefühl, dass bestimmt 80% der LEGO-Käufer überhaupt nicht auf die Idee kommen, dass man aus den Steinen etwas anderes bauen könnte, als in der beiliegenden Anleitung vorgegeben. Die brauchen (leider) fertige Wagen.

Somit sähe meine (minimal) Wunschliste wie folgt aus:
- eine Packung mit nur normallangen, geraden Schienen
- eine Packung ausschließlich mit normallangen Kurven
- ein Personenwagen. Mit zu öffnenden Türen und abnehmbarem Dach. Vielleicht so etwas wie im 7740, jedoch in modernerer Form.
7740
- ein Güterwagen. Am besten ein Flachwagen. Vielleicht auch etwas wie das Set 167 (Autoverladung) in moderner Form. Auf jeden Fall ein Wagen, auf dem vieles verladen werden kann.
- als Kür so etwas wie den Märklin Trafowagen 4617. Ein nicht zu aufwändiges Spielmodell, mit dem man aber Unsinn wie mit einem Zugteil übers Parallelgleis fahren machen kann.

Für die AFOLS würde ich es als ausreichend erachten, wenn man etwa 10 bis 20 verschiedene (Formen), aktuell nicht regulär erhältliche häufig für den Zugbau benötigte Teile in mehreren Farben über Steine und Teile bestellen könnte. Mit dem zu haltenden Versprechen, dass diese Teile über mindestens ein Jahr erhältlich sind. Nicht, dass sich Bricklink-Händler die Charge mit beigen Zugfenstern sichern und es die danach nicht mehr gibt. Dabei erwarte ich Preise, die nicht viel von den regulären Kundendienst-Preisen abweichen.
Sicher wäre das ein Aufwand und kostet (überschaubar) Geld. Aber das wäre eine Maßnahme, die m.E. erfolgreich wäre um eine treue und wichtige Kundengruppe mit einem überschaubaren Versuch sehr glücklich machen könnte.

Warum nicht mal beides Versuchen und dann schauen, ob es ein Erfolg war?

Wenn es noch mal ein Creator-Expert Zug sein sollte, vielleicht noch mal etwas in Richtung Santa Fe? Muss ja nicht eine Neuauflage des alten Sets sein, auch wenn das aktuell populär ist. Ich halte das für ein Zugmodell, dass - vielleicht von Asien abgesehen - hinreichend populär ist um überall seine Abnehmer zu finden. Aber bitte einzenle Lok und Wagen verkaufen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


JackAbfall , IngoAlthoefer , cimddwc , LegoUlmer , TrainTraum , Legoben4559 , mcjw-s , hassel62 , Legoengineer , JuL gefällt das (10 Mitglieder)


96 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

p1ddly
01.02.2019, 13:05

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+1Re: Züge -

Eigentlich schade, dass es jetzt so ausarten muss.



Kirk gefällt das


stephanderheld
01.02.2019, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+6Re: Züge - was ich mir von euch wünsche

Hmmm, ja schade eigentlich. Ich dachte wir wären alle AFOL´s und hätten gemeinsame Interessen? Warum sich sowas dann immer nochmal aufspalten muss, ist mir ein Rätsel.


Bisher habe ich in diesem Thread aber auch noch keine Teilewünsche von Nichteisenahnern gesehen? (sorry falls ich was ÜBERsehen habe, der Thread ist schon sehr zerpflückt).

Ich seh das ja so: Wenn ein anderer AFOL fragte ob ich seine Petition nach, sagen wir mal, sandgrünen Maccaronis unterstützen würde. Warum sollte ich das nicht tun? Ich baue zwar gar nicht in sandgrün, und mag die Farbe auch nicht besonders, aber was schadet es mir den AFOL Kollegen zu unterstützen? Beim nächsten Mal hilft er mir dafür vielleicht bei meiner Petition nach Schiffsrümpfen in dark purple! Und am Ende stehen wir Seite an Seite auf irgendwelchen Ausstellungen und haben zusammen Spaß.


Wir hacken uns hier gegenseitig die Augen aus anstatt uns zu unterstützen. Ich weiß nicht ob das ein Problem von 1000Steine ist, oder generell ein deutsches. Und dabei wissen wir noch nichteinmal ob LEGO jemals auf unsere Wünsche eingehen wird! In ausländischen Foren sehe ich ein solches Gezänk übrigens auch nicht.

Und wenn es tolle Vorschläge gibt die nicht direkt mit Eisenbahn zu tun haben, ich würde sie befürworten. Vielleicht kann ich die Teile dann irgendwann selber gut gebrauchen.


Bei 9V Schienen und Motoren habe ich keine Hoffnung, ebenso bei Monorail. Aber bei alles was irgendwie noch im Rahmen des Möglichen ist, sollten wir einfach zusammenhalten! Für alles Andere ist unsere AFOL Gemeinschaft (also der harte Kern hier) einfach zu klein!


So, und jetzt bitte eure Teilewünsche, egal zu welchem Thema.


Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Thomas52xxx , AdmiralStein , IngoAlthoefer , Kirk , TrainTraum , JuL gefällt das (6 Mitglieder)


Legoengineer
01.02.2019, 18:04

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Züge - was wünschen wir uns

So, und jetzt bitte eure Teilewünsche, egal zu welchem Thema.


Finde ich einen ziemlich guten Ansatz .

Da man sich hier ja ausdrücklich was wünschen soll , würde ich trotzdem einmal 9V Motoren und Schienen nennen, sehe das aber natürlich nicht realistisch und auch nicht bei einer Neuauflage als rentables Produkt für Lego.

Ein ernst gemeinter Wunsch wären "Verkleidungen" (Seitenverkleidung Motor; Radverkleidung), welche gerne wieder in Light Bluish Gray zurückkehren könnten. Als Modellbeispiel sind hier leider nur der 4511 und der 7897 als letzte offizielle Modelle mit diesen Teilen und entsprechenden Preisen der Radverkleidungen vorhanden. Das wohl populärste Beispiel zur sonstigen Verwendung dieser Teile wäre wohl der ICE, aber es gibt darüber hinaus auch viele weitere (und unendlich eigens erdachte) Varianten, welche mit grauen Radverkleidungen ausgestattet sind.

Darüber hinaus könnte ich nur die Wünsche der Vorredner bestätigen, also Einzelteilepakete mit großen/ kleinen Rädern, Fenstern und Einsätzen, usw.
Zur Verfügbarkeit: Mir persönlich würde es reichen, wenn die Teile dauerhaft über "Steine und Teile" verfügbar wären, da es über Bricklink, o.Ä. zu starken Schwankungen in Bezug auf Preis und verfügbarer Anzahl bei einzelnen Händlern kommt.

Grüße,
Fabian



Turez
01.02.2019, 18:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Turez
01.02.2019, 19:05

+7Re: Züge - was wünschen wir uns

Hallo zusammen,

kurz vorab: Ich finde Micha2s Beiträge durchaus hilfreich. Sie beugen der Gefahr vor, dass wir (ich zähle mich hier mit zu den Lego-Bahnfans) uns zu sehr in eine Echokammer begeben und uns pausenlos erzählen, was wir gern hätten und was LEGO alles falsch macht, ohne dass da mal jemand mit einer anderen Sichtweise einschreitet.

Konkret zum Thema: Ich stimme komplett damit überein, dass es momentan vor allem an speziellen Einzelteilen mangelt. Teile, sich kaum durch andere ersetzen lassen und die teils jahrzehntelang mit höchstens kurzen Unterbrechungen im Sortiment waren, aber in den letzten ca. 5-10 Jahren Stück für Stück aussortiert wurden. Das sind vor allem die schon mehrfach erwähnten Fenster plus Scheiben, aber auch schwarze Drehgestellplatten, 28-er Grundplatten (schwarz, evtl. rot, gelb,...) und Türen. Wer heute neu einsteigt hat praktisch keine Chance, diese Teile in vertretbarem Aufwand und in genügender Stückzahl zu bekommen, ohne dabei nicht völlig pleite zu gehen. Das ist besonders tragisch angesichts der Tatsache, dass HoMa ja 2016 sein fantastisches Buch mit Anleitungen und Anregungen veröffentlicht hat (von dem übrigens die zweite Auflage in den Startlöchern steht). Was hilft das beste Buch, wenn wichtige Teile nur umständlich und teuer zu bekommen sind? Hier sollte es auch im Interesse von LEGO sein, eine dauerhafte Grundversorgung sicherzustellen. Auch wenn sich damit nicht das ganz große Geld verdienen lässt. Es wäre ein extrem wichtiges Signal an die Fans, dass LEGO darauf achtet, dass relevante Bauteile nicht plötzlich dauerhaft aus dem Sortiment fallen. Es betrifft ja nicht nur die Eisenbahn, spontan fallen mir hier auch die seit mehreren Jahren fehlenden Dachfirststeine ein. (Die sind immerhin über BrickLink und Co. noch gut zu bekommen.) Und selbst wenn die Eisenbahner durch eigene Käufe finanziell kaum relevant sind, so sind sie doch im Internet und auf Ausstellungen extrem wichtige Multiplikatoren.

Hinsichtlich neuer (AFOL-)Zugsets oder einer Erweiterung des Sortiments habe ich aktuell ehrlich gesagt keine große Hoffnung mehr. Es zieht sich ja wie ein roter Faden durch die letzten Jahre, dass LEGO sich hier durchaus immer wieder bemüht hat - und immer wieder gescheitert ist:
- 2001/2002, zum Start der D2C/Exklusivreihe kamen My own Train und Santa Fe plus diverses Zubehör. Ab 2005 wurde die Sparte aber schon wieder deutlich verkleinert bzw. quasi eingestellt. Das wäre wohl kaum geschehen, wenn die Verkaufszahlen gut gewesen wären. Zum Vergleich: Die etwa parallel gestartete Star-Wars-UCS-Reihe läuft bis heute und bringt regelmäßig neue Sets hervor (wenngleich teils "Neuauflagen").
- 2007 kam 10183 Hobby Train, das "perfekte Eisenbahnset", mit Rädern, Fenstern, Türen und allem, was man braucht, entwickelt in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fans. Nach nicht einmal acht Monaten war das Set mit 50% Rabatt im Ausverkauf, zusammen mit dem auch erst ein Jahr alten Winterzug. Ein Jahr nach Erscheinen war der Hobby Train schon längst wieder Geschichte. Zum Vergleich: Das etwa gleichzeitig erschienene Cafe Corner war bekanntlich extrem erfolgreich und trat eine bis heute anhaltende Serie los.
- 2009, 2011 und 2013 brachte LEGO sehr ansehnliche und mit viel Lob bedachte Creator-Expert-Züge heraus. Wie wir von den Designern mittlerweile wissen, brachten sie in ihren Jahrgängen die schwächsten Verkaufszahlen. Andreas (Feanor) hat die Interviewpassage ja oben schon gepostet, hier noch die quasi inhaltsgleiche Aussage von Jamie: https://youtu.be/m82sy2vlCNc?t=1694

Ich finde, man kann LEGO kaum vorwerfen, dass sie es nicht immer wieder versucht hätten. Und ich kann nachvollziehen, dass sie sagen "irgendwann ist auch mal gut, ihr hattet genug Chancen". Zumal sich das Bild der eher mäßigen Beliebtheit ja noch an anderer Stelle zeigt, nämlich bei Ideas. Erfolgreich dort sind: Gebäude, Autos, Lizenzthemen, kreative Ideen. Nicht erfolgreich sind: Züge. Obwohl es mehrere extrem gelungene Vorschläge gibt (s. Signatur) bzw. gab, dümpeln Züge meist deutlich unter 5000 Stimmen herum. Und das ist dort schon immer so. Wenn es irgendwo da draußen so viele von LEGO enttäuschte Eisenbahnfans gibt, wie wir uns gern einreden, warum rennen die denn nicht zu Ideas und stimmen dort für die Züge? Das wäre doch die mit Abstand einfachste Möglichkeit, LEGO zu zeigen, dass die wieder was in diesem Bereich machen sollen. Wenn zum Beispiel bei Ideas jeden Monat ein Eisenbahnprojekt 10000 Stimmen erreichen würde, wäre das ein mehr als deutliches Zeichen. Aber genau das passiert eben nicht, und der Grund kann nur lauten: Es gibt die große Zahl an Eisenbahnfans einfach nicht.

https://www.flickr.com/photos/duq/16271317180

Gruß
Jonas

EDIT: Hier mal ein paar spontan zusammengesuchte Ideas-Projekte. Bisschen Werbung kann ja nicht schaden.
https://ideas.lego.com/pr...4ee0-85b4-367376887164 (immerhin ein Vorschlag im interessanten Stimmenbereich)
https://ideas.lego.com/pr...4a64-93e4-097584bd1278
https://ideas.lego.com/pr...4212-8a4c-38aa706e8631
https://ideas.lego.com/pr...4680-a911-22d7cff4d7a9
https://ideas.lego.com/pr...4905-b05a-7591b4fe75ae
https://ideas.lego.com/pr...4cab-9302-4cb2a515f93c
https://ideas.lego.com/pr...4aff-ba8e-cf7cfbefa35c
https://ideas.lego.com/pr...4be4-a78a-c60dcfa95e26
https://ideas.lego.com/pr...4c8b-bab3-b99be6983312
https://ideas.lego.com/pr...434e-ab2a-fcdf6e7f5f2c
https://ideas.lego.com/pr...43d3-8e5e-c2c6952d7a96
https://ideas.lego.com/pr...4c44-a5de-8c010a3dda56
https://ideas.lego.com/pr...4237-84a3-6fabdac53c1b
https://ideas.lego.com/pr...45c7-993a-d2cb3a6ec134


[image]


Unterstütze diese Lok bei IDEAS und zeige LEGO, dass es wieder an der Zeit für eine richtige Creator-Expert-Eisenbahn ist! (Bild=Link)


Lok24 , tobb , Ossilego , James1987 , SirJoghurt , Ben® , TrainTraum gefällt das (7 Mitglieder)


Lego3723
01.02.2019, 19:29

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Züge - was wünschen wir uns

Ich muss dazu sagen, dass schon viele Schienen und zwei Weichen und ein Schnellzug (ohne elektrischen Antrieb) schon vorhanden waren. Die Anlage war also schon einigermassen gross.



AdmiralStein
01.02.2019, 19:54

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+1Re: Züge - was ich mir von euch wünsche

stephanderheld hat geschrieben:

Hmmm, ja schade eigentlich. Ich dachte wir wären alle AFOL´s und hätten gemeinsame Interessen? Warum sich sowas dann immer nochmal aufspalten muss, ist mir ein Rätsel.


Bisher habe ich in diesem Thread aber auch noch keine Teilewünsche von Nichteisenahnern gesehen? (sorry falls ich was ÜBERsehen habe, der Thread ist schon sehr zerpflückt).

Ich seh das ja so: Wenn ein anderer AFOL fragte ob ich seine Petition nach, sagen wir mal, sandgrünen Maccaronis unterstützen würde. Warum sollte ich das nicht tun? Ich baue zwar gar nicht in sandgrün, und mag die Farbe auch nicht besonders, aber was schadet es mir den AFOL Kollegen zu unterstützen? Beim nächsten Mal hilft er mir dafür vielleicht bei meiner Petition nach Schiffsrümpfen in dark purple! Und am Ende stehen wir Seite an Seite auf irgendwelchen Ausstellungen und haben zusammen Spaß.


Wir hacken uns hier gegenseitig die Augen aus anstatt uns zu unterstützen. Ich weiß nicht ob das ein Problem von 1000Steine ist, oder generell ein deutsches. Und dabei wissen wir noch nichteinmal ob LEGO jemals auf unsere Wünsche eingehen wird! In ausländischen Foren sehe ich ein solches Gezänk übrigens auch nicht.

Und wenn es tolle Vorschläge gibt die nicht direkt mit Eisenbahn zu tun haben, ich würde sie befürworten. Vielleicht kann ich die Teile dann irgendwann selber gut gebrauchen.


Bei 9V Schienen und Motoren habe ich keine Hoffnung, ebenso bei Monorail. Aber bei alles was irgendwie noch im Rahmen des Möglichen ist, sollten wir einfach zusammenhalten! Für alles Andere ist unsere AFOL Gemeinschaft (also der harte Kern hier) einfach zu klein!


So, und jetzt bitte eure Teilewünsche, egal zu welchem Thema.


Allgemein bin ich da ganz bei dir - ich unterstütze ich jeden Teilewunsch in jeder Farbe. (Außer bei Lugbulk, wo man sich dieses Jahr für fünf Teile entscheiden musste...) Du hast also meine vollste Unterstützung für deine Dark-Purple-Bootsrümpfe-Petition! (Wie baust du die in deine Züge ein ) Dass du hier bisher keine Teilewünsche von "Nichteisenbahnern" gesehen hast, liegt vermutlich daran, dass der Thread "Züge - was wünschen wir uns" heißt. Das implizierte mir jetzt nicht, dass hier allgemeine Teilewünsche gefragt sind. Oder doch? Möchtest du dieses Fass in diesem Thread wirklich aufmachen? Dann trage ich meine Ideen gerne dazu bei

Grüße

Matthias



TrainTraum gefällt das


James1987
01.02.2019, 20:41

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+1Re: Züge - was wünschen wir uns

Micha2 hat geschrieben:

Ja, und zwar empirisch an eigenen Kindern und den uns besuchenden Freunden.

Der von mir als Quatsch betitelte Teil Deines Postings bezog sich aber darauf, dass etwas für das Spiel wichtig/interessant sei, weil es auch in der Realität eine wichtige Rolle hat. Und dazu stehe ich immer noch, das ist völlig hanebüchener Unsinn.
Gegenbeispiel: Fussball ist für viele in verschiedenen Formen wichtig. Oder Sport allgemein. Wo sind die vielen Fussball-Sets? Wo die angemessene Zahl an Lego-Fitnessstudios? Rrrrichtig...gibt's nicht, weil vom Spielwert her vermutlich langweilig (obwohl ich die damalige Sports-Serie, insbesondere die Basketball-Sachen, zugegebenermaßen richtig gut fand).


Eine Eisenbahn hat aber nun ein mal Spielwert, da sie sich, ja- selbstständig bewegen kann, man sie be- und entladen kann, etc...

Sorry aber der Vergleich hinkt. Ich habe auch nicht behauptet, dass jedes Spielset einen Bezug zur Realität haben muss, was man ja an Elves, etc. sieht, aber Eisenbahnen sind in den USA wie in Europa omnipräsent und Kinder (ja, auch ich habe "Marktforschung" betrieben, wenn wir uns auf diesem Level nähern wollen) lieben Eisenbahnen.



TrainTraum gefällt das


Lego3723
01.02.2019, 21:42

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+2Re: Züge - was wünschen wir uns

Schienen sollte man einzeln in den Shops kaufen können. Da können die diese in einer grossen Kiste im Hintergrund lagern.



IngoAlthoefer , JuL gefällt das


DAN42BR
01.02.2019, 22:15

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Züge - was wünschen wir uns

HALLO
Wenn man die Beiträge so list ist der !!!extreme Frust !!!! über nicht verfügbare Teile so hoch das sich nur wenige noch beteiligen!
Viele sind auf Fremdherstellen umgesattelt, ich fürchte für Lego ist es zu spät!
Ich denke die Herren müssen wieder ein minus in der Bilanz haben damit sie wach werden!
Mein Kaufverhalten hat sich auf jedenfalls verändert, besorge mir nur 1 Sets im Jahr!
Alles andere sind nur Einzelsteine! Für mich wird das Hobby güstiger!


Gruß Franz

https://www.flickr.com/photos/104806638@N03/



Ossilego gefällt das


stephanderheld
01.02.2019, 23:24

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

+1Re: Züge - was ich mir von euch wünsche

Hallo Matthias,

oops

Dass du hier bisher keine Teilewünsche von "Nichteisenbahnern" gesehen hast, liegt vermutlich daran, dass der Thread "Züge - was wünschen wir uns" heißt.


Jetzt hast Du mich aber erwischt. Der ganze Thread ist so ausgeufert, daß ich das Wesentliche glatt übersehen habe

Danke für die Erinnerung, mea culpa. Ich bitte um eine harte aber gerechte Strafe



Ich hatte übrigens als Kind keine Lego-Eisenbahn. Mein Bruder und ich hatten die Eisenbahn von Playmobil. Und ich weiß nicht ob es da nichts entsprechendes gab, oder ob wir einfach nicht genug Geld hatten, aber mein Opa hat uns aus Holz einen Lokschuppen und ein paar Häuschen dazu gebaut. Ich weiß noch das da sogar Licht drin war, mit so kleinen Lichtschaltern. Dazu hatten wir ein Paar Weichen, zwei Personenwaggons. Einen Waggon mit einem Faß wo man sogar Wasser einfüllen konnte, einen Güterwaggon und später sogar noch einen Bauzug.
Wir haben da ewig mit gespielt, einladen, ausladen, Häuser löschen (und den Teppich nass machen), rangieren, Feuerwehreinsatz. Und dann verschwand die ganze Anlage wieder für Wochen unter dem Bett. Im Sommer wurde die Bahn auch mal im Garten aufgebaut, und zu Weihnachten um den Weihnachtsbaum.

Mit unserer Legostadt war es ähnlich. Wir haben die Strassenplatten durchmischt und uns jedesmal neue Stadtpläne einfallen lassen. Wir haben unsere Häuser platziert und neue Häuser dazugebaut. Später gab es den Flughafen und den Galax-Star Express, die erste Monorail. Und wenn wir genug hatten wurde alles wieder abgebaut und wir haben uns mit anderen Dingen beschäftigt.

Also ich weiß nicht ob es nur mir so ging, aber ich denke wir hatten eine schöne Zeit damals. Und die Sachen hatten einen hohen Spielwert. Haben sich Kinder wirklich so sehr verändert? Ich kann es nicht beurteilen.


Auf Ausstellungen habe ich übrigens immer wieder die gleichen Situationen erlebt, egal ob mit der 9V Eisenbahn oder der Monorail.
Die Leute bleiben stehen weil sich etwas bewegt. Dann fragen sie weil sie die Produkte nicht kennen. Und wenn das Interesse geweckt ist und die Besucher fragen wo man denn sowas bekommen kann, lautet die Antwort immer wieder sinngemäß:"Gibbet seit 20 Jahren nisch mehr, und kostet jetscht rischdisch Jeld"
Daher war ich immer davon ausgegangen, das ein potentielles Interesse für solche Produkte vorhanden sein müsse...


Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


TrainTraum gefällt das


8 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: