Micha2
31.01.2019, 14:03

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

+3Re: Züge - was wünschen wir uns

TrainTraum hat geschrieben:

Eisenbahnfans haben es leider - zumindest wirtschaftlich - verdammt schwer, etwas ordentliches zusammenzubekommen.

Denkt man da an dir Preise von 3€ pro Rad, 1€ je schwarzem Drehgestell und ebensoviel für eine Kupplung... und berücksichtigt man, dass es keine vernünftigen Eisenbahnfenster zu guten Preisen gibt, so schreckt das mutmaßlich einige Afols vom Bauen ab!

Dann wäre doch Thomas' Vorschlag der absolut sinnvollste.
Denn auch wenn Lego Zugsets heraus brächte würdet Ihr sie nicht kaufen, da es Euch zu viel Brimborium ist, was Ihr mitkaufen würdet, obwohl Ihr doch nur die Räder etc... wollt.
Und wenn Ihr sagt: "Nö, ist mir nicht zu viel Brimborium, der Rest außenrum geht halt in den allgemeinen Steinevorrat" - na, dann könnt Ihr ja auch die aktuellen Sets kaufen.

TrainTraum hat geschrieben:
Überdies könnte Lego das Thema gewiss reizvoller gestalten: Ein paar Brücken, neue Schienen, einen Tunnel... richtig gute Züge...
würde man da viel Herzblut hineinstecken, käme man soweit, dass Türen elektronisch geöffnet werden könnten; also automatisch.

Brücken? Tunnel? Wozu das denn? Ein Tunnel ist ja quasi "tote Landschaft" - das hat ja gar keinen Spielwert, sondern einen rein gestalterischen Wert. Wer soll das denn kaufen? Doch nur AFOLs. Und die können es selbst bauen.
Gleiches gilt für eine Brücke. Wie lang? Worüber? Wozu?
Man muss doch schon auch sehen, dass der Hauptmarkt von Lego bzw. die Hauptzielgruppe Kinder und vllt. noch Jugendliche sind. Welches Kind kauft denn einen Tunnel???

TrainTraum hat geschrieben:
Hält dann ein exakt getroffener Zug am top gestalteten Bahnhof; das wär doch was, oder nicht?

Für Eisenbahn-Liebhaber sicherlich.
Dem Rest der Lego-Zielgruppe dürfte es total schnuppe sein, ob ein bestimmter Zug exakt getroffen ist oder nur so ungefähr ähnlich ist.



TrainTraum , Dalek Sur , JuL gefällt das


Gesamter Thread: