Lok24
27.01.2019, 19:46

+48Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo zusammen,

Hier mein erstes Dampflokmodell , angelehnt an eine Heeresfeldbahnlok HF 110 C

[image]


Zum Vorbild
Das Original ist geradezu winzig mit einer Länge von nur 6,60m ohne Tender. Zum Vergleich: Die bekannte „kleine“ dreiachsige BR 80 (schönes Modell von HoMa) misst im Original mit 9,80 die Hälfte mehr. Deswegen ist das Modell auch nur grob an das Vorbild angelehnt. Die meisten der Loks sind verschrottet, aber einige gibt es noch, eine betriebsfähig z.B. im Frankfurter Feldbahnmuseum

Das Modell
Die Lokführerseite

[image]


Der Tender

[image]


Die Lok ist vorne 6w, ab der Mitte und der Tender 7w.

[image]


Das Ungewöhnlichste dürfte der (nicht bewegliche) Antrieb sein.
Folgende Teile sind nachgebildet:
- Zylinder
- Kolbenschutzrohr
- Kolbenstange
- Kreuzkopf
- Treibstange
- Kuppelstange
- Gleitbahn
Mehr hat auch das Original nicht (dafür fehlen die Steuerungsteile alle)

[image]


Die Technik
Das Modell sollte langsam fahren und ist deswegen mit dem hoch untersetzen L-Motor ausgestatte, der im Fahrerhaus steht. Davor ein SBrick und das Gegengewicht.

[image]


Auf den 4 AZMEPs ruht die Kabine

[image]


Da als Räder die Original-LEGO-Eisenbahnräder fungieren, die keine PIN-Löcher haben, scheidet die Kraftübertragung über eine Kuppelstange aus.
Um die Kraft überhaupt auf die Schienen zu bringen ist ein Allrad-Antrieb eingebaut.

[image]


Im Tender befinden sich der Batteriekasten und die Kabelweiterleitung zu einem optionalen Entkupplungswagen, den ich auch in Rüsselsheim und St. Augustin gezeigt habe.

[image]


Es handelt sich also insgesamt um einen Kompromiss zwischen Modellnachbildung und fahrfähigem Modell, deswegen auch die optisch störenden Kupplungen und Abweichungen vom Vorbild..

Fremdteile
Ja, ein paar Unterlegscheiben im Getriebe
Pappe + Klebeband, um den Motor und den SBrick zu tarnen
Sticker



[image]



Grüße

Werner



11 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Lok24
28.01.2019, 08:19

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Editiert von
Lok24
28.01.2019, 08:47

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Nein, habe ich auch nicht böse aufgefasst.
Und die Frage ganz falsch verstanden:
Die Verbindung zum Tender in den S-Kurven war das "Problem", besonders beim Rückwärts fahren.

Zum Thema: nein, es sind 6 ganz stinknormale Lokräder.
Die Blinddriver von BBB ligen auch hier, die haben auch ein Loch für die Kupplstange.

Aber es sollte diesmal ein "nur"-LEGO sein.
Das war meinen Vorgabe für mich, Modelle mit BBB finde ich auch gut
Man muss ja alles dazuschreiben.....



TrainTraum
28.01.2019, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Moin Werner,

deine Lok gefällt mir sehr gut!

Wie sieht es mit der Zugkraft aus?

Eine andere Frage noch:

Ich sehe einige Teile, wie die schwarzen Fenster oder die roten Kupplungen, die im Einzelteilkauf ja schon relativ teuer sind.

Wie viel hat dich der Bau der Lok so im groben gekostet? ...Oder hast du tatsächlich überwiegend aus deinem bereits vorhandenen Steinefundus gebaut?

Auf den Fotos sehen alle Teile so schön neu aus


(Ich frage, weil ich gerade selber am Überschlagen meiner Projekte bin - und feststelle, dass mich wohl schon eine Lok ohne Räder und Motor um die 100€ kosten wird... :-( )

...und dann die Unmengen der Bahnfenster :-o


Naja, du hast die Herausforderung der Teilebeschaffung augenscheinlich sehr erfolgreich gemeistert!


Liebe Grüße

Niklas


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Regelmäßig Impressionen und Experimente mit meiner Sammlung/ aus und im Lego***
Videos hier: https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?
Bilder u.A. hier: https://www.flickr.com/photos/182216114@N02/


Lok24
28.01.2019, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Editiert von
Lok24
28.01.2019, 09:21

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo,

TrainTraum hat geschrieben:

Wie sieht es mit der Zugkraft aus?

Das Modell wurde genau für diese Ausstellung und die Automatik-Anlage gebaut.
Damit waren die Gleislängen klar, und die drei Wagen zieht sie.
Durch den Allrad-Antrieb und das Gewicht im Kessel geht das sehr gut.

TrainTraum hat geschrieben:
Wie viel hat dich der Bau der Lok so im groben gekostet? ...Oder hast du tatsächlich überwiegend aus deinem bereits vorhandenen Steinefundus gebaut?

Ich baue anders. Tatsächlich kommt ganz viel aus dem Fundus.
Was dann fehlt wird einzeln nachgekauft.

Dabei sind dann immer auch Steine, die schon länger auf der Wanted List stehen, deswegen kann ich nicht genau beziffern was auf ein einzelnes MOC entfällt.
Aber das ist mir auch egal, weil ich dafür so gut wie keine Sets kaufe.

Insgesamt habe ich im letzten Jahr ungefähr 180 € für Teile ausgegeben,
dazu ein EV3 für 270 €, , das war das einzige Set im ganzen Jahr.

TrainTraum hat geschrieben:
Auf den Fotos sehen alle Teile so schön neu aus
Neue Kamera


Grüße

Werner



Sir Kleini
28.01.2019, 15:19

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Servus Werner!

Eine schöne Lok haste da gebaut! Mir gefällt der Detaillierungsgrad sehr gut, der Kessel hätte vielleicht noch eine Leitung mehr vertragen, aber das ist Nietenzählerei.

Was mich da eher stört ist die Spurweite. Die 6/7 wide werden maßstäblich schon passen, die Lok ist ja auch in echt wesentlich schmaler als Regelspurloks, aber die Spurweite ist beim Original nunmal 600/ 750/760mm, wenn ich das jetzt richtig herauslesen konnte. Das hat mich in meinem Gefühl bestätigt, dass ich finde, dass der Rahmen und die Räder zu weit rausstehen. Klar, ich versteh deinen Gedankengang dahinter, dass die Lok auf normalen Lego-Gleisen fahren können soll, aber es schaut halt, wenn man ein Bild vom Vorbild im Kopf hat, ein bisschen komisch aus, wenn du verstehst, was ich meine.

Was mir allerdings noch sehr gut gefällt, ist das Gestänge. Auch wenn es nicht funktionstüchtig ist, die Optik ist Top .

Gruß,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


MiBra
28.01.2019, 17:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo
Eine sehr schöne Dampflok hast du da zusammengezimmert, und dazu auch noch das Innenleben. Tolle Lok!!!

Und nun kommt das Aber, 2 Fehler sind dir unterlaufen. Jedenfalls in Bezug auf deine Vorbildwahl. Als erstes wäre da die Rahmenkonstruktion, die HF110c war aus Gründen der besseren Umspurbarkeit als Aussenrahmenlok ausgelegt, von den Rädern sollte man also nur das untere Viertel sehen. Außerhalb dess Rahmens sind lediglich Gegengewichte und Triebstangen angeordnet. Allerdings wüsste ich nicht wie man das bei deiner Baubreite realisieren sollte.

Der 2te Fehler ist der Dachüberhang vorne an der Kabine, er ist in meinen Augen zu gross. Ein typisches Merkmal der Loks war dass vorne fast überhaupt nicht überstehendes Dach, dagegen war an der Seite zum Schlepptender bei den meisten Loks der Übergang sehr gross.

Wie gesagt eine tolle Lok die mir sehr gut gefällt, und die Anmerkungen kamen einfach aus meiner Liebe zu dieser Loktype.

MfG
Michel



Lok24
28.01.2019, 19:10

Als Antwort auf den Beitrag von MiBra

Editiert von
Lok24
28.01.2019, 19:31

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo,

Was soll man sagen? Du hast mit allem recht.

MiBra hat geschrieben:

Jedenfalls in Bezug auf deine Vorbildwahl. Als erstes wäre da die Rahmenkonstruktion, die HF110c war aus Gründen der besseren Umspurbarkeit als Aussenrahmenlok ausgelegt, von den Rädern sollte man also nur das untere Viertel sehen. Außerhalb dess Rahmens sind lediglich Gegengewichte und Triebstangen angeordnet. Allerdings wüsste ich nicht wie man das bei deiner Baubreite realisieren sollte.

Ganz einfach: man stellt sie auf 2 Noppen breite Gleise. Dann kann man das so bauen.

MiBra hat geschrieben:
Der 2te Fehler ist der Dachüberhang vorne an der Kabine, er ist in meinen Augen zu gross. Ein typisches Merkmal der Loks war dass vorne fast überhaupt nicht überstehendes Dach, dagegen war an der Seite zum Schlepptender bei den meisten Loks der Übergang sehr gross.

Der ist hinten auch sehr groß.

Aber hier noch ein paar Schmankerl:
Der Rahmen ist durchbrochen, man kann unter dem Umlaufblech durchsehen.
Der Kessel liegt nicht auf dem Umlaufblech auf, man kann auch da durchschauen.
Die Wasserkästen sind nicht mit dem Kessel verbunden, hier ist ein Spalt.
Und: es hat ein Übergangsblech zum Tender.

So. Jetzt Du

MiBra hat geschrieben:
Wie gesagt eine tolle Lok die mir sehr gut gefällt, und die Anmerkungen kamen einfach aus meiner Liebe zu dieser Loktype.

Ja, ich hatte mir die zu Modellbahnzeiten gekauft und selber zusammengelötet, ich war erschüttert, wie winzig die ist. Auch neben meinen anderen Schmalspurloks.

Aber!
Ich hatte geschrieben "in Anlehnung" an.
Warum habe ich dann die "gebaut"? Weil es wenige so kleine Schlepptenderloks gibt, und die Anlage die ich mit hatte war winzig. Und besser als im Tender ist der Batteriekasten nirgendwo aufgehoben.
Genug der Ausreden.

Aber mir gefällt sie auch, und ich weiß auch um die Unzulänglichkeiten und Kompromisse. Schön, dass sie Dir gefällt.

Grüße

Werner



Lok24
28.01.2019, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Servus,

lies mal hier und meine Antwort:
https://www.1000steine.de...amp;id=414354#id414354

Ist halt schwierig, vielleicht bau ich nochmal als Standmodell mit Außenrahmen - oder in GROSS?

Grüße

Werner



MiBra
28.01.2019, 19:52

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo

Vor Jahren hatte ich an der Lok versucht, ging aber nicht wirklich über ein W.i.p. hinaus.
Mein Test auf BS
Ohje lange ist's her.

MfG
Michel



DAN42BR
29.01.2019, 21:21

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo Werner
Schönes Modell !
In Die Anlage fügt sich das Modell sehr gut ein!
Frage : Was ist das für ein Teil zwischen den Triebstangen
ein Gummi ! ( grau und dünn )
Gruß Franz



Lok24
30.01.2019, 07:33

Als Antwort auf den Beitrag von DAN42BR

Re: Schlepptenderlok HF 110 C

Hallo,

vielen Dank.

Das ist ein Stück Original LEGO 12V-Kabel!

Grüße

Werner



Gesamter Thread: