TrainTraum
28.12.2018, 20:16

+25Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Guten Abend,

nachdem ich mich vor kurzem hier neu vorgestellt habe, ist es jetzt Zeit für meinen ersten Beitrag, denke ich.


Nachfolgendes Projekt ist eigentlich ganz simpel und bautechnisch völlig banal - aber irgendwie doch verrückt.


Erstmal wie ich dazu gekommen bin: Ich hatte bzw. habe Unmengen an 9v Kurven und an den alten Schwellen der 12v Bahn. Vor ein paar Jahren habe ich nach selben System schon einmal einen Turm gebaut - dieser war nur recht bescheiden. Irgendwann an der Uni packte mich der Reiz - und ich wollte sehen, was noch so geht.

Naja, nun ist ein Projekt entstanden, dessen begrenzende Ressource tatsächlich mal die Decke ist - rein von den Kurven ausgehend, hätte der Turm wohl auch 7 Meter hoch werden können (bei selbiger Bauweise).

So, nun solltet ihr aber erstmal sehen, wovon ich eigentlich rede... Bilder sagen ja meist mehr als tausend Worte


[image]


[image]


[image]



***sind die Bilder zu groß? Falls ja, wie könnte man jene verkleinern?***

In Bewegtbild:

(recht laut)


Inwiefern ist nun die Wohnungsdecke die rettende Ressource?

[image]



2,30 Meter komprimiert auf wenige Centimeter... (Mitsamt Zügen wie der Santa Fee)

So war ich heute doch etwas zittrig - mir kam beim erneuten Aufbau alles viel wackeliger vor - (ist mir deutlich mehr aufgefallen)

Ich habe mich sogar getraut, die 10133 nach ganz oben zu stellen - jedoch nicht im Fahrbetrieb.


Naja, die Decke scheint die Energie bzw. die Schwingung ganz adäquat aufzunehmen. Gestern bewegte sich der obere Bereich noch enorm, heute ist jener ganz ruhig.

Ungeachtet dessen kommt es im mittleren Segment zu Schwankungen von deutlich mehr als 1cm.

Warum nicht alle Züge fahren: Einige Gleise hatte ich vorher noch nie genutzt - die hätten also erst vorher noch eingefahren werden müssen; ist so leider etwas schlecht. Durch den Einsturz sind die "schlechten" Kurven nun leider überall verstreut.


Demnächst werde ich den Turm ggf. noch einmal zu einem Spiral - Doppelturm umbauen. (Dafür jedoch müsste der Weihnachtsbaum wohl weg)


Soweit erstmal dazu.

Jetzt geht's wieder ans Gebastele; ich hoffe, dass der Trum nicht erneut unkontrolliert (d.h. mit Zügen) zusammenbricht.


Danke für's Leben & Kommt gut ins neue Jahr


Liebe Grüße


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


0001
28.12.2018, 20:44

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Hammerbilder tolle Arbeit.



Lego3723
28.12.2018, 20:46

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Coole Idee. Solltest aber vor dem nächsten Aufbau mal mit einem Statiker über Erdbebensicherheit sprechen. Dann wird es funktionieren.



TrainTraum
28.12.2018, 20:50

Als Antwort auf den Beitrag von 0001

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Dankeschön


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


TrainTraum
28.12.2018, 20:54

Als Antwort auf den Beitrag von Lego3723

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Gerne doch, wenn du einen empfehlen kannst, der kostenlos einen Rat abgibt


Grundsätzlich besteht tatsächlich der Wunsch, das ganze noch großer zu gestalten. Es wollen ja alle Kurven einmal verbaut werden.

Das wird jedoch aus Zeit - und Geldgründen erst im August realisiert.


...den Rat eines Elektrikers könnte ich ebenfalls gebrauchen, die Züge stoppen immer wieder in regen Abständen.

Ich hatte schon die Vermutung, dass es an irgendeiner Stelle zu Kurzschlüssen kommt. ...könnte aber auch ein defekter Motor sein ... oder der 12v Trafo ist überlastet...


Jedes Lego Set, um das eine Legoeisenbahn fahren kann, lässt sich bestens mit dem Bahnthema kombinieren


***Solltet ihr zufällig Langeweile und Interesse an Bahnvideos haben, wäre hier ein Link - solange ich bei meinen Legos bin, gibt es regelmäßig Updates :-)***
https://www.youtube.com/c...7bIJ8xiC6BRhJpgALOm7A?


IngoAlthoefer
28.12.2018, 21:28

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower ... 21 Züge auf nur 1m² fahren ...

Hallo Traintraum,

da hast Du mich und wohl viele andere auch hier gut
überrascht. Super Idee, toll umgesetzt!

Du magst es nicht glauben, aber beim Schauen Deiner beiden
Werkstatt-Videos hatte mich am meisten der kleine Kreis mit
dem fahrenden Zug in Video 2 beeindruckt. Da dachte ich noch:
davon müsste er mehr haben ...

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Lego3723
28.12.2018, 21:40

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Ich kann da leider nicht helfen. Gibt es keine Person aus der Bauindustrie in Deinem Umfeld?



stephanderheld
28.12.2018, 22:50

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Hallo,

wir hatten ja schonmal kurz bei den Youtube-Kommentaren das Vergnügen (Stichwort: Lange Züge bei ABSolut Steinchen)

Sehe ich das richtig, daß Du alle diese Züge mit nur EINEM 12V Trafo laufen lassen möchtest???
Ich denke da liegt das erste Problem begründet.

Die Lego-Trafos, egal ob der 9V oder der 12V, liefern jeweils nur 700 mA Strom. Das reicht im besten Fall für zwei (2!) Motoren unter Last. Bei weniger Last können es auch ein paar Motoren mehr sein, aber der Geschwindigkeitsabfall ist dann schon spürbar.

Also nicht mehr als 2-3 Züge mit einem Trafo laufen lassen, dann sollte es gehen sofern die Schienen und die Kontaktstellen zwischen den Schienen sauber sind und gut leiten.

Alternativ könntest Du auch einen stärkeren Trafo verwenden. Am einfachsten ist es, das externe Netzgerät des 9V Trafos gegen ein leistungsfähigeres zu tauschen. Die im Trafo verwendeten Bauteile sind bis 1,5 A ausgelegt. Das wäre schonmal mehr als das Doppelte des Originals. Und keine Sorge, bei Überlastung schaltet sich der Trafo ab, bis die Bauteile wieder runtergekühlt sind.

Bei meinen langen Zügen habe ich ein Netzteil mit 5 A an einem modifizierten Trafo benutzt. Das funktioniert mit Originalteilen dann nicht mehr.


Zur Statik:
Die Seitwärtsbewegung ist wirklich beträchtlich. Mich wundert ein wenig daß das überhaupt so lange gehalten hat. Da Du die Ecken zwischen den Vertikalen Säulen und den horizontalen Schienenebenen mit deiner Bauweise und mit dem Material nicht biegesteif genug wirst ausbilden können, rate ich zu Querversteifungen, sprich Diagonalen.
Falls Dir das jetzt nicht viel sagt, schau Dir mal ein X-beliebiges Baugerüst in deiner Umgebung an. Dort wirst Du immer diagonale Versteifungen finden die entweder in einem Gerüstfeld zick-zack mässig nach oben durchlaufen, oder von ganz unten bis ganz oben in einer Geraden durchlaufen. Je mehr Versteifungen, desto stabiler wird die ganze Angelegenheit. Ausserdem sollten die Querversteifungen in beide Richtungen abspannen. Eine Bildersuche mit dem Stichwort "Baugerüst" und "Aussteifung" sollte da anschauliche Ergebnisse liefern.

Viel Spaß beim tüfteln.


Gruß

Stephan


Es ist niemals zu spät für eine glückliche Kindheit


Dalek Sur
28.12.2018, 23:00

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Abgefahren!


Dunkle Grüße!

E Sapientia Rebellis!
Lost unknown member of the Cult of Skaro.


ensignx
28.12.2018, 23:04

Als Antwort auf den Beitrag von TrainTraum

Re: Train-Tower - oder wie man 21 Züge auf nur 1m² fahren lässt... + Horrorszenario

Mutige Aktion

Nicht nur wegen der Katze *g*

2x2 Steine über 2m übernander Stapeln gibt nicht wirklich stabilität. Die Züge entwickeln ja noch ne norme Schwungkraft, auf dem Video deutlich zu sehen wie sich der Turm nach rechts wölbt. Mit Technic Bricks bekäme mans sicher stabil hin, aber soviel zeug hat man ja nicht mal eben rumliegen



29 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: