railtobi
21.12.2018, 17:12

+3552 8055 - Die Stromlinien 52

Liebe Legosteiniker, Legostenisten und Gesteinigte,

Ich will euch hier ein MOC zeigen, welches schon vor längerer Zeit entstanden ist. Und natürlich gibt es dazu eine Geschichte, die lautet folgendermassen:
Die Ersten Dampfloks, dich ich baute waren die beiden 52er. Damals deutete ich an, dass ich eventuell nochmal irgendeine andere Variante der 52 außer Kriegslok und DB Lok bauen würde, vielleicht ja eine 52.80 Reko oder eine Kondens 52. Aber direkt nach dem Moc entstand erstmal das Picknick an der Ruhr mit der 23 und Nadja und Tobi. Wenn wir mit Nadja Lokbücher wälzten, gefielen Ihr immer die Stromlinienloks wie die 10, die 05 oder 01.10 und 03.10. Bau doch mal so was sagte Sie! Die 10er zu bauen machte wenig Sinn, HoMa hat sie schon zweimal verwirklicht, darauf wartet niemand mehr (die 05 gibt es glaube ich von MONTEUR). Und für die vollverkleideten Varianten wurde ich damals nicht recht warm. Aber da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Es gibt eine Stromlinien 52!

[image]


Also baute ich Sie damals, wieder mit einer kleinen Nadja/Tobi Szene, allerdings in grau, in Ermangelung an den entsprechenden, dunkelblauen Steinen. Und so passierte es, dass ich Sie nie zeigte, bis ich mir ein Herz fasste, und die entsprechenden Teile in gelb und blau bestellte, um die Lok umzubauen !

[image]

[image]


Aber Warum gibt es eine Stromlinien 52 ???
Also, es handelt sich hier um die 52 8055, eine DDR Rekolok welche im Originalzustand von den Eisenbahnfreunden Zollernbahn betrieben wurde, später diente Sie als Ersatzteilspender. Aus diesem Schicksal erlöste sie die schweizer Firma SLM (heute DLM), welche sich unter Leitung von Roger Waller zum Ziel gesetzt hatte, eine moderne Dampflok zu bauen, für Einmannbetrieb, welche Abgaswerte besser als eine Diesellok erzielen könne, bei ähnlicher Leistung. Man entschied sich in den späten 90er Jahren für die 52 8055 und begann mit der Modernisierung: Kegelförmige Rauchkammertür, Stromlinienschürze, Isolation des Kessels (Dicke 150mm), komplette Rollenlagerung, neue Zylinder, ein Ölbrenner für Leichtöl, statt Kohlekasten ein Öltank auf dem Tender, und an allen Ecken und Enden wurden die neuesten Erkenntnisse der Dampftechnik eingebracht. Die Lok fährt ohne sichtbare Abgasfahne, man sieht in natura nur weißen Qualm, charakteristisch ist ihr fauchendes hochfrequentes Auspuffgeräusch, wohl verursacht durch den Brenner/Saugzug.

[image]

[image]


Geplant war, die Lok im historischen Orientexpress einzusetzen, deshalb die blau/schwarz/rote Lackierung mit gelben Zierstreifen. Leider wurden die Orientexpressfahrten bald eingestellt.
Diese Lok sollte also Vorbild für meine Legoumsetzung sein.
Die Lok basiert nicht auf meine beiden 52er sondern ist komplett neu konstruiert. Sie hat jetzt, genauso wie der Tender die korrekte Länge, auch der Achsabstand stimmt jetzt, zumindest bei der Lok. Beim Tender war das nicht möglich, da dieser beim Umbau mit einem PU Eisenbahnmotor versehen wurde.

[image]


Die ganze Lok ist ein wirkliches Snotmonster, besonders kniffelig war es, den gelben Zierstreifen durchgängig von Lok bis Tender zu bauen. Auch Fensteraufteilung bereitete mir sehr lange Kopfzerbrechen. Der Dampfer ist voll Weichen- und Kurventauglich, dafür ist die Laufachse um je einen Stein nach li. + re. Seitenverschiebbar an der drehbaren Deichsel montiert. In dunkelblau war es naturgemäß nicht ganz einfach, jedes Detail, so wie gewünscht umzusetzen, aber ich habe mein Möglichstes getan. Natürlich ist, wie in echt der Rahmendurchblick so gut wie frei, bis auf einen Druckbehälter und ein wenig Kleinkram. So einfach kommt man also zu drei 52ern!

[image]

[image]


Nun freue ich mich jedoch über jede Kritik wie auch jedes Lob, ich weiß, auch in echt scheiden sich an dieser Konstruktion die Geister! Ich denke mal, entweder liebt man diese „moderne“ 52 oder man findet sie einfach nur fürchterlich.

[image]


So weit erstmal,
Euer Tobi


In SNOT we trust !


Sir Kleini
21.12.2018, 17:53

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Editiert von
Sir Kleini
21.12.2018, 18:14

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Moin Tobi,

Mein Gott, ist das Original hässlich!

Dafür muss ich aber sagen, dass du die Lok wahrlich gut hinbekommen hast, in ihrer ungewöhnlichen Form und Farbgebung. In gewisser Weise gefällt es mir also quasi...?
Schwierig zu sagen, ich bin generell kein Fan von 52.80ern und erst recht kann ich mich nicht mit der 52 8055 anfreunden, aber ich erfreue mich an den Details zb am Kessel! Insgesamt sehr gut gebaut!
Bei den Drehgestellblenden am Tender warst du aber ein bisschen faul, oder?

Edit: Fehlt am Tender nicht das 3. Spitzenlicht? Ist mir grade aufgefallen...

Grüßle,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Tenderlok
21.12.2018, 18:24

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

railtobi hat geschrieben:

entweder liebt man diese „moderne“ 52 oder man findet sie einfach nur fürchterlich.

Letzteres...
Aber das Modell ist trotzdem großartig, du hast die, äh, eigenwillige Optik des Vorbildes hervorragend getroffen!



railtobi
21.12.2018, 18:27

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Hallo Nick, ja, da war ich etwas faul..... Du hast recht mit dem Licht , hab ich glatt über sehen. Danke


In SNOT we trust !


railtobi
21.12.2018, 19:38

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Tenderlok hat geschrieben:

railtobi hat geschrieben:
entweder liebt man diese „moderne“ 52 oder man findet sie einfach nur fürchterlich.

Letzteres...
Aber das Modell ist trotzdem großartig, du hast die, äh, eigenwillige Optik des Vorbildes hervorragend getroffen!

Danke danke danke


In SNOT we trust !


Thomas52xxx
21.12.2018, 20:14

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Sowohl die Idee des Vorbilds, als auch die Umsetzung des Modells finde ich klasse. Für beides gilt: Schön, dass sich jemand daran gewagt hat.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


railtobi
21.12.2018, 20:16

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Danke Thomas, einen Vorteil hat dieses Unikat ja, ich habe wohl auch die einzige Umsetzung in Lego !


In SNOT we trust !


railtobi
21.12.2018, 20:59

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Und danke René, für die Korrektur! Ich hatte ursprünglich geschrieben "BR 52 8055", das ist natürlich falsch, es gibt die BAUREIHE 52 (BR 52), die spezielle Lok heißt natürlich einfach 52 8055, ohne BR.

Danke


In SNOT we trust !


Sir Kleini
21.12.2018, 21:41

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

railtobi hat geschrieben:

Ich hatte ursprünglich geschrieben "BR 52 8055", das ist natürlich falsch, es gibt die BAUREIHE 52 (BR 52), die spezielle Lok heißt natürlich einfach 52 8055, ohne BR.


Ich kam mir zu besserwisserisch vor, wenn ich dich drauf hingewiesen hätte. Um so besser, dass du es selbst bemerkt hast.


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


railtobi
21.12.2018, 21:44

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: 52 8055 - Die Stromlinien 52

Sir Kleini hat geschrieben:

railtobi hat geschrieben:
Ich hatte ursprünglich geschrieben "BR 52 8055", das ist natürlich falsch, es gibt die BAUREIHE 52 (BR 52), die spezielle Lok heißt natürlich einfach 52 8055, ohne BR.


Ich kam mir zu besserwisserisch vor, wenn ich dich drauf hingewiesen hätte. Um so besser, dass du es selbst bemerkt hast.

Klaro, aber im Eifer des Gefechtes....


In SNOT we trust !


22 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: