brickquick
18.12.2018, 13:32

Konformitätserklärung von Lego

Moin,

hat schon mal jemand eine "Konformitätserklärung" von Lego beantragt ?
wenn ja, wie geht man da vor ?
gibt es so etwas für jedes Produkt ? oder für eine Produktgruppe ?
wusste bis heute gar nicht das es so etwas gibt


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


Navigation
18.12.2018, 13:44

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Re: Konformitätserklärung von Lego

Das gibt es und das ist nichts, was man mal eben so irgendwo runterlädt oder ausgestellt bekommt. Wem sollst Du denn die zur Verfügung stellen?

LG,
-Rene


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | flickr


Dirk1313
18.12.2018, 13:55

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Editiert von
Dirk1313
18.12.2018, 13:59

+1Re: Konformitätserklärung von Lego

Google ist Dein Helfer „declaration of conformity lego“

Führt u.a. zu diesem Link:
https://www.lego.com/cs-c...-group/product-safety/

Das sollte Dir doch gut helfen. Hier mußt Du ausfüllen für welches LEGO Produkt Du die Konformitätserklärung benötigst.

Hier ein Beispiel für das Vestas Set:
https://www.lego.com/assets/ecerts/10078843.pdf

Bei „product number“ die Setnummer eingeben. Dazu noch Dok-Typ (EU) und Sprache (deutsch) auswählen und los gehts.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


ThomaS gefällt das


brickquick
18.12.2018, 14:08

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Konformitätserklärung von Lego

AMZ


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


brickquick
18.12.2018, 14:09

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Konformitätserklärung von Lego

SUPI, danke
funktioniert gut, aber nicht mit DUPLO


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


Dirk1313
18.12.2018, 14:12

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Re: Konformitätserklärung von Lego

Es gibt von LEGO auch generelle Konformitätserklärungen - hier:

https://www.lego.com/en-u.../conformity-statements

Vielleicht reichen die?


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


Olli
18.12.2018, 14:17

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Re: Konformitätserklärung von Lego

brickquick hat geschrieben:

AMZ


Amazon wollte die von mir neulich auch haben für wahllos gesperrte Artikel (nur für mich gesperrt). Nach einigem Hin und Her und gefühlten 2 Dutzend sinnloser Mails ging es wieder. Auch ganz ohne Konformitätserklärung.

Gruß Olli



Dirk1313
18.12.2018, 14:22

Als Antwort auf den Beitrag von Olli

Re: Konformitätserklärung von Lego

Olli hat geschrieben:

brickquick hat geschrieben:
AMZ


Amazon wollte die von mir neulich auch haben für wahllos gesperrte Artikel (nur für mich gesperrt). Nach einigem Hin und Her und gefühlten 2 Dutzend sinnloser Mails ging es wieder. Auch ganz ohne Konformitätserklärung.

Gruß Olli


Prinzipiell ist es doch eine gute Sache dass Amazon danach fragt. Wenn man sich die zig China-Produkte ansieht die diese Konformitätserklärung (womöglich) nicht haben.

Ich sah dazu neulich einen TV Bericht, da ging es um Projektoren (Beamer). Die tauchen offenbar auf Amazon zu Hauf auf - alle ohne Konformitätserklärung.
Es gibt dann wohl andere Händler / Distributoren die sich bei Amazon darüber beschweren.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


brickquick
18.12.2018, 14:24

Als Antwort auf den Beitrag von Olli

Re: Konformitätserklärung von Lego

Teste gerade ob AMZ etwas für mich ist.
46 Euronen hat mich schon mal der Einstieg gekostet weil ich das Häckchen für EU übersehen habe.
Für die Gruppe Spielzeug bin ich gesperrt und muss eine Freischaltung beantragen. Dafür werden Rechnungen und diese Dingens-Erklärung verlangt + Fotos von allen 6 Seiten des Produktes.
Was für ein Aufwand


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


Olli
18.12.2018, 14:26

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Konformitätserklärung von Lego

Dirk1313 hat geschrieben:

Prinzipiell ist es doch eine gute Sache dass Amazon danach fragt. Wenn man sich die zig China-Produkte ansieht die diese Konformitätserklärung (womöglich) nicht haben.

Ich sah dazu neulich einen TV Bericht, da ging es um Projektoren (Beamer). Die tauchen offenbar auf Amazon zu Hauf auf - alle ohne Konformitätserklärung.
Es gibt dann wohl andere Händler / Distributoren die sich bei Amazon darüber beschweren.


Prinzipiell ist das natürlich eine gute Sache, wenn es denn wirklich um die gute Sache geht. Der Mitarbeiter am anderen Ende weiß aber meist gar nicht warum etwas nicht funktioniert und arbeitet mit den Standard Mailbausteinen. Und es ging ja nicht um irgendwelche Artikel, sondern um ganz normale Sets aus dem aktuellen Sortiment. Dafür hat Amazon selber auch keine Konformitätserklärung.

Gruß Olli



Olli
18.12.2018, 14:31

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Re: Konformitätserklärung von Lego

brickquick hat geschrieben:

Teste gerade ob AMZ etwas für mich ist.
46 Euronen hat mich schon mal der Einstieg gekostet weil ich das Häckchen für EU übersehen habe.
Für die Gruppe Spielzeug bin ich gesperrt und muss eine Freischaltung beantragen. Dafür werden Rechnungen und diese Dingens-Erklärung verlangt + Fotos von allen 6 Seiten des Produktes.
Was für ein Aufwand


Die Kategorie "Spielzeug" könnte noch wegen Weihnachten gesperrt sein. Da gelten andere Anforderungen an die Händler. Geht bis Anfang Januar. Vielleicht probierst du es danach nochmal.

Gruß Olli



brickquick
18.12.2018, 15:59

Als Antwort auf den Beitrag von Olli

Re: Konformitätserklärung von Lego

Ja, das stimmt, vor Weihnachten kann ich auf AMZ kein Spielzeug mehr verkaufen.
Komischerweise hat mein 1. und bisher einziger Auftrag aus Frankreich funktioniert (vielleicht ist dort LEGO kein Spielzeug )

Allerdings braucht man für eine Freischaltung "Spielzeug" wirklich 1 Produkt aus dieser Gruppe mit einer Konformitätserklärung.
Man kann z.B. einen Antrag auf Glibber-Spielzeug stellen, mit der dazugehörigen Rechnung + Konformitätserklärung + Fotos. Und bekommt dann die Freischaltung für die Gruppe und kann dann in dieser Gruppe ALLES (Spielzeug) verkaufen.
Wieder so eine Auflage die wirklich seeeehr sinnvoll ist.
Ich kann jetzt auch Glibberzeug verkaufen


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


Machoman
19.12.2018, 16:18

Als Antwort auf den Beitrag von brickquick

Re: Konformitätserklärung von Lego

brickquick hat geschrieben:

Ja, das stimmt, vor Weihnachten kann ich auf AMZ kein Spielzeug mehr verkaufen.


Amazon verkauft selber Lego und braucht keine Konkurrenz zumindest nicht solche bei der der Verdacht besteht (kleiner Anbieter) sie könnte günstiger verkaufen.



brickquick
19.12.2018, 19:56

Als Antwort auf den Beitrag von Machoman

Re: Konformitätserklärung von Lego

mmmh ...
ich könnte jetzt ja auch Glibberzeug verkaufen
wenn ich denn welches hätte
lt. Stiftung Warentest grottenschlecht abgeschnitten, aber die AMZ Lizenz hätte ich ja jetzt
ob man LEGO erhitzen, mit Weichmacher versetzen und dann Glibbermasse herstellen kann ?
wenn ich dann noch MODULEX Steine untermische kann ich dann auf die Kennzeichnung LEGO(R) verzichten ?
könnte ich bei AMZ unter "Baustoffe" anbieten
muss ich dann auch noch den Hinweis mit "Kleinteile" und "Magnete" geben ?
oder reicht es "für Kleinkinder empfohlen, hat beruhigende Wirkung, auf jeden Fall inhalieren"
Fragen über Fragen
diese 3 Kürzel I.. können einen schon sehr kreativ insperieren


Gruß
aus Münster
Christoph
http://www.steine-in-muenster.de


Gesamter Thread: