XoverBrick
10.12.2018, 15:25

+2Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hallo zusammen!

Ich war vor einigen Wochen auf der LEGO Fanwelt und bin besonders von der Modulanlage "Mit dem Zug durch Europa" angetan. Gibt es weitere LUGs, die LEGO-Eisenbahn-kompatible Modulanlagen haben oder bauen?

Ich würde mich gerne bei einer Eisenbahn-Modulanlage anschließen (also nicht Monorail - dafür schlägt mein Herz leider nicht so sehr).

1. Gibt es Standards für solche Modulanlagen? (Ich glaube, bei MoRaSt gibt es welche)
2. Gibt es vielleicht sogar Mitglieder hier, die sich dafür begeistern lassen?
3. Kennt ihr denn ggf. LUGs, wo man mitmachen kann?

Liebe Grüße
XoverBrick

PS.: Hier einige Beispiele von "Mit dem Zug durch Europa" von der LEGO Fanwelt in Köln:

[image]

Mit dem Zug durch Europa (Gärtnerei)

[image]

Mit dem Zug durch Europa: Akropolis

[image]

Mit dem Zug durch Europa (Brückenbauwerk NRW)


Besuche mich auch auf Instagram: http://bricks.cologne


Garbage Collector , Walton gefällt das


Hamster
10.12.2018, 17:27

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hallo Xoverbrick,

Standards gibt es einige. Weit verbreitet ist der MILS Standard. http://www.abellon.net/MILS/ .
Etwas erweitert http://l-gauge.org/wiki/i...Reference_Instructions .
Auch ganz nette Beispiele http://cactusbrick.org/category/club-standards/ .


Gruß

Hamster


Das-Duo
10.12.2018, 17:35

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hallo XoverBrick
Es handelt sich hier um die Gemeinschaftsanlage des MBFR
L.G. Bärbel



XoverBrick
11.12.2018, 11:39

Als Antwort auf den Beitrag von Das-Duo

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hamster hat geschrieben:

Standards gibt es einige. Weit verbreitet ist der MILS Standard. http://www.abellon.net/MILS/ .
Etwas erweitert http://l-gauge.org/wiki/i...Reference_Instructions .
Auch ganz nette Beispiele http://cactusbrick.org/category/club-standards/ .


Super, danke - sehr interessant! Jetzt fehlen mir eigentlich ja nur noch Leute bzw. LUGs, denen man sich anschließen kann!

Das-Duo hat geschrieben:
Es handelt sich hier um die Gemeinschaftsanlage des MBFR


Schöner Zufall euren Namen hier zu lesen. Von eurer Anlage "Steinhausen" habe ich auch Fotos geschossen!

Die Frage ist, muss ich mich dann dem MBFR anschließen - und hat der MBFR auf jeder Ausstellung so etwas wie "Mit dem Zug durch Europa?"

---

Da ich ja auch einige Personen gesehen habe, die 1000steine.de als LUG angegeben haben (auf der Fanwelt), lassen sich ja ggf. auch hier Leute finden.


Besuche mich auch auf Instagram: http://bricks.cologne


Thekla
11.12.2018, 12:06

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

+3Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hi,

hier noch zwei Links, in denen das Thema angedacht wurde. Beide in Deutschland, was es wohl einfacher macht, sich anzuschließen:


1.
2.


Da ich ja auch einige Personen gesehen habe, die 1000steine.de als LUG angegeben haben (auf der Fanwelt), lassen sich ja ggf. auch hier Leute finden.


Das eine schließt das andere nicht aus. Sehr viele aus sehr vielen LUGs sind hier unterwegs.

Ich kann jetzt nicht für den MBFR sprechen, aber in der Regel muss man einer LUG nicht beitreten, um auf Ausstellungen mitzumachen. Einfach mal Kontakt aufnehmen.

Gruß
Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


Navigation , Brixe , XoverBrick gefällt das


XoverBrick
11.12.2018, 14:16

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Editiert von
XoverBrick
11.12.2018, 14:47

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Thekla hat geschrieben:

hier noch zwei Links, in denen das Thema angedacht wurde. Beide in Deutschland, was es wohl einfacher macht, sich anzuschließen



Hallo Thekla!

Vielen Dank! Jetzt habe ich sehr viel Input bekommen. Bis auf die Höhe bzw. den Untergrund unterscheiden sich die ganzen Standards ja nicht auf dem ersten Blick - zumindest in Bezug auf die Position der Schiene (mittig einer 16x16 Baseplate). Ich möchte ja zu Hause mein kleines Diorama haben und mich optional einem größeren Layout anschließen können.

Was mir im übrigen gut am MILS/L-Gauge gefällt: Die Schienen sind austauschbar und es wäre ohne großen Umbau möglich auf andere Schwellen zu setzen. Und das ohne das gesamte Kiesbett abzubauen. D.h.: Eine höhere Kompatibilität zu den Schwellen meiner Bilder der MBFR-Modulanlage.

Die Frage die sich mir dann noch stellt, worauf baue ich zu Hause: Direkt auf der Baseplate (LGOe) oder etwas erhöht (MILS)?

So sieht es bei mir derzeit ganz ohne Standards aus (eher kompakt und die Schiene ganz nah am Außenrand):

[image]



Ggf. baue ich die Art und Weise auch etwas um. Dass die zweispurige Auffahrt unten nicht fortgeführt ist, stört mich ein bisschen. Aber das ist eher aus Platzproblemen so entstanden.

LG
XoverBrick


Besuche mich auch auf Instagram: http://bricks.cologne


Das-Duo
11.12.2018, 18:00

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Noch mal Hallo

Unsere gesammte Eisenbahn Steinhausen bestand aus einen zusammen Schluss von 3 Vereinsmitgliedern.
Landschaft: Heiner und Bärbel
Drehscheibe und Bahnhof: Jörg und Christina
Häuser: Oliver bzw. Heiner Berg
Wir haben Samstag und Sonntag Patrik als Gast in unsere Mitte genommen.
Wir sind da recht offen, das wichtigste ist der Spass.
Unsere Anlage war nicht geplant, sondern gebaut
L.G.Bärbel



Thekla
11.12.2018, 18:27

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

+2Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

Hi,



Die Frage die sich mir dann noch stellt, worauf baue ich zu Hause: Direkt auf der Baseplate (LGOe) oder etwas erhöht (MILS)?


Ich würde mal sagen, Zu Hause kannst Du bauen, wie Du willst...

Ich bin jetzt nicht so der Eisenbahner, aber mit meinen "paar Tagen" Erfahrung: Falls Du planst, das ganze mal in eine Gemeinschaftsanlage auf einer Ausstellung einzubauen, kannst du ja die jeweiligen Anschlüsse, also die ganz rechte und die ganz linke Platte, ebenerdig gestalten und Dich dazwischen in jeder Höhe austoben. So ist ein problemloser Anschluss gewährt.

Gruß
Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


XoverBrick , Matze2903 gefällt das


dixip
11.12.2018, 19:14

Als Antwort auf den Beitrag von XoverBrick

Re: Frage: Modul-Anlage zum Mitmachen?

XoverBrick hat geschrieben:

Die Frage die sich mir dann noch stellt, worauf baue ich zu Hause: Direkt auf der Baseplate (LGOe) oder etwas erhöht (MILS)?


Also in punkto Kompatibilität kann man ja an möglichen Übergangsstellen recht leicht Abhilfe schaffen, sprich über 1 Baseplate schafft man ja bei den Schienen schon 2 Platten Höhe.

Erhöht zu bauen bringt ne Menge Vorteile:
- Schienen lassen sich einbetten z.B. für ne Straßenbahn, Bahnübergänge...
- es sind schönere, gebaute Straßen möglich, also entweder mit Fliesen oder quer verbauten Bricks
- man kann nach unten bauen, z.B. für Wasser oder auch einen angedeuteten Kellerzugang etc.
- wenn man mit LEDs und co rumspielt, hat man Platz für die Kabel
usw.

Zwei Punkte sprechen dagegen: Zeitaufwand und noch mehr: Geld

Ich glaube, bei den meisten Youtube-Videos mit Städten sehe ich doch Lego-Straßenbaseplates und ne sehr flache Welt

Viele Grüße
Dominik



Gesamter Thread: