Dirk1313
09.12.2018, 15:29

Editiert von
Dirk1313
09.12.2018, 15:36

+10LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Die Lego-Stiftung (LEGO Foundation) kündigt an Projekte für Kinder, die von der Rohingya- und Syrien-Krise betroffen sind, mit 100 Millionen Dollar zu unterstützen.

Mit den geförderten Projekten sollen die Kinder spielerisch lernen und die für ihre Zukunft erforderlichen Fähigkeiten entwickeln. Spielbezogene Aktivitäten könnten dazu beitragen, die nachteiligen Langzeitfolgen von Vertreibung und Trauma abzuschwächen. Die von Konflikten betroffenen Kinder würden so die Fähigkeiten erhalten, die sie benötigen, um im Erwachsenenalter ihre Gemeinschaften wieder aufzubauen.

Das Programm des Sesame Workshops ist eine Zusammenarbeit des BRAC (Entwicklungshilfeorganisation), des Internationalen Rettungskommitees (IRC) und des New York University’s Global TIES for Children und soll Kinder die durch die Krisen in den Regionen von Bangladesh und Syrien betroffen sind durch frühkindliches und spielbasiertes Lernen zu fördern.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung der LEGO Foundation (englischsprachig):
https://www.legofoundatio...syrian-refugee-crises/
http://www.sesameworkshop...syrian-refugee-crises/

Über die Flüchtlings-Programme des Sesame Workshops - das sind die, die die Sesamstraße produzieren, kann man auch z.B. auf Spiegel Online lesen:
http://www.spiegel.de/pan...-helfen-a-1235295.html


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Sonntag 18.10.2020 ab 14:15 LIVE: https://youtu.be/2RTNqO2YJ0A
2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online


LnSchmtt , Thomas52xxx , IngoAlthoefer , LegoUlmer , cubo , MTM , friccius , BricktoyStefan , JuL , heinz gefällt das (10 Mitglieder)


7 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

BricktoyStefan
10.12.2018, 12:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Hallo,

finde super das Lego da was macht.

Als ich die Überschrift gelesen habe, hab ich mich so gefragt wie lange es wohl dauert, bis selbst darauf ein negativer Kommentar kommt ... hat ja nicht lange gedauert

Lego hat 2017 im Übrigen über 320 Millionen Euro Income Tax bezahlt, kann man im Geschäftsbericht nachlesen, steht im Netz. Kann sich jeder runterladen. Da kommen dann u.a. auch noch die ganzen Abgaben für die Mitarbeiter hinzu, das dürfte auch nicht unerheblich sein und da landet ja auch einiges im Staatssäckle.

Wie gesagt, eine tolle Sache diese Aktion und nur weil sich TLG da vielleicht ein paar Steuern gespart hat, ist es nicht weniger toll, das Geld ist trotzdem weg, wie hier schon gesagt wurde, sie hätten es auch nicht machen müssen. Finde es schade und traurig dass selbst positive Nachrichten von manchen nur negativ kommentiert werden, als müsste man bei jeder Info mit Gewalt das Negative suchen ...

Das große Firmen Steuerschlupflöcher ausnutzen und versuchen so wenig Steuern wie möglich zu zahlen ist ja jetzt nicht neu und auch nicht überraschend, die Steuersätze sind einfach viel zu hoch und man zahlt an so vielen Ecken und Enden, das ja keiner auf Anhieb den großen Überblick hat. Einkommensteuer ist ja nur ein Teil, dann kommen noch Sozialabgaben, Lohnsteuer, Umsatzsteuer (vor der kann sich Lego auch nicht drücken und die wird immer im Land fällig), IHK, GEZ, Abgaben für die Entsorgung im Onlinehandel (verbindlich für alle ab 1.1.2019), usw. kommt auch öfter mal was neues hinzu, ja und wenn ich am Ende des Tages dann 5,50 Euro verdient hab und mir davon was kauf, gehen schon wieder 19% UST ins Staatssäckle und von dem Profit den der Händler an mir verdient hat, geht ja auch wieder was in Staatssäckle usw. und sofort. Also der Staat braucht sich da wirklich nicht beschweren, woher kommen sonst auch die ständigen Rekordsteuereinnahmen.

Nur meine Meinung, schönen Tag noch!
LG
Stefan



Dirk1313 gefällt das


karl.m.
10.12.2018, 14:30

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Hallo Rene und Thomas

es ist schon richtig, dass Strassen etc aus den Steuern der Rüstungsexporte genommen werden sollte. Aber es ist nicht richtig, dass eine Firma Geschenke etc in andere Staaten überweist, um damit den Gewinn im eigenen Staate zu drücken. Es mag viele arme Kinder in Syrien etc geben ( die auch die Hilfe von Lego brauchen), aber es gibt auch Tausende Kinder in Deutschland, Dänemark etc die genauso eine Hilfe benötigen. Aber an diese denkt niemand und dies ist schade.
Ich selber gebe jedes Jahr Sachspenden an Kinderheime, Kinderhospiz etc. und finde das es hier gut ankommt. Aber es muss jeder selber wissen, und mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren
Gruss
Markus
(karl.m.)



+1GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Steinemann gefällt das


Dirk1313
10.12.2018, 14:37

Als Antwort auf den Beitrag von karl.m.

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

karl.m. hat geschrieben:

es gibt auch Tausende Kinder in Deutschland, Dänemark etc die genauso eine Hilfe benötigen.


Genau. Und auch für diese Kinder werden Spenden gesammelt, auch die Lego Foundation beteiligt sich.
Das läuft dann auch wieder über gemeinnützige Organisationen wie z.B. die LUG FairyBricks.

Wenn sich jemand auf 1000steine findet der die Organisation übernimmt, dann kann ich gerne eine Kooperation mit Fairybricks anstoßen - die Kontakte habe ich.
Also nur zu: schickt mir eine PN oder Mail und dann schauen wir weiter!


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Sonntag 18.10.2020 ab 14:15 LIVE: https://youtu.be/2RTNqO2YJ0A
2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online


Steinemann
10.12.2018, 14:52
@karl.m.

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

karl.m. hat geschrieben:


Es mag viele arme Kinder in Syrien etc geben ( die auch die Hilfe von Lego brauchen), aber es gibt auch Tausende Kinder in Deutschland, Dänemark etc die genauso eine Hilfe benötigen. Aber an diese denkt niemand und dies ist schade.
Ich selber gebe jedes Jahr Sachspenden an Kinderheime, Kinderhospiz etc. und finde das es hier gut ankommt. Aber es muss jeder selber wissen, und mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren
Gruss
Markus
(karl.m.)


Die Rohingya- und Syrien-Krise ist halt derzeit werbewirksamer
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Brixe
10.12.2018, 15:25

Als Antwort auf den Beitrag von denneuenhassenalle

Editiert von
Brixe
10.12.2018, 15:26

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Hi Fuchs, der Architekt, Rotzlöffel, Wehrhannes I-MCCIX und wie du dich sonst noch genannt hast (ca. 4385 Accounts): du gibst wohl nie auf.



GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Mylenium
10.12.2018, 16:55

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Hamster hat geschrieben:

da LEGO zu den Steuervermeidern gehört wo sehr viel Geld stiften geht zahlen sie die paar Millionen aus der Portokasse. Wie wäre es wenn LEGO ganz normal Steuern zahlen würde wie jeder Arbeitnehmer oder kleine Betrieb?


Nun ja, ich sehe das zwar durchaus kritisch, aber überleg mal, wo wir heute ohne solche Spenden wären?! Ich glaube, dir ist gar nicht bewußt, wieviele Großkonzerne Geld und Ressourcen in Stiftungen stecken, die zwar nicht immer nur Gutes und Sinnvolles tun, aber doch irgendwie zum Funktionieren unserer Gesellschaft beitragen. Mag schon sein, dass wir in Deutschland im Gegensatz z.B. zur USA keine Philantropismuskultur (mehr) haben, aber deswegen sollte man jetzt keine Steuerneiddebatte anzetteln. Klar nutzen das viel Firmen schamlos aus, aber der Sinn ist ja nun mal dabei, dass der Staat durch Steuerersparnisse belohnen will, dass sich Unternehmen um Dinge kümmern, die der Staat nicht kann und will. Und damit landen wir doch auch bei einem wichtigen Punkt: Rate mal, wie viele Sozialleistungen, die wir heute als gegeben hinnehmen, angefangen haben?! Kranken- und Sozialversicherung sind auch aus dem Stiftungswesen entstanden. Also den Ball flachhalten, und wenigstens bei so einem Thema nicht rumgrummeln, selbst wenn auch ich der Meinung bin, dass LEGO derzeit wohl genug andere Baustellen hätte, als mit Großspenden auf die Kacke zu hauen. Andererseits sind bei all dem Elend in der Welt aber 100 Mille auch bloss ein feuchter Furz, also im Gesamtbild dann doch nur ein kleiner Tropfen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


ensignx
10.12.2018, 17:52

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: LEGO Stiftung spendet 100 Mio. USD

Hamster hat geschrieben:

Hallo Dirk,

da LEGO zu den Steuervermeidern gehört wo sehr viel Geld stiften geht zahlen sie die paar Millionen aus der Portokasse. Wie wäre es wenn LEGO ganz normal Steuern zahlen würde wie jeder Arbeitnehmer oder kleine Betrieb?


Das hätt ich, in Bezug auf Lego, auch gern näher erläutert.
Dass grosse Firmen versuchen Steuern zu sparen ist völlig legitim, das tut auch so ziemlich jeder Privatmensch. Entscheidend ist da die Frage nach der Legalität. Und da sind wir bei meinem Lieblingsthema. Auf prominente Steuersünder wird ja gern eingedroschen (hab ich auch erstmal kein Mitleid mit), aber wer ermöglicht dass denn erst? Wäre Merz damals mit seiner Idee "Steuererklärung aufm Bierdeckel" durchgekommen hättens viele Menschen leichter und Firmen schwerer. Ok, die Steuerberater müsst man alle umschulen. In der Pflege wird ja Personal gesucht...

Allerdings müsste man da idealerweise weltweit an einem Strang ziehen, naja soweit sind wir noch lange nicht.

"Steuern müssen nicht erhöht werden, Steuern müssen bezahlt werden."
(Volker Pispers)



4 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: