Basttii
07.10.2018, 00:56

Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Hallo zusammen,

baue gerade den Lego Kran 42009 (Modell ohne Elektrik Motoren) und komme gerade nicht recht weiter. Habe ein paar Problemzonen. Fange gerade bei Heft 4 an.

1. Die Lenkung: Ist es normal das sich die mittleren Reifen entgegengesetzt drehen? Also aus meiner Sicht nicht.. will man das Auto (den Kran) nach vorne fahren bremst das eine Rad das andere aus weil es sich entgegengesetzt dreht. Will man das Auto (den Kran) nach hinten fahren bremst das eine Rad auch wieder das andere aus weil es sich auch wieder entgegengesetzt dreht. Habe das Problem schon einige Schritte zuvor bemerkt aber ich dachte es gibt sich da die Lenkungen ja auch irgendwie entgegen lenken.. wobei das Sinn macht und man es auch von echten grossen Lkw s kennt.. !

2. Vorderreifen: Die Vorderreifen sind im Radkasten nicht mittig so das sich sie gar nicht anbringen kann. Meine Vermutung wäre das beim unteren Grundgerüst ein Lochbild nicht stimmt. Im Heft 1 auf Seite 51 gab es eine Kontrollstelle mit 3 gelben Stangen je Seite.. ! Diese Stangen konnte ich schon gar nicht laut Bauanleitung anbringen da irgendwas falsch war... ABER IRGENDWAS FALSCH AN DEN GELBEN STANGEN.. nicht an meinem bisher gebauten, da bin ich mit zu 1.000 % sicher.

Wäre für jede Hilfe dankbar.
Dankeschön für die Mühe.

Gruss aus Rosenheim,
Basttii.



12 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Basttii
10.10.2018, 22:44

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Huhu Leon,

mhm ja.. komisch ist das schon.. möglich ist alles, auch meinerseits!
Hier nochmal Bauplanbilder vom Zylinderblock mit den 4 Zahnrädern, hoffe es gibt keine Probleme mit dem Copyright?
Machen wir morgen weiter. Ich muss jetzt ins Bett. Gute Nacht.

[image]



Turez
10.10.2018, 23:10

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

+1Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Hallo Basti,

das Zahnrad, welches hier rechts im Bild auf die Achse geschoben wird, muss ein dunkelgraues sein. Dieser Zahnradtyp gibt nur die Drehung zum Motor weiter, dreht aber seine eigene Achse nicht mit. Damit verschwindet auch die bei dir aufgetretene Kopplung von Raddrehung und Lenkung.

Gruß
Jonas

[image]


[image]


Unterstütze diese Lok bei IDEAS und zeige LEGO, dass es wieder an der Zeit für eine richtige Creator-Expert-Eisenbahn ist! (Bild=Link)


Basttii gefällt das


Seeteddy
10.10.2018, 23:14

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

+1Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Hi Basti,

das dunkelgraue Zahnrad auf der Lenkungsachse ist ein Kupplungsrad. Es hat kein Kreuzloch in der Mitte sondern ist rund. Dadurch wird die Lenkung von diesem Rad nicht mitgenommen, bzw. die Lenkung kann normalerweise nicht die Drehung des Zahnrads blockieren. Es wird an der Stelle nur benutzt um die Kraftübertragung über die Achse der Lenkung friktionsfrei zu brücken. So wirkt die Drehung des Antriebsstranges nur auf die Zylinderwelle, bzw. umgekehrt, ohne dass die Lenkachse davon betroffen ist. Für die Lenkung kommt sicher noch ein anderes Zahnrad mit Kreuzloch, an anderer Stelle auf die Achse, womit dann die Lenkung angesteuert werden kann, ohne den Antriebsstrang zu behelligen.
Du hast garantiert das falsche Zahnrad an der Stelle verbaut!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Basttii gefällt das


MTM
10.10.2018, 23:53

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

+1mittlere Achse dreht entgegengesetzt - Lösung

Hallo du,

wenn sich eine Achse deines Autos entgegengesetzt dreht, hast du an dieser Achse das Differenzial verkehrtherum eingebaut.
Es muss also um 180° gedreht werden, damit das große Zahnrad des Differenzials auf der anderen Fahrzeugseite ist.


Beim Kran 42070 gab es Weihnachten 2017 hunderte solcher Anfragen beim LEGO Kundendienst.
Viele bauen wohl so, dass alle Differenziale in diesselbe Richtung zeigen - was bei einem drei- oder mehrachsigen Fahrzeug aber Blödsinn ist.

Gruß MTM


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Basttii gefällt das


LnSchmtt
11.10.2018, 01:58

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: mittlere Achse dreht entgegengesetzt - Lösung

Bei dem Kran ist es komplett egal wierum man das Differenzial verbaut.
Das ist nur Wichtig wenn das Fahrzeug mehrere Differenziale verbaut bekommt.



Basttii gefällt das


Basttii
21.10.2018, 12:15

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Hallo Turez, Seeteddy & MTM,

SORRY das ich mich erst jetzt melde.. !

@Turez:
habe mir das mit dem dunkelgrauen Zahnrad wie Du beschreiben hast soeben nochmal angesehen und dementsprechend
ausgebessert. Du hast recht gehabt, die Raddrehungen blockieren jetzt nicht mehr. Der Kran lässt sich jetzt problemlos fahren und auch in alle Richtungen
lenken.

@Seeteddy:
Stimmt, ja. Vielen Dank. Der Kran lässt sich jetzt einwandfrei fahren. Endlich kann ich weiterbauen. FREUUU.

@MTM:
ich habe ein normales Zahnrad mit Kreuzloch in der Mitte mit einem Kupplungsrad verwechselt. Jetzt gehts. :-)

Vielen vielen Dank an Euch,
Gruss aus Rosenheim.



Turez gefällt das


Basttii
06.01.2019, 15:52

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

HALLO,
jetzt weis ich nicht.. soll ich einen neuen Beitrag erstellen oder soll ich diesen 2Monate alten Beitrag wieder ausgraben. Naja,.. so alt ist er jetzt auch wieder nicht, denke es wird schon passen. Also bitte nicht auf mich schimpfen.

[image]


Das hier meine ich wenn ich von Drehmomentstütze reden, weis sonst nicht wie ich es nennen soll ??

Inzwischen habe ich festgestellt das mein Schwerlastkran ja doch mit Elektrik Motoren ist.
Irgendetwas stimmt mit den ausfahrbaren Stützen nicht ?? Im Motorbetrieb lassen sich alle nach aussen ausfahren (u. wieder einfahren) nur NACH UNTEN LÄSST SICH EINES NICHT ABSENKEN! Diese eine Stütze verhindert natürlich das absenken der anderen 3., es handelt sich dabei um die Stütze auf der Frontseite, Fahrerseite!
Ich habe es noch nicht versucht aber wenn ich jetzt mit dem Wissen den Kran wieder motorfähig mache, bei der einen Stütze die Drehmomenthalterung öffne, müssten sich die anderen drei Stützen zu 99,9% absenken lassen. Ich warte jetzt aber erstmal auf Antwort.

WAS MIR AUFGEFALLEN IST:
Einzeln (wenn ich bei 3 Stützen jeweils immer die Drehmomentstütze öffne) lassen sie sich alle absenken und wieder einfahren nur das eine auf der Frontseite tanzt aus der Reihe, hier dreht das schwarze dicke Zahnrad das auf dem kleinen grauen Zylinder mit dem orangenen Pin aufgesteckt ist entgegengesetzt der anderen 3 Zahnräder !??

Bevor ich jetzt weiteres erkläre... ich habe 2 Videos erstellt.
Erstes Video: bei dem die schwarzen Zahnräder auf dem kleinen grauen Zylinder drehen.
und Zweites Video: die Zahnräder die alles miteinander zum ausfahren und einfahren der Stützen verbinden.
Ich drehe das grosse sandfarbene Zahnrad an der Frontseite das ich im Video nochmal andeute IMMER in eine Richtung.
Vielleicht seht Ihr einen Fehler ??? Ich hoffe es. Ich erkenne da jetzt nichts da der Aufbau ja nicht exakt symmetrisch ist und ich nicht weis wie sich die einzelnen Stützen zueinander verhalten müssen. Ich hoffe Ihr wisst es, bestimmt.



Vielen Dank.



LnSchmtt
06.01.2019, 17:09

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

+1Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Vllt eines von den kleinen beigen Zahnrädern auf die Falsche seite neben dem schwarzen rad gesteckt?
Vergleich mal mit der anleitung.

Gruß Leon



Basttii gefällt das


Basttii
13.01.2019, 21:46

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)

Hallo LnSchmtt,

hast recht gehabt. Das beige Zahnrad bei dem die Stütze nicht ging war falsch herum eingebaut. Jetzt klappts.

Dankeschön. :- ))



Basttii
14.01.2019, 18:41

Als Antwort auf den Beitrag von Basttii

Re: Lego Kran 42009 (ohne Elektrik Motoren)


Bei der Stütze die nicht ging, war das beige Zahnrad falsch eingebaut. Deutsche Sprache schwere Sprache.



Gesamter Thread: